Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

61

Mittwoch, 28. Mai 2008, 18:02

So
Akku gemessen-> alles in Ordnung
BEC Spannung gemessen-> 5,06 V denke auch ok
könnte an der leeren Multimeterbatterie gelegen haben.... :wall: :shy:
Aber warum funktioniert es nun nicht? Wo ist die Fehlerquelle???
Wenn der Regler nun doch geht müsste es doch der Empfänger sein, oder der Sender ???
Gruß Steffen
Nachrichtensprecher fangen immer mit "Guten Abend" an und brauchen dann 15 Minuten, um zu erklären, daß es kein guter Abend ist. (Rudi Carrell)

62

Mittwoch, 28. Mai 2008, 18:23

mmh :shy:

Servos und Regler sind richtigrum am Empfänger angeschlossen :ok:
Das BEC funktioniert :ok:

Und trotzdem kein Lebenszeichen von den Servos ???
Normalerweise zucken die Servos kurz, wenn sie Strom bekommen. Auch dann, wenn sie kein Sendersignal bekommen.


Und Du bekommst weiterhin eine Fehlermeldung "gepiept", dass der Gasweg nicht stimmt?

Zitat

Noch eine Idee: An Deinem Gasknüppel ist doch hoffentlich die Rückstellfeder deaktiviert/ausgebaut, oder? Wenn der Knüppel in der Mitte steht ist klar, warum der Regler den Gasweg nicht richtig erkennt. Da ist ab Werk ein Standardweg programmiert, der bei den meisten Sendern passt, wenn der Gasknüppel auf Null steht.
Die Frage steht noch aus. Du hast die Federrückstellung auf Gas deaktiviter/ausgebaut? Und der Knüppel steht, wenn Du den den Regler einschaltest (den Flguakku anschließt) auch auf Null, also unten?
Falls nein, dann ist klar, warum der Regler piept. Die Servos müssten beim einschalten trotzdem Sttrom bekommen.

Kommst Du in beim Regler den Programmiermodus?

Matthias

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Matthias R« (28. Mai 2008, 18:25)


63

Mittwoch, 28. Mai 2008, 18:31

also Federn sind ausgebaut und Gasknüppel in unterster Stellung und im richtigen Mode

Ja es kommt eine art 'tüdelü' und dann das gepiepse im 2sek Takt (kein Gas Signal)
Knüppel unten.
Nein soweit ich das beurteilen kann kein Prog. Modus da sich die Länge der Töne 0 ändert.
Gruß Steffen
Nachrichtensprecher fangen immer mit "Guten Abend" an und brauchen dann 15 Minuten, um zu erklären, daß es kein guter Abend ist. (Rudi Carrell)

64

Mittwoch, 28. Mai 2008, 18:31

Zitat

Kommst Du in beim Regler den Programmiermodus?

Unwahrscheinlich wenn der Gasweg nicht passt. ;)

Jetzt am besten erstmal anderen Quarz probieren. Wenn das nicht hilft, anderen Empfaenger.
Gruss
Thomas
🖖

Vielleicht ist Wissen doch nicht die Antwort auf alles

65

Mittwoch, 28. Mai 2008, 18:37

Und wie soll man dann den Gasweg anpassen können, wenn er aus irgendwelchen Gründen mal nicht stimmt???

66

Mittwoch, 28. Mai 2008, 19:02

Normalerweit{s‚õnL-as ja. Im Notfall halt mal den Gaskanal am Sender in beide Richtungen voll aufmachen. Dann kommt man schon ins Setup.

Das ist aber hier wohl nicht das Problem.
Empfaenger, Quarz oder Sender im Eimer.
Gruss
Thomas
🖖

Vielleicht ist Wissen doch nicht die Antwort auf alles

67

Mittwoch, 28. Mai 2008, 19:05

Das Probnlem ist, dass beim Anstecken des Akkur>¯‡õtPlpt nix zuckt :shy:
Normalerweise muss da mal kurz was zucken, auch wenn kein gültiges Signal am Servo ankommt :shy:
Beim Penta ist das normalerweise so.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Matthias R« (28. Mai 2008, 19:07)


68

Mittwoch, 28. Mai 2008, 19:07

So und was soll ich nun tun???
Kann ich irgendwie einen anderen Defekt noch überprüfen?
oder sollte ich mich nun um einen neuen Empfänger bemühen?(Ist mir irgendwie das Warscheinlichste...)
Gruß Steffen
Nachrichtensprecher fangen immer mit "Guten Abend" an und brauchen dann 15 Minuten, um zu erklären, daß es kein guter Abend ist. (Rudi Carrell)

69

Mittwoch, 28. Mai 2008, 19:09

Nehm mal einem Empfänger aus einem Deiner anderen Modelle und guck, ob die Servos damit ein Lebenszeichen von sich geben ;)

Auf die Idee hätt ich eigentlich früher kommen müssen :shy:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Matthias R« (28. Mai 2008, 19:13)


70

Mittwoch, 28. Mai 2008, 19:12

Hi
Welchem anderen Modell??? Ich habe leider nur eines.... ;(
Steffen
Nachrichtensprecher fangen immer mit "Guten Abend" an und brauchen dann 15 Minuten, um zu erklären, daß es kein guter Abend ist. (Rudi Carrell)

71

Mittwoch, 28. Mai 2008, 19:25

uups, mein Fehler, jetzt hab ich Dich irgendwie verwechselt :dumm:


Hab gerade mal was ausprobiert: an einen funktionierenden Penta mit funktionierendem Quarz und funktionierenden Servos Spannung gelegt, ohne den Sender einzuschalten. Die Servos zucken beim Einschalten einmal.
Mit anderen Worten: Auf falls Dein Sender oder Senderquarz defekt sein sollte, muss was zucken.

Den Quarz kann ich leider nicht so einfach rausnehmen, den Empfänger hab ich eingeschrumpft nachdem ich den Quarz angesteckt hatte. Ich kann also nicht ausprobieren was passiert, wenn kein Quarz drin ist :shy:

Wenn Du den Regler an den Empfänger anschließt und einschaltest, musst Du auch an den + und - Pins der anderen Kanäle die BEC Spannung messen können, sind ja auf der Platine alle zusammengelötet.
Also haben die Servos auf jeden Fall Strom, sollten also beim Einschalten mal kurz zucken. Normalerweise auch dann, wenn der Empfänger an sich nicht funktioniert.

Es sieht mir irgendwie nach einem Empfängerfehler aus, zumal ja der Regler auch kein Signal bekommt mit dem er was anfangen kann :shy:
Allerdings ein etwas seltsamer Empfängerfehler, weil ja irgendwie garnix geht.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Matthias R« (28. Mai 2008, 19:35)


72

Mittwoch, 28. Mai 2008, 19:32

hm
Aber alles weist auf einen Empfänger defekt hin, oder?
Nachrichtensprecher fangen immer mit "Guten Abend" an und brauchen dann 15 Minuten, um zu erklären, daß es kein guter Abend ist. (Rudi Carrell)

73

Mittwoch, 28. Mai 2008, 20:15

Hast du den an allen Empfängeranschlüssen an Plus und Minus die 5V ?
Gruß aus
Wolfram

74

Donnerstag, 29. Mai 2008, 17:41

ja habe ich
aber das verwundert mich nicht, da die Stromanschlüsse auf so einer Bahre sind und so miteinander verbunden.
Welchen Schluss soll ich nun daraus ziehen???
Gruß Steffen
Nachrichtensprecher fangen immer mit "Guten Abend" an und brauchen dann 15 Minuten, um zu erklären, daß es kein guter Abend ist. (Rudi Carrell)

75

Donnerstag, 29. Mai 2008, 19:08

Zitat

Original von urban
ja habe ich
aber das verwundert mich nicht, da die Stromanschlüsse auf so einer Bahre sind und so miteinander verbunden.
Welchen Schluss soll ich nun daraus ziehen???
Gruß Steffen
Zumindest im Bereich der Steckerleisten ist es kein Kontaktproblem :shy:

Nur um die Servos als Fehler auszuschließen: Wenn nur der Regler am Empfänger angesteckt ist, geht auch nix, oder?




Ich denk du solltest mal Deinen Händler kontaktieren. Beschreib ihm die Situation und was du alles ausprobiert hast, dass das BEC (messbar) funktioniert usw.
Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit ist irgendwas am Empfänger defekt.

Zitat


Allerdings ein etwas seltsamer Empfängerfehler, weil ja irgendwie garnix geht.
:shy:

76

Freitag, 30. Mai 2008, 17:37

hi
Also ich habe jetzt erst mal überlegt weil grad der Senderakku läd.
Wenn doch an jedem + und - Zinken des Empfängers Strom ist , warum zucken die Servos dann nicht?? Sind die auch hin???
Habe noch nen anderen Servo hier liegen soll ich den mal testweise anschließen? Ist mir leider erst eben eingefallen...
oder geht der dann auch kaputt???
Gruß Steffen
Nachrichtensprecher fangen immer mit "Guten Abend" an und brauchen dann 15 Minuten, um zu erklären, daß es kein guter Abend ist. (Rudi Carrell)

77

Sonntag, 1. Juni 2008, 23:17

Wenn das BEC 5,x Volt liefert , kann da eigentlich nix kaputt gehen.
Eigentlich, aber Dein Technikproblem ist so seltsam, dass ich keine Prognose wagen will :shy:

Um das BEC als Fehlerquelle beim Testen des anderen Servos auszuschließen, kannst Du ja wieder mit einer Lipozelle oder einem Vierzelligen Empfängerakku versorgen, dann bist Du ganz sicher, dass die Spannung nicht gefährlich hoch sein kann.

Matthias

78

Dienstag, 3. Juni 2008, 20:09

Also habe nun das ganze procedere mit meinem anderen Servo ausprobiert.
Der hat beim anstecken (relativ) laut gezuckt (mit einer Lipozelle und mit BEC)
also die anderen Servos ausgebaut und angeschlossen.
Auch hier konnte ich nun ein kaum merkbares Zucken bemerken.(kann es sein das die Nano S wesendlcih leiser sind als ein blue arrow??)

Was sollte ich nun tun weil es bleibena nur noch Sender und Empfänger + Quarze über..
Wenn ich den Händler kontaktiere(*** -***********) was soll ich dem sagen bzw fordern, erwarten????

Danke für eure bisherige Hilfe
Steffen

Firmenname komplett anonymisiert. Matthias
Nachrichtensprecher fangen immer mit "Guten Abend" an und brauchen dann 15 Minuten, um zu erklären, daß es kein guter Abend ist. (Rudi Carrell)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Matthias R« (12. Juli 2008, 01:18)


79

Dienstag, 3. Juni 2008, 23:14

Hab ich dir hier bereits geschrieben: http://www.rclineforum.de/forum/thread.p…269#post2558269

Und als Ergaenzung wuerde ich die folgende Reihenfolge empfehlen:
- anderer Empfaenger mit anderem Quarz
Wenn das geht
- dein Empfaenger mit diesem Quarz

Und als Gegentest
- der andere Empfaenger mit deinem Quarz

Damit sollte sich der Uebeltaeter klar eingrenzen lassen.

Wenn schon der erste Test schiefgeht muessen wir uns auf den Sender stuerzen.
:w
Gruss
Thomas
🖖

Vielleicht ist Wissen doch nicht die Antwort auf alles

80

Mittwoch, 4. Juni 2008, 15:57

Zitat

Und als Ergaenzung wuerde ich die folgende Reihenfolge empfehlen:
- anderer Empfaenger mit anderem Quarz
Wenn das geht
- dein Empfaenger mit diesem Quarz

Und als Gegentest
- der andere Empfaenger mit deinem Quarz

sorry aber das verstehe ich nicht ! Anderer Empfänger??

ok danke hatte ich übersehen.

Gruß Steffen
Nachrichtensprecher fangen immer mit "Guten Abend" an und brauchen dann 15 Minuten, um zu erklären, daß es kein guter Abend ist. (Rudi Carrell)