Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 24. Juni 2008, 13:43

Elektro noob braucht hilfe!

Eigentlich eine dumme frage. ???
Der Stecker vom Regler der in Empfänger gesteckt wird is ausgeleiert,nu möchte ich diesen durch einen neuen ersetzen und dabei das Kabel etwas kürzen.
Spielt die länge des Kabels oder Lötstellen irgendeine rolle vorm Empfänger?

Gruß
offline,der Elektro noob ;(
(aber löten kann er :evil: )

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »offline« (24. Juni 2008, 13:46)


xels

RCLine User

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 24. Juni 2008, 13:47

Diese Kabel, welches du meinst, spielt in der Länge keine Rolle.
Das kannst du ohne Probleme kürzen und einen neuen Stecker draufmachen.

3

Dienstag, 24. Juni 2008, 13:51

ok,thx für die antwort.
Was würde man nur ohne Internet machen so dauerte die Antwort 5 Minuten
und ich kann mit gutem gewissen weiterbauen ;) :ok:

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »offline« (24. Juni 2008, 13:57)


4

Dienstag, 24. Juni 2008, 15:27

Je kürtzer das Kabel ist desto besser. Ich löte wenn hinter dem Motor genug Platz ist, den Regler sogar direkt an.

Hilmar

RCLine User

Wohnort: NRW-48149 Münster

Beruf: Designmodellbauer / Fachredakteur Bauplanmodelle bei FlugModell

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 24. Juni 2008, 16:41

Zitat

Der Stecker vom Regler der in Empfänger gesteckt wird


Zitat

Original von @Seb
Je kürtzer das Kabel ist desto besser. Ich löte wenn hinter dem Motor genug Platz ist, den Regler sogar direkt an.


Hier geht's um den Regler-Stecker zum Empfänger, nicht um die Verbindung Motor-Regler.

Wie dem auch sei,
solange Du einen neuen, nicht-defekten Stecker verwendest und dabei die Farbkennung beibehältst (Rot, Schwarz, Gelb bzw. Orange oder Weiß), ist ein Variiern der Länge kein Problem. Insbesondere Verkürzen ist nie schlimm.

Führe die Lötstellen sauber aus und versieh' jede einzelne mit einem Stück passendem Schrumpfschlauch.
Denk' dran, dass dieses Kabel auch für die Spannungsversorgung des Empfängers zuständig ist, denn ich gehe mal von einem BEC-Regler aus (also ohne seperatem Empfängerakku)?
Was Du hier vermurkst, stürzt irgendwann mitsamt Flugzeug zu Boden.

...aber Du schreibst ja, Du kannst löten, dann wird's wohl was.
:)


Herzlichst
Hilmar.
Bauplanbibliothek online: www.lange-flugzeit.de
Flugvideos, Bautipps und mehr: Youtube-Kanal

zettl57

RCLine User

Wohnort: München

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 24. Juni 2008, 19:57

Hallo,

löten ist ja gut und schön, crimpen jedoch besser.
Gruß

Christian

Hilmar

RCLine User

Wohnort: NRW-48149 Münster

Beruf: Designmodellbauer / Fachredakteur Bauplanmodelle bei FlugModell

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 25. Juni 2008, 00:25

wie jetzt - Kabelverbindungen untereinander??

Es gibt wohl Empfänger-Stecker-Sätze zum Pin-selber-Ancrimpen; das ist soweit in Ordnung. Vermutlich meinst Du das?


Herzlichst
Hilmar.
Bauplanbibliothek online: www.lange-flugzeit.de
Flugvideos, Bautipps und mehr: Youtube-Kanal

BlackJack

RCLine User

Wohnort: d-41236 Mönchengladbach D-52064 Aachen

Beruf: Student

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 25. Juni 2008, 01:34

wat is los crimpen soll besser sein als löten??? ja ne is klar crimpen ist zum einem nicht halb so stabiel wie na anstänfige Lötstelle und zum anderen ist der übergangswiederstand um ein vielfaches höher. Crimpen ist eigentlich ziemlicher misst und man sollte wen möglich alles löten. das ist und bleibt das sicherste!!!

Gruß

Jack
Your-Aerial-Pic.de

9

Mittwoch, 25. Juni 2008, 01:46

hi

Zitat

wat is los crimpen soll besser sein als löten ja ne is klar crimpen ist zum einem nicht halb so stabiel wie na anstänfige Lötstelle und zum anderen ist der übergangswiederstand um ein vielfaches höher. Crimpen ist eigentlich ziemlicher misst und man sollte wen möglich alles löten. das ist und bleibt das sicherste!!!


da hab ich wohl in meiner ausbldung etwas verpennt

oder zähl mal an einem kfz kabelbaum die löstellen :dumm:


Crimpen

Crimpen 2

grussssssssss
keiner meiner vögel ist mir am himmel hängen geblieben :prost:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »andres« (25. Juni 2008, 02:10)


Minihawk

RCLine User

Wohnort: Timbuktu

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 25. Juni 2008, 06:28

Die ohne Lötzinn erhaltenen Verbindungen sind wesentlich flexibler, teilweise haben die auch besseren Kontakt...
Und Lötzinn ist ein schlechterer Leiter als Kupfer...
Liebe Grüße
Hartmut

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »killozap« (25. Juni 2008, 07:41)


BOcnc

RCLine Team

Wohnort: 26349 Jade

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 25. Juni 2008, 07:52

Zitat

Original von BlackJack
wat is los crimpen soll besser sein als löten??? ja ne is klar crimpen ist zum einem nicht halb so stabiel wie na anstänfige Lötstelle und zum anderen ist der übergangswiederstand um ein vielfaches höher. Crimpen ist eigentlich ziemlicher misst und man sollte wen möglich alles löten. das ist und bleibt das sicherste!!!

Gruß

Jack


Leider brechen gelötete Anschlüsse gerne ab.

Gruß
Werner
Ich habe nicht genug Geld um billig einzukaufen.

zettl57

RCLine User

Wohnort: München

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 25. Juni 2008, 09:46

Hallo,

von der Ausgangsfrage ausgehend, würde ich einen ausgeleierten Pin aus dem
Steckers herausholen, den alten Pin abknipsen und einen neuen Pin ancrimpen
und dann möglichst in eine neue Kunststoffhülle einstecken. Und dann das Ganze
mit dem zweiten Pin.
Einzeln deshalb, damit man sich keinen Kurzen einfängt. :ok:

Dass Trennen und Anlöten eines Verlängerungskabels ist doch Pfusch.

Oder habe ich da was falsch verstanden?
Gruß

Christian

Heinz Stanek

RCLine User

Beruf: Steintechniker

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 25. Juni 2008, 10:37

Steckerkabel anlöten

Hallo Christian;

""Dass Trennen und Anlöten eines Verlängerungskabels ist doch Pfusch.""

Wenn das Pfusch ist, dann ist das, was Du schreibst Käse.

Denke bitte auch an jene, die mit Elektronikarbeiten nichts am Hut haben und eine sichere Verbindung erreichen wollen.
Ein Steckerkabel mit den passenden Gegenkabel zu verlöten, die einzelnen Drähte mit Schrumpfschlauch abisolieren und anschließend die drei Drähte mit Schrumpfschlauch zu schützen, finde ich in Ordnung.
Wenn man das ganze noch längenversetzt macht, wird die Verbindungsstelle auch nicht unnötig viel dicker.

Gruß von Heinz

zettl57

RCLine User

Wohnort: München

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 25. Juni 2008, 15:10

Hallo Heinz,

schau, ich betreibe seit 2 1/2 Jahren wieder Modellbau, nachdem ich als
Jugendlicher durch andere "Ablenkungen" aufhörte.
Von Haus aus Kaufmann, traue ich mir auch keine tieferen Eingriffe in die Elektrik
zu. Ein dreipoliges Kabel mit neuen Pins und Stecker zu versehen, das Ganze mit
einer Crimpzange für ca. € 15,-- ist jedoch technisch einfacher, als die ganze
Anstückelei mittels Löten. Vor allem braucht man die Zange immer wieder, wenn
man erstmal damit angefangen hat.

Bevor Du andere sinnlos kritisierst, besorg Dir vorher mal so ne Zange, mache
ein paar Crimpungen und dann reden wir weiter. :ok:

Edit zu meinem vorigen Beitrag: Einzeln muss man es nur bei zweipol.
Akkusteckern machen.
Gruß

Christian

BlackJack

RCLine User

Wohnort: d-41236 Mönchengladbach D-52064 Aachen

Beruf: Student

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 25. Juni 2008, 15:40

nur schlechte sprich Kallte Lötstellen brechne ich hallte ne anständiege lötstelle für weitaus sicherer als jeden Crimp den ich mache. Klar ist es zum teil nicht immer möglich zu löten und an einem stecker ist das auch sicher völlig ausreichend da hier das schwächste glied die Steckverbinfung und nicht die Crimpung ist aber bei vielen lastwechseln(stecker immer wieder ab und dran etc) ist löten einfach besser.

Gruß

Jack
Your-Aerial-Pic.de

16

Mittwoch, 25. Juni 2008, 15:58

Hehe,habe 10 cm abgeschnitten und Verlängerungskabel für Servos 0,25QMM 10CM BLUEL.GRAUPN dran gelötet und gut is,ich als Gas- u. Wasserscheisseinst. find es besser wie crimpen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »offline« (25. Juni 2008, 15:58)


BOcnc

RCLine Team

Wohnort: 26349 Jade

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 25. Juni 2008, 15:59

Zitat

Original von BlackJack
nur schlechte sprich Kallte Lötstellen brechne ich hallte ne anständiege lötstelle für weitaus sicherer als jeden Crimp den ich mache. Klar ist es zum teil nicht immer möglich zu löten und an einem stecker ist das auch sicher völlig ausreichend da hier das schwächste glied die Steckverbinfung und nicht die Crimpung ist aber bei vielen lastwechseln(stecker immer wieder ab und dran etc) ist löten einfach besser.

Gruß

Jack


Dann frage ich ich warum man nicht öfter lötet. Ist meistens einfacher in der Herstellung. Kabel zusammenlöten mit Schrumpfschlauch ist kein Problem. Aber dünne Kabel an solchen Steckern sind oft schnell an der Lötstelle gebrochen. Spreche da aus Erfahrung. Ich mache das nicht mehr.

Gruß
Werner
Ich habe nicht genug Geld um billig einzukaufen.

zettl57

RCLine User

Wohnort: München

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 25. Juni 2008, 16:28

Zitat

ich als Gas- u. Wasserscheisseinst. find es besser wie crimpen.


:ok: :D
Gruß

Christian

19

Mittwoch, 25. Juni 2008, 23:06

hi

Zitat

Gas- u. Wasserscheisseinst. find es besser wie crimpen


und ich als Elektroniker habe gelernt dass Crimpen in dem Fall besser als Löten ist

grussssssssssss
keiner meiner vögel ist mir am himmel hängen geblieben :prost:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »andres« (25. Juni 2008, 23:07)


Theis T.

RCLine User

Wohnort: Ruppertsberg

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 25. Juni 2008, 23:12

Das Problem ist nicht das die Lötstelle bricht, sondern die Kupferlitze direkt nach der Lötstelle, da dort ein übergang von sehr Fest zu sehr Flexibel vorhanden ist.

Frag mal einen Elektriker/Elektroniker was besser ist, gelötete "Ringkabelschuhe" oder ordentlich angequetschte Ringkabelschuhe wie es sich gehört, glaub mir, allein schon weil du wegen Löten fragst ,gibt es einen Satz heiße Ohren. ;)

Punkt ist: Eine ordentlich ausgeführte "Crimpung" ist IMMER einer selbst perfekten Lötung vorzuziehen. :ok:

Gruß Tobias