Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 25. Juni 2008, 13:28

Suche Extra oder Piper (Bausatz)

Moin,

bin neu hier, ich heiße Chris, bin 17 Jahre alt und habe RC-Erfahrung im Schiffs- und Truckmodellbau.
Ich möchte jetzt zum Flugmodellbau wechseln :)

Daher suche ich einen Bausatz (aus Holz), Spannweite etwa 180-220cm, soll ein Verbrenner eingebaut werden, kein Elektro.
Ich dachte an eine Extra oder Piper (J-3).

Budget für den Bausatz: etwa 150 EUR

Sollte ein wirklicher Bausatz sein, also kein Fertigmodell, da ja der Weg das Ziel ist und mir das Bauen an sich sehr viel Freude bereitet
:)

Hoffe, ihr könnt mir weiterhelfen.


Chris

lele

RCLine User

Beruf: schüler

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 25. Juni 2008, 13:30

erstmal herzlich willkommen im forum!

www.flugwerft.com

viele grüße

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »lele« (25. Juni 2008, 13:30)


3

Mittwoch, 25. Juni 2008, 18:19


4

Mittwoch, 25. Juni 2008, 19:28

Moin,

ja die Piper von SIG sind mir auch schon aufgefallen.
Mein Vater hat noch eine Clip Wing J-3 (spannweite 1400mm) im Keller rumliegen. Scheint qualitativ ganz gut zu sein und preislich ziemlich top. :)

Würdet ihr mir zur 1/4 oder zur 1/5 raten? Vom Transport dürfte beides kein Problem sein, aber der Motor der 1/4 wird wohl sehr viel teurer werden.


Chris

5

Mittwoch, 25. Juni 2008, 19:43

Wo werde ich etwa preislich landen bei der SIG Piper 1/5 ?

Bausatz: 150 EUR
Motor: 100 EUR
Tank: 15 EUR
Servos: 80 EUR

...

Was fehlt noch?


Chris

lele

RCLine User

Beruf: schüler

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 25. Juni 2008, 19:45

empfänger
sprit
prop
spinner
sonstiges kleinzeug

insgesammt bei etwa 600€

7

Mittwoch, 25. Juni 2008, 20:25

RE: Suche Extra oder Piper (Bausatz)

willst du den unbedingt mit so etwas großem anfangen? :w
Fliegergruß Christian

[SIZE=4]suche: VPP Blätter System SFW [/SIZE]

BlackJack

RCLine User

Wohnort: d-41236 Mönchengladbach D-52064 Aachen

Beruf: Student

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 25. Juni 2008, 22:20

ich denke auch das gerade für den anfanang die schaummodelle die eindeutig besser wahl sind!!! am anfang kommt man nun mal ein paar mal runter. wenn du sekundenkleber und aktivator mitnimmst kannst du gleich weiterfliegen bei nem Holzmodell ist mitunter wochenlanges reparieren nötig.

Ich habe nicht gegen Holzmodell und ab einer gewissen größe und motorisierung machen die auch sicher sinn aber für den anfang würe ich ein schaummodell nehmen.

da kannst du mit unter für 100€ das fliegen anfangen mit allem drum und dran. ist dann zwar ne einfach ausführung aber so ziemlich das besste wenn man erstmal reinschnuppern will.

Ich kann die Wildhawk von Conrad empfehlen(99€ RTF) damit habe ich das Fliegen vor 4 monaten gelernt und bin jetzt schon ganz gut dabei!!!

ein Holzmodell inbsondere in der Größe kannst du dir immer noch bauen.

Gruß

Jack
Your-Aerial-Pic.de

9

Mittwoch, 25. Juni 2008, 22:43

oder wenns er Holz will: www.hoellein.com :ok:
Fliegergruß Christian

[SIZE=4]suche: VPP Blätter System SFW [/SIZE]

Fliegerassel

RCLine User

Wohnort: Angermünde

Beruf: Erzieher

  • Nachricht senden

10

Freitag, 27. Juni 2008, 07:24

Chris hat doch recht klar formuliert, was er möchte. Oder? Warum kommen da eigentlich immer diese (entschuldigung) doofen Schaummodelle ins Spiel, wenn jemand eindeutig was aus Holz BAUEN möchte. Dass so eine Piper nicht unbedingt anfängertauglich ist, das ist ja richtig. Aber es gibt inzwischen Lehrer-Schüler-Systeme, mit denen man auch mit einer Piper das Fliegen lernen kann. Und die Bausätze von SIG sind wirklich gut...
Insofern: Immer ran und frisch gebaut, der Rest findet sich dann schon. Und wer viele Stunden in den Bau eines Modells investiert, wird es nicht sooo leichtsinnig bei alleinigen Flugversuchen versemmeln wollen. So viel Intelligenz unterstellen wir dem Chris jetzt einfach mal :evil:

Gruß Mirko
Meine Seite: www.fliegerassel-modellbau.de.tl

Real-Fly

RCLine User

Wohnort: Rinteln

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

11

Freitag, 27. Juni 2008, 10:32

Endlich mein einer der nicht nur diesen ARF Recylingflieger ( :wall: nicht übel nehmen)
will. :ok: :ok: :ok: :ok:
Gruß Pascal :ok:

Fliegt nicht gibs nicht ! :dumm: :dumm:
:ok:

Baupläne und anderes zum Modellbau http://www.modellbauplaeneonline.de.vu/

12

Freitag, 27. Juni 2008, 11:30

Sehr schön, ihr habt mich verstanden :) :ok:

Also mit SIG mache ich, denke ich mal, nichts falsch. Spannweiten von 2,5m sind für einen Anfänger zu viel, das leuchtet mir ein.
Aber Spannweiten bis 2,2m traue ich mir selbst zu. Bin auch gestern mit einem Kollegen geflogen (Lehrer-Schüler), J-3 mit 2,2m Spannweite. So etwas würde mir schon gefallen.

:ok:

Gehen wir von einer SIG J-3 Cub 1/5 aus (Spannweite 2,15m), empfohlener Motor 2-Takter 6,5-7,5 ccm, wo liege ich preislich bei einer zusammengebauten Piper?

Bausatz 150 EUR
Motor 80-100 EUR
Tank 20 EUR
Elektrostarter (einmalige Anschaffung) 30 EUR
Servos (4 Stück?? (1x Höhenruder, 1x Seitenruder, 2x Querruder (möglicherweise reicht auch 1 Servo für Querruder))
Wie programmiere ich meine Funke, sodass die 2 Servos für Querruder (die ja an einen Kanal müssen) entgegengesetzt laufen? Also wenn ich nach links lenke Servo 1 ausschlägt und Servo 2 entgegengesetzt und wenn ich nach rechts lenke Servo 2 ausschlägt und Servo 1 entgegengesetzt? (müsste eigentlich auch in meiner Bedienungsanleitung zu finden sein...)

Wie viel Stellkraft wird pro Servo benötigt? Ich gehe von etwa 5 Kilo aus, passt das?

Mein erstes Modell mit V-Motor: Wie reguliere ich den Verbrennermotor? Also wie erhöhe ich Drehzahl und wie mache ich ihn aus? (anmachen durch Elektrostarter, korrekt?)

Was haltet ihr von 2,4 Ghz Sender für Flugmodellbau? Sind Komplikationen zu erwarten?


Chris :)

Real-Fly

RCLine User

Wohnort: Rinteln

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

13

Freitag, 27. Juni 2008, 12:25

Als Servos reichen Stabile Standarts aus 5077BB und sowas vlt noch mit Metalgetriebe in den QR.
Den Motor regulierst du duch den Vergaser mehr Luft mehr Power genau wie bei Booten auch. Ausmachen hmm mache machen es so das sie die Trimmung ganz nach unten schieben oder den Benzinhahn zudrehen so läuft der Motor auch schön trocken.

Was für eine Funke hast du den ?
Bei dem meisten Empfängern kannst du z.B das eine QR Servo an kanal 3 und den anderen an 5 Stecken dann hast du es schon so wie es soll.

Also ich persönlich halte nix von 2,4 Ghz es läuft einfach zuviel auf dem Band (Kameras, Richtfunk), für Parkflyer und so gehts aber ich würde nie einen größeres Modell damit Fliegen.Ist nur wieder son Boom je mehr das Fliegen je Glücklicher bin ich
:D weil meine Kanäle dann frei sind.
Gruß Pascal :ok:

Fliegt nicht gibs nicht ! :dumm: :dumm:
:ok:

Baupläne und anderes zum Modellbau http://www.modellbauplaeneonline.de.vu/

14

Samstag, 28. Juni 2008, 17:42

:w

Zitat

SIG J-3 Cub 1/5 aus (Spannweite 2,15m), empfohlener Motor 2-Takter 6,5-7,5 ccm

Eine große Piper mit kleinem Zweitakter :shy:

Wenn das Modell leicht ist geht das zwar zum "scale" fliegen, aber es hört sich nicht scale an und der hochdrehende Motor mit relativ kleinem Propeller ist bei dem langsamen Modell eine grobe Fehlanpassung.
Lieber ein Viertakter ab ca. 11,5ccm.

Zitat

Motor 80-100 EUR
Eher x2 für den 4T mit Dämpfer. Gerade für einen Anfänger ist ein höherwertiger Motor besser. Das Fliegen ist am Anfang schon stressig genug, da ist es eine große Erleichterung, wenn man sich auf den Motor verlassen kann und nicht ständig auf der Suche nach einer funktionierenden Vergasereinstellung ist.

Zitat

Mein erstes Modell mit V-Motor: Wie reguliere ich den Verbrennermotor? Also wie erhöhe ich Drehzahl und wie mache ich ihn aus? (anmachen durch Elektrostarter, korrekt?)
http://www.ch-forrer.ch/Modellflug/Tipps…er-Einstieg.htm

Servos: simples Standardservo für's Gas, ansonsten Graupner C5077.

Zitat

Wie programmiere ich meine Funke, sodass die 2 Servos für Querruder (die ja an einen Kanal müssen) entgegengesetzt laufen? Also wenn ich nach links lenke Servo 1 ausschlägt und Servo 2 entgegengesetzt und wenn ich nach rechts lenke Servo 2 ausschlägt und Servo 1 entgegengesetzt? (müsste eigentlich auch in meiner Bedienungsanleitung zu finden sein...)
und weil das da garantiert drin steht kannst Du das selbst herausfinden ;)
Zumal jeder weitere Tipp dazu Kaffeesatzleserei ist, solange niemand weiß, welchen Sender Du hast :shy:


Zitat

Was haltet ihr von 2,4 Ghz Sender für Flugmodellbau? Sind Komplikationen zu erwarten?
http://www.rclineforum.de/forum/board.php?boardid=50&sid=
Meine persönliche Meinung: Abwarten. Das ist alles noch sehr frisch und niemand weiß welches der untereinander nichtkompatiblen(!!) System es in ein paar Jahren noch gibt (Stichwort Empfänger nachkaufen, Ersatzteile).

Zitat

Also ich persönlich halte nix von 2,4 Ghz es läuft einfach zuviel auf dem Band (Kameras, Richtfunk),
Unsinn, das ist alles digital signiert und stört sich gegenseitig normalerweise garnicht.
Die "Entlastung" des 35MHz Bandes ist in gewissen Grenzen ein Argument erstmal bei dem zu bleiben was man sowieso schon hat. Weniger Störungsgefahr durch Doppelbelegungen und nicht mehr belegte Nachbarkanäle :ok: :D

Wenn eine Neuanschaffung ansteht und die Entscheidung auf 35MHz fallen sollte, dann ist aber auf jeden Fall ein Sender mit Synthesizer UND eingebautem Kanal-Scanner mit Einschaltschutz im Fall von Doppelbelegungen zu empfehlen. Diesen Scanner gibt es z.Z. seltsamerweise nur von MPX und wie ich mir hab sagen lassen auch bei der Graupner MX-24.

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Matthias R« (28. Juni 2008, 17:59)


Cursor

RCLine User

Wohnort: Kerpen

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 29. Juni 2008, 08:29

Zitat

Original von Chris360
Wie programmiere ich meine Funke, sodass die 2 Servos für Querruder (die ja an einen Kanal müssen) entgegengesetzt laufen? Also wenn ich nach links lenke Servo 1 ausschlägt und Servo 2 entgegengesetzt und wenn ich nach rechts lenke Servo 2 ausschlägt und Servo 1 entgegengesetzt? (müsste eigentlich auch in meiner Bedienungsanleitung zu finden sein...)

Wie viel Stellkraft wird pro Servo benötigt? Ich gehe von etwa 5 Kilo aus, passt das?

Mein erstes Modell mit V-Motor: Wie reguliere ich den Verbrennermotor? Also wie erhöhe ich Drehzahl und wie mache ich ihn aus? (anmachen durch Elektrostarter, korrekt?)

Was haltet ihr von 2,4 Ghz Sender für Flugmodellbau? Sind Komplikationen zu erwarten?


Chris :)


Hallooooo !?
Noch keinem aufgefallen ?
Querruder haben kanal !2! und 5 ... !!! 2 !!! NICHT 3 ...
k1 gas
k2 qr links
(links kurve -> ausschlag nach oben = "thumbs up")
k3 höhe ( bei 2 hr servos k3 und k8)
k4 seite
k5 qr rechts
(rechts kurve -> ausschlag nach oben = "thumbs up")
[alles voorausgesetzt graupner anlagen]

also nochmals :
"Wie programmiere ich meine Funke, sodass die 2 Servos für Querruder (die ja an einen Kanal müssen) entgegengesetzt laufen"

!!! die 2 querruder - servos kommen NICHT an einem kanal !!!
sondern an : k2 und k5 !!!


"wie programmiere ich die funke" ?
- modell mit 2 querrudern ; der mischer kommt automatisch

zu dem verbrenner :
der o.g. link ist "das mass der dinge" ; durchlesen und verinnerlichen ;)

zu den 2,4 Ghz :
- kauf lieber eine digitale 35Mhz anlage ; die geschichte wird preiswerter solange du auf EINEM platz fährst und eine stammfrequenz beanspruchst .

die mc22er kriegst du momentan fast nachgeschmissen für kleines geld . mehr braucht normaler flieger nicht . nutze lieber den "run auf die 2,4 Ghz" aus und für das gesparte kannst dir lieber andere dinge holen die auch wichtig sind .

zu den servos :
5077er/8077er standart reichen bei der piper und der motorisierung alle male aus ...

zu der piper :
sie will gesteuert werden ...
seitenwindempfindlich...
verhält sich wenn sie "trainerlike" gesteuert wird wie ein sack muscheln in der luft ; wie ne alte oma ...

allerdings lernt man gleichzeitig kurven fliegen mit seitenausschlag
slippen beim landen falls der wind kurzfristig wechselt
usw.

kein typisches anfängerflugzeug , aber macht spass die kiste . eben ein klassiker .

wenn du noch keinen verbrenner hattest , würde ich persönlich zum 2tackter greifen (zig gründe , wäre aber ein neuer thread das thema)

gruß
peter

Real-Fly

RCLine User

Wohnort: Rinteln

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 29. Juni 2008, 11:15

Ja das mit dem Kanal 3 hab ich auch schon gemerkt ;) man steckt das immer so drann und achtet nicht drauf 2 oder 3.

Als Anfänger nen MC22 für nen Anfänger ? :shake:
Denke zum Anfang reicht auch nen ne MX16s z.b. oder selbst ne MX12 oder ne MC16/20 wenn mehr sein soll.

Mit dem Motor das seh ich auch also 9ccm sollten es schon sein, so ist auch mal nen notfallreserve da falls es mal nötig ist.
Gruß Pascal :ok:

Fliegt nicht gibs nicht ! :dumm: :dumm:
:ok:

Baupläne und anderes zum Modellbau http://www.modellbauplaeneonline.de.vu/

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Real-Fly« (29. Juni 2008, 11:19)


17

Mittwoch, 2. Juli 2008, 14:05

Moin :w

Wäre es nicht besser, noch eine Nummer kleiner einzusteigen und die Piper in 1/6 zu bestellen? Dadurch sinken auch meine Kosten (Motor, Servos) und im Falle eines Absturzes ist die Neuinvestition weniger hoch...

Was meint ihr? Piper 1/6? Ist die auch noch "gut sichtbar"? :D

Grüße,
Chris

18

Mittwoch, 2. Juli 2008, 17:26

1/6 wäre dann 179cm.
Das würde die Kosten etwas senken :ok:

Cursor

RCLine User

Wohnort: Kerpen

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 2. Juli 2008, 22:30

sichtbar ist sie alle male ... wie weit willst du wegfliegen ;oder wie hoch ?
knatschgelb auf himmelblau ist immer gut sichtbar ;)

grüssle

20

Donnerstag, 3. Juli 2008, 11:36

Moin,

ich dachte erstmal an maximal 50-80m Weite und 15m Höhe. Das ist natürlich erst der Anfang. ;)

Wie lang wäre die Piper eigentlich in 1/6 ?

Welcher Motor würde ausreichen? Ich würde sagen 2-Takt 6-7cm³


Chris