Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 2. Juli 2008, 20:37

Muss der Empfänger wirklich in Schaumstoff gepolstert werden?

Hallo zusammen
Muss man einen Empfänger in Schaumstoff einwickeln? Das hat ja nur der Vorteil bei einem Absturz das das Teil ev. noch heil bleimt. Ich würde ihne auch in Schaumstoff einwickeln, nun kann ich ihn aber nicht mehr mit Klettband befestigen. Ich meine bei den 3 Meter Kunstflugmaschienen sind die Empfänger auch nicht gepolstert?
Hangar:
T Rex 600 mit Hughes MD 500 :nuts: :nuts:
Funjet extrem :evil:
Sebart Katana s30e :ok:
Piper J-3 Great Planes Elektro :shy:
Hyperion Yak 54
Nimbus 3 Meter
Shocky Yak 55m :evil:
Bipie ==[]

2

Mittwoch, 2. Juli 2008, 20:45

ich hab keinen einzigen empfänger gepolster, ist noch nie was passiert. ich glaub es muss auch nicht unbedingt sein, verbessert mich wenn ich falsch liege :w
Flächenflieger und Bodenheizer :ok:

3

Mittwoch, 2. Juli 2008, 20:48

Hi,

kommt darauf an, was du für einen Antrieb hast, bei Verbrennern (besonders Benziner) wegen der Vibs eigentlich ein MUSS - die Platinen können das auf Dauer nicht ab.
Man kann ihn auch "freischwebend" auf Gummibändern lagern, die sollte man aber mindestens jährlich wechseln.
Gruß
Jörg

[SIZE=3]In Thrust We Trust[/SIZE]

[SIZE=1]Bell UH1-D mit Uni-Mechanik / Belt CP
Cessna 182
Piper Arrow II / Cup L4
Grob G 109
Pitts S1S
FW 190 A8 (ewige Baustelle)
Me 410 B3 (beim Zeichnen)[/SIZE]

4

Mittwoch, 2. Juli 2008, 20:53

Also Motor ist ein kleinen 4ccm 2 Takt Methanol. Aber bei den Grossmodellen sind es ja alles Benzinmotoren und der Empfänger ist nicht gepolstert.
Hangar:
T Rex 600 mit Hughes MD 500 :nuts: :nuts:
Funjet extrem :evil:
Sebart Katana s30e :ok:
Piper J-3 Great Planes Elektro :shy:
Hyperion Yak 54
Nimbus 3 Meter
Shocky Yak 55m :evil:
Bipie ==[]

5

Mittwoch, 2. Juli 2008, 20:54

Muss nich sein?

Also ich würde bei Benzinern schon was reingeben. Is ja nich der Aufwand.

Die Gummibandlösung ist sicher ein wenig übertrieben.
Aber wenn man den Platz hat.....es schadet sicher nicht

Wenn jemand sagt das er schon lange ohne gedämpften Empfänger mit Verbrenner rumfliegt, glaub ich ihm das auch.
...machs gut, und danke für den Fisch.

Theis T.

RCLine User

Wohnort: Ruppertsberg

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 2. Juli 2008, 20:56

Man darf auch nicht Empfänger mit Empfänger vergleichen, rein mechanisch sind da teilweiße Welten.

Gruß Tobias

7

Mittwoch, 2. Juli 2008, 20:59

macht es denn von Methanol zu Benziner einen Unterschied?? Von den Vibrationen her??
Bei mir ist nur das Porblem ich könnte den Empfänger einfach mit Klettband auf den Boden machen. Wenn ich Schaumstoff drum habe kann ich das ^nicht mehr, fällt jemandem gerade einen Lösung ein? Kann nicht irgendwie ein Gestell basteln, da zuwenig Platz, Der Empfänger muss also auf den Boden und er muss auch einfach auszubauen sein, da ich den Empfänger in verschiedenen Modellen verwende.
danke

ach ja falls das was zur Sache tut Empfänger ist ein Futaba R-147F
Hangar:
T Rex 600 mit Hughes MD 500 :nuts: :nuts:
Funjet extrem :evil:
Sebart Katana s30e :ok:
Piper J-3 Great Planes Elektro :shy:
Hyperion Yak 54
Nimbus 3 Meter
Shocky Yak 55m :evil:
Bipie ==[]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »jeolo13« (2. Juli 2008, 21:00)


8

Mittwoch, 2. Juli 2008, 21:24

Natürlich muß der Empfänger nicht vollständig eingepackt werden. Wichtig ist, dass er gegenüber der schwingenden Struktur entkoppelt ist. Wenn er also am Boden festgemacht werden soll, könntest Du ein dickeres Stück Moosgummi am Empfänger anbringen und dieses Moosgummistück über Klettband mit dem Boden verbinden.

An einer anderen Stelle sollte der Empfänger dann aber nichts berühren.

Gruß,
Günther
LS6-a, D-0616
robbe Arcus
Purist (nach Plan von jk-modellflug)
Falcon 56 MkII (Carl Goldberg)
MiG-15 (Art-Tech)

Leis_Patric

RCLine User

Wohnort: D-66849 Landstuhl

Beruf: Student MNT

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 2. Juli 2008, 21:39

Zitat

Original von jeolo13
Also Motor ist ein kleinen 4ccm 2 Takt Methanol. Aber bei den Grossmodellen sind es ja alles Benzinmotoren und der Empfänger ist nicht gepolstert.


Auch in den 3m Modellen werden die Empfänger irgendwie schwinggedämpft eingebaut. Lösungen dafür gibt es mehrere..aber einfach auf ein Brett schnallen tut keiner...das gäbe auf Dauer Probleme
Endlich Neues Update 23.1.2011 !


10

Mittwoch, 2. Juli 2008, 21:45

okay danke
ich werde mir das mal überlegen, und hoffe ich werde eine Lösung finden.
Hangar:
T Rex 600 mit Hughes MD 500 :nuts: :nuts:
Funjet extrem :evil:
Sebart Katana s30e :ok:
Piper J-3 Great Planes Elektro :shy:
Hyperion Yak 54
Nimbus 3 Meter
Shocky Yak 55m :evil:
Bipie ==[]

martini1806

RCLine Neu User

Wohnort: Amberg Opf

Beruf: Arbeitsvermittler

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 3. Juli 2008, 08:32

Als ich noch Verbrenner flog hab ich für Empfänger aus normalem Polsterschaumgummi (oder Mutters Küchenschwamm) ein "Kästchen" geschnitten, also mit Cuttermesser Ausschnitt rein, dass ca 5 mm Wand- und Bodenstärke übrig waren. Wenn man die Einschnitte für Seiten gemacht hat, kann man den Schaumgummi prima rasupfriemeln, mit leichter Cutterunterstützung rupft man sich passende Bodendicke locker zurecht. Hinten kleine Elnkerbung für Antenne und mit nem Tropfen Sek Kleber in Rumpf rein. Damit der Empfänger nicht rausfallen kann, oben 2 Streifen Schaumgummi und hält!

Gruß Martin
Zur Zeit:
Parabolic (robbe)
Mini Titan
BMI Vision
bestellt: micro excel und HET F15, EIT und Gnumpf

Modellbauknaller

RCLine User

Wohnort: Bensheim / Bergstrasse

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 3. Juli 2008, 12:29

Bei Modellen mit V-Motor sollte der Empfänger immer weich gelagert sein - so meine Meinung. Ob in Schaumstoff oder Gummiaufhängung oder.... ist egal!

Gruss
Alex

aerostar

RCLine User

Wohnort: Rhoihesse

Beruf: Kunststoffing.

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 3. Juli 2008, 12:40

Moin,

dickes Klettband (ca. 3mm) tut's auch. Das entkoppelt zumindest bei mir seit Jahren ausreichend. Wie schon erwähnt ist natürlich kein direkter Kontakt des Gehäuses zum Rumpf zulässig. :shake:

Martin
:ansage: [SIZE=2]Failure is not an option! [/SIZE] It's basically included. :D

Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 3. Juli 2008, 22:13

Quarze nehmen die Vibrationen gerne mal übel, Schwinggedämpft lagern ist daher fast schon Pflicht.
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

15

Donnerstag, 3. Juli 2008, 23:16

also ist das eher bei verbrennern pflicht ?!
Flächenflieger und Bodenheizer :ok:

neonerl

RCLine User

Wohnort: Starnberg

Beruf: Ingenieur

  • Nachricht senden

16

Freitag, 4. Juli 2008, 08:56

Bei mir haben vermutlich die hochfrequenten Schwinungen des Impellers den Quarz zerstört. Empfänger war nicht schwingungsgedämpft
Der Trüg scheint.

Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

17

Freitag, 4. Juli 2008, 12:38

Zitat

Original von nunukula
also ist das eher bei verbrennern pflicht ?!


Es ist ratsam :ok:
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

18

Freitag, 4. Juli 2008, 12:54

danke für die antwort, hab zwar nur elektro aber werde den ratschlag beherzigen ! :w
Flächenflieger und Bodenheizer :ok:

nockel

RCLine User

Wohnort: Warendorf

Beruf: Azubi zum Kaufmann für Spedition und Logistikdienstleistungen

  • Nachricht senden

19

Freitag, 4. Juli 2008, 14:07

also bei unseren modellen sind die alle in schaumstoff, verbrenner mit 3,5 ccm. einen absturz damals gehabt und teil ist völlig unversehrt geblieben.
Mein Hangar:

Twinstar 2

20

Freitag, 4. Juli 2008, 17:16

RE: Muss der Empfänger wirklich in Schaumstoff gepolstert werden?

Zitat

Original von jeolo13
Ich meine bei den 3 Meter Kunstflugmaschienen sind die Empfänger auch nicht gepolstert?


Doch, da sieht man es oft nur nicht, weil sie direkt auf doppelseitig klebendem moosgummi befestigt sind oder das komplette rc-brett in gummis oder schläuchen aufgehängt ist :ok:
[SIZE=2]Mit freundlichen Fliegergrüßen,Björn :w[/SIZE]