Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Twinente

RCLine User

  • »Twinente« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-93051 Regensburg

Beruf: Nachrichtentechnikerm.

  • Nachricht senden

1

Freitag, 18. Juli 2008, 20:36

V-Max

Hallo

kennt von euch noch jemand die V-Max von Thomas Buchwald ?

Es handelt sich hier um ein High Speeder der 1994 bereits um die 300 sachen
geflogen sein soll !

Bauplan gibt es noch im VHT Verlag für 9.-€

Mich Interessiert nun ob von euch jemand diesen Vogel Fliegt oder geflogen hat,
also euere Erfahrungen.

Twinente
happy landings

Twinente

RCLine User

  • »Twinente« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-93051 Regensburg

Beruf: Nachrichtentechnikerm.

  • Nachricht senden

2

Samstag, 26. Juli 2008, 10:15

Hallo

kann es wircklich sein das diesen Vogel keiner von euch kennt !

Ich werde es jetzt im Nachbahr Universum versuchen.

Twinente
happy landings

domi76

RCLine User

Wohnort: daheim

  • Nachricht senden

3

Samstag, 26. Juli 2008, 12:11

dieser hier ? V-Max

Ja, den hatte ich damals mal gebaut - ich erinnere mich noch lebhaft an die ganze Schleifarbeit, Oberfläche mit Papier gemacht, feingeschliffen, ganzes Füllerprozedere 2-k lackiert, poliert usw usw.....

Leider war ich damals nicht mit viel Glück gesegnet - das Modell war viel zu schwanzlastig, ich hatte falsch ausgewogen.
Schon beim Start wurd ich mit einem beherzten Dreher auf den Rücken begrüsst, allerdings war das Ganze abfangbar.
In der Runde, die er durchhielt war er schon mit dem damaligen 3,5er Heckauslass freudig flott unterwegs, beim umgehenden Gaswegnehmen im ihn irgendwie runterzubekommen ist er dann über die Fläche weg.

Seitdem wollte ich das Modell immer wieder mal neubauen, allerdings wenn dann aus Formen, das wäre nur noch einmal richtig Aufwand gewesen... tja und dann kam ne lange Pause.....

In Erinnerung habe ich noch, dass die runden Ausläufe zwischen Rumpf und Tragfläche richtig Aufwand bescherten, und ich bei dem irgendwann hätte stattfindenden Neubau ein Naca0008 nehmen wollte.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »domi76« (26. Juli 2008, 12:16)


Twinente

RCLine User

  • »Twinente« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-93051 Regensburg

Beruf: Nachrichtentechnikerm.

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 27. Juli 2008, 18:51

Hallo domi76

ja genau das ist der Vogel !!!!

Schade das du von der V-Max nichts positives berichten kannst .

Soweit ich mich erinnere war der Flieger einteilig aufgebaut,glaubst du
das bei einer abnehmbahren Fläche der Rumpf noch Stabil genug ist.

Was glaubst du welche gefühlte Geschwindigkeit ist deine 3,5er V-Max
so maschiert?

Wie wurde deine V-Max befeuert ? Hattest du den 3.5er OPS auf Heckauslass
verbaut.

Twinente
happy landings

domi76

RCLine User

Wohnort: daheim

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 27. Juli 2008, 19:04

Puh, das ist nun schon eine ganze Weile her....

ja, Heckauslass war es, allerdings kein OPS, ich meine es wäre ein MVVS gewesen - einzig was ich noch in Erinnerung habe war, dass der Motor umgebaut werden konnte....

Genau so mau sieht es natürlich mit der Geschwindigkeit aus - ich meine, zu der Zeit war alles schnell, was schneller als eine RC1 Maschine war und Krach gemacht hat, vielleicht bissel über 200 oder so, man kann sich da zu schnell täuschen.

Eigentlich macht es nur Sinn diesen kleinen Flitzer einteilig zu bauen, alles andere hat damals zuviel Platz verschwendet, und die Anformungen an den Rumpf wären nicht so schön gelungen.

Aus heutiger Sicht würde ich doch einiges bissel anders machen - Servos in die Fläche, HR-Servo weit nach hinten, Resorohr dafür tiefer in den Rumpf legen, und vor allem das V-Leitwerk gegen ein Kreuzlaeitwerk tauschen.
V schaut zwar schön aus, aber ist einfach ungleich komplizierter zu bauen.