Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 19. Juli 2008, 13:45

Frage zu Winlaengs

Hallo liebe Modellflugkollegen,

ich habe eine Frage zum Programm Winlaengs. Die Forensuche brachte mich nicht weiter. Auch sonst habe ich nirgends eine Antwort auf meine Frage finden können. Ich bin mir aber sicher dass mir jemand von euch helfen kann.

Wenn ich die Geometrie der Flügel (Tragfügel sowie Leitwerk) bei Winlaengs eingebe, wie berücksichtige ich dann die V-Stellung?
Muss ich nur die effiktive Fläche eingeben, die man in der Draufsicht sieht ("Projektion"), oder muss ich die Spannweite so an angeben als hätte mein Flügel keine V-Stellung?

ein Bsp.: Mein V-Leitwerk hat wenn es flach auf dem Tisch läge, ein Spannweite von 600mm.
Mit 35° V-Stellung ergibt das eine "effektive Spannweite" von ca. 491mm.
Welchen der beiden Werte geb ich jetz inWinlaengs ein?

Für eure Antworten besten Dank,

Manuel

HenrikG

RCLine User

Wohnort: Gummizelle

Beruf: Azubi zum Feinmechaniker

  • Nachricht senden

2

Samstag, 19. Juli 2008, 14:55

Du musst die effektive größe eingeben. Weil mehr hat ja auch im Flug keine Wirkung...

Weil mehr als das was Du siehst wenn Du von oben draufgukst wirkt nicht als höhenleitwerk.
Viele Grüße, Henrik :w

Ich lüge prinzipiell immer. Nein, das stimmt nicht. Ich lüge eher selten, aber dann gerne und oft.

3

Samstag, 19. Juli 2008, 15:20

Hallo Henrik,
danke für die schnelle Antwort.

Wenn du das so schwarz auf weiß schreibst macht das durchaus sehr viel Sinn ;)

nochmal Danke
MfG, Manuel