Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Stephan3105

RCLine User

  • »Stephan3105« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Stade

Beruf: Informationselektroniker

  • Nachricht senden

1

Samstag, 26. Juli 2008, 22:26

Hab gerade nen Flieger verloren - Hätt ich doch nen Ortungspieper gehabt

Gerade hab ich meinen kleinen Elektro HLG verloren.

Direkt neben "meiner" Flugwiese befindet sich eine Naturschonungsfläche, die landwirtschaftlich nicht genutzt wird. Die Natur hat da freien Lauf.

Frag mich nicht, wie ich das geschafft hab. Meine Wiese war frisch gemäht, und in dem Gestrüpp nebenan war eine noch eine Bullenhitze. Kurz vorher müssen tierische Abwinde gewesen sein, jedenfalls hab ich in nullkommnix meine ganze Höhe verloren. Nix wie weg hier, Vollgas, aber denkste, unerwartet ist der Akku leer...

Dann isser mitten ins Gestrüpp rein. Ich konnte nichmal genau sehen wo. Und auf direkten Wege kam ich gar nicht hin, weil da lauter tiefe Gräben waren.

Ich hab dann 3 Stunden lang das anderthalb Meter hohen Gestrüpp systematisch abgesucht - Nix ;( ;( ;(

Kein Servoknurren auszumachen, hab extra den Sender mitgeschleppt.

Hab mich jetzt mit dem Verlust abgefunden. 200€ verotten jetzt langsam vor sich hin :wall:

Ich schätze mit Ortungspiepser hätte ich ihn bestimmt gefunden. Ich werde ab sofort jedes Modell damit ausrüsten.

Könnt ihr mir das eine oder andere Modell empfehlen?
Ich brauche eines für SPCM und eines für normales PPM. Am besten mit extra Batterie und möglichst LAUTER Tröte.

Geil wäre, wenn man das auch per Ferbedienung einschalten könnte.

Aggroslyder

RCLine User

Wohnort: Brilon

Beruf: Auszubildener (KFZ-Mechatroniker)

  • Nachricht senden

2

Samstag, 26. Juli 2008, 22:40

RE: Hab gerade nen Flieger verloren - Hätt ich doch nen Ortungspieper gehabt

Hi,

ich habe die Erfahrung gemacht das man selbst mit Ortungspiepser das Modell nicht mehr findet.
Wenn das Modell wohlmöglich noch zerschellt irgendwo liegt ist die Stromzufuhr eventuell getrennt.
MfG Rob:w

CopterX 450SE V2:ok:
Nimbus 3m :ok:
Extra 330L 2,3m :ok:
Extra 300 1,2m :ok:
Lift Off XXS :evil:

Video Sommerferien 2007
Meine Homepage

Patrick1

RCLine User

Wohnort: Österreich-Wien

  • Nachricht senden

3

Samstag, 26. Juli 2008, 23:12

Ich bin mit einem Freund zusammen Hlg auf sichtgrenze geflogen (gleiches Modell)
Kurz weggesehen und dann aufs falsche Modell geschaut aus 200m einschlag, durch Pipser schnell unbeschadet in 2m hohen brennesseln gefunden-gleich weitergeflogen.

Die 16 Euro haben mit 500 Euro gespart:D

Zitat

Auch wenn man das Gewicht im Quadrat zur Größe reduziert fliegen die immer noch Kagge.

Jetzt werden wir mathematisch:D

Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

4

Samstag, 26. Juli 2008, 23:30

Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

Sanguinius

RCLine User

Wohnort: Ingolstadt

  • Nachricht senden

5

Samstag, 26. Juli 2008, 23:41

Zitat

ich habe die Erfahrung gemacht das man selbst mit Ortungspiepser das Modell nicht mehr findet.

Da gehör ich auch dazu.
Es ist halt ungünstig wenn der Akku in hohem Bogen den Rumpf verlässt ==[] .

Finde mich*piieeps*

Fliegerassel

RCLine User

Wohnort: Angermünde

Beruf: Erzieher

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 27. Juli 2008, 05:42

Zitat

Original von Sanguinius

Zitat

ich habe die Erfahrung gemacht das man selbst mit Ortungspiepser das Modell nicht mehr findet.

Da gehör ich auch dazu.
Es ist halt ungünstig wenn der Akku in hohem Bogen den Rumpf verlässt ==[] .

Finde mich*piieeps*


Dem kann ich mich nur anschließen. Ich habe meinen wieder verkauft. Ich überprüfe jetzt lieber drei mal die Technik und lade die Akkus ordentlich, das bringt mehr Sicherheit.

Gruß Mirko
Meine Seite: www.fliegerassel-modellbau.de.tl

Paul H.

RCLine User

Wohnort: A-Graz

Beruf: freiberuflicher Techniker

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 27. Juli 2008, 06:48

Hast du jemand in der Nähe der Luftaufnahmen machen kann, bzw. selbst einen Flieger an den du eine Digicam montieren kannst?

Auf die Art hab ich schon 2 Flieger wiedergefunden die wir sonst vergeblich gesucht hatten.

Paul
Heavy Metal: Das Bierdosen - OV-10 Bronco - Projekt
Status 30.11.2010 : Endlich geht's weiter - Kabinenhaube

MaxxEnergy

RCLine User

Wohnort: - Frankfurt/Main

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 27. Juli 2008, 07:18

meistens liegt er weiter als man gedacht hätte. Schau halt noch mal.
gruß Peter

Aggroslyder

RCLine User

Wohnort: Brilon

Beruf: Auszubildener (KFZ-Mechatroniker)

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 27. Juli 2008, 10:23

Habe mal meinen 4m Discus im Feld liegen gehabt. Bin ich einfach mal ab und zu im tiefen Überflug mit nem richtigen Segler drübergeballert :evil:

Allerdings war es nur reines Glück das ich das Teil wiedergefunden habe...
MfG Rob:w

CopterX 450SE V2:ok:
Nimbus 3m :ok:
Extra 330L 2,3m :ok:
Extra 300 1,2m :ok:
Lift Off XXS :evil:

Video Sommerferien 2007
Meine Homepage

10

Sonntag, 27. Juli 2008, 12:12

Mein Turnigy Basic 25 Regler fängt sobald der Sender ausgeschaltet ist zu piepsen an.
War mir direkt peinlich als mein Flieger 2 Nächte in einem Baum neben bewohntem Gebiet gehängt ist.

lele

RCLine User

Beruf: schüler

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 27. Juli 2008, 17:12

die 200€ einfach liegen lassen würde ich nicht. wäre zu schade dafür. nen freund mitnehmen und im abstand von 1-2m das feld ablaufen.

grüße

BlackJack

RCLine User

Wohnort: d-41236 Mönchengladbach D-52064 Aachen

Beruf: Student

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 27. Juli 2008, 20:39

vorgestern hat ein bekannter nen 300€ Twister verloren gerade neu.
Ist immer weiter weg geflogen konnte die Fluglage nicht erkennen. Ist zum glück noch von den Häusern weg gekommen. und irgendwo hinter Häusern und bäumen runtr gekommen.

den habe wir auch nicht mehr gefunden.

ICh wollte aber nächstes wochenende nochmal mit ner kamera über das gebiet fliegen vielleicht seh ich den ja.

Gruß

Jack
Your-Aerial-Pic.de

13

Sonntag, 27. Juli 2008, 23:17

Hallo,
Ich habe mir mal ein paar Gedanken zu dem Thema gemacht. Am idealsten wäre ein Ortungspiepser mit unabhängiger Batterie, der entweder piept, wenn er keinen Strom mehr bekommt auf der Leitung, die im Empfänger steckt, oder auf das Sendersignal (Schalter)... Eine praktikable Lösung wäre aber natürlich auch das ganze wie eine Eieruhr zu machen, die einfach abläuft. (So hats hier einer aus dem Forum auch, der bei uns auch im Verein fliegt, umgesetzt) Die ideale Kombination hierzu wäre natürlich ein GPS im Modell, was die aktuelle Position meinetwegen jede 0,5s runterfunkt! Unten ein einfaches Gerät, was die letzte Position speichert (am besten mit Fehlerauswertung davor, damit keine unsinnigen Werte gespeichert werden). Leider kann man eine Kombination aus diesen Geräten für 50-60€ kaum realisieren! In der Preisklasse wäre ich aber bereit etwas auszugeben für die Modelle, die mir etwas bedeuten (TS2 fliege ich zb. ehh nie so weit weg!) Selbstbauen ist eine schwierige Sache, da ich den Schritt in die Mikrocontroller für mich für ein wenig groß halte. Ich habe mir vor allem die Programmiersprachen angeschaut und kann da keine Ähnlichkeit zu C, PHP, Visual Basic etc. erkennen... Wäre schön wenn jemand die Idee aufgreift und für mich sowas entwickelt! Man bräuchte ja aber zb. auch nur eine einzige Bodenstation!

mfg
Lasse
powered by Spectrum DX7

http://www.lasse-behrens.de

BlackJack

RCLine User

Wohnort: d-41236 Mönchengladbach D-52064 Aachen

Beruf: Student

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 27. Juli 2008, 23:43

interessant währe auch eine art aufschlags auslöser meistens kommen die modell ja mit viel schwung runter. und der akkus ollte so fest am Piepser sein das er auf keine fall abgehen kann also idealer weise fest verlötet eingehartzt und eingeschrumpft

Gruß

Jack
Your-Aerial-Pic.de

Stephan3105

RCLine User

  • »Stephan3105« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Stade

Beruf: Informationselektroniker

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 27. Juli 2008, 23:43

Hi,

also ich hab nochmal 3 Stunden systematisch gesucht. Gefunden habe ich nichts. Dafür haben diverse Mücken, Beissfliegen und Zecken mich gefunden :tongue:

Da ist Durchgängig dichte Vegetation >1m, und der Fliger hat nur 1,20 Spannweite.

Luftaufnahme würde wohl nix nützen, und ich hab auch keine Cam, die ich jetzt in meinen TS2 reinbauen könnte.

Naja, der Flieger war eh nicht das gelbe vom Ei. Emfänger, Servos, Bürstenregler, kleiner Billiglipo, Speed 400. 200€ sind wohl übertrieben. Kann's nicht ändern.

Zitat

Am idealsten wäre ein Ortungspiepser mit unabhängiger Batterie


Joah, hab ich auch schon gedacht. Aber ich frage mich, ob der dann mit der mickrigen Knopfzelle genug Krach macht, das man ihn auch zwischen diversen Vögeln und Grillen noch raushören kann...

GPS wäre für meine Billigflieger sicher Overkill.

BlackJack

RCLine User

Wohnort: d-41236 Mönchengladbach D-52064 Aachen

Beruf: Student

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 27. Juli 2008, 23:49

bei dem Twister kann es sein das der sogar noch deutlich weitr weg was als ich anfangs vermutet hatte dann währe er irgendwo in Bäumen gelandet naja ich werds wohl spasseshalber mal probieren.

nei einfache Digicam die auch videos machen kann sollte eigentlich funktionieren


Gruß

Jack
Your-Aerial-Pic.de

17

Sonntag, 27. Juli 2008, 23:49

Hallo,
es kommt drauf an was du für einen pieper verbaust! die kleinen Pieper bringen dir nur auf bis zu 40m bei windstille was! die größeren hörst du weiter, sind aber auch mords ungetüme wenn du die siehst! Ich würde sagen bei so einem Flieger pech gehabt und nächstes mal nicht so weit weg fliegen! wenn du im Gestrüpp suchen musst hast du kaum eine Chance und machst viel zu wenig strecke im vergleich zur zeit!

mfg
Lasse (der schon mehrere Modelle OHNE Piepser wiedergefunden hat) (auch dank der Hilfe der Kameraden!)
powered by Spectrum DX7

http://www.lasse-behrens.de

Aggroslyder

RCLine User

Wohnort: Brilon

Beruf: Auszubildener (KFZ-Mechatroniker)

  • Nachricht senden

18

Montag, 28. Juli 2008, 00:46

Hi,

mein Hotliner lag letztes Jahr (nur der Rumpf) 4 Monate im Kornfeld bevor ich ihn wiedergefunden habe.

In Frankreich vor 3 Wochen haben wir auch einen Flieger im KLEINEN Wald verloren und NICHT wiedergefunden!

Schade drum, aber was soll man machen. Der Flieger hatte 3,5m und war unauffindbar.

Mir kommt da aber grade eine Idee.
Kennt ihr die Alarmteile für die Tür, die über einen Magentschalter gesteuert sin?
Wiegen nicht viel und machen mit einer Knopfzelle einen mords lährm. Die müssten man auch im Modell unterbekommen wenn man das Gehäuse drumherum wegmacht :ok:
MfG Rob:w

CopterX 450SE V2:ok:
Nimbus 3m :ok:
Extra 330L 2,3m :ok:
Extra 300 1,2m :ok:
Lift Off XXS :evil:

Video Sommerferien 2007
Meine Homepage

19

Montag, 28. Juli 2008, 00:53

hi Ja die kenne ich machen einen hölligen lärm
eig. Gute Idee

20

Montag, 28. Juli 2008, 01:40

Hallo,
für die die sich wirklich mit dem Thema auseinandersetzen:

http://www.rclineforum.de/forum/thread.p…did=202424&sid=

Den Pieper mit >100db habe ich schon erlebt.... da gehe ich lieber in die Disco als mich von so einem penetranten Ton beschallen zu lassen... den hört man übrigens auch ordentlich weit ;)

mfg
Lasse
powered by Spectrum DX7

http://www.lasse-behrens.de