Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 29. Juli 2008, 18:13

Seitenleitwerk für einen kleinen Raketensegler

Hallo Leute,
ich bin grad dabei einen Raketensegler zu bauen, Spannweite 70cm, Länge 60cm, Rumpf vorne Balsarohr, hinten Cfk Rohr, Profil Clark Y.
Nun meine Fragen : wie groß mus das Leitwerk werden oder wie kann man das berechnen?
Wieviel Grad muss es zur Flügelebene stehen? welches Profil? Motorsturz notwendig?
Vielen Dank

Minihawk

RCLine User

Wohnort: Timbuktu

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 29. Juli 2008, 21:34

Was ist denn eine Rakentendelta? Nun, irgendeinen Antrieb wirst du haben, also einen Raketentriebsatz.

Ich habe mal als Jugendlicher ein Raketenflugzeug gebaut, es hatte eine Spannweite von geschätzten 60 cm, die Flächen waren geschnitten aus Styropor, ein Delta. Der Druckmittelpunkt wurde nach den Raketenunterlagen meines Bekannten ermittelt, als Schwerpunkt war er wahrscheinlich viel zu weit hinten, aber da war ich 13 Jahre alt und hatte keine Ahnung.

Der Antrieb war für das Teil viel zu heftig, ähnlich wie bei vielen Raketenstarts von Funjet oder Dizzybird zu sehen. Reichlich unkontrollierbar. Der Balkon des Nachbarn hat das Teil abbekommen, es ist noch auf Film (Doppel8) festgehalten...

Also, es ist ein Problem, die starke Kraft des raketenantriebs mit den segelnden Eigenschaften ohne Geometrieänderungen hinzukriegen.
Liebe Grüße
Hartmut

Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 29. Juli 2008, 21:54

Der Calimero geht auch als Raketengleiter:

http://www.rc-network.de/forum/showpost.…6&postcount=188

Müsste mal eine RocketFunnyFastBirdy bauen ;)

Übrigends: Warum mit angezogener Handbremse fliegen?
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Elektroniktommi« (29. Juli 2008, 21:55)


Minihawk

RCLine User

Wohnort: Timbuktu

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 29. Juli 2008, 22:14

Zum Leitwerk: Ich mach sowas a gusto, also einfach abschätzen mit den Größen, die man aus der Modellbauweil kennt. So schlecht bin ich damit nicht gefahren.
Ich würde bei der Spannweite das leitwerk 10 bis 15cm hoch machen...
Liebe Grüße
Hartmut

Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 29. Juli 2008, 22:18

Schau mal nach dem Funny Fast Birdy (V Leitwerk),
kannst dich ja an der Größe orientieren ;)
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

6

Samstag, 2. August 2008, 18:36

Gibt es denn keine Faustregel?
Verhältnis Flächeninhalt zu Leitwerksinhalt?

Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

7

Samstag, 2. August 2008, 19:57

Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte