Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 3. August 2008, 18:55

Schiefes Seitenruder mit Motorzug korrigieren?

Servus!

Bei meinem Elektrotrainer habe ich den Motor an 2 Motorspanten befestigt. Der motorseitige "Spant" ist eher eine Art Flansch mit 4 Bohrungen in den Ecken. Der flugzeugseitige Spant hat ebensolche Bohrungen. Die ermöglicht mir, mittels Unterlegscheiben Motorsturz und Motorzug einzustellen.

Motorsturz ist durch die Rumpfbauweise (Baukasten) festgelegt gewesen, daran habe ich nichts verändert.

Motorzug habe ich mit 2 Unterlegscheiben auf den linken beiden Schrauben zwischen den beiden Spanten eingestellt. Gradanzahl kann ich nicht messen und mangels Messschieber für die Scheibendicke auch nicht ausrechnen.

Leider ist das Seitenruder ein wenig schief aufgeklebt und das kann auch nicht korrigiert werden (ist eingesteckt, also wohl durch minimalen Rumpfverzug entstanden), so dass das Flugzeug nach links dreht.

Kann oder sollte man das mit mehr Motorzug korrigieren? Oder lieber doch trimmen?

Ciao
Wolle

Edit: Ach so, Motorzug war lt. Bauplan keiner vorgesehen. Wenn ich schätze, habe ich links zwischen Flansch und Spant einen Spalt von ca. 1mm bei einer Rumpfbreite von 80mm. Das ergibt ca. 0,7 Grad (Hab grad keinen Taschenrechner da.). Zu den Größenverhältnissen: SPW 1,6m, übliche Hochdeckertrainerproportionen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Wolle69« (3. August 2008, 19:04)


C.Est....nn

RCLine User

Wohnort: Nähe Würzburg

Beruf: Elektroniker

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 3. August 2008, 19:00

Kannst du mal ein Foto machen dass man sich auch was drunter Vorstellen kann???

Ist es schief wenn man von vorne oder von Oben schaut???

MfG
Carsten
Als das Teleklingel fonte, treppte ich die Rannte runter und türte vor die Bumms. Bonne Seule!


Mein Verein

3

Sonntag, 3. August 2008, 19:07

Foto geht nicht, aber ich mach ne Skizze. Dauert ein wenig... (wird erst morgen)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Wolle69« (3. August 2008, 20:47)


4

Montag, 4. August 2008, 13:10

Servus!

So, hab mal eine schematische Zeichnung gemacht. Zu sehen ist eine Draufsicht auf das Modell. Vorne der Motorspant am Flugzeug und der angeflanschte Motor. Schrauben sind rot, Unterlegscheiben blau.

Hinten habe ich die Schiefstellung des Seitenleitwerkes angedeutet.

Ciao
Wolle
»Wolle69« hat folgendes Bild angehängt:
  • Seitenzug.png

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Wolle69« (4. August 2008, 13:11)


Paul H.

RCLine User

Wohnort: A-Graz

Beruf: freiberuflicher Techniker

  • Nachricht senden

5

Montag, 4. August 2008, 13:26

Das schiefe Seitenruder wirkt immer, der Motorzug nur wenn der Motor läuft - so bekommst du ein Modell das nie wirklich geradeaus fliegt.

Besser SR austrimmen und Motorzug so dass der Flieger mit und ohne Gas geradeaus fliegt.

:w Paul
Heavy Metal: Das Bierdosen - OV-10 Bronco - Projekt
Status 30.11.2010 : Endlich geht's weiter - Kabinenhaube

6

Montag, 4. August 2008, 13:40

Zitat

Original von Paul H.
Das schiefe Seitenruder wirkt immer, der Motorzug nur wenn der Motor läuft - so bekommst du ein Modell das nie wirklich geradeaus fliegt.

Besser SR austrimmen und Motorzug so dass der Flieger mit und ohne Gas geradeaus fliegt.


Ja, den Gedanken hatte ich auch schon.

Also wird das Seitenruder besser ausgetrimmt. Ist auch nicht wirklich viel.

Aha und den Zug muss ich also so einstellen, dass es mit und ohne Gas geradeaus fliegt.

Danke vielmals.
Ciao
Wolle