Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

gizzmocat

RCLine User

  • »gizzmocat« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Rohr / Bayern

Beruf: nennen wir´s Hausierer...

  • Nachricht senden

1

Montag, 4. August 2008, 13:31

Epoxid Harz

Hallo Forum,

ich habe mal ne komische Frage.
Ist Epox geeignet als Hülle für Lötstellen oder leitet Epox ?
Gruß
Christian

Was nicht fliegt kann sich auch nicht erden...

Patrick1

RCLine User

Wohnort: Österreich-Wien

  • Nachricht senden

2

Montag, 4. August 2008, 13:38

Kannst du so machen, mache ich oft bei wichtigen steckern (Empfänger) so, alles anlöten, Schrumpfschlauch drauf dann Epoxy drauf!

mfg
Patrick

Zitat

Auch wenn man das Gewicht im Quadrat zur Größe reduziert fliegen die immer noch Kagge.

Jetzt werden wir mathematisch:D

gizzmocat

RCLine User

  • »gizzmocat« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Rohr / Bayern

Beruf: nennen wir´s Hausierer...

  • Nachricht senden

3

Montag, 4. August 2008, 13:45

Hallo Patrick,

ich wollte es eigentlich genau anders rum machen. Eingedickten Harz auf die Lötstelle und dann mit Schrupfschlauch drüber.
Geht das?
Gruß
Christian

Was nicht fliegt kann sich auch nicht erden...

Flurnügler

RCLine User

Wohnort: Früher Dortmund, dann Regensburg, jetzt Schwabach bei Nürnberg !

Beruf: Elektronik-Ing

  • Nachricht senden

4

Montag, 4. August 2008, 13:54

Kunststoffe sind perfekte Nichtleiter, aus Epoxydharz werden ja auch Platinen gemacht. Das Hauptproblem besteht darin, daß das Kabel keine Zugentlastung hat und irgendwann an der Austrittsstelle brechen kann. An den vergossenen Stecker kommst Du nie wieder ran !

Bis dann denn
Stephan Urra
Wo keine Strömung ist, kann auch nix abreißen

Jetzt wieder Online !

Mein Verein in Regensburg: VMR
Mein Verein im Raum Nürnberg: Noch auf der Suche

neonerl

RCLine User

Wohnort: Starnberg

Beruf: Ingenieur

  • Nachricht senden

5

Montag, 4. August 2008, 14:24

Ich mach das öfter. Und zwar mit 2 Komponenten Epoxykleber.
Ich lasse das Kabel noch einen kleinen Bogen nach der Löststelle machen und kleckse dann den Kleber drauf. Damit ist die Lötstelle entlastet. Geht aber nicht immer (manchemal fehlt der Platz)

Z.b. mache ich das gerne bei Servoverlängerungen.
Der Trüg scheint.

myfly

RCLine User

Beruf: Inschenör

  • Nachricht senden

6

Montag, 4. August 2008, 15:42

Moins,
ich "vergieße" die Kabel immer mit Heißsiegelkleber, wenn der Kleber gerade flüssig genug ist um durch die Pistole gequetscht zu werden, wird es auch nicht zu heiß. Vorteil man bekommt das Zeug zur Not wieder runter.

Gruß Holger