Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

LE_PIPER

RCLine User

  • »LE_PIPER« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Schleswig-Holstein Nähe Hamburg

Beruf: cnc-programmierer

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 14. August 2008, 15:02

Querruderservo: 1 Zentral oder lieber 2 in die Flächen??????????

Hi Leute,
ich steh vor folgender Entscheidung, und hätte gern eure Meinung, bzw. Erfahrung zu meinem Problem.
Folgendes:

Ich habe eine kleine "Breitling CAP" geschenkt bekommen, als Bausatz.
Von der Firma VMAR.
Spw.: 1,6m
Gew.: 2,5-2,7kg
Sie bekommt einen BL-Motor.
Bei den Querrudern ist nur ein zentrahles Servo in der Mitte vorgeseheen.
Was meint Ihr: Kann es mit dem 1 Servo klappen????
Ich weiß, das ich dann keine Differenzierung habe.
Oder lieber, mit Aufwand, versuchen in der Mitte 2 Servos, also für jedes Querruder eines, einzubauen???

Die Servos in die Flächen, wollte ich mir eigentlich ersparen, wer schon VMAR Flieger hatte, weiß wie schwer es mit der dort verwendeten Bügelfolie ist, in Zusammenhang miz den verwendeten Dekors.

Wär net, wenn Ihr mal eure Erfahrungen in so einem Fall posten würdet.
Bisher habe ich in allen Modellen mit 2 Querruderservos gearbeitet.
Mfg
Wolle
Wir,die guten Willens sind,
geführt von den Ahnungslosen, versuchen für die Undankbaren das Unmögliche zu vollbringen.
Wir haben viel mit so wenig
so lange versucht, das wir jetzt qualifiziert sind,
fast alles mit nichts zu bewältigen. ;)

2

Donnerstag, 14. August 2008, 15:10

Also bei meiner 1,8m Extra gehört auch nur 1 QR Servo rein, also würde ich mal davon ausgehen, dass es auch da reicht ;)
Gruß Cedric

Anonym im Internet ist so versteckt, als wenn du auf der Strasse nackt mit einem Kondom rumläufst.

lele

RCLine User

Beruf: schüler

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 14. August 2008, 15:24

1 zentrales bei 1,6m im Kunstflugzeug ist fahrlässig! wenn das im flug den geist aufgiebt, dann liegt der flieger unten. bei 2 servos hat man wenigstens noch ne kleine chance den flieger nicht total zu zerstören. außerdem kann man bei 2 servos besser einstellen.

xels

RCLine User

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 14. August 2008, 15:42

Auf jeden Fall sind 2 Servos für die Querruder die bessere Lösung.

BOcnc

RCLine Team

Wohnort: 26349 Jade

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 14. August 2008, 16:05

Zitat

Original von lele
1 zentrales bei 1,6m im Kunstflugzeug ist fahrlässig! wenn das im flug den geist aufgiebt, dann liegt der flieger unten. bei 2 servos hat man wenigstens noch ne kleine chance den flieger nicht total zu zerstören. außerdem kann man bei 2 servos besser einstellen.


Geht nur wenn das defekte Servo auch in der Mitte stehen blebt.
Hast Du auf Höhe auch 2 Servos? (gleiches Problem)

Ich würde entweder 1 servo in die mitte machen. (Früher sind fast alle so geflogen) oder zwei in die fläche bauen.
1 gutes Servo ist besser als zwei schlechte.

Gruß
Werner
Ich habe nicht genug Geld um billig einzukaufen.

LE_PIPER

RCLine User

  • »LE_PIPER« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Schleswig-Holstein Nähe Hamburg

Beruf: cnc-programmierer

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 14. August 2008, 16:06

Mh, sicherlich: mit 2 Servos habe ich wesentlich mehr Möglichkeiten.
Aber: es ist in dem Fall wohl auch eine Platzfrage.
Ich müßte die 2 Servos halt im Mittelteil der Fläche unterbringe, denn, wie schon gesagt: die Folie auf der Fläche bekommt man schlecht wieder drauf, und die Dekors werden dabei zerstört.
Na ja, und wenn bei einem AcroFlieger ein von zwei Querruderservos in einer ungünstigen Stellung seinen Dienst aufgibt, dann ist sicherlich in 9 von 10 Fällen eine "Erdung" angesagt.
Anders bei einem Segelflugmodell, da ist mir der Fall selbst passiert, und das Modell noch zu 99% heil runter bekommen.

Also das Argument mit "fahrlässig" wegen Ausfall mit einem Zentralservo lass ich so nicht gelten.
Es gibt genügend Modelle wo nur 1 Servo verbaut wurde.
Meine Frage bezog sich eher auf das "Handling", und die Steuerbarkeit des Modells, zum Vergleich mit 2 Querservos
Mfg
Wolle
Wir,die guten Willens sind,
geführt von den Ahnungslosen, versuchen für die Undankbaren das Unmögliche zu vollbringen.
Wir haben viel mit so wenig
so lange versucht, das wir jetzt qualifiziert sind,
fast alles mit nichts zu bewältigen. ;)

BOcnc

RCLine Team

Wohnort: 26349 Jade

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 14. August 2008, 16:13

Beim fliegen wirst Du das nicht merken.

Habe sogar in meiner TC Pitts nur eins in der Mitte.

Gruß
Werner
Ich habe nicht genug Geld um billig einzukaufen.

LE_PIPER

RCLine User

  • »LE_PIPER« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Schleswig-Holstein Nähe Hamburg

Beruf: cnc-programmierer

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 14. August 2008, 17:14

Gut, dann danke ich Euch erst einmal für die Ratschläge.
Werde es so, wie es vom Hersteller vorgesehen ist, ein Servo in der Mitte lassen.
Ist ein gutes Servo, und auch stark genug.
Und ist in der Konfiguration eben auch der kleinste Aufwand.
Also nochmals vielen Dank für dieTipps.
Mfg
Wolle
Wir,die guten Willens sind,
geführt von den Ahnungslosen, versuchen für die Undankbaren das Unmögliche zu vollbringen.
Wir haben viel mit so wenig
so lange versucht, das wir jetzt qualifiziert sind,
fast alles mit nichts zu bewältigen. ;)

9

Donnerstag, 14. August 2008, 20:05

Zitat

Original von lele
1 zentrales bei 1,6m im Kunstflugzeug ist fahrlässig! wenn das im flug den geist aufgiebt, dann liegt der flieger unten. bei 2 servos hat man wenigstens noch ne kleine chance den flieger nicht total zu zerstören. außerdem kann man bei 2 servos besser einstellen.


was ist daran fahrlässig? höchstens vorsatz...nämlich wissen und wollen. :D
wissen: ja ich weiss, 1 querruderservo reicht dicke. :D
wollen: ja, ich will deshalb nur 1 einbauen :D

spaß beiseite. 1 querruderservo in einem 1,60m kunstflugmodell der beschriebenen art reicht völlig aus. z.b. ein 3,5 kg servo. damit ist bei dem o.a. flieger noch gute reserve vorhanden.

alles andere ist für 3d modelle der größeren spannweiten sinnvoll.

man kann sich bei den meißten arf modellen beruhigt an die herstellervorgabe bzgl. anzahl servos in der fläche verlassen.
........
:O Der frühe Vogel fängt den Wurm, aber nur die 2. Maus kriegt den Käse ! :O

xels

RCLine User

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

10

Freitag, 15. August 2008, 08:10

Dann hoffe ich mal für dich dass bei deiner CAP die Querruder nicht mittels Torsionsanlenkungen von dem einen Servo bedient werden.

Eine Torsionsanlenkung hat mit "spielfrei" absolut nichts zu tun. Präzise wird das SO sicher nicht.

BOcnc

RCLine Team

Wohnort: 26349 Jade

  • Nachricht senden

11

Freitag, 15. August 2008, 08:33

Zitat

Original von xels
Dann hoffe ich mal für dich dass bei deiner CAP die Querruder nicht mittels Torsionsanlenkungen von dem einen Servo bedient werden.

Eine Torsionsanlenkung hat mit "spielfrei" absolut nichts zu tun. Präzise wird das SO sicher nicht.


Wenn man an der Weltmeisterschaft teilnehmen will wird das stimmen. Ich habe viele solcher Tragflächen und besser könnte ich auch mit anderen Anlenkungen in der Praxis nicht fliegen.

Um Ruderflattern zu verhindern sollten die Querruder nicht ganz bis nach aussen gehen.

Gruß
Werner
Ich habe nicht genug Geld um billig einzukaufen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »dk7bo« (15. August 2008, 08:36)


aerostar

RCLine User

Wohnort: Rhoihesse

Beruf: Kunststoffing.

  • Nachricht senden

12

Freitag, 15. August 2008, 10:13

Moin zusammen,

1.) Differenzierung an einer Kunstflugmaschine braucht man nicht wirklich.
2.) Wenn doch, Differenzierung kann und sollte man mechanisch machen, nur die Feinabstimmung elektrisch.
3.) Über den Sicherheitsgedanken bez. 1 oder 2 Servos wurde schon diskutiert. Man kann's auch übertreiben und in einen Shocky ein 2-Frequenz-Diversity, Doppelstromversorgung und drei Servos für Höhe einbauen. Und zur Sicherheit nie starten... :D Die Wahrscheinlichkeit für einen Servoausfall bei einem solchen Flieger ist gegen Null. Die meisten Servos werden von den Vibrationen bei Verbrennern gekillt.
4.) Spielfreie Torsionsanlenkung kann man bauen. Wie's bei dem ARF aussieht weiß ich nicht, wird aber bestimmt ausreichen.

Also, ein Servo.

Martin
:ansage: [SIZE=2]Failure is not an option! [/SIZE] It's basically included. :D