Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

sascha17

RCLine User

  • »sascha17« ist der Autor dieses Themas

Beruf: Auszubildender zum Feinwerkmechaniker ab 2009

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 17. August 2008, 10:59

Problem ARF-Bau

Hallo,
mein Problem ist immer noch nicht gelöst.



Hier sieht man, dass auf dem Rumpf vorne etwas eingezeichnet ist. Auch in der Anleitung (die in Englisch ist) steht nichts hilfreuches dazu was dieses Achsenkreuz bedeutet. (mitte von Motor, mitte von rumpf, mitte von Luftschraube???) Habe hier ein Auszug aus der Anleitung eingefügt. Vielleicht wird ja dort jemand draus schlau. Ich NET.



Ich weiß einfach nicht weiter. In anderen Beiträgen habe ich gesehen, dass Leute einfach ihren motor an die Motorhaube angepasst haben und nicht wie andere meinen die motorhaube an den Motor. Falls es jemanden interessiert handelt es sich bei diesem Modell um Kyosho's BF 109E mit 140cm Spw. und der Motor ist ein Os max 46 fxi mit 7,45cm³. Nur so nebenbei. Der Motor soll auch auf dem Kopf montiert werden, also zündkerze richtung Boden gerichtet.
Anbei noch ein paar bilder die mein problem schildern. WIE SOLL MAN DEN MOTOR EINBAUEN???



Klick doch einfach mal auf meine Homepage!!!
hier

Meine Fliegersammlung:

-Kyosho Bf 109E mit Os max 46 fxi

-Shocky Eigenbau

2

Sonntag, 17. August 2008, 11:20

Hallo,

ich habe den neuen Spacewalker von Kyosho. In der Anleitung steht dazu "Align the mark on the engine mount to the egine shaft line." Dieses bedeutet soviel wie, dass man die Motorwelle an der Markierung ausrichten soll. Sprich einfach Mitte Motor. Ich vermute, dass auf dem einen Bild von dir oben rechts das gleiche steht.

Die Motorwelle kommt bei mir auch genau mittig aus der Öffnung der Haube.

Gruß
Stephan

Alter Fessler

RCLine User

Wohnort: Heinsberg Rheinland

Beruf: Produktioner

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 17. August 2008, 11:46

Hallo.

Diese Markierung ist dazu gedacht, daß der beiliegende Motorträger mit Motor so ausgerichtet wird, daß die Mitte des Motores hinten, genau auf der Mitte des Kreuzes liegt. Motorspant und Motorträger sind so gearbeitet, daß dann die Motorwelle genau zentrisch aus der Motorhaube herauskommt.
Oder anders ausgedrückt: Motorzug und Motorsturz sind im Spant und Motorträger vorgearbeitet. Damit nun die Motorwelle auch wirklich in der Mitte der Motorhaubenöffnung herauskommt, muß der Motorträger von vorne gesehen nach rechts und nach oben aus der Mitte des Spantes versetzt werden. Genau das soll die Markierung andeuten.

Gruß
Willi
What goes up, must come down! (Tom Petty)

sascha17

RCLine User

  • »sascha17« ist der Autor dieses Themas

Beruf: Auszubildender zum Feinwerkmechaniker ab 2009

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 17. August 2008, 11:57

re

sorry aber ich bin ein neuling. was bedeutet motorspant und so. Werde aus euren begriffen nicht schlau. wär supper wenn ich das ganze auf anfäbngerisch nocheinmal schreiben könntet

vielen Dank

gruß sascha
Klick doch einfach mal auf meine Homepage!!!
hier

Meine Fliegersammlung:

-Kyosho Bf 109E mit Os max 46 fxi

-Shocky Eigenbau

knuffelflieger

RCLine User

Wohnort: 76744 Wörth am Rhein

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 17. August 2008, 12:31

RE: re

der spant ist das teil wo das kreuz drauf ist an dem wird der motor befestigt! und die motoren brauchen einen Motorzug (auch seitenzug genannt) und den Motorsturz wenn du dieses nicht mit einbaust zieht dir dein motor ohne sturz das modell beim gas gegeben nach oben und ohne zug das modell nach rechts. baue wie schon gesagt den motor so ein das die mitte hinten am kurbelgehäuse genau auf der mitte des kreuzes liegt!

aber mal was anderes du sagst selbst das du ein neuling bist! ist dann ein warbird nicht ein wenig heftig für den anfang? hats ud jemand der dir hilft?
Meine Homepage

knuffelflieger

RCLine User

Wohnort: 76744 Wörth am Rhein

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 17. August 2008, 12:34

RE: re

ich war gerade auf deiner hp! und habe gesehen das dir der trainer abgestürzt ist.
Gut ich weis jetzt nicht wieso weshalb warum dieses passiert ist! aber bevor du den warbird in die luft bringst solltest du einen trainer blind beherrschen!
Meine Homepage

7

Sonntag, 17. August 2008, 12:46

Bin selber Neuling.

Also der Motorspant ist das Stück Sperrholz, an dem die Motorhalterung geschraubt wird, ganz vorne am Flugzeug.

So ich hab das ganze wie folgt gemacht. Mußt mal schauen, ob es bei deinem Flieger ähnlich ist.

1. Motor an die Motorhalterung geschraubt. Bei dem Spacewalker sind das zwei Kunststoffträger gewesen. In der Anleitung war der Abstand vom Motorspant bis zum Ende des Motors (=Anfang Propeller, wenn er ganz auf die Motorwelle geschoben ist) angegeben. Dieser Abstand ist wichtig, da der Motor ja später weit genug aus der Haube herausschauen muß.

2. Nun habe ich den Motor so ausgerichtet, das Mitte Motorwelle genau auf dem Kreuz liegt. An der Motorhalterung sind beim Spacewalker auch von Werk aus innen, Markierungen gewesen.

3. Jetzt zeichnest du mit einem Bleistift die Umrisse von der Motorhalterung sauber nach.

4. Nun kannst du die Halterung bohren und festschrauben.

Ich habe bei meinem entgegen der Bauanleitung oben und unten Einschlagmuttern von hinten in den Motorspant geschlagen. Es waren nur oben welche vorgesehen. Unten sollten Holzschrauben rein.

Hast du niemanden im Verein, der dir beim Bau ein wenig helfen kann?

Gruß
Stephan

Gruß
Stephan

sascha17

RCLine User

  • »sascha17« ist der Autor dieses Themas

Beruf: Auszubildender zum Feinwerkmechaniker ab 2009

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 17. August 2008, 13:17

RE: re

Hi Marcel,
mein Trainer ist mir wegen einer Störung abgestürzt. War grad im Rückenflug und hatte voll eine mitbekommen. Und schon war er im eimer. Bin ja au in nem verein und die haben alles geprüft (akku,sender uswe.) und gesagt es lag nicht an mir. Das war sehr beruhigend. Einen Warbird wollt ich schon immer und weil die komponenten aus dem trainer verwendbar sind habe ich sie in den warbird reinpacken wollen. der motor ist halt nen 7,5 cm³ und so blieb mir nicht viel auswahl. Neuling deswegen, weil mir die technischen begriffe noch nicht vertraut sind. fliegerisch bin ich fortgeschrittener.

PS wo sitzt das kurbelgehäuse? ist das so nen hohlreaum hinten am moter hinder der düsennadel?
Klick doch einfach mal auf meine Homepage!!!
hier

Meine Fliegersammlung:

-Kyosho Bf 109E mit Os max 46 fxi

-Shocky Eigenbau

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »sascha17« (17. August 2008, 13:18)


sascha17

RCLine User

  • »sascha17« ist der Autor dieses Themas

Beruf: Auszubildender zum Feinwerkmechaniker ab 2009

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 17. August 2008, 13:20

Ja ich bin in einem Verein. Dort kann man mir sicher helfen, aber ich wollte es erst einmal auf eigene Faust machen.
Klick doch einfach mal auf meine Homepage!!!
hier

Meine Fliegersammlung:

-Kyosho Bf 109E mit Os max 46 fxi

-Shocky Eigenbau

myfly

RCLine User

Beruf: Inschenör

  • Nachricht senden

10

Montag, 18. August 2008, 07:27

Moin

Zitat

PS wo sitzt das kurbelgehäuse? ist das so nen hohlreaum hinten am moter hinder der düsennadel?


was eine Kurbelwelle ist weißt du aber oder?!

Gruß

sascha17

RCLine User

  • »sascha17« ist der Autor dieses Themas

Beruf: Auszubildender zum Feinwerkmechaniker ab 2009

  • Nachricht senden

11

Montag, 18. August 2008, 11:17

hi holger,
ja das weiß i grad so no :tongue:
Klick doch einfach mal auf meine Homepage!!!
hier

Meine Fliegersammlung:

-Kyosho Bf 109E mit Os max 46 fxi

-Shocky Eigenbau

myfly

RCLine User

Beruf: Inschenör

  • Nachricht senden

12

Montag, 18. August 2008, 11:23

na prima, dann ist das Gehäuse wo das Ding drin steckt das Kurbelwellengehäuse ;)
Net so tragisch, aller Anfang ist schwer
Gruß