Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 19. August 2008, 22:42

Freiflugmodell mit Twin Star schleppen

Hallo,

wollte mal ausprobieren mit meiner Twin Star einen kleinen Depron Segler ohne Rc hochzuschleppen.
Wollte das Modell eigentlich direkt am Rumpf befestigfen und dann abwerfen und nicht an einem extra Seil.
Hat das jemand schon mal gemacht und Ideen für eine Schlepkupplung mit einen Servo?

BlackJack

RCLine User

Wohnort: d-41236 Mönchengladbach D-52064 Aachen

Beruf: Student

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 19. August 2008, 22:47

würde wenn dann empfehlen das modell unter dem Twin zu Montieren poder zumindest unter dem Flügel denn wenn das modell oben drauf ist muss es zum ausklinken nach oben weg sonnst trift es das Seitenleitwerk. wenn du das modell unter dem Flügel oder unter dem Rumpf Montierst müsste dsa modell nach dem ausklinken deutlich besser wegkommen.
als schleckpulung würde ich einfach einen drahtstift empfehlen der durch das servo gezogen wird.das modell hat oben irendwo ein loch wo der stift durchgeht und sobald der raus ist, ist das modell frei

Gruß

Jack
Your-Aerial-Pic.de

der Puni

RCLine User

Wohnort: München

Beruf: Student

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 20. August 2008, 09:03

Zitat

Original von BlackJack
würde wenn dann empfehlen das modell unter dem Twin zu Montieren poder zumindest unter dem Flügel denn wenn das modell oben drauf ist muss es zum ausklinken nach oben weg ....

Gruß

Jack


Und genau das wird auch passieren.
Der Twinstar hat vermutlich eine höhere Fluggeschwindigkeit als das Freiflugmodell. Das Freiflugmodell wird mit dem größeren Auftrieb deswegen auch nach oben wegsteigen.
siehe z.b. hier.

Fraett

RCLine User

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 20. August 2008, 09:08

Hallo!

Ein Freiflieger wird aber doch nicht so schnell fliegen wie ein TS2. Also würde er dank der Fahrtüberhöhung (und der Freifliegertypisch eher hohen EWD) eher nach oben wegziehen als neutral weiterfliegen. Damit ist meiner meinung nach oben drauf die bessere Variante.

Hast du mal nach Huckepack Schlepp gesucht?
Normalerweise wird dabei ein Gestell auf die Fläche des Schleppers aufgesetzt. Dieses kann Abnehmbar sein. Das zu schleppende modell dann mit Gummibändern fixiert. Die Gumibänder können über ein Servo, welches am Gestell montiert ist ausgelöst werden.

Gruß, Jan

EDIT: Oups, einer dazwischen. Aber schöne Bilder von dem Schleppgestell. ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Fraett« (20. August 2008, 09:10)


BlackJack

RCLine User

Wohnort: d-41236 Mönchengladbach D-52064 Aachen

Beruf: Student

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 20. August 2008, 09:34

oh stimmt natürlich!!!!

das Freiflug modell muss nur so stabiel sein das es beim geradeausflug auf der Twinstar die die Flügel Hochklappt.


Das Schleppgestell könnte man schön mit dem schrauben für die Flügel befestigen. dann brauchst du keine gesonderte aufnahme bauen

Gruß

Jack
Your-Aerial-Pic.de

6

Mittwoch, 20. August 2008, 12:30

Hatte mir überlegt de Segler oben am Flügel, vielleicjt nicht genau in der Mitte sondern ein bisschen weiter außen zu befestigen.
Wenn man nach dem Abwerfen ein wenig in den Sturzflug geht, sollte das doch funktionieren,oder?

Hat jemand vielleicht Baupläne für Depronsegler in der passenden Größe`?

turteli

RCLine User

Wohnort: Hofheim Ts

Beruf: DVD

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 20. August 2008, 12:55

kann aber dann auch sein das am Seiten und Höhenleitwerk vom TS keine Strömung mehr anliegt solange der Freiflieger oben drauf ist!
Fliegen ist wie Golfen, manchmal wird eingelocht :nuts:

FVL-Homepage

BlackJack

RCLine User

Wohnort: d-41236 Mönchengladbach D-52064 Aachen

Beruf: Student

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 20. August 2008, 13:00

also höhe müsste auf jeden fall angestromt bleiben so tief wie das liegt und auch am seitenruder dürfte genug strömung anliegen. Könnte mir höchsten vorstellen das die Seitenruder wirkung etwas schwächer ist.

um sicherzustellen das, dass Freiflugmodell auch sicher nach oben weg geht könnte man am vorderen teil der halterung ein kleine Feder anbringen die, die nase hochschießst sobald der Flieger freigegeben ist.

Gruß

Jack
Your-Aerial-Pic.de

9

Mittwoch, 20. August 2008, 15:45

Fliege eh nie Seite.
Wenn ich den Segler ein wenig nach oben ausrichte, solte der doch gleich wegsteigen,oder?

BlackJack

RCLine User

Wohnort: d-41236 Mönchengladbach D-52064 Aachen

Beruf: Student

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 20. August 2008, 15:51

schon aber die frage ist ob der Flieger das aushällt. die Tinstar macht jeh nach motorisierung und Fluglage durchaus 70-90kmh. Du musst halt schauen ob dein kleines modell das aushällt. schon bei geringem anstellwinkelhast du da mächtig druck unter den Flügeln. Und da kann es leicht vorkommen das die noch während des schlepps die Flügel des Kleinen nach oben wegklappen. Und wenn die Flügel hallten dann bremmst dsa ziemlich. würde daher eher vorschlagen das, dass modell 0° anstellwinkel und erst beim auslösen die nase angehoben wird. könntest du auch über das servo steuern. das also die erste hällfte des servowegs den sicherungsstift zieht und die zweitehälfte die nase des Modells anhebt.dann ist sichergestellt das, dass modell auf jeden fall weg kommt


Gruß

Jack
Your-Aerial-Pic.de

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »BlackJack« (20. August 2008, 15:55)


11

Mittwoch, 20. August 2008, 16:06

Hmmm...

Vielleciht das Modell mit Klettband oder per Magneten befestigen und der Servo drückt es dann hoch, so dass es sich löst

Paul H.

RCLine User

Wohnort: A-Graz

Beruf: freiberuflicher Techniker

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 20. August 2008, 16:23

Ich schleppe mit meinem Felix indem ich den Segler mit einen Gummiring an den Rumpf schnalle, auf einer Seite ist der Gummi an einem Servo eingehängt und wird so freigegeben.

:w Paul
Heavy Metal: Das Bierdosen - OV-10 Bronco - Projekt
Status 30.11.2010 : Endlich geht's weiter - Kabinenhaube

Fraett

RCLine User

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 20. August 2008, 17:48

Hallo!

Also so komplizierte Sachen wie "Nase hochdrücken" und so habe ich noch nie gesehen. Ich kann mir nur eine Situation vorstellen, in der das evtl. nötig wär. Nurflügler sind aber nicht so richtig häufig als Freiflieger anzutreffen.

Gummiband und Servo passt schon!

Gruß, Jan