Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 15. September 2008, 13:02

Telemaster 180 Varianten?

Hallo Kollegen,

ich bin etwas irritiert, was den Telemaster von Engel betrifft. (NICHT die CNC Version).

Vor ca 15 Jahren hatte ich selber einen solchen, wovon ich auch den Plan noch habe. Der Rumpf war in einer recht einfachen Puzzle-steck-Bauweise aus Sperrholz aufgebaut. Jetzt habe ich auch wieder einen betagten Telemaster und dieser ist im Aufbau komplett(!) anders. Der Rumpf besteht aus Balsabrettern und im hinteren Bereich ist es mehr oder weniger eine Gitterkonstruktion.

Auch stimmt die Rumpfbreite überhaupt nicht überein. Der jetzige (ältere) Telemaster ist gut und gerne 2cm breiter ausgeführt und hat auch kein Servobrett im eigentlichen Sinne. Ebenso ist die Fahrwerkbefestigung anders.

Leitwerk und Tragfläche sehen im bespannten Zustand ziemlich gleich aus.

Was mich nun interessiert: Hat jemand einen Bauplan oder eine Bauskizze des älteren Telemaster noch irgendwo rumliegen?

Bedingt durch eingedrungenen Kraftstoff muss ich am Rumpfboden und an der Schnauze einige Teile erneuern und auch Fahrwerk- sowie Tragflächenbefestigung werde ich ändern. Gummiringe sind nicht mein Freund und ich ziehe eine stabile Befestigung halt gerne vor.

Also wer da etwas genaueres weiß, kann mir gerne entsprechende Infos zukommen lassen.

Gruß
Rainer (Den die Nostalgiewelle erwischt hat)
Never run a changing System! :evil:

2

Montag, 15. September 2008, 13:42

RE: Telemaster 180 Varianten?

sorry, ich habe es nicht verstanden ............................


es gibt einen alten Telemaster mit 1,8 m spannweite, der ist fast vierzig jahre alt und entweder von Denzin oder Schlüter gezeichnet, nennen wir ihn mal den original Telemaster, hier ist der rumpf vorne rechts und links aus balsa und geht in eine leistenkonstruktion richtung schwanz weiter, die einzigen nicht balsateile an diesem rumpf waren (glaube ich) der Kopfspant und dreiecke für die dübel der gummiringflächenbefestigung und das fahrwerksbrett, der rumpf war voluminöser, breiter und höher, logisch mußte ja auch sehr viel voluminöser empfänger rein

dann

gibt es einen bausatz eines Telemaster mit 1,8 m spannweite vom hersteller Precident, vertrieben über Engel, dieser bausatz war eine zeitlang mit gestanzten irgendwas billigsperrholzbretten als rumpfseitenwände deckel spanten rudermaschinenbrett etc., er war in einer art verzapfter steckbauweise, dieser rumpf war schmäler als das original

zu welchem der geräte suchst du einen bauplan?
und
reichen kopien von teilen des bauplanes aus?
liebe grüße Harald

alles nur Physik und gesunder Menschenverstand, gehe streng logisch vor .... dann bleibt nur eines übrig, der wirklicher Auslöser deines Problems --- oder wie ein berühmter Detektiv sagte dann bleibt der Täter übrig

3

Montag, 15. September 2008, 15:35

Hallo,

Du hast es genau richtig erfasst! Was vor mir steht (bzw bei mir), ist der originale *alte* Telemaster, zu dem ich halt jetzt die Unterlagen suche.

Ich aber habe nur den Plan vom Nachfolger, welcher schon schmaler ist und auch andere Materialien für den Rumpf verwendet. Ok, normal bedarf es gar keines Planes bei diesem Flieger, solange man ihn nicht komplett neu bauen will. Doch ich interessiere mich halt dafür.

Es soll ja auch keine Diskussion daraus werden, ob sinnig oder unsinnig.

Übrigens steht auf meinem Plan einmal "KHD" (Karl-Heinz Denzin) drauf und auch ausgeschrieben, daß es der Telemaster von Karl-Heinz Denzin ist. Insofern kann ich Dir gerade nicht folgen wieseo Du (Dieter?) Schlüter benennst. Es lässt mich aber aufhorchen, ob da evtl mehrere Versionen entwickelt wurden?

Abgekürzt: Wir reden beide von exakt den gleichen Modellen, wobei mich der Plan bzw Zeichnungen oder sonstige Unterlagen der "Ur-Version" interessieren.

Tja und was suche ich? Nach Möglichkeit eben den "ganzen" Plan.. Es muss dabei nicht der Plan in 1:1 sein. Eine Kopie, die Rumpf und Fläche zeigt, wo man auch Details erkennt... reicht vollkommen aus. (Bin schon froh, daß sich überhaupt jemand meldet)

MfG
Rainer
Never run a changing System! :evil: