Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

torschti

RCLine User

  • »torschti« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D- Nähe Spreewald

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 30. September 2008, 09:47

??? Sicherungsklipp für Multiplex Hochstromstecker ??? HILFE

Hallo,

was haltet Ihr von den Sicherungsklipps und wie werden sie korrekt verbaut ?? Im Web finde ich unterschiedliche Anleitungen wo und wie bündig eingeklebt werden soll. Ich benötige eine sichere Steckverbindung vom Rumpf zur Fläche. Beim Probieren habe ich festgestellt, das der Klipp klemmen oder einrasten kann. Was ist richtig ?? Nach dem Einrasten ist die Verbindung nur fummelig und schwierig zu lösen.
Wie macht Ihr das ?? Bin auf Eure Erfahrungen gespannt.

Gruß
Torsten
Der Himmelsstürmer

mfc-senftenberg-welzow.de

Minihawk

RCLine User

Wohnort: Timbuktu

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 30. September 2008, 12:16

Ich setze als Hochstromstecker die roten Stecker mit Löthülsen ein (bei Servoverbindungen werden die Löthülsen natürlich entfernt :) ). Diese Stecker klemmen ohne Sicherung so fest zusammen, dass ich mit dem Fingernagel oder besser einem Schraubendreher den einen Teil vom anderen trennen muss. Selbst in einem Motormodell sehe ich kein Problem, dass sich die Verbindung durch Vibrationen lösen könnte. Wieso also Sicherungen?
Liebe Grüße
Hartmut

myfly

RCLine User

Beruf: Inschenör

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 30. September 2008, 12:18

@Hartmut: kann ich nur bestätigen. Ich fliege seit Jahren ohne Sicherung mit den MPX-Steckern ob rot oder grün.

Gruß Holger

TimH

RCLine User

Wohnort: Eberbach

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 30. September 2008, 13:04

Jop bestätige ebenfalls. Die Steckverbindung hält bombenfest!
Setze die eigentlich schon seit Anfang an ein!

xels

RCLine User

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 30. September 2008, 13:49

Der Stecker hält auf jeden Fall ohne Sicherungsclip.

In meinen Augen nur Geldmacherei.

Jürgen Be

RCLine User

Wohnort: Vaihingen/Enz

Beruf: Postler

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 30. September 2008, 15:41

Hi,

ich glaub der Torsten meint die Multilock, um die Tragflächen am Rumpf zu halten.
Einrasten ist das richtige, in dem Fall, hält sehr gut, zB an meiner Alpina 4001.
Zum trennen gibts bei Multiplex nen Keil, der auf einer Seite etwas gebogen ist, als Zubehör. Damit lässt sich die Verbindung sehr einfach und ohne fummeln wieder lösen.

Gruß Jürgen
»Jürgen Be« hat folgendes Bild angehängt:
  • P1000492.jpg
Mein Verein:
http://hmsv.net/

Jupiter42

RCLine User

Wohnort: von Daheim

Beruf: nix

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 30. September 2008, 15:54

Zitat

ich glaub der Torsten meint die Multilock, um die Tragflächen am Rumpf zu halten.



Glaub ich auch
:w
[SIZE=4]VERKAUFE[/SIZE]
[SIZE=3]oder Vertausche[/SIZE]

Powerschnürzze und Schnürzze mit Wicklung nach Wunsch bis 3 fach Statorgröße für 3D Modelle bis 600g und Segler bis ca 1,2kg.

Drehteile jeder Größe für Motoren oder andere

lele

RCLine User

Beruf: schüler

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 30. September 2008, 19:33

glaube ich nicht, da es ja im titel "hochstromstecker" heißt, und man über diese flächensicherungen keinen Strom schicken kann :D

torschti

RCLine User

  • »torschti« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D- Nähe Spreewald

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 1. Oktober 2008, 07:14

Hallo ihr Lieben,

ich meine die schwarzen Überzieher für die 6poligen Hochstromstecker !!
Sicherungsklipp
Hintergrund meiner Anfrage ist ein mir passierter Absturz. Am besagten Modell, eine Sea Fury von Eurolight hatte ich für die Stromversorgung keinen Schalter sondern einen grünen Hochstromstecker als Kurzschlussbrücke verbaut. Dieser hat sich im Flug verabschiedet. Folge: Modell ohne Saft und ein krasser Einschlag :wall:

Daher wollte ich diesmal ein dieser Stelle etwas nachbessern.

Danke für Eure Antworten.

Gruß Torsten

.... der sonst mit den Steckverbindungen nur gute Erfahrungen gemacht hat :ok:

Der Himmelsstürmer

mfc-senftenberg-welzow.de

Jürgen N.

RCLine User

Wohnort: CH 8604 Volketswil

Beruf: war einmal...

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 1. Oktober 2008, 09:37

Mein Problem war bisher, dass diese Stecker eher zu schwer als zu leicht zu lösen sind.
Ich benutze sie seit es sie gibt. Habe beim Lösen auch schon Kabel abgerissen...
Vermutlich war hier zumindest ein Teil nicht original oder irgendwie bearbeitet.
Auf jeden Fall ein Einzelfall, nicht zu verallgemeinern.
Meine Meinung, mehr nicht.
Gruss Jürgen

11

Mittwoch, 1. Oktober 2008, 13:01

Egal wie gut gelötet,ich hatte schon öfters eine kleinen wackelkontakt.
Nach längerer Zeit brechen die Kabel.
Was bessere wie diese stecker zb, etwas griffiger und länger konnte ich noch nicht finden.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »offline« (1. Oktober 2008, 13:03)


myfly

RCLine User

Beruf: Inschenör

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 1. Oktober 2008, 13:06

Kabelbruch kannst Du verhindern indem du auf den Stecker von hinten mit der Heißklebepistole Kleber aufbringst, anschließend Schrumpfschlauch drüber, 1 Stück etwas länger über das Kabel, ein weiteres, kürzeres über den Steckerhals. Das hält bei mir seit Jahren in einer Kiste mit Benziner.
Ach ja, die Lötstellen immer schon mit Spiritus vom Flußmittel befeien und die Kabelisolation nicht anschmoren, sonst bildet sich Salzsäure und das Kabel bricht nicht durch Vibration, sondern durch Rost.
Gruß Holger

Hans Schwöller

RCLine User

Wohnort: Straßwalchen / Österreich

Beruf: Entwicklung und Produktion Großflugmodelle

  • Nachricht senden

13

Freitag, 3. Oktober 2008, 13:38

Hallo Torsten !

Wenn beide Steckerteile lose sind, haltet die Verbindung absolut sicher. Wenn aber ein Teil fest eingeklebt ist, dann wirds schon kritischer. Ich hab auch einen Stecker fest eingeklebt gehabt und die lose Buchse draufgesteckt. Aber nach oftmaligem Auf- und Abbauen der Maschine gingen die Stecker immer leichter. Und irgend wann musste ich dann beim Abbauen des Modells feststellen, dass sich die Verbindung bereits 2 mm auseinander gezogen hatte.

Jetzt hab ich die Sicherungsclips drauf, und dass hält absolut sicher, auch nach oftmaligem Aus- und Einstecken.

Zu deiner Frage:
Den grünen Stecker rundherum gut anschleifen und in den Clip drücken. Und zwar so weit, dass er hinten !! bündig abschließt. Also an der Lötstiftseite !!!! Ich nehm da immer den Messerrücken vom Cutter-Messer und drück damit den Stecker soweit ein, bis er bündig anliegt. An der Vorderseite ragt der Stecker dann ca. 1 mm drüber. Das siehst am angehängten Bild.
Dann durch die Bohrung dünnflüssigen Sekundenkleber einfließen lassen.
»Hans Schwöller« hat folgendes Bild angehängt:
  • PICT1468a.jpg

Hans Schwöller

RCLine User

Wohnort: Straßwalchen / Österreich

Beruf: Entwicklung und Produktion Großflugmodelle

  • Nachricht senden

14

Freitag, 3. Oktober 2008, 13:41

Das Ausstecken geht dann natürlich etwas schwerer. Damit die Kabel das aushalten, verwende ich im Bereich der Buchse nur 0,5 mm²-Kabel mit langen Schrumpfschläuchen und einen großen Schrumpfschlauch nochmal drüber. Das hat bisher super funktioniert.

Viele Grüße

Hans
»Hans Schwöller« hat folgendes Bild angehängt:
  • PICT1472a.jpg

spacy

RCLine User

Wohnort: Hessen/Deutschland

  • Nachricht senden

15

Samstag, 4. Oktober 2008, 11:26

Für richtigen "Hochstrom", also Batterie zu Regler sind die MXP Stecker nicht geeignet, Gerd Giese www.elektromodellflug.de hat da mal verschiedene Steckersysteme getestet. Bis 35 A Dauer laut dem test ok.

Hier ist es http://www.elektromodellflug.de/hochstro…tromstecker.htm

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »spacy« (4. Oktober 2008, 11:30)


16

Samstag, 4. Oktober 2008, 21:40

Hallo zusammen,

ich verwende diese Stecker auch zu Hauf.

Allerdings würde ich nie auf die Idee kommen einen der beiden Teile fest mit dem Flieger zu verbinden. :no:
Wenn die Verbindung fest mit dem Flieger verbunden ist setzt man die Federn in der Buchse den harten Schwingungen aus. Diese haben dann nach kurzer Zeit schlechten Kontakt oder lockern sich ganz von allein. Vom Risiko das sich die beiden Teile auseinander vibrieren mal ganz abgesehen... 8(
Also lasst das mal lieber.

Ich verwende diese Stecker in allen Großmodellen um die Servos und Akkus zu verbinden. Alle Verbindungen liegen lose im Rumpf oder sind mehrere Zentimeter nach der Verbindung mit einem Kabelbinder am Rumpf fixiert. Bei mir hat sich noch nicht eine Verbindung unbeabsichtigt gelöst. Ich verwende diese Sicherungsclips nicht.

Gruß

Micha
...also ich bin dafür! :ok:

torschti

RCLine User

  • »torschti« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D- Nähe Spreewald

  • Nachricht senden

17

Montag, 6. Oktober 2008, 09:24

Erstmal vielen Dank für Eure Erfahrungen.

Ich werde die Klips nun weg lassen und dafür beide Seiten, also Stecker und Buchse locker befestigen. Scheint mir nun die beste Lösung zu sein.

Gruß
Torsten
Der Himmelsstürmer

mfc-senftenberg-welzow.de