Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

a.schauder

RCLine User

  • »a.schauder« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Etwas ausserhalb von Braunschweig

Beruf: Fachinformatiker Azubi, Bereich Systemintegration und Administration

  • Nachricht senden

1

Montag, 6. Oktober 2008, 07:05

Bügelfolie aufbringen

Hallo zusammen,

am WoEn baute ich ein abgestürztes Trainermodell wieder auf und musste im Zuge der Reparatur auch neue Bügelfolie aufbringen.
Mein Plan A, dieses mit einem Heißluftfön zu machen, scheiterte leider am Luftstrom des Föns, sodass ich zu Plan B griff und es auf klassische Weise mit einem Bügeleisen machte.
Dieses klappte auch ganz gut, allerdings blieben hier und da Blasen zurück. Doch dann hatte ich eine gute Idee: :tongue:
In diese Blasen stieß ich mit einer Stecknadel ein Loch und benutze dann (vorsichtig) den Heißluftfön. Die Folie zog sich daraufhin zusammen und war schön glatt an diesen Stellen.

Gruß, Pascal
RAPTOR X-TREME
Bei Interesse Email oder PN an mich!
Schaut mal rein ;)
Der Heliblog

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »a.schauder« (6. Oktober 2008, 07:06)


hasch

RCLine User

Wohnort: augsburg

  • Nachricht senden

2

Montag, 6. Oktober 2008, 10:49

hi
muss bei meiner katana auch minimalst bügeln.

brauch ich da ein spezialbügeleisen?
welche temperatur muss man einstellen?

harry
[SIZE=1]easyglider(brushless) / twinstar II(3S1P)
millivolt / clik! / acromaster
sebart katana
trex 450se/ trex 600cf
reflex sim
mx16s/ mx-12
[/SIZE]

Baumgart

RCLine User

Wohnort: Rhein/Main

  • Nachricht senden

3

Montag, 6. Oktober 2008, 10:56

Zitat

Original von hasch
hi
muss bei meiner katana auch minimalst bügeln.

brauch ich da ein spezialbügeleisen?
welche temperatur muss man einstellen?

harry

Nimm das Bügeleisen von der Oma. das reicht vollkommen aus.
Die Temperatur mußt selber ausprobieren, weil es unterschiedliche Folien gibt.
Tobmax

kostolnik

RCLine User

Wohnort: Hamburg (Ost)

Beruf: Softwareingenieur

  • Nachricht senden

4

Montag, 6. Oktober 2008, 12:05

Gruß
René

____EasyGlider Pro______FunJet____Simprop Edge 540__Pilot Seduction 100_____Cessna 182____

a.schauder

RCLine User

  • »a.schauder« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Etwas ausserhalb von Braunschweig

Beruf: Fachinformatiker Azubi, Bereich Systemintegration und Administration

  • Nachricht senden

5

Montag, 6. Oktober 2008, 13:57

Zitat

Original von hasch
brauch ich da ein spezialbügeleisen?
welche temperatur muss man einstellen?


Ein Spezialbügeleisen brauchst Du nicht, aber empfehlenswert, weil meist kleiner, ist ein sog. Reisebügeleisen. Dieses hat gegenüber dem "Haushaltsbügeleisen" den Vorteil, dass man damit besser in die Ecken kommt und es auch nicht so schwer (unhandlich) ist.

Bei der Temperatur musst Du Dich von unten heran rantasten. Am besten vorher ausprobieren, bevor es ans Modell geht.
RAPTOR X-TREME
Bei Interesse Email oder PN an mich!
Schaut mal rein ;)
Der Heliblog

hasch

RCLine User

Wohnort: augsburg

  • Nachricht senden

6

Montag, 6. Oktober 2008, 15:03

hi
bügelt man mit der spitze oder mit der ganzen fläche

harry
[SIZE=1]easyglider(brushless) / twinstar II(3S1P)
millivolt / clik! / acromaster
sebart katana
trex 450se/ trex 600cf
reflex sim
mx16s/ mx-12
[/SIZE]

kostolnik

RCLine User

Wohnort: Hamburg (Ost)

Beruf: Softwareingenieur

  • Nachricht senden

7

Montag, 6. Oktober 2008, 15:05

Zitat


Wer lesen kann ist klar im Vorteil
Gruß
René

____EasyGlider Pro______FunJet____Simprop Edge 540__Pilot Seduction 100_____Cessna 182____

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »kostolnik« (6. Oktober 2008, 15:06)


hasch

RCLine User

Wohnort: augsburg

  • Nachricht senden

8

Montag, 6. Oktober 2008, 15:09

hi
bin in der arbeit.
kann nicht den ganzen bericht lesen
hab auf die schnelle die stelle mit welcher fläche man bügeln muss nicht gefunden

harry
[SIZE=1]easyglider(brushless) / twinstar II(3S1P)
millivolt / clik! / acromaster
sebart katana
trex 450se/ trex 600cf
reflex sim
mx16s/ mx-12
[/SIZE]

kostolnik

RCLine User

Wohnort: Hamburg (Ost)

Beruf: Softwareingenieur

  • Nachricht senden

9

Montag, 6. Oktober 2008, 15:13

Ist doch logisch, oder? In Ritzen kommst Du kaum mit der Fläche des Eisens rein, also bleibt Dir nur die Kante. Wo du große Flächen hast, wird mit niedriger Temperatur angeheftet, möglichst ohne Schieben und Ziehen, weil es sonst Falten gibt. Nachher mit hoher Temperatur fest anbügeln. Digital geregelte Folienbügeleisen machen sich besser, weil die Temperatur genau der eingestellten entspricht. Beim normalen Bügeleisen weiß man nicht, wie groß die Schwankungen sind. Und zwischen leicht anbügeln und festbügeln/schrumpfen liegen bloß 40°C. Schwerer, größer und dadurch unhandlicher sind sie auch. Wenn man's drauf hat geht's aber auch damit.

Tja, durch den Rest musst Du Dich durchlesen. Besser als der Hersteller kann man's kaum erklären. Und die persönliche Erfahrung kann Dir auch keiner abnehmen.
Gruß
René

____EasyGlider Pro______FunJet____Simprop Edge 540__Pilot Seduction 100_____Cessna 182____

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »kostolnik« (6. Oktober 2008, 15:25)