Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Minihawk

RCLine User

  • »Minihawk« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Timbuktu

  • Nachricht senden

1

Montag, 6. Oktober 2008, 15:44

Depron/Selitron-Flächen, die nicht "geklappt" werden können

Hi,

man kann ja aus Depron und ähnlichen Materialien sehr einfach Flächen mit gerader Nasenleiste bauen, die Nase wird relativ rund durch das "umklappen" der Tragflächenhälften. Hat man nun gebogene Nasenleisten, so kann man die Tragflächen vorne zwar zusammenkleben, aber es bleibt eine eckige Nase von zwei mal materialstärke stehen. Wie bekommt man dort nun am besten eine runde Nasenleist hin? Das Schleifen dieses Bereiches stellt mich vor unlösbare Probleme, es wird nicht richtig rund, es macht auch mächtig viel Dreck.
Beim letzten Modell habe ich mit einer Heissluft-Pistole und einem angebrachten Blech versucht, die Nasenleiste rund zu scjmelzen, das Ergebnis ist aber ähnlich schlecht wie meine Schleif-Versuche.

Gibt es andere Ansätze?

Danke für alle Antworten
Liebe Grüße
Hartmut

McQuack

RCLine User

Wohnort: Frankfurt / Main

  • Nachricht senden

2

Montag, 6. Oktober 2008, 17:18

Hi,

Du könntest doch für die gebogene Nasenleite eine Balsaleiste ankleben und die entsprechend verschleifen dann hast Du das Depron Quasi als Beplankung.
Oder Du kannst auch eine fertige Nasenleiste nehmen. Ausserdem bekommst Du noch ein wenig mehr Stabilität in den Flügel. in der Modellaviator waren mal Pläne wo das so gemacht wurde.

Gruß
Uwe

3

Montag, 6. Oktober 2008, 18:28

hallo hartmut

du kannst so eine tragfläche aus EINEM stück machen. am besten nimmst du selitron statt depron. die stelle an der später die nasenleiste ist wird mit einem rundstahl etwas weich gewalkt, so wie kuchenteig. dadurch wird das selitron wesentlich biegsamer und es lassen sich auch enge radien biegen ohne dass du später schleifen mußt oder eine nasenleiste angeklebt wird. falls dir das selitron trotzdem bricht dann klebe die aussenseite mit klebeband ab.


gruß jens

Minihawk

RCLine User

  • »Minihawk« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Timbuktu

  • Nachricht senden

4

Montag, 6. Oktober 2008, 19:33

@Jens: Tragflächen z.B. mit elliptisch gebogener Nasenleiste kann ich leider nicht aus einem Stück machen, Tragflächen mit gerader Nasenleiste natürlich doch, wie z.B. einen Dizzybird oder meinen Deltabird oder Deinen Multijet...

Ich habe heute im Auto über Rundmaterial nachgedacht, welches zurecht gebogen und als Nasenleiste angeklebt wird. Ist halt ähnlich wie die von McQuak genannte Balsa-Nasenleiste. Am leibsten wäre mir Rundmaterial aus Schaumstoff, ist halt einfach zu biegen und per UhuPor zu verkleben.
Liebe Grüße
Hartmut

5

Montag, 6. Oktober 2008, 20:59

uuppps, sorry, eben hab ichs kapiert. dann fällt mir eigentlich nur schleifen ein.


gruß jens

Minihawk

RCLine User

  • »Minihawk« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Timbuktu

  • Nachricht senden

6

Montag, 6. Oktober 2008, 22:01

Na, und beim Schleifen bin ich halt ne Null und hab den Platz nicht dafür... Ich muss mal schauen, ob ich fürs Schleifen zu meinen Schwiegereltern auswandere...
Liebe Grüße
Hartmut

7

Dienstag, 7. Oktober 2008, 19:10

Zum Schleifen kannst Du doch folgendes machen, damit die Rundung vorne absolut gleichmäßig wird:

Nimm ein Stück Messingrohr geeigneten Durchmessers, und halbiere es der Länge nach. Dann beklebe es innen mit Schleifpapier. So hast Du ein Schleifwerkzeug, mit dem Du die "Nasenleiste" gleichmäßig rund schleifen kannst. Ich würde bei einer Tragfläche aus 2 x 3 mm Material ein Rohr mit 8er bis 12er Innendurchmesser nehmen.

Gruß,

Michael

8

Mittwoch, 8. Oktober 2008, 03:01

Zitat

Nimm ein Stück Messingrohr geeigneten Durchmessers, und halbiere es der Länge nach.


ich nehme für solche sachen einfaches kunststoffrohr das es im elektrohandel gibt um kabel zu verlegen. es lässt sich leichter schneiden als messing und ist sehr preiswert.


gruß jens

Minihawk

RCLine User

  • »Minihawk« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Timbuktu

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 8. Oktober 2008, 07:22

Danke euch beiden für die Tipps mit dem Schleifen, das werde ich am Wochenende mal ausprobieren...

Ich wollte die Tage mal im "Deko-Bastel-Shop" nach Styropor-Rundmaterial schauen, vielleicht gebit es ja auch da was. Im Baumarkt findet man nur relativ große Zierleisten aus Styro, die sind wieder eher für Rümpfe und so geeignet...
Liebe Grüße
Hartmut

BlackJack

RCLine User

Wohnort: d-41236 Mönchengladbach D-52064 Aachen

Beruf: Student

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 8. Oktober 2008, 14:12

als ich meinen Dizzy bird gebaut habe habe ich einfach die kickstelle auf der innenseite angeschliffen dann bekommst du ne schöne sauber nasenleiste du musst allerdings vorne nen Klebestreifen drüber machen weil du das material sehr dünn schleifen musst


Gruß

Jack
Your-Aerial-Pic.de

Jupiter42

RCLine User

Wohnort: von Daheim

Beruf: nix

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 8. Oktober 2008, 20:32

@The-BlackJack: Du hast nicht verstanden um was es geht, ließ dir den 1. Beitrag nochmal genau durch.
[SIZE=4]VERKAUFE[/SIZE]
[SIZE=3]oder Vertausche[/SIZE]

Powerschnürzze und Schnürzze mit Wicklung nach Wunsch bis 3 fach Statorgröße für 3D Modelle bis 600g und Segler bis ca 1,2kg.

Drehteile jeder Größe für Motoren oder andere

Paul H.

RCLine User

Wohnort: A-Graz

Beruf: freiberuflicher Techniker

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 8. Oktober 2008, 20:47

Hm, hatte mit dem Schleifen eigentlich noch keine Probleme, allerdings sollte man die Beplankung vor dem Zusammenkleben innen so schräg schneiden/abschleifen dass die Aussenseite hinterher tangential an den gewünschten Nasenradius kommen, und die Nasenleiste mit Zwischenstreifen soweit aufdicken dass die Geometrie passt...

Bei meiner Möwe hatte ich hinterher eher Probleme das Papier sauber über die Nasenleiste zu bekommen, das sind die falten auf dem Bild...

Und eigentlich denke ich dass Turbulatoren in dem Fall sowieso sinnvoll gewesen wären :D

:w Paul
»Paul H.« hat folgendes Bild angehängt:
  • Möwenflügel.jpg
Heavy Metal: Das Bierdosen - OV-10 Bronco - Projekt
Status 30.11.2010 : Endlich geht's weiter - Kabinenhaube

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Paul H.« (8. Oktober 2008, 20:48)


BlackJack

RCLine User

Wohnort: d-41236 Mönchengladbach D-52064 Aachen

Beruf: Student

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 8. Oktober 2008, 21:22

ja aber das ,it dem an der innenseite anschleifen Funktioniert Trotzdem also auch bei ne Runden nasenleiste. Mann muss halt hinterher nur entweder nen klebestreifen über die nase kleben oder das ganze noch mit Folie oder papier beplanken.

Das es Dreck macht ist klar aber ich denke damit kann man leben. ist schnell weggesaugt.


Gruß

Jack
Your-Aerial-Pic.de