Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Teddytimo

RCLine User

  • »Teddytimo« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Karlsruhe / Rheinstetten

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 23. Oktober 2008, 11:22

Wie schnell dürfen SlowFly Luftschrauben drehen?

Hallo,

ich lese immer was von SlowFly Luftschrauben und frage mich wie schnell dürfen die drehen.
Wenn ich einen 1100U/V Motor nehme und mit 12 Volt versorge komme ich auf 13200 U/min.
Ist das zu viel für einen SF Propeller? Wo ist die Grenze?
Bei HC gibt es z.B. einen neuen Propeller TGY Slow Fly Prop 11*4.7SF w/ shaft adapters, den ich gerne an meiner Yak 1,07 m mit ca. 900g Fluggewicht probieren würde.
Das gleiche frage ich mich aber auch immer bei den orange farbenen Luftschrauben von GWS. Dort steht einmal DD oder RD (Direct Drive bzw. Reduced Drive) aber wie schnell ist das?

Gruß
Martin
Heli und Fläche
Futaba T8FG

2

Donnerstag, 23. Oktober 2008, 11:29

RE: Wie schnell dürfen SlowFly Luftschrauben drehen?

Die Grenze wird normalerweise durch die maximale Geschwindigkeit der Spitzen definiert. Somit ändert sich die maximale Drehzahl mit der größe der Luftschraube. Bei APC Luftschrauben liegt ein kurzes Datenblatt bei in welchem auch die max. Geschwindigkeit angegeben ist.
So ein Datenblatt sollte doch von jedem LS Hersteller zu bekommen sein.

mfg
cyblord

3

Donnerstag, 23. Oktober 2008, 11:52

Also prinzipiell kann man sagen, daß SF-Propeller eine geringere maximale Drehzahl haben als "normale". Dies ist einfach durch den strukturellen Aufbau begründet....

--> www.drivecalc.de

Wähle doch einfach mal deine Komponenten im DriveCalc aus. Das Programm wird dann schon meckern, wenn du über die maximale Drehzahl kommst... ;)


Manuel

Lars77

RCLine User

Wohnort: Sachsen

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 23. Oktober 2008, 13:33

RE: Wie schnell dürfen SlowFly Luftschrauben drehen?

Zitat

Original von Teddytimo
Wenn ich einen 1100U/V Motor nehme und mit 12 Volt versorge komme ich auf 13200 U/min.


Im Leerlauf, unter Last (also mit LS) sinkt die Drehzahl... ;)

Zur Höchstdrehzahl: Der Hersteller sollte es am besten wissen, es kommt ja auf die LS an.

Grüße, Lars
[SIZE=1]Aktuell in Betrieb: EJS | PZ Mustang | PZ Habu | Freewing MiG-15 | Phase 3 F-16 | TwinJet BL | MPX Fox | concepta | Rennfloh [/SIZE]

BlueAngel

RCLine User

Wohnort: Center of Upperaustria

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 23. Oktober 2008, 14:02

ich verwende an meinem 1100KV Motor auch einen SF Propeller.

eine APC-SF 10x4,7 dreht mit 8000rpm max. laut drivecalc.
Zugelassen laut Drivecalc sind nur 6500rpm
:D

aber macht nix.
Bei max. Drehzahl ist halt das Geräusch nicht mehr sooo toll. *g*
habe aber die große LS nicht wegen Vollgas genommen, sonder wegen viel Schub im normalen Bereich.

Vor kurzem bin ich jedoch auf eine 9x6 SF umgestiegen, die für meinen X-Free besser passt.

reset-leo

RCLine User

Wohnort: Oberösterreich

Beruf: Softwareentwickler und Scrum Master

  • Nachricht senden

6

Freitag, 24. Oktober 2008, 20:03

apc gibt für seine slowfly-luftschrauben wenn ich mich recht erinnere als maximaldrehzahl an: 65000 / durchmesser (in zoll)
also - wie schon gesagt wurde - für einen prop mit 10 zoll durchmesser heißt das also max. 6500U/min

und nochmal, wurde zwar schon gesagt, aber ich halts für wichtig: wenn ein motor mit 1100U/V angegeben ist, heißt das nicht, dass man einfach die spannung des antriebsakkus damit multiplizieren kann und dann die luftschraubendrehzahl rausbekommt!!! drivecalc macht hier wirklich schlauer.
Alfa Model P51-D - Robbe Super Star - BMI Fieseler Storch - FW 190D (Eigenbau) - COX Micro Corsair - Graupner Nemesis - Blade mSR S300 Scale - Blade nCP X - Blade mCP X
-- und noch einige mehr --


Und in groß: PA-18-150 Super Cub D-ELUK, PA-28-181 Archer III OE-KMV