Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Lutschi

RCLine User

  • »Lutschi« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Nähe Ulm

Beruf: Student

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 29. Oktober 2008, 19:27

Das find ich schon n bischen übertrieben!

LINK

Ich find das teilweise n bischen sehr "salopp" geschrieben (ums vorsichtig auszudrücken).

Zitate:

Zitat

Als „Wildflieger“ werden Modellflugpiloten bezeichnet, die ihre Modelle ohne Aufstiegserlaubnis und ohne den ortsansässigen Modellflugverein über ihre verwendeten Funkfrequenzen zu informieren betreiben.


Ich seh das Problem ein, aber die Definition des gemeinen "Wildfliegers" ist...naja...


Zitat

Zudem fehlt den „Wildfliegern“ meistens der nötige Versicherungsschutz...


Verallgemeinernde Unterstellung in meinen Augen...
Das Leben isn Scheiss Spiel....... Aber die Grafik is der Hammer!!!

2

Mittwoch, 29. Oktober 2008, 19:50

Wildflieger sind alle Verbrecher. :D :D


Naja, da meinen wieder ein paar Vereins Fuzzis sie würden über die alleinige Lufthoheit verfügen.:shake:

SFL

RCLine User

Wohnort: Weyhe b. Bremen

Beruf: Energieelektroniker

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 29. Oktober 2008, 20:31

Zitat

Original von Raimund Edler
Wildflieger sind alle Verbrecher. :D :D


Naja, da meinen wieder ein paar Vereins Fuzzis sie würden über die alleinige Lufthoheit verfügen.:shake:


Ich bin so ein Vereins-Fuzzi, und sehe das nicht so locker.
Deine unqualifizierte Aussage mit der "alleinigen Lufthoheit" ist Humbug, und kann nur von einem Wildflieger kommen.
Nur spätestens wenn du mal Modelle jenseits der 1000,-€ fliegst, und sie wegen Störungen durch Wildflieger einackerst, wirst du umdenken.
Wir hatten Leute, die 2 Felder neben unserem Flugplatz, mit 1,8m Motor-Modellen rumgeflogen sind, und sich völlig uneinsichtig zeigten als man sie darauf ansprach ob das sein müsse.
Es zählt letztendlich nur die Sicherheit und die ist auf beiden Seiten nicht gegeben, wenn irgendwelche Wildflieger nichtmal ne einfache Frequenzabsprache mit dem benachbarten Verein machen können.
Wer hat da wohl zu wem zu kommen ?
Bestimmt nicht der Verein zu den Wildfliegern.

Bei uns im Verein sind knapp über 100 Mitglieder, die allesamt recht kontakfreundlich sind, und sich über jeden interessenten freuen.
Wir wären die letzen mit denen eine Absprache nicht möglich wäre.

Aber Fakt ist (und mit der Meinung bin ich nicht alleine im Verein), wenn mir ein Modell durch einen Wildflieger (nachweislich mit Frequenzscanner) runterkommen sollte, kläre ich das persönlich - bevor die Polizei da ist die ich dann anschließend rufe....
(Anzeige wg. mutwilligem Eingriff in den Luftverkehr, Platzverweis, etc.)

Was würden die Wildflieger wohl sagen, wenn ich mich mit nem Shocky z.B. in deren Nähe begeben würde, und auf deren Kanal deren Modelle runterholen würde ?
Ich glaube nicht das die Kollegen dann völlig verständnisvoll, und freundlich regieren würden. ;)

Letztendlich sind wir doch alle eine große Modellflug-Gemeinde und sollte doch sehen das wir miteinander auskommen.
In den meisten Fällen klappt das ja auch, aber wie überall gibt es auch hier, solche und solche. :w

In diesem Sinne.....

Gruß
Stephan
Kraft kommt von Kraftstoff -> Das ist eben so !!!

Diverse Flächenmodelle &
TRex 600N, Webra 55P5, NitroPipe, G600, 3x Savöx SC-1258TG, Hitec 6975HB, GY401 & 9254, Jeti MaxBec

4

Mittwoch, 29. Oktober 2008, 20:39

Zitat

Original von SFL

Letztendlich sind wir doch alle eine große Modellflug-Gemeinde und sollte doch sehen das wir miteinander auskommen.
In den meisten Fällen klappt das ja auch, aber wie überall gibt es auch hier, solche und solche. :w

In diesem Sinne.....

Gruß
Stephan


Ich habe mal den einzig wichtigen Satz hervorgehoben. Alles andere ist NICHT relevant und spiegelt nur persönliche Meinungen wieder. (Und die gehen nunmal naturgemäß weit auseinander).

Gruß
Rainer
Never run a changing System! :evil:

HenrikG

RCLine User

Wohnort: Gummizelle

Beruf: Azubi zum Feinmechaniker

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 29. Oktober 2008, 20:47

Ich könnte mich auch einen Meter neben eine Platzgrenze stellen und Wildfliegen. Und der Verein hätte keine Rechtliche handhabe...

Und wer sich über Störungen aufregt sollte ernsthaft über 2,4ghz nachdenken. Das lößt auch DAS Problem mit den "Wildfliegern".

Ich bin übrigens auch Vereinsflieger, es würde MICH aber nicht jucken wenn einer in Sichtweite "Wild"fliegt.
Viele Grüße, Henrik :w

Ich lüge prinzipiell immer. Nein, das stimmt nicht. Ich lüge eher selten, aber dann gerne und oft.

6

Mittwoch, 29. Oktober 2008, 20:48

Zitat

Original von SFL

Zitat



Letztendlich sind wir doch alle eine große Modellflug-Gemeinde und sollte doch sehen das wir miteinander auskommen.


In diesem Sinne.....

Gruß
Stephan



Naja, wenn von einem Verein solcher Kram an die Presse weitergegeben wird, wird das wohl nicht so einfach gehen. :shake: Ein unbeteiligter liest daraus wohl eher das ein sogenannter ,,Wildflieger,, etwas illegales tut.

SFL

RCLine User

Wohnort: Weyhe b. Bremen

Beruf: Energieelektroniker

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 29. Oktober 2008, 20:55

Illegal vielleicht nicht unbedingt, aber den Frieden waren tut er damit auch nicht.


Gruß
Stephan
Kraft kommt von Kraftstoff -> Das ist eben so !!!

Diverse Flächenmodelle &
TRex 600N, Webra 55P5, NitroPipe, G600, 3x Savöx SC-1258TG, Hitec 6975HB, GY401 & 9254, Jeti MaxBec

Sanguinius

RCLine User

Wohnort: Ingolstadt

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 29. Oktober 2008, 20:57

Zitat

Original von Raimund Edler
Wildflieger sind alle Verbrecher. :D :D


Dann bin ich aber nur ein halber, da ich im Verein flieg und auch auf " Wiesen " :tongue: .

Wenn ich nach Feierabend mal ne kurze Runde rumeiern will, pack ich meine kleine
Schaumwaffel und radl auf den Acker. Und am Wochende bin ich dann im Verein.
Ich kann einfach nicht jeden Tag auf den Platz fahren, dafür ist er zu weit weg.

Gegen " Wildflieger " hab ich persönlich nichts. Aber ich habe auch noch keinen
gesehen der mit großen Modellen oder gar Motormaschinen auf Wiesen fliegt.
Die was ich bis jetzt getroffen habe waren alle korrekt und man hat sich einfach
abgesprochen. Bis jetzt sind es bei mir nur positive Erfahrungen.
Nur wenn ich einen treffen würde der mal so gesagt Mist baut und dann auch
noch uneinsichtig ist, da reagier ich dann auch allergisch.

Zitat

Letztendlich sind wir doch alle eine große Modellflug-Gemeinde und sollte doch sehen das wir miteinander auskommen.

:ok:

9

Mittwoch, 29. Oktober 2008, 21:04

Zitat

Original von SFL
Illegal vielleicht nicht unbedingt, aber den Frieden waren tut er damit auch nicht.


Gruß
Stephan


Kommt halt immer drauf an wie was rüberkommt. ;)
Hab schon einiges gehört in Vereinen.
Sehr verständnissvoll sind da die wenigsten. :shake:

christian negele

RCLine Neu User

Wohnort: Unterallgäu

Beruf: Spengler ( GWS)

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 29. Oktober 2008, 21:22

Zitat

Original von HenrikG
Ich könnte mich auch einen Meter neben eine Platzgrenze stellen und Wildfliegen. Und der Verein hätte keine Rechtliche handhabe...



hallo zusammen,

nu muss ich mich auch mal einklinken,
das mit dem meter an der platzgrenze ist so wohl nicht ganz richtig denn man braucht auch das einverständniss des grundstückeigentümers.
wer ohne solchige fliegt riskiert eine anzeige und den versicherungsschutz.

grüsse
christian
ich fliege übrigends auch wild und im verein
kann denn leistung sünde sein ?

Ich kann keine rechtschreibelung!!!!!

11

Mittwoch, 29. Oktober 2008, 21:36

Zeigt mir bitte einen ,,Wildflieger,, der direkt neben einem Modellflugplatz seine Runden dreht. ???
Die Leute wollen doch ihre Ruhe haben und haben mit Vereinen nix am Hut.
Es sei denn, es wurde im Vorfeld gut getobt und gepöbelt.

12

Mittwoch, 29. Oktober 2008, 21:45

Also wildfliegen tu ich auch nur auf den Feldern bei mir hinterm Haus. Da gibt es im Umkreis von mindestens 15 Kilometern keinen Flugplatz. Wenn aber einer ohne Absprache ein paar Meter neben einem Vereinsgelände fliegt, dann hab ich da auch kein Verständnis dafür, gerade im Sinne von Kanaldoppelbelegungen...

Manuel

swessels

RCLine User

Wohnort: 31535 Neustadt, in der Woche HH

Beruf: Arbeitsplanung in der Luftfahzeugkomponenten - Instandsetzung

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 29. Oktober 2008, 21:47

Hallo zusammen,

ich bin auch einer derjenigen die im Verein (20km weg) und auf der Wiese (über die Strasse) fliegen.
Neulich erfuhr ich per Zufall von einer Interessegemeinschaft mit zugelassenem Platz im Nachbarort, einer der Piloten ist der Fußballtrainer meines Sohnes.
Aufgrund der recht geringen Entfernung von ca. 3km Luftlinie haben wir dann kurz die Frequenzen abgeglichen und festgestellt dass wir uns nicht in die Quere kommen.
So unkompliziert kann das ablaufen.
Warum ich dr Interessengemeinschaft nicht beitrete? Ich fliege primär E-Segler, und der Platz hat eine Höhenbeschränkung von 100m, da er im Class D Airspace liegt. Mein Acker ist ziemlich genau an der Grenze, ich bin also draussen. :-)(-:

Gruß,
Stefan

HaraldL

RCLine User

Wohnort: nähe Ulm, Studienort: Ulm

Beruf: Physikstudent

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 29. Oktober 2008, 21:54

Eigentlich wollt ich mich nicht mehr drüber aufregen.
Zum Zeitpunkt des erscheinens hab ich mich schon mit einem Mitglied des entsprechenden Vereins über diesen Artikel "gestritten" und den Tip gegeben doch bitte das Ding ausm Netz zu entfernen bzw. eine Klarstellung in der Zeitung abzudrucken, da es dort so veröffentlich wurde!
Fakt ist, dass er viel zu viele Fehler enthält:

Zitat


Als „Wildflieger“ werden Modellflugpiloten bezeichnet, die ihre Modelle ohne Aufstiegserlaubnis und ohne den ortsansässigen Modellflugverein über ihre verwendeten Funkfrequenzen zu informieren betreiben.

Interessante Definition

Zitat


[...] kann es durch eine Überschneidung der Funkfrequenzen zu Ausfällen der Sende- und Empfangstechnik im Modell kommen, womit ein erhebliches Risiko für Modell, Pilot und Außenstehende provoziert wird. Das Recht hat in diesem Fall ein Verein mit einer vom Regierungspräsidium zugeteilten Aufstiegserlaubnis [...]

Totaler Unfug

Zitat


Zudem fehlt den „Wildfliegern“ meistens der nötige Versicherungsschutz, da eine normale Haftpflichtversicherung Unfälle mit Modellflugzeugen in aller Regel ausschließt.

Wildflieger werden hier einfach als illegal abgestempelt
-----------
Fakt ist, dass hier Falschaussagen sowohl über die rechtliche Lage wie auch die Legalität von "Wildflug" verbreitet werden, vermutlich sogar wissentlich.

Und als ob das nicht noch genug wäre, ist es, wie oben schon erwähnt, sogar in der Presse veröffentlicht worden. Eine Richtigstellung ist meines Wissens nicht erfolgt.
------------------------
Zur Wildflugsdiskussion möcht ich mich nicht äußern, das wurde schon Dutzende Male durchgekaut.
Nur soviel: Ich bin sowohl Vereins- wie auch Wildflieger (wenn auch nur mit kleinen Modellen bis 300g Gewicht)
MfG Harald

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »HaraldL« (29. Oktober 2008, 21:55)


15

Mittwoch, 29. Oktober 2008, 21:58

Zitat

Original von SFL

Nur spätestens wenn du mal Modelle jenseits der 1000,-€ fliegst, und sie wegen Störungen durch Wildflieger einackerst, wirst du umdenken.


In diesem Sinne.....

Gruß
Stephan


Zum ersten hab ich keinen Geldsche...er, zum zweiten würde ich mir dann überlegen ob ich so ein teures Modell heutzutage noch mit der 60er Jahre Technik (35 Mhz) fliegen würde. :shake: Wer über 1000€ für ein Modell locker machen kann, der sollte sich auch die passende Fernsteuertechnik leisten können. Nur gibts bei 2,4 Ghz dann keine Ausreden für nen Absturz mehr. :D
Nix mehr mit den bösen Wildfliegern. :D ==[]

Lutschi

RCLine User

  • »Lutschi« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Nähe Ulm

Beruf: Student

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 29. Oktober 2008, 22:00

Genau darum gings mir!, Mir gings nicht um die alte Wildflieger/Vereinsdiskussion, sondern um den Artikel!

Bin mir jetzt nicht sicher, aber eine Aufstiegserlaubnis braucht man doch mit den meisten modellen eh nicht, nur (als wildflieger) Versicherung und Genehmigung vom Eigentümer (+ natürlich die 1,5km bei verbrenner und die 5kg grenze uswusw)

Ich stell mir das halt nur so vor dass Jemand der von dem Hobby keine Ahnung hat diesen Artikel liest und das nächste mal wenn er jemand beim Fliegen ausserhalb eines Platzes sieht sofort denkt das sei Illegal...und das ist es nunmal nicht...aber so wird es hier suggeriert, und das geht mir auf den Keks!!

P.S.: Bin reiner Wildflieger.
Das Leben isn Scheiss Spiel....... Aber die Grafik is der Hammer!!!

SFL

RCLine User

Wohnort: Weyhe b. Bremen

Beruf: Energieelektroniker

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 29. Oktober 2008, 22:00

Zitat

Original von Raimund Edler
Zeigt mir bitte einen ,,Wildflieger,, der direkt neben einem Modellflugplatz seine Runden dreht. ???
Die Leute wollen doch ihre Ruhe haben und haben mit Vereinen nix am Hut.
Es sei denn, es wurde im Vorfeld gut getobt und gepöbelt.


Direkt am Platz gibts das nicht, das stimmt, aber 2 Felder weiter (Luftlinie ca. 500m) haben wir das schon erlebt....
Und jetzt komm mir nicht mit "das stört doch nicht......"

Allein aus dem gesunden Menschenverstand heraus sollte jedem Modellflieger klar sein, das die Sendeleistung seines Senders nicht an der Platzgrenze oder an seinem Modell aufhört.
Da wir der einzigste Verein dort in der Nähe sind, und das schon seit über 20 Jahren, kann wohl kaum einer sagen er hätte das nicht gewußt.

Wie gesagt, wenn man sich abspricht ist das in Ordnung.
Wenn ein Wildflieger evtl. ohne Versicherung fliegt ist mir das egal, er haftet ja für die Schäden die er im Falle eines Unfalls anrichtet.
Da hab ich kein Problem mit.

Nur wenn auf nem Flugtag 30 oder mehr Piloten auf dem Platz sind, sind die Kanäle alle belegt. Wenn dann ein Wildflieger jemanden stört und das zum Absturz führt, ist das schon mehr als ärgerlich.
Spricht man die Leute dann an, und die werden patzig (live erlebt) von wegen "...mir doch egal, die Kanäle kann doch jeder nutzen...." dann kommen einem schon die Nackenhaare hoch.....


Gruß
Stephan
Kraft kommt von Kraftstoff -> Das ist eben so !!!

Diverse Flächenmodelle &
TRex 600N, Webra 55P5, NitroPipe, G600, 3x Savöx SC-1258TG, Hitec 6975HB, GY401 & 9254, Jeti MaxBec

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »SFL« (29. Oktober 2008, 22:02)


FBO

RCLine User

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 29. Oktober 2008, 22:56

ICh bin sowohl VEreinsmitglied als auch Wildflieger, hauptsächlich Wildflieger, im VErein bin ich eigentlich nur wegen der VErsicherung :D .
Das zeigt wieder mal, wie hirnlos die LEute sind, als Wildflieger muss ich doch nicht in der nöhe eines Modellflugplatzes fliegen, es gibt doch mit Sicherheit noch andere Wiesen.

grmpf

RCLine User

Wohnort: Ludwigsburg-Oßweil

Beruf: EDV-Mitarbeiter Backup und Testcenter

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 29. Oktober 2008, 23:10

Hi,

ich gehöre auch zur "Wildflieger"-Fraktion.
Da ich mich hauptsächlich mit Helis beschäftige, ist die Notwendigkeit nach einen
"ordentlichen Flugplatz" auch nicht so groß.

Weil mir selbst die Problematik der Doppelbelegung immer im Hinterkopf rumgehangen
ist, bin ich im April auf Spektrum gewechselt.
Versichert bin ich natürlich auch.

Wenn ich dann so ein Lügengeschriebsel lesen muss, geht mir das Messer in der
Tasche auf. Wer selbst angebliche Verantwortungslosigkeit bei anderen anprangert,
sollte selbst nicht solche verleumderischen Mist produzieren. :angry:

Ich kann so etwas nur als Schlag ins Gesicht betrachten!

Selbst wenn ich mit dem Gedanken spielen würde, in einen Verein einzutreten, dann kann
mich die Möglichkeit, mit solchen engstirnigen, verlogenen und heuchlerischen Menschen
zusammen sein zu müssen, nur davon abhalten.

Ich glaube, dieser "Herr" hat sich, seinem Verein im Besonderen und den Modellflugvereinen
im allgemeinen nur einn FETTEN Bärendienst erwiesen. :no:
Grüße

Harald

aktiv: Fläche, Quad, Heli :angel:
im Aufbau: Eyecatcher 2
Elektronik: FrSky Taranis X9E mit Multiprotokoll-Modul, UDP50
abgelegt: diverses :D

BlackJack

RCLine User

Wohnort: d-41236 Mönchengladbach D-52064 Aachen

Beruf: Student

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 29. Oktober 2008, 23:23

es giebt immer solche und solche vereine Kenne mehrer und wrde wenn nur in einen eintreten weil der rest aus genau solchen leuten besteht. Klar wildfliegen in der nähe eines vereins ist tabu. würde ich niemals machen und doch wenn der kerl neu im Modellflug st kann es durchaus sein das er nicht wusste das ihr da seit.


Ich bin bekennender wildflieger und Fliege viel lieber auf irgend eienr weise als im festen Verein. da habe ich einfach immer etwas abwechslung. neue leute die ich kennen Lerne und wenn mir die Umgebung zu langweilig wird geh ich eben woanders hin.
Natürlich bin ich versichert.

für jemanden der unversichert fliegt habe ich kein verständniss!!! wenn ein schaden eintritt kan man gar nicht genug Geld haben um dafür aufzukommen. und dann ist der geschädigte gleich doppelt dran.

Gruß

Jack
Your-Aerial-Pic.de