Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Fulldown

RCLine User

  • »Fulldown« ist der Autor dieses Themas

Beruf: Triebwerkmechaniker

  • Nachricht senden

1

Freitag, 31. Oktober 2008, 15:57

Welches Modell für Helipot

Hallo Leutz

Ich bin auf der suche nach einem Flächenmodell zum rumprobieren.
Ich suche ein Modell das ein wenig robust ist und pilotenfehler gut verkraftet.
Was ist mit diesen Funjets oder dergleichen.
Wenn jemand soetwas gebraucht hat und alles beinhaltet bis auf einen Empfänger dann schreibt bitte eine PN.

Danke euch
T-Rex 450s
[SIZE=1]T-Rex S Motor: 450 th-Pro. Heckservo: S9257 .Regler:Jazz 40-6_18.Gyr 401 Futaba,2,4 Ghz Spektrum[/SIZE]
T-Rex 500
[SIZE=1]GF,Original Motor&Regler,4xs 9257 Gyr 401,12er Ritzel,1x 6s 2150 25c ,1x 2x3s 2500 20c[/SIZE]

Ainag

RCLine User

Wohnort: Wuppertal

Beruf: Elektroniker

  • Nachricht senden

2

Freitag, 31. Oktober 2008, 18:41

Hi,

Meine Erfahrung als Helipilot ist das schnelle wendige Flächenmodelle mir eher
liegen als bzw. typische Anfängermodelle wie Easyglider oder ähnliche. Man ist halt
vom Heli gewohnt das Steuerkommandos sehr direkt umgesetzt werden und man
etwas sehr wendiges in der Luft hat. Ich kam selber mit einem Funjet als absolut
erstes Flächenmodell bestens zurecht. Mit langsameren und wenig wendigen Modellen
dagegen nicht so sehr. Ist sicher auch nur Gewöhnungssache. Nur Modelle ohne Quer-
ruder solltest du unbedingt meiden, die machen schon nach der ersten Kurve einem
Helipiloten keinen Spass mehr...

gruss Andre

Fulldown

RCLine User

  • »Fulldown« ist der Autor dieses Themas

Beruf: Triebwerkmechaniker

  • Nachricht senden

3

Freitag, 31. Oktober 2008, 19:33

Ok so weit so gut.

Kannst du mir einen Hersteller und Modell sagen welche Richtung ich suchen muss??
T-Rex 450s
[SIZE=1]T-Rex S Motor: 450 th-Pro. Heckservo: S9257 .Regler:Jazz 40-6_18.Gyr 401 Futaba,2,4 Ghz Spektrum[/SIZE]
T-Rex 500
[SIZE=1]GF,Original Motor&Regler,4xs 9257 Gyr 401,12er Ritzel,1x 6s 2150 25c ,1x 2x3s 2500 20c[/SIZE]

RoHi

RCLine User

Wohnort: 41189 Mönchengladbach

  • Nachricht senden

4

Freitag, 31. Oktober 2008, 19:49

Ich bin von Anfang an Super mit dem Multiplex Acromaster klar gekommen.
mfg Ronny Hinz

Vielleicht I.S.T es so, das Wildfliegen als Freifliegen bezeichnet werden sollte!!!

www.multicaliber-rheydt.de

Fulldown

RCLine User

  • »Fulldown« ist der Autor dieses Themas

Beruf: Triebwerkmechaniker

  • Nachricht senden

5

Freitag, 31. Oktober 2008, 20:15

Naja es sollte schon Richtung Funjet gehen.Die können mehr ab wenn man seine erste Landung vergeigt.Der Multiplex Acromaster nimmt einen sowas schnell übel.Habe es letzten bei einem Kumpel gesehen.
T-Rex 450s
[SIZE=1]T-Rex S Motor: 450 th-Pro. Heckservo: S9257 .Regler:Jazz 40-6_18.Gyr 401 Futaba,2,4 Ghz Spektrum[/SIZE]
T-Rex 500
[SIZE=1]GF,Original Motor&Regler,4xs 9257 Gyr 401,12er Ritzel,1x 6s 2150 25c ,1x 2x3s 2500 20c[/SIZE]

Captain Kork

RCLine User

Wohnort: Stuttgart

Beruf: Student

  • Nachricht senden

6

Freitag, 31. Oktober 2008, 20:54

Hi Mr. Fulldown,

ich verkaufe grade in der Verkaufe-Ecke nen BAT von act, der ist von der Steuerung her recht ähnlich wie der FunJet, vielleicht können wir uns ja einigen.
Hier der Link:
http://www.rclineforum.de/forum/thread.p…did=217062&sid=
Hab auch noch ne Ersatznase für das Gerät. Wenn dus haben willst können wir uns bestimmt einigen :)

Gruß Timo
Meine Videos bei RC-Movie
Modelle:
Mirage von robbe(HET4W an 4s)
ECO8
Partenavia mit Landeklappen und Licht
Mustang Voodoo
Elektro-Filou (Schulungsflieger)

BlackJack

RCLine User

Wohnort: d-41236 Mönchengladbach D-52064 Aachen

Beruf: Student

  • Nachricht senden

7

Samstag, 1. November 2008, 12:07

hasst du nicht ne möglichkeit im verein bei kollegen mal zu testen was dir liegt. Funnjet und ähnliche sind schon nicht ganz ohne da die doch schon ziemlich schnell sind und rollraten haben die nicht unbedingt jeder sofort im griff hat. und Fläche ist doch schon was anderes als Hubschrauber. Würde dir daher empfehlen erstmal was probe zu fliegen und zu schauen wie du mit verschiedenen sachen klar kommst bevor du dir nen jet zulegst.

allgemein ist zu sagen das du mit MPX eigentlich fast nix falsch machen kannst.

ansonnsten vielleicht nen Flotten nuri. Die teile sind quasie unkaputtbar und können zum einstieg problemlos auch langsamer geflogen werden(einfach den motor begrenzen) und dann mit zunehmender erfahrung den mottor voll auslasten und die Ruderausschläge vergrößern. Was robusteres als nen eppe Nuri wirst du kaum finden


Gruß

Jack
Your-Aerial-Pic.de