Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 10. November 2008, 20:50

Easy Star

Hallo erstmal,

hatte geburtstag und möchte mir jetzt wahrscheinlich einen Easy Star holen. Über diesen Flieger habe ich nämlich hie im forum schon viel gutes gehört. Dann gibts aber noch den Twin Star, welcher mir optisch etwas mehr zusagt. Was würdet ihr empfehlen? Habe schon ein bisschen flugerfahrung gesammelt. Dann frage ich mich noch was ich an zubehör kaufen soll. Besonderst welch Funke. Max 150€. Soll aber noch bei anderern Fliegern gehen. Welche Servos könnt ihr empfehlen und welchen Akku und welchen Regler? Will Qualitativ schon höherwertige Sachen haben.

l.g

Marco

Pozgaf

RCLine User

Wohnort: Hannover

  • Nachricht senden

2

Montag, 10. November 2008, 21:36

Hi,

Als Modell würde ich dir eher den EasyGliderPro empfehlen. Dieser ist nur ein wenig anspruchsvoller als ein Easystar aber man kann auch noch länger Spaß damit haben, außerdem ist er viel vielseitiger! Der Twinstar ist für den Anfang vielleicht ein bisschen zu heftig, es geht sicherlich auch aber der EG Pro wäre noch ein Stückchen besser! Als Sender kann ich dir wärmstens die Cockpit SX aus gleichem Hause empfehlen. Ich hab sie auch und bin wie viele in meinem Verein voll zufriegen. Apropos Verein: Ein Verein ist am Anfang immer gut! Erkundige dich doch mal ob es bei dir in der Nähe einen gibt. Dort wird dir geholfen!

Viele Grüße
Felix
Grüße, Felix

3

Montag, 10. November 2008, 21:39

RE: Easy Star

hallo marko,

mit dem twinstar wirst du auf dauer mehr spaß haben, durch die motorisierung ist der twinstar auch bei mehr wind zu fliegen als der easystar mit standard-motorisierung.

eine fernsteuerung, die preiswert und auch für andere modelle geeigent ist....darüber läßt sich sehr viel diskutieren. ich würde die fx-18 empfeheln, die reicht sicherlich für einige modelle, unterschiedlichster auslegung.

akku: für die twinstar reicht ein 9-10 zelliger 2400-3600 akku.
servos reichen welche in der größe hitec hs-82 oder hs-85.
der regler sollte ein 35-40 A regler sein...das müsste reichen.

du kannst dich aber auch hier im froum sehr umfangreich informieren.
wenn du in die suche "twinstar" eingibst....wirst du jede menge finden.
wichtig: es gibt twinstar und twinstar II....letztere ist die richtige wahl.
........
:O Der frühe Vogel fängt den Wurm, aber nur die 2. Maus kriegt den Käse ! :O

4

Montag, 10. November 2008, 21:59

Naja, habe bei Schweighofers halt dieses Set gesehen.Klick
Taugt der Regler und die servos da überhaupt was. Und eigentl. braucht man doch nur noch akku und funke???

dgollubits

RCLine User

Wohnort: Niederösterreich

  • Nachricht senden

5

Montag, 10. November 2008, 22:08

Kannst du uns etwas mehr über deine FlugEfahrung mitteilen,
dann würden wir uns ein wenig leichter tun dir Empfehlungen zu geben.

Denn auch ein EGE Pro oder Twinstar setzt ein paar Grundkenntnisse voraus.

Zu den Sendern kann man keine generelle Empfehlung abgeben, aber zu günstig
würde ich eher nicht nehmen.

Folgende Modelle machen sicher sinn, auch für ein paar Modelle danach und die
ersten Jahre:
Futaba FX 18 oder FF6, Graupner MX12/MX12s, Cockpit SX, HiTec Optic 6 Sport oder
Spektrum DX6i DSM2.

Wobei es von Händler zu Händler gleich mal Preisunterschiede von fas 50,- geben kann.

Alle genannten Sender erfüllen jegliche Anfängeranforderungen ohne Probleme,
bei der FX18 allerdings sind wenige zusätzliche Schalter und Regler von Haus aus mit dabei, aber man benötigt nicht allzu viele zusätzliche Schalter am Anfang.
Ich selbst besitze eine FX18 - voll ausgebaut, hat aber dann schon sehr viel mehr gekostet
als wenn ich gleich eine ausgebaute ANlage genommen hätte. Bin aber mir der
FX-18 sehr zufrieden und würde sie ev. wieder kaufen.
Hier gibts den Sender auch sehr günstig: http://www.mhm-modellbau.de/part-F4300S.php
vor einiger Zeit auch unter 100,- bei www.rc-toy.de

Da ist sogar ein Empfänger und Servo mit dabei: http://www.helitec.at/cosmoshop/cgi-bin/…fernsteuerungen

Aber vorher wäre mal zu Klären welche Erfahrungen du bereits besitzt.

Beste Grüße,
Dieter

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »dgollubits« (10. November 2008, 22:11)


6

Montag, 10. November 2008, 22:11

hatte mal einen butterfly von protech. den konnte ich recht gut fliegen. vorher hatte ich einen K-10 Nuri mit dem ich so meine Probleme hatte.

dgollubits

RCLine User

Wohnort: Niederösterreich

  • Nachricht senden

7

Montag, 10. November 2008, 22:14

noch ein fast unschlagbarer preis:
http://www.e-heli-shop.de/Fernsteuerunge…=25&c=648&p=648

Das ist die FF6 vom e-heli-shop.

Die Modelle kenne ich leider nicht - der K10 ist auch nicht ganz so einfach zu
fliegen, den habe ich selbst.

Den Butterfly muss ich mir mal ansehen ....

BG,
Dieter

8

Dienstag, 11. November 2008, 16:39

also hab es mir nochmal überlegt. werde mir als funke eine gebrauchte mx-12 holen. ca. 80€. Dann werde ich mir denke ich das easy star set vom schweighofer holen. Hat einer das set schon gehabt. was benötige ich denn noch an kleinteilen. Mit kleinteile meine ich auch wirklich alles, um das Flugzeug ordentlich zu bauen und fliegen zu können. Taugt der regler aus dem set was und welchen akku könnt ihr empfehlen??? Das set ist weiter oben verlinkt.

dgollubits

RCLine User

Wohnort: Niederösterreich

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 11. November 2008, 18:41

Der Link geht nicht, welches Set (Artikelnummer) meinst du ?

dgollubits

RCLine User

Wohnort: Niederösterreich

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 11. November 2008, 18:54

Ich finde dieses Set hier fast unschlagbar: http://shop.lindinger.at/product_info.php?products_id=52177
und von den Komponenten auch unschlagbar in Preis/Leistung.

Sekundenkleber, Activator und Kabel für Motorverlängerung fehlen noch,
sonst ist alles dabei!
Allerdings würde ich auf JEDEN FALL die Tamiya Stecker mit den Multiplexsteckern
ersetzen! Noch dazu ist das Ladegerät ein LIPO Lader mit integriertem Balancer !!!!!

Also:
http://shop.lindinger.at/product_info.php?products_id=17777
http://shop.lindinger.at/product_info.php?products_id=13198
http://shop.lindinger.at/product_info.php?products_id=13197

Dadurch, dass 3 Stecker und 3 Buchsen bei den Zusatzkomp. sind, kann man dann gleich
ein geeignetes Ladekabel aus dem im Set befindlichen Kabel für den Akku basten und
einen zusätzlichen Akku (oder 2) auch noch konfektionieren.

Würde da mal diese nehmen:
http://shop.lindinger.at/product_info.php?products_id=65039

Das wäre meiner Meinung ein sehr guter Einstieg mit Aufstiegschancen :-)

11

Dienstag, 11. November 2008, 19:46

geb einfach mal bei schweighofer bei der suche die nummer 74998 ein.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »marco_h« (11. November 2008, 19:49)


dgollubits

RCLine User

Wohnort: Niederösterreich

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 11. November 2008, 20:00

OK, habs schon,

aber wenn du Lader, Kabel, Sender und Empfänger auch noch benötigst wirst
du eventuell mit dem Lindinger Set wie ich beschrieben habe günstiger davon kommen.

LG,
Dieter

13

Dienstag, 11. November 2008, 20:37

lader hab ich schon. ich wollte halt auch mal wissen, ob da z.b schrumpfschlauch un ähnliches bei sind. Funke wollte ich gebraucht kaufen. wäre ich bei ca. 150€.

14

Dienstag, 11. November 2008, 20:41

Ich hab das gleiche set vom Schweighofer, aber mit dem EGe. Ich bin zufrieden und ich denke mal das die die gleichen servos dazugeben. Regler war ein Kontronik dabei.

15

Dienstag, 11. November 2008, 20:42

musstes du noch irgendetwas an kleinteilen dazu kaufen?

16

Dienstag, 11. November 2008, 20:44

falls du anlekungen und so meinst:
Das ist bei den Multiplex bausätzen sowiso dabei. Und die sevoverlängerunskabl hat der Schweighofer dazugegeben.

17

Dienstag, 11. November 2008, 20:55

nee, ich meine so ganz kleine teile, wie stecker und schrumpfschläuche.

18

Dienstag, 11. November 2008, 21:05

würde ich sowieso immer als Vorrat kaufen, da sich immer mal hier und da ne Lötstelle auflösen kann (bei akkus eher selten) oder sich dort mal der Schrumpfschlauch auflösen kann
Gruß Cedric

Anonym im Internet ist so versteckt, als wenn du auf der Strasse nackt mit einem Kondom rumläufst.

19

Dienstag, 11. November 2008, 21:07

Weis ich nicht mehr so genau ist immerhin schon ein jahr her. Aber ich habe sowas eh zuhause liegen.

20

Dienstag, 11. November 2008, 21:11

gut werde dann halt das noch mitbestellen.welchen akku würdet ihr empfehlen. will kein lipo. geht so ein 8,4 v pack? mti diesen 2/3 A Zellen?