Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 12. November 2008, 14:20

Aussenlooping klappt nicht!

Hallo Zusammen,

Bin neu hier und dachte mir ich stell gleich ein Problem von meinem Flugmodell vor.
Ich habe einen Modeltech Magic Fun Flyer V2 und bekomme mit diesem einfach keinen Aussenlooping hin. Meistens endet er in einem krassen Sturzflug.
Stimmen da generell meine Einstellungen nicht oder ist es mit diesem Modell nicht möglich (was ich eher weniger vermute).
Das Modell hat kein vollsymetrisches Profil, kann das ein Grund dafür sein?

Bin ja gespannt auf eure Vorschläge, Meinungen,...

Sito

xels

RCLine User

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 12. November 2008, 14:24

Wie groß setzt du denn das Außenlooping an?

Machst du das eher eng oder groß?

Kann sein dass bei zu großem Ansschlag die Strömung abreisst und der Flieger deswegen nicht rumkommt.

3

Mittwoch, 12. November 2008, 14:25

RE: Aussenlooping klappt nicht!

dreht er raus oder kommt er einfach nicht rum?
könnte sein, dass der Ausschlag des Tiefenruders zu klein ist, oder das Servo zu schwach.
Ist das bei jeder Geschwindigkeit so? Fliegt das Modell gerade beim Horizontalflug?
Gruss Ralf

4

Mittwoch, 12. November 2008, 14:33

RE: Aussenlooping klappt nicht!

Danke für eure schnellen Antworten:

Bei maximalem Ausschlag schaffe ich nur einen kompletten Sinkflug. Bei kleineren Ausschlägen ist es auch recht schwierig einen Sturzflug zu vermeiden.

Einen Innenlooping schaffe ich ohne Probleme und der sieht auch sauber aus und der Ausschlag des Höhenruders ist etwa gleich wie beim Aussenlooping.


@Ralf: Er kommt einfach nicht rum und beim Horizontalflug bin ich gerade

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »sito« (12. November 2008, 14:34)


5

Mittwoch, 12. November 2008, 14:54

RE: Aussenlooping klappt nicht!

Der Magic Fun Flyer is doch ein 3D Modell? Wieso soll der denn nicht rumkommen? Das geht sogar mit dem Robbe Arcus im reinen Segelflug?

Dir ist schon klar, dass man mit wenig Fahrt den Aussenloop beginnt?

Gruß,
Günther
LS6-a, D-0616
robbe Arcus
Purist (nach Plan von jk-modellflug)
Falcon 56 MkII (Carl Goldberg)
MiG-15 (Art-Tech)

6

Mittwoch, 12. November 2008, 15:28

RE: Aussenlooping klappt nicht!

Egal ob ich langsam oder schnell den Aussenlooping versuche, ich schaffe es einfach nicht ihn zu schließen. Meistens ist nach der hälte ein Sturzflug angesagt.
Kann da was mit meiner Trimmung, Sturz,... sein?

7

Mittwoch, 12. November 2008, 15:35

RE: Aussenlooping klappt nicht!

Wenn er sonst normal fliegt nicht.

Erzähl mal, wie Du es machst und was dann passiert.
LS6-a, D-0616
robbe Arcus
Purist (nach Plan von jk-modellflug)
Falcon 56 MkII (Carl Goldberg)
MiG-15 (Art-Tech)

BlackJack

RCLine User

Wohnort: d-41236 Mönchengladbach D-52064 Aachen

Beruf: Student

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 12. November 2008, 15:37

kann es sein das du nen stark Positieven ewd hast und bei höheren geschwindigkeiten der tiefenruder ausschlag nicht mehr ausreicht den Flieger weiter zu drehen??? was passier denn wenn du senkrecht anstichst??? fängt der Flieger sich sofort stark ab??? kannst du mit tiefe gegenhallten???

Gruß

Jack
Your-Aerial-Pic.de

9

Mittwoch, 12. November 2008, 16:04

RE: Aussenlooping klappt nicht!

@LS-6a Pilot: ohne Rückenflug am anfang und dann nach unten den loop mit Tiefenruder, danach schaffe ich es aber nicht ihn wieder nach oben zu ziehen - d.h. er bleibt im Sturzflug.

@The-BlackJack: Eigentlich habe ich am EWD nichts gemacht, ist ja schon beim Modell so ziemlich vorgegeben. Mit dem Senkrecht anstechen komme ich nicht so ganz mit?!

Modellbauknaller

RCLine User

Wohnort: Bensheim / Bergstrasse

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 12. November 2008, 16:07

Bevor wir jetzt hier alles auf den Kopf stellen, muss ich erstmal eine Frage stellen!

Wie ist das Höhenruder angelenkt?

Kann es sein, die Anlenkung vielleicht bei Druck nachgibt?

Meine Vermutung ist, daß für den Tiefenruderausschlag das Gestänge gedrückt wird, aber nachgeben kann.
Bei einer großen Ruderfläche kann dies schnell passieren?

Gruss
Alex

11

Mittwoch, 12. November 2008, 16:14

Die Anlenkung erfolgt über einen Seilzug
»sito« hat folgendes Bild angehängt:
  • Hoehe.jpg

12

Mittwoch, 12. November 2008, 16:31




[rcmvid]87d0d3af8dfb332c2003[/rcmvid]
ist das das teil?

falls ja, ist er identisch mit dem Magick von Krick / Stuntman von Staufenbiel (?)

habe den auch und fliege sehr viel damit, Außenloops gehen eigendlich problemlos, außer wenn du sie zu eng fliegst, dann will er rausdrehen

was hast du für Servos verbaut?

wie groß ist dein Ausschlag?
Fliegergruß Christian

[SIZE=4]suche: VPP Blätter System SFW [/SIZE]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Christian2005« (12. November 2008, 16:34)


13

Mittwoch, 12. November 2008, 16:54

RE: Aussenlooping klappt nicht!

Zitat

Original von sito
@LS-6a Pilot: ohne Rückenflug am anfang und dann nach unten den loop mit Tiefenruder, danach schaffe ich es aber nicht ihn wieder nach oben zu ziehen - d.h. er bleibt im Sturzflug.


Verstehe ich das richtig:
- Horizontalflug, Motor gedrosselt
- Drücken (Du sagst Tiefenruder [sagen eigentlich nur die U-Bootfahrer]), so dass das Modell einen Kreisbogen (nicht zu klein) nach unten fliegt.

Nach Deiner Schilderung bleibt das Modell im senkrechten Sturzflug und geht trotz gedrücktem Höhenruder nicht weiter in den Rückenflug. Sehe ich das richtig so?
LS6-a, D-0616
robbe Arcus
Purist (nach Plan von jk-modellflug)
Falcon 56 MkII (Carl Goldberg)
MiG-15 (Art-Tech)

BlackJack

RCLine User

Wohnort: d-41236 Mönchengladbach D-52064 Aachen

Beruf: Student

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 12. November 2008, 17:45

wass passiert wenn du senkrecht ansticht sowohl mit wie auch ohne motorunterstützung. bleibt der Flieger ungesteuert im senkrechten sturzflug oder fängt der flieger sehr schnell ab??? wenn der flieger sich abfängt kannst du da gegen hallten indem du voll tiefe giebst oder fängt der flieger trotzdem ab???

wie siehts mit rückenflug aus??? ist das problemlos und in allem geschwindigkeitsbereichen möglich???


Gruß

Jack
Your-Aerial-Pic.de

15

Mittwoch, 12. November 2008, 18:03

@ Christian: Ja genau das Modell habe ich. Verbaut ist ein Robbe S3003.

@ LS-6a Pilot: Tiefenruder, dass man es nicht verwechselt mit Höhe ;) Ist eigentlich genau so wie du es geschildert hast. Ja da kann ich das Höhenruder drücken wie ich will ich bekomme in nicht rauf.

@The-BlackJack: Er geht eben kaum nach oben,d.h. ich kann den Sturzflug kaum unterbinden nur wenn ich eben eine Rolle mache und dann Höhe ziehe, dass ist dann kein Problem?! Rückenflug geht eigentlich bei allen Geschwindigkeiten gut, fast ohne drücken.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »sito« (12. November 2008, 18:05)


BlackJack

RCLine User

Wohnort: d-41236 Mönchengladbach D-52064 Aachen

Beruf: Student

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 12. November 2008, 18:19

Hm ??? wenn du also senkrecht nach unten absteigst kannst du so viel drücken wie du willst der fleiger bleibt im sturzflug durch ziehen kommst du aber normal raus?
kannst du dich den aus dem Rückenflug "hochdrücken"(also voll tiefe(knüppel nach vorne) im Rückenflug) bzw. kannst du aus dem rückenflug nen aussenloping machen???

hört sich für mich danach an als wenn sich das höhenruder bei hohen geschwindigkeiten verzieht zumindest dann wenn du drückst. oder ist das Servo vielleicht defekt.

Gruß

Jack
Your-Aerial-Pic.de

17

Mittwoch, 12. November 2008, 18:34

Aus dem Rückenflug habe ich noch keinen Aussenlooping probiert, werde ich aber dieses Wochenende mal versuchen.
Servo habe ich auch schon getestet und ich habe keinen Defekt feststellen können! Habe mir auch schon überlegt den zu wechseln!
Der Aussenlooping sollte doch gleich gut zu vollziehen sein wie ein Innenlooping oder?

BlackJack

RCLine User

Wohnort: d-41236 Mönchengladbach D-52064 Aachen

Beruf: Student

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 12. November 2008, 18:39

wenn sich nix vertieht und der ewd stimm auf jeden fall!!!!

Gruß

Jack
Your-Aerial-Pic.de

19

Mittwoch, 12. November 2008, 20:39

Zitat

Original von sito
Der Aussenlooping sollte doch gleich gut zu vollziehen sein wie ein Innenlooping oder?


Bei so einem Modell auf jeden Fall. Voraussetzung ist, dass die Ruderausschläge des Höhenruders in beide Richtungen gleich sind.

Ich krieg das ja auch bei meinem Arcus hin und das stand wohl eher nicht im Lastenheft bei der Entwicklung :)
LS6-a, D-0616
robbe Arcus
Purist (nach Plan von jk-modellflug)
Falcon 56 MkII (Carl Goldberg)
MiG-15 (Art-Tech)

20

Donnerstag, 13. November 2008, 08:08

Ich hab jetzt nochmals den Ausschlag des Höhenruders überprüft und die sind in beide Richtungen gleich.
Servo habe ich auch nochmals auf Defekt oder sonstige Unstimmigkeiten geprüft, aber leider nichts feststellen können.
EWD muss ich noch kontrollieren, aber der ist ja eigentlich vom Modell schon vorgegeben.

Danke nochmals für euren Input!!