Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Alex V.

RCLine User

  • »Alex V.« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Österreich, Steiermark, Voitsberg

Beruf: Schule

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 23. November 2008, 17:12

Parkmaster und ein Problem

Hallo Leute!

Wir haben auf unserem eigenen Grund einen Flugplatz. Leider können wir bei uns keine Flieger mit Fahwerk fliegen ;( ! Ich hab jetzt eine MPX Parkmaster 3D, aber ohne Fahrwerk. Fliegen tut sie besser aber landen :wall: ! Und zwar bricht die Luftschraube immer ab, egal wie gut ich lande. Was für eine Klappluftschraube würde den gehen. Ich habe nähmlich den originalen Brushless Motor + einen 17Ampere Regler und einer 11x5,5 Latte. Mit dieser Latte zieht er genau 17Ampere laut MPX. Wie groß darf die Luftschraube den maximal sein, also Klapp damit ich nicht über 17Ampere hinaus komme?

Ich danke gleich für eure Antworten :w
Mfg: Alex V. :ok:
Twin Star 2 (MPX)
Easy Star (MPX)
Nuri ( Eigenbau von einem Freund)
Adriana (Topmodel)
Fun Tiger (Thunder Tiger)
Hang Star ( Eigenbau von einem Freund )
Parkmaster 3D (MPX)
XL - Star ( Topmodel)
MPX Magister ( Schleppmaschine )
B4

2

Sonntag, 23. November 2008, 18:59

Hallo
Ich fliege auch ohne Fahrwerk. Nimm eine APC 11x4,7. Die ist flexibler und hat jedenfalls bei nir noch nicht gebrochen.
Gruss
Gorbi

3

Sonntag, 23. November 2008, 19:14

Zitat

Original von gorbi
APC 11x4,7.


Puuh, APC sind doch ziemlich stabil ! :w

Hast du keinen Slowfly Prop drauf , Alex ?
Die sind doch etwas flexibler und brechen nicht so schnell.

Aber, Landest du immer mit dem Propeller senkrecht ?
Optimal ist waagerecht ne :tongue:

Hast du schonmal probiert erst mit dem Heck auf zu kommen, also das dass Modell quasi schräg in der Luft steht und dann einfach langsam fallen lassen. ?

Dann müsste der Prop eigentlich nicht brechen ! Probier es mal aus. !

Gruß, Marlon :evil:
„Dein Gegner muss den Schlag erst spüren, dann darf er Ihn sehen!“

by Bruce Lee

reset-leo

RCLine User

Wohnort: Oberösterreich

Beruf: Softwareentwickler und Scrum Master

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 23. November 2008, 19:22

propsaver wär auch eine idee. oder gws-slowfly-propeller, die sind sehr sehr weich (allerdings is da der parkmaster vielleicht schon ein etwas zu fettes kaliber dafür...).

edit: aber die ursprüngliche frage ging ja eigentlich richtung dimension. da würde ich empfehlen, z.b. bei der klappluftschraube auch eine 11x5,5 zu probieren und damit wieder den strom zu messen. vom wirkungsgrad her sind die graupner cam carbon sehr gute propeller, ich denke, da dürftest du was anständiges zusammenbringen.
Alfa Model P51-D - Robbe Super Star - BMI Fieseler Storch - FW 190D (Eigenbau) - COX Micro Corsair - Graupner Nemesis - Blade mSR S300 Scale - Blade nCP X - Blade mCP X
-- und noch einige mehr --


Und in groß: PA-18-150 Super Cub D-ELUK, PA-28-181 Archer III OE-KMV

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »reset-leo« (23. November 2008, 19:25)


5

Sonntag, 23. November 2008, 19:26

Zitat

Original von reset-leo
propsaver wär auch eine idee. oder gws-slowfly-propeller, die sind sehr sehr weich (allerdings is da der parkmaster vielleicht schon ein etwas zu fettes kaliber dafür...).


Die meinte ich mit Slowfly Prop. Mit zu dickem Kaliber hätte ich auch bedenken.

Aber wie du bereits gesagt hast, PropSaver wirken auch Wunder. Weil der Prop
ja dann nur soweit nachgiebt wie er kann und dann das Gummi (ich nenn das mal so :D ) den Rest erledigt.

Probier es mal aus , Alex
„Dein Gegner muss den Schlag erst spüren, dann darf er Ihn sehen!“

by Bruce Lee

Sanguinius

RCLine User

Wohnort: Ingolstadt

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 23. November 2008, 19:40

Schalte bei deinem Regler die Bremse an und stelle den Prop in ausreichender
Höhe waagerecht. Und dann lass ihn einfach reinsegeln.

So mache ich es bei meinen Modellen mit starrem Prop und ohne Fahrwerk :ok: .
Funzt bestens.

7

Sonntag, 23. November 2008, 20:15

ich weiss nicht, ob die bremse die große latte hält...

aber der tip mit dem fallen lassen ist wirklich prima!

das habe ich bei meiner hype edge auch so gemacht, lagsam angeflogen, motor aus höhe gezogen und kurz vor dem abkippen die höhe durchgerissen, damit fällt er mit dem heck zuerst hin und der prop bleibt ganz...

ps: bitte nicht in 3m höhe anfliegen, dann könnte der prop auch schaden nehmen :P
...und ich sag noch zu mir: "das ist total dumm, was du da gerade machst!" :D

8

Sonntag, 23. November 2008, 20:33

Zitat

Original von Carli
das habe ich bei meiner hype edge auch so gemacht, lagsam angeflogen, motor aus höhe gezogen und kurz vor dem abkippen die höhe durchgerissen, damit fällt er mit dem heck zuerst hin und der prop bleibt ganz...

ps: bitte nicht in 3m höhe anfliegen, dann könnte der prop auch schaden nehmen :P


Das mit dem Fallen lassen, hat bis jetzt immer prima geklappt.

Grade bei Shockys ohne Fahrwerk hat man häufig so ein Problem.

Aber noch was , du kannst ja auch einfach vor die Torquen, nimmst den PM dann an der "eigentlichen" Kabinenhaube, und lässt dann Gas weg :tongue:

Klappt auch Prima :tongue:

Gruß, Marlon :evil:
„Dein Gegner muss den Schlag erst spüren, dann darf er Ihn sehen!“

by Bruce Lee

9

Sonntag, 23. November 2008, 21:16

stimmt das geht auch :ok:

die hype edge hatte dafür zu wenig leistung :no:

...aber wenn ich das so von dir lese, glaube ich, dass ich mir auch mal einen pm holen sollte :D

hab noch 4 nano s (baugleich hs55) rumliegen, reichen die aus?
...und ich sag noch zu mir: "das ist total dumm, was du da gerade machst!" :D

10

Sonntag, 23. November 2008, 21:29

@Alex:Es gibt noch eine weitere Möglichkeit: du kannst den PM mit Fahrwerk problemlos auf Gras landen - muß nicht mal sehr eben sein: du motorst im " 30°-Harrier" an , und setzt ihn sauber vor deine Füße - wenn du es raushast,macht er nicht mal einen Kopfstand!
@ carli: meine PM fliegt mit nano s -Servos.

comicflyer

RCLine User

Wohnort: Hilgenroth

Beruf: Schriftsetzer & Deutschliebhaber

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 23. November 2008, 21:33

Hi Alex,
alternativ: STO Props "gelb":
http://www.lipoly.de/index.php?main_page=index&cPath=303_387

Leider nur bis 10x4,8, aber dafür fast unkaputtbar :ok:

CU Eddy
Die meisten Menschen wollen lieber durch Lob ruiniert, statt durch Kritik gerettet werden.

Wer meint, etwas zu sein, hat aufgehört, etwas zu werden.

12

Sonntag, 23. November 2008, 22:11

Hi Carli,

Ich denke das die wohl ausreichen werden.

Habe jeweils die günstigen Conrad Dinger druf, keine Beschwerden ! :evil:

Zu empfehlen ist das Antriebsset AL2836 + Smart 25 Plus in Verbindun mit einem 1500-2250er Lipo Akku.

Die Combo kannst du finden unter der Staufenbiel Homepage
modellhobb*.**

Gruß, Marlon :evil: &'nd Gute Nacht ;)
„Dein Gegner muss den Schlag erst spüren, dann darf er Ihn sehen!“

by Bruce Lee

13

Sonntag, 23. November 2008, 22:17

besten dank für den tipp mit dem antriebsset.

wird bei mir aber ein emax 2215/20 und ein emax 25A regler werden, die sind ebenso noch vorhanden ;)
...und ich sag noch zu mir: "das ist total dumm, was du da gerade machst!" :D

14

Montag, 24. November 2008, 14:43

Zitat

Original von Carli
besten dank für den tipp mit dem antriebsset.

wird bei mir aber ein emax 2215/20 und ein emax 25A regler werden, die sind ebenso noch vorhanden ;)


Damit sollte es auch gehen ! Haben mir mal die Daten raus gesucht.

Scheint ein recht kraft voller Antrieb zu sein, mit der richtigen Luftschraube.

Wäre cool, wenn du etwas darüber berichten könntest. Oder Bilder !;)

Gruß, Marlon :evil:
„Dein Gegner muss den Schlag erst spüren, dann darf er Ihn sehen!“

by Bruce Lee

15

Montag, 24. November 2008, 16:15

mit dem antrieb bin ich, an sich, sehr zufrieden, vor allem von der preis/leistung (wenn man gut ist und sucht, bekommt man die kombo mit porto schon für 25,- euro :) )

der regler ist programmierbar, entweder über sender oder mit programmier karte (ca. 8,- euro).

habe die kombo schon oft in gws modelle eingebaut aber auch in meinen multiplex minimag mit schwimmern, der damit noch senkrecht ging. deswegen denke ich , dass das auch für den pm passen sollte.

der einzige nachteil am motor ist, dass er hinten befestigt wird und somit die ganze glocke mit welle vorne steht, damit ist er etwas crashempfindlich .
werde gleich mal schauen wo es einen günstig im internet gibt. leider komme ich wahrscheinlich erst in 2-3 wochen zum bau.

gibt es einen threat der besser für pm antriebs und baustufen sachen geeignet ist?
...und ich sag noch zu mir: "das ist total dumm, was du da gerade machst!" :D

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Carli« (24. November 2008, 18:29)


16

Montag, 24. November 2008, 17:40

Hey Carli,

Alles klar, dann bin ich auf jeden Fall schonmal gespannt.

Unter der Suche findest du einen riesigen PM Thread. Da könnest du es posten.

Gruß, Marlon :evil:

Edit: Hab dir mal den Link raus gesucht:

http://rclineforum.de/forum/thread.php?t…r&hilightuser=0
„Dein Gegner muss den Schlag erst spüren, dann darf er Ihn sehen!“

by Bruce Lee

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »°°MarloN°°« (24. November 2008, 17:42)