Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 30. November 2008, 20:20

Wichtige Werkzeuge und Hilfsmittel für die Werkstatt

Hallo erstmal,

was sind die wichtigsten Utensilien die man im Modellbau braucht? Welches Zubehör sollte undbedingt in eine Modellbau-Werkstatt vorhanden sein? Zählt einfach mal alles auf, was ihr so braucht. Von der Schieblehre bis zum Hammer.:tongue:

l.g.

Marco

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »marco_h« (30. November 2008, 20:21)


Jörch96

RCLine User

Wohnort: 29xxx bei Celle

Beruf: Flieger

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 30. November 2008, 20:35

RE: Wichtige Werkzeuge und Hilfsmittel für die Werkstatt

Zitat

Original von marco_h
Von der Schieblehre bis zum Hammer.:tongue:


:D Hammer habe ich bislang nicht gebraucht...


Würde mal sagen, Du brauchst unbedingt :

- einen Satz Schraubenzieher von klein bis gaaanz klein und ebenso einen Satz Inbusschlüssel in metrisch und eventuell zöllig.

- außerdem ein sehr scharfes Messer, sprich Skalpell.

- einen guter Seitenschneider sollte auch nicht fehlen!

- Lötkolben oder besser -station sowieso.

- eine dritte Hand

- ca 37 verschiedene Kleber...


...mag noch jemand was ergänzen? :w
Nimm die Menschen wie sie sind, es gibt keine anderen...
---------
Gruß
Jörch

Jörch96

RCLine User

Wohnort: 29xxx bei Celle

Beruf: Flieger

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 30. November 2008, 20:38

Großes Haus mit ganz viel Platz und extrem geduldige Ehefrau, sowie gut gedecktes Konto habe ich mal vorausgesetzt...! 8)
Nimm die Menschen wie sie sind, es gibt keine anderen...
---------
Gruß
Jörch

4

Sonntag, 30. November 2008, 20:51

sowas wie schraubenzieher meine ich jetzt nicht gerade. Ihr könnt vorraussetzen, dass ich eine einigermaßen "normale" Werkstatt habe.ich meine halt spezielle Dinge.

BlackJack

RCLine User

Wohnort: d-41236 Mönchengladbach D-52064 Aachen

Beruf: Student

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 30. November 2008, 22:37

ständerbohrmaschien ist oft sehr Praktisch. ansonnsten ein deremel oder ähnliches ist auch oft ganz praktisch aber sonnst braucht man nicht viel.

Gruß

Jack
Your-Aerial-Pic.de

Niels_Holgerson

RCLine User

Wohnort: Im grünen Herzen Deutschlands

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 30. November 2008, 22:47

Servus Marco,

es kommt halt drauf an was Du machen willst, Metallbearbeitung, Holzbearbeitung, Lackieren, GfK/CfK, löten usw.

Ein Schlüsselfeilen-Satz ist immer hilfreich. Durchschläge, Abzieher, Spannzwingen...

Gruß Niels

Fliegerassel

RCLine User

Wohnort: Angermünde

Beruf: Erzieher

  • Nachricht senden

7

Montag, 1. Dezember 2008, 12:07

Da ich auch gern selbst baue, habe ich einige Maschinchen angeschafft, natürlich nicht auf einmal...

- Dremel mit Zubehör (ist wirklich besser als die Dinger von Aldi und Co)
- Tischkreissäge von Proxxon (da bin ich lange drumherum geschlichen...)
- Dekupiersäge
- Bandschleifer (auch aus`m Baumarkt)
- ansonsten den ganzen Kleinkram von der Zange bis zur Schlüsselfeile, ...

Irgendwann muss dann noch eine einigermaßen ordentliche Ständerbohrmaschine her, hab mich nur noch nicht durchringen können.

Gruß Mirko
Meine Seite: www.fliegerassel-modellbau.de.tl

BOcnc

RCLine Team

Wohnort: 26349 Jade

  • Nachricht senden

8

Montag, 1. Dezember 2008, 13:51

Und wenn man viel mit Holz baut sind die "Perma-Grit Tools" Gold wert. (Schleifklötze und Feilen). Ich weis die sind teuer.

Gruß
Werner
Ich habe nicht genug Geld um billig einzukaufen.

Jörch96

RCLine User

Wohnort: 29xxx bei Celle

Beruf: Flieger

  • Nachricht senden

9

Montag, 1. Dezember 2008, 14:59

So ein Gasbrenner ist bestimmt auch 'ne feine Sache...






Werde ich mir demnächst zulegen!
Nimm die Menschen wie sie sind, es gibt keine anderen...
---------
Gruß
Jörch

10

Montag, 1. Dezember 2008, 15:03

Zitat

Original von dk7bo
Und wenn man viel mit Holz baut sind die "Perma-Grit Tools" Gold wert. (Schleifklötze und Feilen). Ich weis die sind teuer.

Gruß
Werner


und richtig wert gewinnen die Perma Grit Tools, die übrigens mit Wolframcarbit körnern beschichtet sind erst wenn du mit GFK arbeitest die werkzeuge bleiben scharf arbeiten sehr genau einfach göttlich
liebe grüße Harald

alles nur Physik und gesunder Menschenverstand, gehe streng logisch vor .... dann bleibt nur eines übrig, der wirklicher Auslöser deines Problems --- oder wie ein berühmter Detektiv sagte dann bleibt der Täter übrig

11

Montag, 1. Dezember 2008, 15:09

Zitat

Original von Jörch96
So ein Gasbrenner ist bestimmt auch 'ne feine Sache...






Werde ich mir demnächst zulegen!


habe ich auch mal versucht aber erkannt, da wo ich einen lötkolben (weichlöten) brauche verwende ich besser einen lötkolben, da wo ich eine flamme (hartlöten) brauche verwende ich besser eine richtige flamme Rothenberger mit unterschiedlichen brennerköpfen und außerdem gibt es hierzu auch unterschiedliche gase dann kann man mit brenner und gas kombination schön die leistung an den job anpassen

das von dir gezeigte teil verwenden wir nur noch für die Creme Brulee ............... zu mehr taugt das meines erachtens nicht, naja vielleicht hätte ich es auch zum wichteln verwenden können .....

vielleicht erst mal beim kollegen leihen und wirklich damit arbeiten, zumal nachfüllgas auch deutlich teurer ist
liebe grüße Harald

alles nur Physik und gesunder Menschenverstand, gehe streng logisch vor .... dann bleibt nur eines übrig, der wirklicher Auslöser deines Problems --- oder wie ein berühmter Detektiv sagte dann bleibt der Täter übrig

Fliegerassel

RCLine User

Wohnort: Angermünde

Beruf: Erzieher

  • Nachricht senden

12

Montag, 1. Dezember 2008, 19:38

Na Harald,

ich glaube, auch für solche Geräte gibt es ernsthafte Einsatzgebiete. Ich musste letztens in meinem Wohnwagen ein paar Leitungen löten, hatte aber keinen Strom. Da war so ein Gaslötkolben echt die super Rettung, und es hat wirklich funktioniert. Also für Unterwegs ist das vielleicht gar nicht sooo schlecht. Oder?

Gruß Mirko
Meine Seite: www.fliegerassel-modellbau.de.tl

13

Dienstag, 2. Dezember 2008, 20:16

Sehe ich genau so. Ich habe mir vor zwei Wochen ein Gaslötkolben Schnäppchen ausm Baumarkt für 9.99 Euro besorgt und gerade wenn man aufm Flugplatz ist und nirgends eine 230 Volt Steckdose findet, spart so ein Teil ne Menge Spritkosten, weil man nicht extra nach Hause fahren brauch. Und das beste daran ist, dass mein Gerät mit normalen Feuerzeuggas befüllt wird und im Handumdrehen zum kleinen "Flammenwerfer" für die Grillkohle umgebaut werden kann.
MfG Chris

Mx 22
MSH Protos 500 mit V-Stabi :evil: (Video)
T-Rex 450 S mit Scorpion 8 und Jazz 40-6-18
Lift Off
Devil mit Dw 6/21
Micro Swift
Delro Mini Cap

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Speed of Nova« (2. Dezember 2008, 20:18)


Jörch96

RCLine User

Wohnort: 29xxx bei Celle

Beruf: Flieger

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 2. Dezember 2008, 20:20

Zitat

Original von Controller

vielleicht erst mal beim kollegen leihen und wirklich damit arbeiten


Vielen Dank für den Hinweis!
Ich werde mir das Teil mal genauer ansehen, bevor ich Geld anfasse...:ok:
Nimm die Menschen wie sie sind, es gibt keine anderen...
---------
Gruß
Jörch