Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

cerker

RCLine User

  • »cerker« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hochhheim (Raum Frankfurt/M.)

Beruf: Student

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 7. Dezember 2008, 18:13

Renovierung, Tuning und "optischer Umbau" Graupner Sky Hero

Hallo,

ich fliege seit längerem einen Graupner Sky Hero 1 .. mit diesem haben ich fliegen gelernt und er sieht auch dementsprechend zerschunden aus.



Man erkennt die Flickstellen, den nurmehr vorne dran geklatschten Motor..

Eigentlich wollte ich mir ein neues Modell kaufen zu Weihnachten, leider hatte ich am Freitag einen leider selbst verschuldeten Autounfall (ohne Verletzte, keine Sorge) aus dem mein Auto leider als Totalschaden rausgekommen ist, also fällt das erstmal flach.

Also wollte ich den Trainer, den ich immer nur hilfsweise zusammengeflickt habe zunächst einmal richtig überholen. Mein Plan ist es, alles an Folie runterzureissen und das Teil komplett neu mit weisser Oracover zu bespannen. Diese möchte ich dann gemeinsam mit meinem Vater lackieren (er beherrscht Airbrush relativ gut), hierzu schon die ersten Fragen:

- wie lackiert man am besten und haltbar Oracover, mein Vater verwendet für Airbrush wasserbasierte Acrylfarben die aber aller Wahrscheinlichkeit nach nicht spritfest sind. Ist es ev. möglich durch überlackieren mit bspw. einem passenden 2K-Klarlack eine Spritfestigkeit zu erreichen .. besonders interessant wird dies auf den offenen Rippenfeldern der Fläche, platzt das nicht ab bei Bewegung? Oder kommen wir nicht um spezielle Lacke drumherum (ungern, da dies die Reinigung der Airbrushpistole stark erschweren wird).

- ist ev. eine Papierbespannung sinnvoller, oder verursacht diese große Probleme bei Feuchtigkeit. (Ich bin ganz klar Ganzjahresflieger und auch leichter Schneeregen hält mich nicht unbedingt ab).

- hat jemand noch bessere Ideen?

Weiterhin wird mir der montiere OS46LA langsam langweilig (fliege fast nur Vollgas), ich habe hier gerade einen ST G61 in der Überholung (neue Lager, neuer Vergaser) den ich eigentlich montieren könnte :evil: 8). Meint ihr das ist noch sinnvoll fliegbar oder zerlegt sich das? Einen neuen Motor kaufen kommt vorerst nicht in Frage..

Dann würde ich eine Motorhaube hübsch finden, meine Idee wäre es einfach, auf den Motorspant einen Styroporklotz (von dem feinporigen) anzuheften, diesen in Form zu schnitzen und zu schleifen (ev. Holzteile an kritischen Stellen) und dann nach behandlung des Klotzes sowie des Rumpfvorderteils mit Trennmittel (ich weiss nicht genau wie man das macht, werde mich noch erkundigen, aber Tipps nehm ich immer gerne an) direkt darauf zu laminieren und das dann etwas größere Ergebnis zu schleifen, zu spachteln und zu lackieren und direkt als Haube zu verwenden. Geht das so?

Ansonsten würd ich dann schauen was noch so passt, ein Problem ist es natürlich, das ich nicht deutlich schwerer als jetzt werden darf.

Gruß,
Christian

2

Sonntag, 7. Dezember 2008, 18:33

Hier mal was zur Motorhaube:
http://jk-modellflug.de.tl/Formenbau.htm
http://jk-modellflug.de.tl/Tiefziehen.htm
Mit Lackieren kenn ich mich nicht so aus aber was denk mal die Textielfolie ist leichter zu lackieren.

PS.: Was hast du für Räder? Sind das Kugeln für Weihnachtzbaum :dumm: ??? :D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »@Seb« (7. Dezember 2008, 18:34)


cerker

RCLine User

  • »cerker« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hochhheim (Raum Frankfurt/M.)

Beruf: Student

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 7. Dezember 2008, 20:13

Zitat

PS.: Was hast du für Räder? Sind das Kugeln für Weihnachtzbaum


Nein meine Mutter hat mich bloss heute zum Platz gefahren und die mag keinen Matsch vom Platz auf der Rückbank... darum hab ichs in Zewa eingewickelt.. aber ja größere Räder sind auch geplant für den Umbau.

Die Oratex sieht interessant aus, die soll ja eher gut zu lackieren sein. Also weisse Oratex kaufen, lackieren mit den vorhandenen Farben und mit Klarlack überziehen? Wenn das klappt, wäre die Lackierungsfrage schonmal geklärt.

Bleibt über ob das mit dem 10ccm Motor noch sinnvoll zu fliegen ist (der naheliegende kauf eines 46FX kommt wie gesagt nicht in Frage). Dies bedingt allerdings das er mit den neuen Lagern dann richtig läuft (ich wollte sie am Freitag kaufen, aber wie erwähnt kam "etwas dazwischen" auf dem Weg zum Lagerhandel), werde ich die Tage feststellen.

Das Bugfahrwerk muss vermutlich auch neu, das verdreht sich bei jeder härteren Landung.

Ansonsten werd ich natürlich dokumentieren wenn ich etwas dran mache :)

GRuß,
Christian

4

Montag, 8. Dezember 2008, 12:58

Sky Hero

Hallo

Ich kann ja verstehen, das Du nach dem Unfall auf Deutsch gesagt eine arme S.. bist, aber werden Deine geplanten Renovierungsarbeiten nicht genauso teuer und arbeitsintensiv wie ein neues Modell, vor allen Dingen, wenn sie Dir sowieso zu langweilig ist ( ich habe damit auch fliegen gelernt und fliege dann und wann auch noch mal damit, wenn nix anderes mehr fliegen kann, allerdings ist meine nicht so eine Bauruine).
Also den 10er draufzupacken ist schlichtweg Schwachsinn :wall: hat mein Kumpel auch gemacht getreu dem Motto kann denn Leistung Sünde sein, danach ist der Flieger vor dem Leitwerk beim Looping in zwei Teile gebrochen und wurde sehr schnell durch die Anziehungskraft der Erde :D .
Also ich habe danach die rote Graupner Leki Extra Spw 1,6m mit nem 10er geflogen und das ist ein Sahneteil (dürfte im Moment für unter 140,-€ bekommbar sein-Neu!) Da hast Du auf jeden Fall Spaßfaktor hoch 10 und mit nem 10 hast Du schon zum weiterfliegen Power satt.

Ist nur ne Anregung :ok: aber es ist doch jetzt Weihnachten, der Herr Papa müßte doch glücklich sein, wenn er die Airbrushpistole stecken lassen könnte!

Grüße Andy
Fliegen bis zur Sichtgrenze macht Schwerelos!


Pitts Spw.1,4m
Stearman Spw.1,6m
Stampe Spw.2,09m
ME 109 Spw.1,7m
Miss Millie Spw.1,8m
Katana Spw.1,4m
Extra Spw.2,1m
AT-6 Texan 1,8m
DG 1000 2,6m

cerker

RCLine User

  • »cerker« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hochhheim (Raum Frankfurt/M.)

Beruf: Student

  • Nachricht senden

5

Montag, 8. Dezember 2008, 15:22

RE: Sky Hero

Zitat

Ich kann ja verstehen, das Du nach dem Unfall auf Deutsch gesagt eine arme S.. bist, aber werden Deine geplanten Renovierungsarbeiten nicht genauso teuer und arbeitsintensiv wie ein neues Modell, vor allen Dingen, wenn sie Dir sowieso zu langweilig ist ( ich habe damit auch fliegen gelernt und fliege dann und wann auch noch mal damit, wenn nix anderes mehr fliegen kann, allerdings ist meine nicht so eine Bauruine).


Das hängt etwas mit meiner Einstellung zusammen, ich würde ungern ein noch prinzipiell flugfähiges Modell auseinanderreissen. Ein neues Modell würde also eine neue RC-Ausstattung bedeuten und damit deutlich teurer werden. Die "Schäden" an sich sind nicht so wild, es geht lediglich um eine neue Bespannung, hier sollten 2 Rollen Folie bei etwa 20 Euro liegen, die Airbrushfarben haben wir da, man braucht ja nur relativ wenig, sagen wir mal für 5 Euro, die Dose Klarlack dafür 10 Euro. Ansonsten halt ein bisschen Holz (vieles hab ich da) 10 Euro, ein Satz größere Räder (den ich aber auch beim neuen Modell brauchen würde) sollte auch etwa einen 10er ausmachen, dann der unvermeidlich Kleinkram .. nagut nochmal 20. Damit wäre ich bei 75 Euro, noch deutlich unter einem neuen Modell.. und das ist schon großzügig gerechnet .. also mit etwas wollen sollte es für einen 50er zu machen sein.

Der Arbeitsaufwand ist nicht schlimm, ich bastel ja gerne und selbst wenn ich mir ein neues Modell gekauft hätte, hätte ich den Trainer irgendwann renoviert.

Bei dem 10er muss denke ich eine Vorschädigung bestanden haben .. SO viel kräftiger ist der auch nicht.

Gruß,
Christian

6

Montag, 8. Dezember 2008, 17:18

RE: Sky Hero

Bei dem 10er muss denke ich eine Vorschädigung bestanden haben .. SO viel kräftiger ist der auch nicht.


Wenn Du doch schon alles weisst,warum fragst Du dann?! Der46OS LA hat ja noch nicht einmal die Hälfte von der Leistung des "normalen" 46OS, wird Dir jeder bestätigen können, den Du danach fragst.
Der 10ccm Motor kannst Du mir glauben zieht ganz andere Modelle senkrecht nach oben, aber es ist ja auch egal, jeder halt so wie er denkt. ;)

Gruß Andy
Fliegen bis zur Sichtgrenze macht Schwerelos!


Pitts Spw.1,4m
Stearman Spw.1,6m
Stampe Spw.2,09m
ME 109 Spw.1,7m
Miss Millie Spw.1,8m
Katana Spw.1,4m
Extra Spw.2,1m
AT-6 Texan 1,8m
DG 1000 2,6m

cerker

RCLine User

  • »cerker« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hochhheim (Raum Frankfurt/M.)

Beruf: Student

  • Nachricht senden

7

Montag, 8. Dezember 2008, 19:14

Halt! Hier bricht am Ende noch ein Krieg zwischen uns aus, dass muss nicht sein. Ich hab ev. etwas komisch reagiert, weil ich Antworten wie:

"Ach, ist doch alt, hau weg die Scheisse und kauf dir was neues"

leicht allergisch reagiere solange es sich um grundsätzlich voll funktionsfähige (und das IST der Trainer, der fliegt astrein, das meiste an der Folie sind Transport und Lagerschäden (bis auf den vorne neugebauten Rumpf, der aber absolut ok ist wieder)) Dinge handelt. Sowas werf ich net einfach weg, notfalls schenk ichs jemanden der Freude dran hat es wieder herzurichten.

Weiterhin hätte ich den Trainer auch so wiederhergerichtet, nur halt später... und ich will eben einfach mal basteln .. wenns was wird ist gut, wenn nicht .. hab ich wenigstens was draus gelernt.

Welches Modell hat sich den in der Luft zerlegt, genau dieses? Ich kann es nur einfach kaum glauben das ein Modell das einen 7.5er FX aushält (es war ja der Vorschlag, es damit zu bestücken und der LA ist .. naja man kann mit fliegen) bereits bei einem 10er der RUMPF bricht. Das die Leitwerke wegfliegen glaub ich sofort bei den Labberteilen da, aber der RUMPF? Ich will hier nicht besserwisserisch sein, aber ich kann es mir einfach kaum vorstellen, bitte nicht missverstehen.

Gruß,
Christian

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »cerker« (8. Dezember 2008, 19:40)


8

Dienstag, 9. Dezember 2008, 00:22

Zitat

Original von cerker
Halt! Hier bricht am Ende noch ein Krieg zwischen uns aus, dass muss nicht sein. Ich hab ev. etwas komisch reagiert, weil ich Antworten wie:

"Ach, ist doch alt, hau weg die Scheisse und kauf dir was neues"

leicht allergisch reagiere


Hallo Christian,

diese im allerbesten Sinne konservative Einstellung ehrt Dich, :ok: und steht im wohltuendem Gegensatz zu Videos, auf denen Leute auf ihren Fliegern rumtrampeln.

Mein Gott. was hindert Dich eigentlich? Du wirst einen frisch renovierten Sky Hero und einen frisch renovierten 61er Motor haben, also baus zusammen und hab Freude ! :)
Irgendwo bei Youtube hab ich einen Film gesehen, da startet ein Calmato Hochdecker mit einem viertel Kreis und entschwindet senkrecht. Der hatte einen 10 ccm 4-Takter.

Aber wenn Du gerade beim renovieren bist, achte ein wenig auf den Schwerpunkt, bau vielleicht noch die eine oder andere sinnvolle Verstärkung ein. Gerade den Bereich der Tragflächenverbindungen und der Verbindung zum Rumpf würd ich mir etwas genauer ansehen. Ansonsten können so Trainer ne ganze Menge ab.

Bei der Oberfläche brauchst Du wegen Wasser keine Bedenken zu haben. Das ganze muss Sprit-fest ausgeführt werden. Achte besonders bei der Auswahl des Farb-Materials darauf.

Und dann würd ich mir vielleicht die absoluten Senkrecht-Abwärts-Figuren mit nachfolgendem brutalem Abfangen verkneifen.

Ich wünsch Dir viel Spaß bei Deinem Projekt. Und berichte mal.

Gruß Thomas
Edit: Und mach die Kiste nicht zu schwer. Dann fliegt sie nicht mehr so gut.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »holmes« (9. Dezember 2008, 08:50)


cerker

RCLine User

  • »cerker« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hochhheim (Raum Frankfurt/M.)

Beruf: Student

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 9. Dezember 2008, 12:08

Zitat

Aber wenn Du gerade beim renovieren bist, achte ein wenig auf den Schwerpunkt, bau vielleicht noch die eine oder andere sinnvolle Verstärkung ein. Gerade den Bereich der Tragflächenverbindungen und der Verbindung zum Rumpf würd ich mir etwas genauer ansehen. Ansonsten können so Trainer ne ganze Menge ab.


Die Tragflächen werden momentan "klassisch" mit Gummiringen befestigt. Ich denke diese Methode werd ich auch wegen ihrer gewissen Elastizität beibehalten. Weiterhin dürfte es schwierig werden, in die bereits fertig beplankte Fläche eine Schraubverbindung einzubauen. Oder kennt hier jemand ein gutes Patentrezept dafür?

Zitat

Und dann würd ich mir vielleicht die absoluten Senkrecht-Abwärts-Figuren mit nachfolgendem brutalem Abfangen verkneifen.


Dies gilt aber auch für den 7.5er, und ja, ich verkneife mir soetwas.

Zitat

Edit: Und mach die Kiste nicht zu schwer. Dann fliegt sie nicht mehr so gut.


Mein Plan ist es, das Modell vor dem Umbau zu wiegen und zu versuchen, dieses Gewicht zu halten oder nicht um mehr als sagen wir mal 10-15% zu erhöhen.

Gruß,
Christian

der_rote_baron

RCLine User

Wohnort: Dresden

Beruf: Student (Luft- und Raumfahrttechnik)

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 9. Dezember 2008, 22:33

Zitat


Die Tragflächen werden momentan "klassisch" mit Gummiringen befestigt. Ich denke diese Methode werd ich auch wegen ihrer gewissen Elastizität beibehalten. Weiterhin dürfte es schwierig werden, in die bereits fertig beplankte Fläche eine Schraubverbindung einzubauen. Oder kennt hier jemand ein gutes Patentrezept dafür?


Also wenn du diese Methode beibehalten willst, dann verwende wenigstens ein paar Gummiringe mehr. Mein Kumpel hat an seinem Trainer schon mal ein oder zwei Gummis zu wenig gehabt. Ich sag noch zu ihm: "Die werden aber nicht reichen" Start ging noch ganz gut, aber nach 20 sek. in der Luft drückte er mir den Sender in die Hand. "Ey, lande ihn mal schnell, der fliegt irgendwie komisch" (Er lernt gerade das Fliegen und ich bin der Fluglehrer) Der flog so komisch, weil sich die Flächen bei jeder kleinen Fahrtzunahme sofort vom Rumpf abhoben. Also lieber einen mehr als einen weniger.

Eine Flächenverschraubung ließe sich eigentlich sogar recht einfach nachrüsten. Das ganze zu erklären würde allerdings eine Weile dauern und komplizierter klingen als es ist. Wenn du Interesse daran hast, würde ich mal eine Skizze fertig machen, wie ich die Verschraubbung nachrüsten würde.
Die Mindesthöhe für eine Rolle ist gleich der halben Spannweite

Der Atomstromfilter - Zur Strapazierung der Lachmuskeln

cerker

RCLine User

  • »cerker« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hochhheim (Raum Frankfurt/M.)

Beruf: Student

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 9. Dezember 2008, 23:13

Zitat

Eine Flächenverschraubung ließe sich eigentlich sogar recht einfach nachrüsten. Das ganze zu erklären würde allerdings eine Weile dauern und komplizierter klingen als es ist. Wenn du Interesse daran hast, würde ich mal eine Skizze fertig machen, wie ich die Verschraubbung nachrüsten würde.


Sehr gern, wär ich dankbar dafür.

Gruß,
Christian

der_rote_baron

RCLine User

Wohnort: Dresden

Beruf: Student (Luft- und Raumfahrttechnik)

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 9. Dezember 2008, 23:18

Ok, geht los, aber nicht mehr heute :)
Die Mindesthöhe für eine Rolle ist gleich der halben Spannweite

Der Atomstromfilter - Zur Strapazierung der Lachmuskeln

13

Mittwoch, 10. Dezember 2008, 00:50

Zitat

Original von cerker
Mein Plan ist es, das Modell vor dem Umbau zu wiegen und zu versuchen, dieses Gewicht zu halten oder nicht um mehr als sagen wir mal 10-15% zu erhöhen.

De LA 46 wiegt 230 g, der FX 61 wiegt 550g Quelle: Graupner-Katalog 2001

Damit ist Dein selbst gesetztes Gewichterhöhungslimit schon erreicht. Jetzt brauchst Du nur noch bei der ganzen Airbrush- und Foliengeschichte darauf zu achten, nicht schwerer als vorher zu werden.;)

Du kannst es drehen wie Du willst: die Kiste wird schwerer und schneller. Vergleich das mal mit dem Trainer 65
Und deswegen: Tu was an den Tragflächen. Der rote Baron hat recht.


Gruß Thomas

cerker

RCLine User

  • »cerker« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hochhheim (Raum Frankfurt/M.)

Beruf: Student

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 10. Dezember 2008, 07:00

Zitat

De LA 46 wiegt 230 g, der FX 61 wiegt 550g Quelle: Graupner-Katalog 2001


Dies würde zutreffen, wenn ich nicht schon > 150g Blei vorne dran hätte, um den leichten Motor auszugleichen :) Das ist auch ein Grund warum es mich so juckt Gewicht durch Leistung zu ersetzen.

Zitat

Jetzt brauchst Du nur noch bei der ganzen Airbrush- und Foliengeschichte darauf zu achten, nicht schwerer als vorher zu werden.


Das ist auch meine Sorge das dies etwas schwer werden könnte. An der Konstruktion wird man besonders bei der erhöhten Leistung nicht viel Gewicht sparen können, fürchte ich.

Den 61er Motor hab ich übrigens gestern montiert und hole heute noch ein paar Schrauben um ihn sauber und sicher auf ein Brett zu montieren, dann folgt ein Testlauf. Vielleicht erledigt sich die Sache ja schon dann.

Gruß,
Christian

15

Donnerstag, 11. Dezember 2008, 14:58

Restaurieren+Verbessern

Hi, warum schwerer machen ? Ein paar Gedanken dazu

- 2 Bein-Fahrwerk statt 3 Bein. Ist leichter, weniger Widerstand. Als Spornrad ein Moosgummi-Eigenbau mit Draht. Kosten ca. 3 Euro für kleines Moosgummirad.

- Deko-Oracover verwenden: sieht gut aus, zB große diagonale Karos oben, und ist leichter als Lackfinish. Kosten: ca. 12.- pro Laufmeter, also ca. 36.-

- Optimierung des 46er Antriebes: 10% Nitro, genaue Abstimmung auf den Prop. Im neuen FMT(12) sind noch ein paar sehr gute Tuningmethoden beschrieben.

-Optimierung der Schwerpunktlage, also Reduzierung der EWD und Schwerpunkt etwas zurück, um mehr Agilität, weniger Gewicht dadurch mehr Leistungsreserven zu bekommen. Die Schwerpunktlage bei Modellen dieser Art ist meist eine, die einem Einsteiger entgegenkommt, also etwas zu weit vorne.

Mit diesen Schritten kannst Du Dir den 10er für andere Aufgaben sparen. Er würde die Flächenbelastung durch das Mehrgewicht unnötig vergrößern. Das verschlechtert prinzipiell alle Flugeigenschaften, den überflüssigen Schub kannst Du gar nicht genießen. Nur meine 5 Cent, frohe Weihnachten.
lG Gerald aka greenx

Zitat

"Das Gefährliche am Fliegen ist die Erde" (Wilbur Wright)

www.modellflug-buch.com
Mini Titan
HDX-500
Blade XL F3F
Hype Fox
FF-7/2G4, MC-22s Assan retrofit

cerker

RCLine User

  • »cerker« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hochhheim (Raum Frankfurt/M.)

Beruf: Student

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 14. Dezember 2008, 18:01

RE: Restaurieren+Verbessern

Zitat

Deko-Oracover verwenden: sieht gut aus, zB große diagonale Karos oben, und ist leichter als Lackfinish. Kosten: ca. 12.- pro Laufmeter, also ca. 36.-


Das ist ich mir alles schon angeschaut und finde das alles potthässlich, die Lackierung muss sein.

Zitat

2 Bein-Fahrwerk statt 3 Bein. Ist leichter, weniger Widerstand. Als Spornrad ein Moosgummi-Eigenbau mit Draht. Kosten ca. 3 Euro für kleines Moosgummirad.


Kommt nicht in Frage, dazu müsste ich den ganzen Rumpf umbauen.

Zitat

10% Nitro, genaue Abstimmung auf den Prop. Im neuen FMT(12) sind noch ein paar sehr gute Tuningmethoden beschrieben.


Der LA ist ne Gurke und bleibt ne Gurke und bleibt ne Gurke .. 10% Nitro sind schon drinnen.

Der 10er ist aber zuviel, das sehe ich inzwischen auch ein. Ich denke ich werde das Teil so lassen wie es ist, neu bespannen, ne hübsche Haube basteln und gut ists.

Gruß,
Christian

der_rote_baron

RCLine User

Wohnort: Dresden

Beruf: Student (Luft- und Raumfahrttechnik)

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 14. Dezember 2008, 20:50

Hallo Christian,
ich wollte nur mal ne kurze Zwischenmeldung abgeben. Ich hab die Skizze für die Flächenbefestigung noch auf Rechnung, aber die Uni hält mich zur Zeit auf trab, deswegen kann das noch ein paar Tage dauern. Nur damit du nicht denkst, ich hab dich vergessen :)

mfg der Baron
Die Mindesthöhe für eine Rolle ist gleich der halben Spannweite

Der Atomstromfilter - Zur Strapazierung der Lachmuskeln

cerker

RCLine User

  • »cerker« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hochhheim (Raum Frankfurt/M.)

Beruf: Student

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 14. Dezember 2008, 21:43

Überhaupt kein Problem, ich komm in den nächsten 1-2 Wochen eh zu nichts ..

Gruß,
Christian

19

Mittwoch, 6. Mai 2009, 10:24

was ist draus geworden?

Hi Christian,

war neulich auf Eurem Flugplatz zum "Einfliegen"... Schönes Flugfeld!

Ich hab ja auch den SkyHero, allerdings den 2er. Hab gesehen, daß nun der SkyHero III verkauft wird. Ob der jetzt auch ein stabiles Fahrwerk hat? 8(

In meinem Hero werkelt der 46er FXi und die Kiste braucht ewig, bis der aus dem Gras kommt. Habe aber auch den Empfängerakku ganz weit vorne vor dem Tank und jetzt mein Blei unter dem Motorträger epoxiert. Das war bis vor 3 Wochen auch noch unter dem Tank.
Allein durch das verlagern des Bleis nach vorne habe ich über 50 Gramm eingespart, aber die Kiste fliegt immer noch irgendwie komisch.
Auf unserem Flugtag im letzten Jahr hatte ich ja lernen müssen, das bei meiner FX-18 nach einem Jahr die Reichweite auf 100 Meter schrumpft... ;(
Den Hero hat's dann in den Wingert schräg gegenüber geschmissen und dabei hat die Fläche neben eingerissner Folie und Ruderhorn-Bröckchen ein paar verbogene Querruderdrähte und etliche Macken in der Nasenleiste abbekommen.
Der Rumpf hatte nur ein paar kleine Schäden.

Gab dann ein neues HF-Teil auf Garantie ==[]

Letzte Woche habe ich den neu aktivierten Trainer wieder in der Luft gehabt, und bin, weil ich den Vogel vorher noch nie alleine geflogen bin, einen Meter neben der Landebahn aufgesetzt. Im hohen Gras!
Da hat's das Bugrad unter den Rumpf gehauen, wo nun im Balsa ein Längsbruch ist.

Ein Kollege uind ich haben im Winter dem Hauptfahrwerk einen Spanndraht und Feder verpaßt, damit sich das Ding nicht immer verbiegt. Das Bugrad muß man auch öfter mal auf den rechten Weg zurück bringen.

Die Fläche werde ich weiter mit 6 Gummis fliegen, weil ich schon zu oft gesehen habe, wie Rümpfe aussehen, wenn die Fläche verschraubt ist.

Wie weit bist Du mit Deinen Renovierungsarbeiten?
Der Wahnsinn hat einen Namen!

Rainer!

---------------------------------------------------------------------------------
Futaba FX-18 mit JETI 2.4, Futaba T8FG Super, Spektrum DX6

Arcus, Micro-T Eigenbau (zu verkaufen!), ASK 21 (FlyFly-Hobby), T-REX 500 51% FBL
EXTRA 300 PKZ, Polaris, Merlin, Gemini
In Bau: BO 209 "Monsun" (VTH-Bauplan)
in Reparatur: Druine Akrobat; EXTRA 300S von CMPro

20

Freitag, 25. Dezember 2009, 11:47

Ich weiß der Thread ist schon älter :D

Aber ich möchte gerne wissen von dem Thread eröffn er wie die Spannweite ist.
Habe hier so einen Trainer und weiß nicht was das für einer ist :wall:
Schau mal hier Bitte http://www.rclineforum.de/forum/thread.p…75&sid=#3337275


Gruß Jürgen
Ich bin durchaus in der Lage vernünftig zu sein,das macht aber keinen Spaß!