Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

tuxian

RCLine User

Wohnort: Zwettl

  • Nachricht senden

21

Montag, 3. August 2009, 16:39

Ja da hast du sicher recht.
Ein Kollege hätte auch ein paar andere Motoren die wir ausprobieren könnten.
Ich habe momentan auch nur 3s, 4s und 6s Lipos.
Auf der anderen Seite nimmt man im Fluge sowieso das Gas zurück und der Strom und die Drehzahl gehen zurück in Folge.

Bei einem größeren Motor mit weniger U/V wie z.b. den "TGY AerodriveXp SK Series 50-65 380Kv / 1820w" habe ich die Befürchtung dass er zuwenig Leistung abgibt:
http://www.bungymania.com/imageshome/inc…perf1.php?id=78

Bei einer 15x7er APC-E Luftschraube weit unter 1000W Eingangsleistung erscheinen mir doch zu wenig.
Modellflug: Futaba FF-10, Sebart Wind S50E, Robbe Arcus, MPX Acromaster, Rainbow Autogyro, e-flite Deuces, Kyosho Spitfire 90, MPX Funjet Ultra, Wasser: e-flite Beaver, Planet Hobby Cessna 185
Segelflug: Puchacz, SF-25C, Super Dimona

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »tuxian« (3. August 2009, 16:53)


Sabrina.P

RCLine User

Wohnort: München

  • Nachricht senden

22

Montag, 3. August 2009, 18:15

Meint ihr nicht dass man bei der Cessna 185 mit 5S ziemlich am unteren Limit ist?
Ich würde 6S schon als knapp ansehen bei 6,5 kg angegebenen Abfluggewicht.
Oder sehe ich das falsch?
Grüsse aus München
Sabrina
:w

tuxian

RCLine User

Wohnort: Zwettl

  • Nachricht senden

23

Montag, 3. August 2009, 18:47

5s sind sicher am unteren Limit.
Ein Antrieb mit 6s bringt sicher genug Leistung wenn man nicht schleppen will.
Ich gehe von ca. 5kg Schub und mind. 1600W Leistung aus.
Modellflug: Futaba FF-10, Sebart Wind S50E, Robbe Arcus, MPX Acromaster, Rainbow Autogyro, e-flite Deuces, Kyosho Spitfire 90, MPX Funjet Ultra, Wasser: e-flite Beaver, Planet Hobby Cessna 185
Segelflug: Puchacz, SF-25C, Super Dimona

Sabrina.P

RCLine User

Wohnort: München

  • Nachricht senden

24

Dienstag, 4. August 2009, 09:46

Zitat

Original von tuxian
5s sind sicher am unteren Limit.
Ein Antrieb mit 6s bringt sicher genug Leistung wenn man nicht schleppen will.
Ich gehe von ca. 5kg Schub und mind. 1600W Leistung aus.


Hmm, das sind rechnerisch (1600W Eingang) bei 6S (22,2V) ca 72 A.
Empfinde ich schon als sehr hoch. Geht ja auch an die Flugzeit.
Grüsse aus München
Sabrina
:w

tuxian

RCLine User

Wohnort: Zwettl

  • Nachricht senden

25

Dienstag, 4. August 2009, 21:49

Naja ersten geht ja der Strom im Fluge zurück und zweitens fliegt man ja nicht dauernd mit Vollgas.
Ich habe heute die Servos fast fertig eingebaut und werde bald berichten wie es weitergeht.
Modellflug: Futaba FF-10, Sebart Wind S50E, Robbe Arcus, MPX Acromaster, Rainbow Autogyro, e-flite Deuces, Kyosho Spitfire 90, MPX Funjet Ultra, Wasser: e-flite Beaver, Planet Hobby Cessna 185
Segelflug: Puchacz, SF-25C, Super Dimona

Sabrina.P

RCLine User

Wohnort: München

  • Nachricht senden

26

Mittwoch, 5. August 2009, 09:46

Bin gespannt! Hast du Fotos?
Grüsse aus München
Sabrina
:w

tuxian

RCLine User

Wohnort: Zwettl

  • Nachricht senden

27

Mittwoch, 5. August 2009, 10:43

Noch nicht aber ich stelle bald welche rein.

Die Anleitung und die Vollständigkeit der Teile ist leider nicht ganz so wie sie sein sollte.
Ein paar M3 Stopmuttern haben gefehlt sowie kleine M2 Beilagscheiben.
Die Löcher der Bohrschablonen für den Rumpf bei den Aufnahmen für das Höhenleitwerk und der Tragflächen passen leider nicht.
Das Servobrett saß locker und ich musste es einharzen.
Oft schauen die Teile auf den Abbildungen anders als in Wirklichkeit aus.
Die Angaben wo die Löcher für den Ruderanschluss bei den Querrudern und Klappen sein sollten haben überhaupt nicht gestimmt.

Die Qualität der Teile selbst ist aber in Ordnung.
Die beiden Höhenruderservos habe ich anders angebaut, nämlich so dass sie gleichsinnig laufen damit ich ein Y-Kabel verwenden kann und mit einem Kanal auskomme.
Modellflug: Futaba FF-10, Sebart Wind S50E, Robbe Arcus, MPX Acromaster, Rainbow Autogyro, e-flite Deuces, Kyosho Spitfire 90, MPX Funjet Ultra, Wasser: e-flite Beaver, Planet Hobby Cessna 185
Segelflug: Puchacz, SF-25C, Super Dimona

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »tuxian« (5. August 2009, 10:46)


28

Donnerstag, 6. August 2009, 12:59

Ah super, der richtige Thread :)

Wir haben auch gerade die CMPro Cessna 182 - 2.10m bestellt. Sollte also die gleiche sein :)

Geplant an Motor habe ich:

Motor: Himax c5030 1.5 kw = Umin-1/V: 390 (6S-9S)

Regler: Regler: Robbe Roxxy 75/85 A Strom 4-12S Lipo

Akku: 6S 5000 Kokam LiPo
Alternativ denke ich darüber nach, mir einen 9S 4000er Kokam LiPo anzulegen - aber dann könnte die Drehzahl auch ziemlich in die Höhe schnellen.

Glaubt ihr, der 6S wird ausreichen bei dem Motor + dem Modell?

Joachim222

RCLine User

Wohnort: Braunschweig

  • Nachricht senden

29

Donnerstag, 6. August 2009, 14:21

Hallo,

hier geht es wohl im die Cessna 185 mit dem Zweibeinfahrwerk. Aber die Größe ist sicher vergleichbar.

Ich habe auch die 2,1m CMPro Cessna 182, deren Jungfernflug unmittelbar bevorsteht (vielleicht noch heute).

Ich habe den Scorpion S4025-12 mit ca. 440 KV verbaut und fliege mit 6s. Als Prop habe ich einen APC Sport (Verbrenner) 15x7 verbaut und gestern auf dem Hof getestet. Bei Vollgas 900W und ca. 3,5kg Standschub. Ich werde allerdings den 15x8 Propeller für den Jungfernflug einsetzen. Dann habe ich etwas mehr Leistung.

Zu Deinem Motor: der müsste auch mit 6s hinkommen. 9s sind 50% mehr Spannung. Da wird er zu schnell drehen. Da Dein Motor weniger dreht müsstest Du möglicherweise einen 17" Propeller verwenden.

Viel Glück!
Grüße aus Braunschweig
Alexander

[SIZE=1]Douglas DC-6A Baubericht [/SIZE]

30

Donnerstag, 6. August 2009, 15:29

Super, danke für die Tipps :)

tuxian

RCLine User

Wohnort: Zwettl

  • Nachricht senden

31

Donnerstag, 6. August 2009, 19:43

Heute bin ich mit allen Servos fertig geworden, es kommt dann nur noch ein Servo in einen Schwimmer der das Wasserruder ansteuern wird.

Demnächst werden die Schwimmer zusammengebaut und dann kommt schon der Motoreinbau.

@Alexander: Fand heute der Jungfernflug statt?
Modellflug: Futaba FF-10, Sebart Wind S50E, Robbe Arcus, MPX Acromaster, Rainbow Autogyro, e-flite Deuces, Kyosho Spitfire 90, MPX Funjet Ultra, Wasser: e-flite Beaver, Planet Hobby Cessna 185
Segelflug: Puchacz, SF-25C, Super Dimona

Joachim222

RCLine User

Wohnort: Braunschweig

  • Nachricht senden

32

Donnerstag, 6. August 2009, 21:31

Jungfernflug erfolgreich!

Hallo,

ja, heute Abend war es so weit. Da ich mich als Pilot immer noch nicht so sicher fühle habe ich wieder einmal einen Vereinskameraden gebeten am Schülersender den Erstflug zu übernehmen. Es war recht windig (ca. Stärke 2), der Wind kam aber längs der Startbahn.

Da ich am Bugrad die Stellringe vergessen hatte (haben die Kameraden beim Inspizieren des neuen Fliegers sofort gesehen), haben wir das erst einmal mit Spritschlauch probiert. Leider hielt das schon beim Rollen nicht.

Also hat er sich entschieden, das Bugrad gleich zu entlasten. Ergebnis: nach 5m war sie in der Luft. Er hat dann sofort Vollgas gegeben und nach einem kleinen Schaukler ging sie ca. 30° nach oben. Er war völlig platt und meinte, sie sei mit 6kg fast schon zu leicht (wobei ich denke: zu leicht gibt es nicht :) ). In jedem Fall für Scale Flug ausreichend motorisiert! Und Reserven hat sie auch.

Da ich Jeti fliege und das Unilog mit Stromsensor angeschlossen hatte, habe ich während er flog den Strom abgelesen: 12A beim gemütlichen Fliegen mit Halbgas! Nach einigen Minuten setzte er zur Landung an. Klappen voll gesetzt und er hat das erst eimal manuell ausgesteuert (gedrückt): Butterweich!

Als ich auf die Jeti-Box schaue, traue ich meinen Augen nicht:: ca. 1200mAh verbraucht! Das zeigte sich dann auch beim Nachladen der Lipos.

Als der Platz leerer wurde bin ich dann selbst geflogen (mein Vereinskamerad war sicherheitshalber noch am L/S Kabel angeschlossen. Vollgas rein (48A) und durch den nur noch geringen Wind hob sie nach 50m ab (zwischenzeitlich hatte ich einen Stellring von einem Freund bekommen). Obwohl sie mit der Nase nach oben zeigt (wie das Original), kann ich sie durch HR gezielt abheben lassen. Sie hebt nicht vorzeitig ab.

Ich hatte das Hauptfahrwerk aus 3mm Dur Alu neu gebaut, da mir das mitgelieferte GFK Fahrwerk deutlich zu hoch war. Es zeigte sich, dass es genau richtig war. Übrigens hätte ich sie mit dem Originalfahrwerk nicht in mein Auto bekommen.

Dann habe ich noch mit dem Lehrer zusammen die HR Mischung zu den Klappen programmiert, um anschließend ca. fünfmal zu starten und zu landen. Landen ist nicht ganz so leicht. Hier muss ich mich trauen, sie noch langsamer zu machen. Sonst neigt sie zum Springen. Aber bei zwei Landungen gelang es. HR dabei richtig durchgezogen und schön auf dem Hauptfahrwerk aufgesetzt. Das ist schon eine Kunst!

Nach 14:30 Minuten habe ich Schluss gemacht: 3000mAh verbraucht. Hätte ich weniger Starts und Landungen gemacht, hätte ich mit den 4800mAh 6s (genau genommen 4x3s 2400mAh) sicher 20min bis 25min fliegen könne!

Fazit: ein toller Flieger mit sehr gutmütigen Flugeigenschaften. 6kg sind voll im grünen Bereich. Motor: Scorpion S4025-12 mit ca. 440KV, dazu ein 15x8 APC Sport Prop (nicht E-Prop). Schwerpunkt bei 85mm. Passt perfekt.

Bin sehr, sehr zufrieden. Das einzige, was mich stört, sind die 460g Blei in der Nase. Aber das macht nichts!
Grüße aus Braunschweig
Alexander

[SIZE=1]Douglas DC-6A Baubericht [/SIZE]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Joachim222« (6. August 2009, 21:35)


Sabrina.P

RCLine User

Wohnort: München

  • Nachricht senden

33

Montag, 10. August 2009, 09:03

Gratuliere zum erfolgreichen Erstflug! :ok:
Hast du Bilder von deiner Cessna 185?
Grüsse aus München
Sabrina
:w

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hubath« (10. August 2009, 09:03)


Joachim222

RCLine User

Wohnort: Braunschweig

  • Nachricht senden

34

Montag, 10. August 2009, 09:26

Hallo Hub,

meine ist eine Cessna 182 mit Dreibein Fahrwerk.

Hier ein Bild.
»Joachim222« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSCF0575.jpg
Grüße aus Braunschweig
Alexander

[SIZE=1]Douglas DC-6A Baubericht [/SIZE]

tuxian

RCLine User

Wohnort: Zwettl

  • Nachricht senden

35

Mittwoch, 12. August 2009, 20:48

So meine Cessna ist schon fast fertiggestellt.
Die Schwimmer sind montiert und der Motor und Regler sind schon eingebaut.

Das Steckungsrohr musste (wie auch das Alu-Rohr beim Höhenleitwerk) gekürzt werden.
Anstelle der vorgesehenen Holzstifte wurden CFK-Rohre in die Tragflächen einklebt (gegen das Verdrehen der Flächen).
Die zugehörige Bohrschablone passte (wie auch beim Höhenleitwerk) nicht.
Der vordere Bügel der Schwimmer war zu breit (passte nicht in die Ausnehmung auf der Rumpfunterseite) und musste 2mm schmäler gefräst werden.

Für ein ARF Modell muss man ziemlich viel basteln aber trotzdem würde ich sie wieder kaufen.
Die Schwimmer haben mit den Bügeln ziemlich genau 2kg.

Ich befürchte dass ich mit einem 6s 4800mAh Lipo (ca. 745g schwer) nicht auf den richtigen Schwerpunkt kommen werde.
Falls das so ist werde ich zwei Akkus einbauen und parallel schalten.











Modellflug: Futaba FF-10, Sebart Wind S50E, Robbe Arcus, MPX Acromaster, Rainbow Autogyro, e-flite Deuces, Kyosho Spitfire 90, MPX Funjet Ultra, Wasser: e-flite Beaver, Planet Hobby Cessna 185
Segelflug: Puchacz, SF-25C, Super Dimona

tuxian

RCLine User

Wohnort: Zwettl

  • Nachricht senden

36

Mittwoch, 19. August 2009, 17:50

Für das Wochenende ist der Erstflug geplant.
Der Turnigy SK 50-55 580KV Motor zieht ca. 83A mit der 14x7er APC-E bei Vollgas am Stand.
Leistung bei Vollgas: 1585W, ich denke dass muss genügen.
Besser wäre wahrscheinlich eine Motorisierung mit 8s Lipos damit um bei gleicher Leistung eine niedrigere Stromaufnahme zu haben.
Modellflug: Futaba FF-10, Sebart Wind S50E, Robbe Arcus, MPX Acromaster, Rainbow Autogyro, e-flite Deuces, Kyosho Spitfire 90, MPX Funjet Ultra, Wasser: e-flite Beaver, Planet Hobby Cessna 185
Segelflug: Puchacz, SF-25C, Super Dimona

tuxian

RCLine User

Wohnort: Zwettl

  • Nachricht senden

37

Freitag, 21. August 2009, 20:43

Erstflug

So vorhin hat die Cessna ihre ersten Flüge erlebt.
Mit 1600W (6s Lipos) etwas untermotorisiert.
Immer wiegt sie 7,5kg und braucht damit ziemlich lange bis zum Abheben.
Mit Klappen klappt es halbwegs aber anfangs hatte ich sie nicht gesetzt und da hob sie gar nicht ab.
Etwas schwanzlastig war sie auch aber das lässt sich leicht beheben.

Ein paar Bilder:







Modellflug: Futaba FF-10, Sebart Wind S50E, Robbe Arcus, MPX Acromaster, Rainbow Autogyro, e-flite Deuces, Kyosho Spitfire 90, MPX Funjet Ultra, Wasser: e-flite Beaver, Planet Hobby Cessna 185
Segelflug: Puchacz, SF-25C, Super Dimona

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »tuxian« (21. August 2009, 22:00)


Joachim222

RCLine User

Wohnort: Braunschweig

  • Nachricht senden

38

Freitag, 21. August 2009, 21:25

Hallo Tuxian,

Glückwunsch zum Erstflug! Wasserflug würde mich auch reizen. Leider gibt es hier keine geeigneten Seen.
Grüße aus Braunschweig
Alexander

[SIZE=1]Douglas DC-6A Baubericht [/SIZE]

tuxian

RCLine User

Wohnort: Zwettl

  • Nachricht senden

39

Freitag, 21. August 2009, 21:58

Danke!

Hier noch das Flugvideo:

http://www.youtube.com/watch?v=2cWzjNyVubY
Modellflug: Futaba FF-10, Sebart Wind S50E, Robbe Arcus, MPX Acromaster, Rainbow Autogyro, e-flite Deuces, Kyosho Spitfire 90, MPX Funjet Ultra, Wasser: e-flite Beaver, Planet Hobby Cessna 185
Segelflug: Puchacz, SF-25C, Super Dimona

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »tuxian« (22. August 2009, 08:46)


Joachim222

RCLine User

Wohnort: Braunschweig

  • Nachricht senden

40

Samstag, 22. August 2009, 09:15

Wundebares Video. So wie ich das erkennen konnte, ist sie keinesfalls untermotorisiert. Rein zahlenmäßig sind es über 200W/kg. Dann steigt sie doch sehr steil auf. Sicher hat sie mit den großen Kufen mehr Wiederstand in der Luft. Aber das Flugbild ist sehr schön!
Grüße aus Braunschweig
Alexander

[SIZE=1]Douglas DC-6A Baubericht [/SIZE]