Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 24. Dezember 2008, 21:30

Scharnierband?!

Ich will an einem Segelflieger gerne die Ruder mit Scharnierband ankleben. Auf der Suche nach einem solchen hab ich gerade bei Graupner den Artikel 693.1 gefunden. Das ist doch ein Witz, oder :dumm: Das ist doch ganz normaler Tesafilm?!
:evil: Fliegst du nur oder kannst du auch bauen? :evil:

Jupiter42

RCLine User

Wohnort: von Daheim

Beruf: nix

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 24. Dezember 2008, 21:34

Zitat

Das ist doch ganz normaler Tesafilm?!

Selbigen benutze ich zum anscharnieren meiner Ruder.
Und es funktioniert zu meiner vollsten Zufriedenheit :ok:
[SIZE=4]VERKAUFE[/SIZE]
[SIZE=3]oder Vertausche[/SIZE]

Powerschnürzze und Schnürzze mit Wicklung nach Wunsch bis 3 fach Statorgröße für 3D Modelle bis 600g und Segler bis ca 1,2kg.

Drehteile jeder Größe für Motoren oder andere

3

Mittwoch, 24. Dezember 2008, 21:45

Ha! Dachte ich es mir doch. Ist natürlich kein schlechtes Geschäft für Graupner, die Rolle Tesa für 3,40€ zu verkaufen.

Nur gut, das ich Klebefilm in jeder nur erdenlichen Ausführung zu Hause hab. Dachte halt nur, dass Scharnierband was spezielles wäre. Aber offenbar nicht :)
:evil: Fliegst du nur oder kannst du auch bauen? :evil:

Jupiter42

RCLine User

Wohnort: von Daheim

Beruf: nix

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 24. Dezember 2008, 22:40

Es kann schon sein, dass das Graupner Scharnierband weicher,leichter, oder was weiß ich ist.
Mir reicht aufjedenfall normales Tesa
[SIZE=4]VERKAUFE[/SIZE]
[SIZE=3]oder Vertausche[/SIZE]

Powerschnürzze und Schnürzze mit Wicklung nach Wunsch bis 3 fach Statorgröße für 3D Modelle bis 600g und Segler bis ca 1,2kg.

Drehteile jeder Größe für Motoren oder andere

5

Mittwoch, 24. Dezember 2008, 22:54

Hi!

Wenn man nach der oben angegeben Nummer bei Graupner sucht, wird einem eine Rolle Klebefilm angezeigt, auf der deutlich das Logo von Tesa zu erkennen ist... :O
:evil: Fliegst du nur oder kannst du auch bauen? :evil:

Jupiter42

RCLine User

Wohnort: von Daheim

Beruf: nix

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 24. Dezember 2008, 23:01

Die Mühe es zu Übermalen/kleben hätten sie sich schon machen können :D
[SIZE=4]VERKAUFE[/SIZE]
[SIZE=3]oder Vertausche[/SIZE]

Powerschnürzze und Schnürzze mit Wicklung nach Wunsch bis 3 fach Statorgröße für 3D Modelle bis 600g und Segler bis ca 1,2kg.

Drehteile jeder Größe für Motoren oder andere

Real-Fly

RCLine User

Wohnort: Rinteln

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 24. Dezember 2008, 23:06

Das es von Tesa hergestellt wird kann schon gut sein aber ich glaube es hat eine bessere klebwirkung und ist Flexibler jemand müsste das mal kaufen und dann schauen.
Gruß Pascal :ok:

Fliegt nicht gibs nicht ! :dumm: :dumm:
:ok:

Baupläne und anderes zum Modellbau http://www.modellbauplaeneonline.de.vu/

8

Donnerstag, 25. Dezember 2008, 11:38

Ich hatte mal Scharnierband vor jahren gekauft, allerdings nicht von Graupner sondern das gabs damals beim C. Das war schon etwas anderes als Tesa und zwar war es an sich etwas steifer. Konnte sich also nicht so aufrollen wie Tesa. War trotzdem meine letzte Rolle seit ich auch eine gute Klebebandsammlung habe..

9

Donnerstag, 25. Dezember 2008, 11:46

als ich das letzte ma im modellbauladen rumgestöbert habe, bin ich darauf gestoßen und musste schon schmunzeln, als ich den preis gesehn hab. sieht absolut genau wie ne rolle tesa aus. was es wohl auch ist.

10

Donnerstag, 25. Dezember 2008, 12:09

Wie gesagt offensichtlich gibt es unterschiedliches aber das Graupner sehr dreist ist ist schon länger bekannt..

Backe

RCLine User

Wohnort: Hatten

Beruf: ich arbeite ganz oben

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 25. Dezember 2008, 12:23

also ich nehm auch Tesa für sowas. Wichtig ist nur das man auch das "richtige" Tesa nimmt oder das von 3M. Und natürlich vorher schön mit Aceton entfetten.
Die anderen "nonname" Klebebänder kleben wirklich schlechter oder lösen sich ab wenns warm wird.
:w Bis denn denn

Frank Müller :ok:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Backe« (25. Dezember 2008, 12:24)


Sanguinius

RCLine User

Wohnort: Ingolstadt

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 25. Dezember 2008, 14:29

Von Tesa oder 3M gibts ja auch das durchsichtige Paketband, also Tesa in groß :D .
Das Material ist deutlich dicker und super geeignet an " größeren " Ruder wo der
ideal standart Tesa zu klein ist.
Aber Graupner blaß ich so sinnfrei sicher nicht das Geld in' Ar... .

13

Donnerstag, 25. Dezember 2008, 15:11

Mit billigen, breitem, transparenten Klebeband kann man super bespannen, Lässt sich wesentlich einfacher verarbeiten als Bügelfolie und hält bei jedem Wetter stand. Ordentlich bespannt fällt das kaum auf das es sich um Klebeband handelt.Es lässt sich sogar einwandfrei straffen.

14

Donnerstag, 25. Dezember 2008, 15:43

Zitat

Original von Jürgen S.
Mit billigen, breitem, transparenten Klebeband kann man super bespannen, Lässt sich wesentlich einfacher verarbeiten als Bügelfolie und hält bei jedem Wetter stand. Ordentlich bespannt fällt das kaum auf das es sich um Klebeband handelt.Es lässt sich sogar einwandfrei straffen.


hm da hab ich meine Zweifel, ichbezweifel ich das man Klebeband besonders gut Bügeln kann ;)
Also für mich wärs glaub nix, ich bleib da bei der Klassischen Bügelfolie
____________
Gruß Johannes

P.S. Wer einen Rechtschreibfehler findet darf ihn Behalten!
____________

15

Donnerstag, 25. Dezember 2008, 16:28

da gibt man extra den Tipp dass das mit billigem funktioniert und als erste Antwort kommt das glaube ich nicht.... :shake: Wirklich toll :no:
Das man mit sowas keine 3m Kisten bespannt sollte wohl auch klar sein.
naja lassen wir es..

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Jürgen S.« (25. Dezember 2008, 16:28)


Jupiter42

RCLine User

Wohnort: von Daheim

Beruf: nix

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 25. Dezember 2008, 18:41

Zitat

Und natürlich vorher schön mit Aceton entfetten.



Das würde ich auf Bügelfolie lieber seien lassen :D :wall: :shake:
[SIZE=4]VERKAUFE[/SIZE]
[SIZE=3]oder Vertausche[/SIZE]

Powerschnürzze und Schnürzze mit Wicklung nach Wunsch bis 3 fach Statorgröße für 3D Modelle bis 600g und Segler bis ca 1,2kg.

Drehteile jeder Größe für Motoren oder andere

17

Donnerstag, 25. Dezember 2008, 18:52

@Johannes S: Hast du dir WIRKLICH durchgelesen, was Jürgen S. geschrieben hat??? Er hat mit keiner Silbe von "Bügeln" gesprochen. Er meinte lediglich, dass sich mit dem einfachen, billigen Paketband ebenfalls kleinere Flächen bespannen lassen. Das sich das Zeugs nicht bügeln lässt, ist ja mal klar.

@Jürgen S.: Mach dir nix draus. Ich finde die Idee gut und nachvollziehbar. Ich werde das bei Gelegenheit mal ausprobieren. Allerdings mit durchsichtiger Einschlagfolie für Bücher. Der dünnen. Die Preise für Bügelfolien sind ja ohnehin astronomisch.
:evil: Fliegst du nur oder kannst du auch bauen? :evil:

Backe

RCLine User

Wohnort: Hatten

Beruf: ich arbeite ganz oben

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 25. Dezember 2008, 18:54

natürlich entfetten, aber das man die Fläche nicht mit Aceton flutet ist ja wohl klar.
Was fürn bescheuerter Kommentar schon wieder.
:w Bis denn denn

Frank Müller :ok:

19

Donnerstag, 25. Dezember 2008, 18:59

Ich sehe keinen Grund sich über meinen Beitrag aufzuregen, ich bezweifel das es funktioniert, und habe geschrieben das es für mich wohl nichts ist, und das ich lieber bei folie bleibe.

Mir reichts schon wenn ich einen Nuri Tapen muss, ich komm damit nicht klar.
Hab ich jemand angegriffen?
Habe nur meine Meinung dazu gesagt! ;)
Also alle wieder runterkommen, es ist Weihnachten!


Edit: Wenn man schreibt es sei einfacher zu verarbeiten als Büglefolie, dann ließt man daraus das es als Ersatz solcher dienen soll, was jedoch nicht funktionieren kann oder?


Gruß Johannes
____________
Gruß Johannes

P.S. Wer einen Rechtschreibfehler findet darf ihn Behalten!
____________

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »S-to-the-d« (25. Dezember 2008, 19:00)


20

Donnerstag, 25. Dezember 2008, 19:03

@Johannes S: Sorry, wollte dich nicht "blöd anmachen". Es wunderte mich nur, wie du auf "Bügeln" kommst, obwohl doch gar nicht davon die Rede war. Und warum sollte es auch nicht funktionieren. Das es für Dich nix ist, ist ja Ok. Und ich denke, es ist ja auch mehr die "Quick-And-Dirty" Methode. Aber für ein kleines Fliegerchen - warum nicht. Meine n 4m Segler bespanne ich SO bestimmt nicht ;)

Also Sorry nochmal und nix für ungut.

Fröhliche Weinachten :)
:evil: Fliegst du nur oder kannst du auch bauen? :evil: