Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Passion

RCLine User

  • »Passion« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: CH- 8586 Andwil TG 15 Km südlich Konstanz. eigener offener Flugplatz

Beruf: Schreiner

  • Nachricht senden

1

Freitag, 26. Dezember 2008, 22:28

Doppeldecker Eckdaten

Hallo Konstruktöre, ich bin im Begriff einen Kunstflug- Doppeldecker zubauen . Was mir aber fehlt ist Grundsätzliches Wissen über EWD der Flügel. Motorisierung bis 50 ccm; SPW ca.170cm. Wer hat erfahrung damit? Mfg Albert .

Camaro

RCLine Neu User

Wohnort: -74172 Neckarsulm

  • Nachricht senden

2

Samstag, 27. Dezember 2008, 10:51

Doppeldecker

Hallo Albert

Schau mal beim VTH nach, da gibt es extra ein Buch darüber.

http://www.vth.de/shop/warenkorb/artikel…959e547ce9.html


Gruß

Horst

3

Samstag, 27. Dezember 2008, 19:09

Hallo Albert,

neben der etwas anderen Aerodynamik eines Doppeldeckers ist ein fundiertes Wissen über den statischen Aufbau und Materialkunde von nöten. Eckdaten? Es gibt keine. Einzig die Verteilung des Auftriebs - sie liegt bei 80% aller Doppeldecker bei 60/40% - könnte man als Eckdaten bezeichnen.

Mal eine Frage: Wieviele Modellflugzeuge hast du schon konstruiert?

Wenn du die Frage mit noch kein Einziges beantworten kannst, fang mit 2-Achs Seglern mit ca. 2m Spannweite an, bau und sammle Erfahrung.

Gruß

Ronald

4

Samstag, 27. Dezember 2008, 20:12

:nuts:

Albert, nimms locker, mir hat mal einer empfohlen, erst mal einen Balsagleider (mit d) zu konstruieren ....

Nimm den Adventure von Oxai und kupfer ihn ab, der geht perfekt!

Rainer

Fliegerassel

RCLine User

Wohnort: Angermünde

Beruf: Erzieher

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 28. Dezember 2008, 16:40

Die Konstruktion eines Kunstflugdoppeldeckers ist gar nicht so schwer. Meine dritte Eigenkonstruktion war ein solches Modell und das ging schon sehr gut.
Das Buch, welches Horst vorgeschlagen hat, ist dabei Gold wert. Ich hab`s auch...

Du wolltest Eckdaten, ich gebe mal die meiner Konstruktion zum besten:

Spannweite: 160 cm
Länge: 120 cm
Motor: 15 und 20 ccm Viertakt
Gewicht: 4 Kg
Profil: symetrisch, es war ein NACA ...?
Rechteckflächen, QR oben/unten, einfacher Kastenrumpf mit rundem Rücken, Staffelung der Flächen waren so 10-15 cm.

Ich habe das Modell komplett symetrisch gebaut. D.h., Motorachse und HLW lagen auf einer Ebene, beide Flächen hatten den gleichen Abstand zur Motorachse, Motorsturz 0°, Seitenzug 1-2 °. Den Schwerpunkt habe ich nach den Formeln o.g. Buches berechnet, das passte super.

Der DD ging damit absolut neutral, war extrem gutmütig, konnte durch sein Gewicht sehr langsam fliegen und hat ansonsten nur Spaß gemacht. Leider hat er sein Leben in einem spektakulären Zusammenstoß in der Luft ausgehaucht...

Ach ja, die Kiste war komplett aus Holz, wobei fast nur Balsa verwendet wurde. Die Rippen waren z.B. aus 1,5 mm, die Holme aus 5x5 mm Balsa. Der Rumpf war im Prinzip ein kompletter Gitterrumpf, wo nur die vorderen Felder ausgefüllt waren. Einzige Sperrholzteile waren der Motor- und Fahrwerksspant, das Servobrett und der Flächenverbinder. Ich hatte anfangs auch einige Bedenken, ob das so hält. Aber die Stabilität ist phänomenal. Wenn man so ein Gerüst aus dünnen Balsaleisten sieht, möchte man ihm gar nicht zutrauen, wie stabil und verwindungssteif es ist... Aber nuir so kann man eben wirklich leicht bauen und somit dann auch angenehme Flugeigenschaften erreichen.

Gruß Mirko
Meine Seite: www.fliegerassel-modellbau.de.tl

Passion

RCLine User

  • »Passion« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: CH- 8586 Andwil TG 15 Km südlich Konstanz. eigener offener Flugplatz

Beruf: Schreiner

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 30. Dezember 2008, 23:05

Hallo Rainer .nee nee abkupfern von Oxai. diese F3A Modelle gefallen mir nicht so sehr. Was noch interessant wäre an jenen Modellen , was für Profildicken in Prozent verwendet werden ????Für die die es nicht wissen der DD wäre mein 12 Eigenbau. Vom einfachen Segler über F3A bis zum X Modell zt. Voll-gfk,.Nun wage ich mich einmal an einen DD, so in der Art einer Ultimate. Zuerst mal nur den Rumpf in Gfk ,später dann alles andere auch. Also vielen Dank an alle die geantwortet haben.Gruss Albert.

7

Mittwoch, 31. Dezember 2008, 18:06

Hallo Albert ,

Profildicke von 8% (Fokker etc.) bis 15% (Pitts). Bitte.

Gruß

Ronald

Passion

RCLine User

  • »Passion« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: CH- 8586 Andwil TG 15 Km südlich Konstanz. eigener offener Flugplatz

Beruf: Schreiner

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 31. Dezember 2008, 21:02

Danke, und Guten Rutsch, oder besser Flug, ins Neue Jahr Gruss Albert