Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

pcDoc

RCLine User

  • »pcDoc« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Raasdorf

  • Nachricht senden

1

Samstag, 27. Dezember 2008, 23:42

Fun-Flyer für 18A Regler

Hallo Leute,

Ich würde was Lustiges für meinen 18A Regler suchen! Sollte 3D tauglich sein und auch bei etwas Wind keine Probleme haben.

Material (Deporon, EPP, Holz) ist mir eigentlich egal. Ob Fertigmodell oder Bausatz wäre mir ebenfalls egal. Auch ein Bauplan wäre mir recht (fast sogar am liebsten).

Außer dem 18A Regler gibts eigentlich keine großen Einschränkungen. Optimal wäre es aber wenn ich meine 3S 1000mAh LiPos von meinem Outdoorshocky verwenden könnte. Ich hätte noch einen
hexTronik 24gram Brushless Outrunner 1500kv über. Der könnte, muss aber nicht, verwendet werden.

Bin mal gespannt obs überhaupt was brauchbares für diese Komponenten gibt. Danke schon mal im Voraus für eure Hilfe!

mfg
Doc

Niels_Holgerson

RCLine User

Wohnort: Im grünen Herzen Deutschlands

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 28. Dezember 2008, 09:26

Moin Doc,


also ich kann Dir wärmstens die: http://www.wherzog.de/eflug/ProjektSukhoi.htm empfehlen. :ok:
Da brauchst Du aber einen stärkeren Motor, z.B. den Turnigy 2217/890 (also einen 70 Gramm Außenläufer mit so um die 800- 1000 U/V), den Rest Deiner Komponenten kannst Du verwenden.

Oder Du baust dir einen Outdoor-Shocky.

Gruß Niels

pcDoc

RCLine User

  • »pcDoc« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Raasdorf

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 28. Dezember 2008, 10:38

Hi!

Super danke!!! Das ist in etwa das was ich gesucht habe! Leider hab ich hier in der Wohnung keine Möglichkeit mit einem heißen Draht zu schneiden. Deshalb werde ich wohl mit dem Messer rangehen müssen. Sollte aber auch gehen.

Outdoorshocky aus EPP habe ich derzeit. Hält ne Menge aus und fliegt auch nicht schlecht, aber EPP ist SEHR weich und lässt sich trotz Verstrebungen nicht wirklich präzise fliegen. Bin zwar noch lange kein Profi, aber selbst mir fällt das bei der EPP Gummiwurst auf! Man kann natürlich den ganzen Rumpf doppelt mit Kohlestäben verstärken und überall 10mm EPP nehmen, aber das wird dann schon wieder recht schwer.

Das Gewicht ist auch etwas was mit bei der Sukhoi aufgefallen ist. Über 900g ist schwer und an einem 18A Regler nicht mehr so aufregend zu fliegen (könnte ich mir denken, da ich in dieser Leistungsklasse relativ wenig Erfahrung mit Brushless habe). Sicher bekommt man mit LiPos ein besseres Gewicht hin, aber soviel besser ists wieder auch nicht. Die Leichtbauweise mit 500g würde mir da schon viel mehr zusagen, wenn sie nicht normales Styro verwenden würden. Damit hab ich leider schon zu oft schlechte Erfahrung gemacht.

Trotzdem gefällt mir das Projekt gut und ich werde es sicher in die engere Wahl ziehen!

mfg
Doc

Niels_Holgerson

RCLine User

Wohnort: Im grünen Herzen Deutschlands

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 28. Dezember 2008, 10:55

Servus Doc,


ich habe auch ein paar Epp-Modelle, meine Me 109 habe ich mit Glasseide 25g/Qm und 24 Std.-Epoxy belegt, die ist jetzt brettsteif und fliegt besser als vorher, sie war nach 2 Jahren nicht mehr vernünftig fliegbar, alles war butterweich geworden. :dumm:
Das Gewicht hat sich nicht sehr erhöht, vielleicht 50g mehr jetzt.

Zur Schweden Su, kann ich Dir nur sagen, einen heißen Draht habe ich damals nicht gebraucht, habe alles mit dem Cuttmesser geschnitten, die Rippen habe ich aus 6mm Depron gemacht und die Holme aus 5mm Balsaleisten, das hat alle Flugmanöver ausgehalten. Die Fläche im Rohbau kam mir auch zu weich vor, deshalb habe ich damals noch Querstreben als Verstärkung in Fachwerkbauweise zwischen die Holme gemacht, aber nach dem bespannen, war die Fläche bocksteif. :evil:

Meine hat damals mit Lipo´s 3s 910er Kokam und Flyware mini Rex 320 700 Gramm gewogen und ging senkrecht nach oben. :ok:


Gruß Niels

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Niels_Holgerson« (28. Dezember 2008, 10:57)


pcDoc

RCLine User

  • »pcDoc« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Raasdorf

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 28. Dezember 2008, 11:06

Klingt wirklich gut! Was für nen Motor/Regler hattest du da drin?

Mein EPP Shocky hat nen Kreuzrumpf. Den zu laminieren macht nicht viel Sinn. Hab mir schon überlegt so nen kleinen Warbird zu kaufen, aber die sind nicht grad 3D tauglich und zum so herumfliegen hab ich eh genug Flieger.

mfg
Doc

Niels_Holgerson

RCLine User

Wohnort: Im grünen Herzen Deutschlands

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 28. Dezember 2008, 13:05

Servus Doc

Motor:

Zitat

Original von Niels_Holgerson
Flyware mini Rex 320


habe gerade noch mal nachgeschaut, es war ein Flyware Mini Rex 330-900 (91 Gramm), Regler war ein Hacker X-20.

Es gibt da doch auch noch den BLADE DANCER EPP MS-COMPOSIT: http://shop.lindinger.at/product_info.ph…oducts_id=60109 Boom:http://shop.lindinger.at/product_info.ph…oducts_id=66126
EPPtasy:http://www.knumoba.de/a_epptasy.php?PHPS…badca8942ceba96
X-Free: http://www.effektmodell.de/index.php?mai…ndex&cPath=1_28
Free2003: http://www.effektmodell.de/index.php?mai…6&video_id=5503

Gruß Niels

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Niels_Holgerson« (28. Dezember 2008, 13:08)


7

Sonntag, 28. Dezember 2008, 13:46

hallo doc

der hier passt gut zu deinen komponenten incl. 1000er akku. zu deinem motor könnte dann eine apc 8x3,8er slowfly schraube passen. mußte aber ausprobiern und messen.

hier gibts den bauplan:

selifun bauplan

und hier ein paar nachbauten aus dem forum:

selifun forumsbeitrag

gruß jens

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »jk-modellflug« (28. Dezember 2008, 13:50)


pcDoc

RCLine User

  • »pcDoc« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Raasdorf

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 28. Dezember 2008, 22:49

Hallo Jens,

Deine Seite kenne ich schon fast auswendig (inkl. aller Videos)! Sehr hilfreich und wirklich gut gemacht! :ok: :ok: :ok:

Den Selifun hab ich mir schon oft überlegt zu bauen, schiebs nur immer wieder vor mir her. Aber 3D tauglich ist er glaub ich nicht wirklich, oder? Und in dem Fall gehts mir drum wieder was 3D taugliches als Ersatz für meinen Outdoor Shocky zu finden. Aber wenn sich da nichts brauchbares findet, werde ich wohl wieder nen Outdoor Shocky bauen und dann wären die Komponenten frei für den Selifun!

mfg
Doc

Edit: Glaubst du man kann den Selifun relativ leicht mit abnehmbaren und/oder teilbaren Flächen bauen?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »pcDoc« (28. Dezember 2008, 22:55)


seponl

RCLine Neu User

Wohnort: Nürtingen

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 30. Dezember 2008, 08:56

Hallo Doc,

kennst Du schon die Seite von fish-air und sein Bau-Forum? Wenn nicht hier mal den Link

http://www.fish-air.de/contents/bauplaene/bauplaene.html :ok: :ok: :ok:

Vielleicht ist da ja was füe Dich dabei.

Bin gerade am bau der Katana. Mal sehn obs was wird. :dumm:

Gruß und guten Rutsch

Peter

customino

RCLine User

Wohnort: Gmund am Tegernsee; Bayern

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 30. Dezember 2008, 12:46

Hätte da auch noch was: Funtic 3D
Fliege sie mit:
-Regler 18A
-Motor emax 2210/30
-LS 8x6 slowfly
-3x 9g servo
-1300er 3s lemonrc 25c
und sie geht höllisch
»customino« hat folgendes Bild angehängt:
  • funtic 3D.jpg
Fliegen ist nicht das Problem!:angel:
Aber sie haben mir verschwiegen; dass man auch mal landen muß!!!! ;(

pcDoc

RCLine User

  • »pcDoc« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Raasdorf

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 30. Dezember 2008, 14:11

@peter: Danke für den Link! Kannte ich noch nicht! Die Katana sieht wirklich gut aus. Werde ich wahrscheinlich auch bauen (das Jahr hab ich mir schon viel vorgenommen ;) ), aber das wäre im Prinzip das gleiche was ich bis jetzt eh schon hatte.

@custo: Jackpot! Genau sowas würde ich suchen!!! Kannst du mir vielleicht mehr über das Modell erzählen? Flugeigenschaften, Hand/Bodenstart, Flugzeit mit deinen Komponenten, Festigkeit, Verarbeitung,....

@all: Es soll sowas wie die Funtic von der Art her sein! Gibts ähnliches/bessers? Kann wie gesagt auch ruhig ein Bausatz sein.

mfg
Doc

12

Dienstag, 30. Dezember 2008, 14:45

Spirit 3D von Robbe
Passt auf jeden Fall zu Deinem Regler und Akku
Motor denke ich nicht, ich hab einen Emax 2215-25 an 10x5 APC E drauf.
Damit geht der senkrecht, aber nur einfach.
Besser wäre denk ich, etwas selbst gewickeltes um 2210 - 11x0,67 mm Stern

Gruß Thomas

customino

RCLine User

Wohnort: Gmund am Tegernsee; Bayern

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 30. Dezember 2008, 16:03

Meine funtic (übrigens fast das selbe wie die spirit von robbe) fliegt mit meinem Zeug und dem 1300 ca 6-8 min volllast wobei man das mit dem Flieger nicht macht, also geht da noch was. Ich lande immer so nach 10-15min späterstens, aber beim normalen rumeiern währe da schon noch was übrig(habs auch noch nie ganz ausprobiert).
Meine fliegt ohne Fahrwerk, also handstart und landung im schnee oder höhere Wiese(also nicht frisch gepflügter Acker). Was gibts noch? Sie ist mir schon 2 mal runter gefallen und jetzt muß ich die gfk-haube kleben. Also stabiel ist sie und dabei leicht :ok: .

N paar tropfen Sekundenkleber wirst brauchen da die bei der Verarbeitung ein bissal gespart haben und spar dir das Flügel anschrauben hab meine auch angeklebt.

Meine Komponenten sind übrigens schon recht schwer für das Ding aber sie geht auch dem entsprechend gut :D

Fazit: Schönes Gerät :evil:

Ach ja Flugbild. Mit dem 8x6 wird sie sehr schnell und fliegt einfach nur schön. So ne mischung aus Funflyer und Schocky mit nem touch Warbird wegen der Schnauze im Flug.
Fliegen ist nicht das Problem!:angel:
Aber sie haben mir verschwiegen; dass man auch mal landen muß!!!! ;(

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »customino« (30. Dezember 2008, 16:16)


pcDoc

RCLine User

  • »pcDoc« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Raasdorf

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 30. Dezember 2008, 22:32

Hi!

Ja, ich glaube wir sind auf dem richtigen Weg! Klingt wirklich sehr gut! Werde mich mal im Forum/Internet schlau machen was die Meinungen zu den beiden (Funtic und Spirit) sind.

Das hab ich jetzt mal gefunden:


Modell Preis Spannweite Gewicht
Funtic 69,9€ 765mm ab 280g
Spirit 99,9€ 1000mm 500g

Um ehrlich zu sein würde es mich von der Spannweite her zur Spirit ziehen, aber die 500g schrecken mich etwas ab. Bei 500g kann ich mir 3D mit einem 18A Regler nicht wirklich vorstellen, oder liege ich da falsch?

Was mir an der Spirit noch sehr gefallen würde ist, dass die Flächen teilbar sind! Geht das bei der Funtic auch??? Das wäre nämlich ein ziemlicher Pluspunkt für die Sprit! Der Preis und das Gewicht sprechen natürlich klar für die Funtic.

mfg
Doc

pcDoc

RCLine User

  • »pcDoc« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Raasdorf

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 30. Dezember 2008, 23:06

So, hab mal ein paar interessante Sachen gefunden. Mit ensprechendem Motor, sollten bei 15A (Dauerstrom) ein Modellgewicht von 500g recht gut bewegt werden können. Aber obs für 3D reicht... könnte knapp werden. Da wären ein paar Praxiserfahrungen hilfreich!?!

Sollte ein Modellgewicht von 500-600g mit meinen Komponenten 3D mäßig fliegbar zu sein, tun sich da noch ein paar mehr Möglichkeiten auf, was die Modellwahl angeht. Glaubt ihr das ist realistisch?

mfg
Doc

Edit: Mit dem Motor sollte es lt. Beschreibung und Kommentaren locker möglich sein mit 15A 3D Flieger mit 500g zu fliegen. Das klingt schon sehr gut!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »pcDoc« (30. Dezember 2008, 23:51)


customino

RCLine User

Wohnort: Gmund am Tegernsee; Bayern

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 31. Dezember 2008, 07:55

Ich kanns nur von der funtic sagen. Meine wiegt so 450g(komplett) und mit den Komponenten geht sie senkrecht bis zur Sichtgrenze. Leistung ist also nicht das problem.
Eher, dass du deine Ruderausschläge etwas vorsichtig einstellen musst weil sie auch zickig sein kann, gerade im Langsamflug. Aber das ist ein allgemeines Problem von holzfliegern finde ich. Es ist halt ein anderes Fliegen. :angel: :ok: :ok: :angel:
Fliegen ist nicht das Problem!:angel:
Aber sie haben mir verschwiegen; dass man auch mal landen muß!!!! ;(

17

Mittwoch, 31. Dezember 2008, 20:19

Zitat

Original von pcDoc
So, hab mal ein paar interessante Sachen gefunden. Mit ensprechendem Motor, sollten bei 15A (Dauerstrom) ein Modellgewicht von 500g recht gut bewegt werden können. Aber obs für 3D reicht... könnte knapp werden. Da wären ein paar Praxiserfahrungen hilfreich!?!

mfg
Doc

Hi Doc,

also ähnliches hab ich erfahren, und mit meinen Worten "senkrecht, aber nur einfach" gemeint.
Mein Spirit kommt auf 510 gr. flugfertig mit 1.100 mAh 3S Lipo.
Die Motor-Prop-Kombi bringt lt. drivecalc 823 g Schub bei 12,5 A. Da ich nicht der 3D-Freak bin, kann ich das nur trocken beurteilen. Der senkrecht gehaltene Flieger zieht sein Gewicht plus ca. 200 g.

Und mit 50 % Ausschlag, besonders auf Höhe und Quer ist er immer noch kein Trainer, aber bedingt anfängertauglich mit der Option auf mehr.

Und ansonsten hab ich mir für das nächste Jahr
Modellflugtraining vorgenommen

Gruß und guten Rutsch:prost:

Thomas
edit: Zitatformatierung

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »holmes« (31. Dezember 2008, 20:20)


18

Donnerstag, 1. Januar 2009, 02:43

Wie schauts den mit einer YAK 54 von Simprop aus ?Mit 1m Spw.

Ich hab diese zu Weihnachten bekommen. Habe verbaut:

AL2830 mit nem Smart25 Plus an 3S 2250mAh 25C Lipo Akku.

Als Luftschraube verwende ich eine 9x6 APC E-Prop.

Am Anfang geht die YAK problemlos beim Torquen. Nach rund 3 min. ist mit Torquen
zu Ende, aber senkrechte Steigflüge sind trotzdem noch drin !

Das Gerät ist wärmsten zu Empfehlen , ich bin von Anfang an mit dem Teilbestens klar gekommen. Nach einer Runde fing ich bereits Rollen an. Beim zweiten Flug hab ich sie dann kompl. ausgetrimmt spricht Sturz und Zug. !

Also ran da !!

Maarlon :evil:
„Dein Gegner muss den Schlag erst spüren, dann darf er Ihn sehen!“

by Bruce Lee

19

Donnerstag, 1. Januar 2009, 13:20

Hi,

wir haben nen Deprondoppeldecker , der wiegt ca 600g und wird von einem Freestyle an 3s 2200 betrieben.
Und das bei ca 18 A, also heist es, es darf auch schwerer sein und das trotzdem bei nur 18A :ok:
Gruß Niko

Hier könnt ihr meine HP besuchen:


www.nikofraeulin.de


ACT & Duplex

customino

RCLine User

Wohnort: Gmund am Tegernsee; Bayern

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 1. Januar 2009, 16:55

Ja das ist genau was ich meinte. Torquen wird zwar schwerer aber gut fliegen kann's auch bei mehr Gewicht. Die funtic ist eigentlich zu schwer und an der Latte hängen geht nur bei 3/4 gas und guter Konzentration weil sie schnell abkippt durchs Gewicht. Aber sie ist um einiges schneller als die von nem Kumpel die nur 310g wiegt und sie geht auch fiel spektakulärer und besser senkrecht (ist dabei nebenbei noch ausgeglichener). Mit den Flächen würd sie glaub ich noch bei 800g fliegen. :nuts: :nuts:
Fliegen ist nicht das Problem!:angel:
Aber sie haben mir verschwiegen; dass man auch mal landen muß!!!! ;(