Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 30. Dezember 2008, 21:33

Ruder richtig anscharnieren

Hallo,

so, wollte heute mal die QR für den easystar ausschneiden. hab dann auch das erste ausgeschnitten. hab dann aber gemerkt, dass ich schräg geschnitten hatte, also senkrecht zur schiefen Oberfläche des Flügels. Naja, ist ja eigentlich auch net so wichtig. Hab dann die Ruder ein bisschen abgerundet und hab die gerade in den Ausschnitt gehalten, also kompl. bündig und dann Paketband drauf gemacht. War nurmal zum Test. Auf jeden Fall kann man das Ruder dann nur in eine Richtung, und zwar nach oben biegen. Wenn ich das Ruder nach unten biege und dann festklebe kann ich es zwar in alle Richtungen bewegen, aber ich hab halt ne sehr große Lücke wenn das Ruder in Neutrallage ist. Werde hier mal ein paar Fotos und Skizzen reinstellen.
»marco_h« hat folgendes Bild angehängt:
  • Unbenanntwww.gif

2

Dienstag, 30. Dezember 2008, 21:34

So sieht es von unten aus.
»marco_h« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMGP2917.jpg

3

Dienstag, 30. Dezember 2008, 21:36

So von oben
»marco_h« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMGP2918.jpg

Paul H.

RCLine User

Wohnort: A-Graz

Beruf: freiberuflicher Techniker

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 30. Dezember 2008, 21:43

Ein V-förmiger Spalt an der Unterseite ist bei so einem Klebebandscharnier völlig normal, und zur Funktion auch nötig.

Es ist auch sinnvoll das Ruder ganz nach oben umzuklappen und auch an der Unterseite einen Streifen Klebeband anzubringen.

:w Paul
»Paul H.« hat folgendes Bild angehängt:
  • a2.jpg
Heavy Metal: Das Bierdosen - OV-10 Bronco - Projekt
Status 30.11.2010 : Endlich geht's weiter - Kabinenhaube

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Paul H.« (30. Dezember 2008, 21:43)


5

Dienstag, 30. Dezember 2008, 21:51

ich meine nicht den V-förmigen spalt. Ich meine den spalt zwischen ruder und flügel. Denn wenn ich Ruder und Flügel zu eng anneinader klebe, kann ich das ruder nur noch hoch bewegen.

Paul H.

RCLine User

Wohnort: A-Graz

Beruf: freiberuflicher Techniker

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 30. Dezember 2008, 22:12

Ja, eben - du musst sowohl Ruder als auch Flügel so anschrägen dass sie sich nur am obersten Punkt berühren, dort wo das Scharnierband ist, der V-Spalt ergibt sich dann sowieso damit das Ruder auch nach unten gehen kann. Dann hast du auch keinen, oder minimalen Spalt.

Unpassend zugeschnittene Teile irgendwie aneinanderkleben funktioniert nicht immer so wie's eigentlich sollte.

Paul
Heavy Metal: Das Bierdosen - OV-10 Bronco - Projekt
Status 30.11.2010 : Endlich geht's weiter - Kabinenhaube

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Paul H.« (30. Dezember 2008, 22:13)


7

Dienstag, 30. Dezember 2008, 22:12

habs jetzt mal so gemacht. aber dann ist der spalt zwischen ruder und tragfläche ca.1,5mm groß. ist das normal, und hat das irgednwelche Auswirkungen auf die Flugeigenschaften?

Paul H.

RCLine User

Wohnort: A-Graz

Beruf: freiberuflicher Techniker

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 30. Dezember 2008, 22:15

1,5mm ist ok, sogar recht wenig. Ausserdem ist da ja kein Spalt - da ist doch Klebeband, oder?

Solange das Scharnier, das nur aus Klebeband besteht nicht so lang ist dass es wabbelig wird gibt's da kein Problem.

Paul
Heavy Metal: Das Bierdosen - OV-10 Bronco - Projekt
Status 30.11.2010 : Endlich geht's weiter - Kabinenhaube

9

Dienstag, 30. Dezember 2008, 22:17

hab hier auch mal ne skizze. werde hleich noch einige fotos einstellen.
»marco_h« hat folgendes Bild angehängt:
  • Unbenannt444.gif

10

Mittwoch, 4. März 2009, 00:02

Hallo,

ich habe heute eine gebrauchte TS2 erstanden. Sie ist soweit super in Schuss, nur das Höhenruder war mal abgerissen.
Das hatte ich bei meiner Vorgänger-Twinstar auch einmal, damals konnte ich es mit Sekundi wieder perfekt ankleben.
Hier wurde das jedoch mit Hilfe von kleinen Scharnieren gelöst, dabei entstand ein - meiner unerfahrenen Meinung nach - relativ grosser Spalt.
Kann ich das so lassen, soll ich es mit einem Streifen Klebeband 'abdichten', oder am besten gleich neu reparieren (hab von damals noch Multiplex-PVC-Scharniere)?

Danke für eure Tips
Uli
»bubuu« hat folgendes Bild angehängt:
  • ruder.jpg
[SIZE=1]esky Lama V3 • HK-500GT • mpx Twinstar II • mpx Twister • Swift2 • Robbe Gemini • Techone/Turnigy Piaget • Nine Eagles Solo PRO II • verschiedene X-Twins und ein verschiedener X-Twin[/SIZE]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »bubuu« (4. März 2009, 00:04)


Paul H.

RCLine User

Wohnort: A-Graz

Beruf: freiberuflicher Techniker

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 4. März 2009, 09:15

Ich glaube nicht dass dieser Spalt irgendein Problem darstellt, sieht für mich noch ok aus.

Wenn du's unbedingt abdchten willst würde ich das Rudergestänge aushängen, das Ruder so weit wie möglich nach oben drücken, und einen Streifen Tesa unzen in den Spalt kleben. Klebeflächen evt. vorher mit UHU-por einstreichen und trocknen lassen.

:w Paul
Heavy Metal: Das Bierdosen - OV-10 Bronco - Projekt
Status 30.11.2010 : Endlich geht's weiter - Kabinenhaube

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Paul H.« (4. März 2009, 09:16)


HaraldL

RCLine User

Wohnort: nähe Ulm, Studienort: Ulm

Beruf: Physikstudent

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 4. März 2009, 10:31

Auch wenns nichts mit dem thema zu tun hat:

Das Wort heisst anschlagen und nicht anscharnieren. Letzteres gibts im Deutschen nämlich gar nicht.

Wollt ich nur mal wieder loswerden, da gerade bei Modellbauneulingen sich das Wort einer großen Beliebtheit erfreut
MfG Harald

13

Donnerstag, 5. März 2009, 18:35

Zitat

Original von HaraldL
Auch wenns nichts mit dem thema zu tun hat:

Das Wort heisst anschlagen und nicht anscharnieren. Letzteres gibts im Deutschen nämlich gar nicht.

Wollt ich nur mal wieder loswerden, da gerade bei Modellbauneulingen sich das Wort einer großen Beliebtheit erfreut



Könntest du uns das Wort etümologisch etwas genauer erklären?
"Navigare necesse est." sagte der Urologe,
"Kein Sex mit der Antifa!"

Dominik_

RCLine User

Wohnort: nähe Frankfurt/Main

  • Nachricht senden

14

Samstag, 7. März 2009, 11:10

Siehe hier http://de.wikipedia.org/wiki/Etymologie .
Aber was hat das mit dem Anschlagen von Rudern zu tun?

Grüsse
Dominik