Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 4. Februar 2009, 16:35

Große Modelle, leicht zu transportieren!?

Ich bin auf die Idee gekommen das man solche UL´s

relativ groß bauen könnte und trotzdem leicht transportieren. Weil der Rumpf ist eh kurtz und die "Fläche" kann man steckbar machen und schon hat man ein besonderes Modell mit hoffentlich guten Flugeigenschaften.
So, jetzt die Fragen:
1. Hatt wer Pläne oder dreiseitenansichten?
2. Hatt wer Detailbilder?
3. Wie kann man Alurohre verbinden?

Ich werde als erstes mal ein trike mit 2,5m Spannweite machen, und wenn das gut fliegt, ein größeres.

2

Mittwoch, 4. Februar 2009, 17:17

Hallo,

mit Detailfotos und Co kann ich zwar nicht dienen aber die Alurohre würde ich ähnlich wie bei Zelten oder Pavilions steckbar machen.
Dabei ist ja auch das Ende des einen Rohres vom außen Durchmesser kleiner und wird im anderen Rohr versenkt.
Dann halt noch Sichern mit einem einfachen Sicherungssplint oder ähnlichem.
MfG Chris

Mx 22
MSH Protos 500 mit V-Stabi :evil: (Video)
T-Rex 450 S mit Scorpion 8 und Jazz 40-6-18
Lift Off
Devil mit Dw 6/21
Micro Swift
Delro Mini Cap

3

Mittwoch, 4. Februar 2009, 17:24

Für die Fläche hab ich es mir auch schon so überlegt, aber ich habe gemeint fixe vrbindungen löten, nieten, schrauben, schweissen.

wienerdominik

RCLine User

Wohnort: Österreich

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 4. Februar 2009, 18:37

also alo kann man nicht so leicht schweisen!
Geht nicht mit normalen Elektroden oder Co2 schweißgerät!
Da gibt es dafür ein eigenes Schweißgerät so weit ich weiß heißt das Wig Schweißen
und das ist nicht bilig!

Löten find ich nicht so ne gute idee!
Kleben weiß ich nicht was es da auf dem markt gibt!

HenrikG

RCLine User

Wohnort: Gummizelle

Beruf: Azubi zum Feinmechaniker

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 4. Februar 2009, 19:25

Hartlöten ist da wohl das mittel der Wahl...

Alternativ eben mit 24h Harz, oder bei guten passungen mit Loctite kleben...
Viele Grüße, Henrik :w

Ich lüge prinzipiell immer. Nein, das stimmt nicht. Ich lüge eher selten, aber dann gerne und oft.

6

Donnerstag, 5. Februar 2009, 13:10

Dann werde ich kleben wo es schön geht und sonst hartlöten.

Edit:
Wo gibts Aluhartlot?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »@Seb« (5. Februar 2009, 13:10)


7

Freitag, 6. Februar 2009, 15:52

So ich habe Dreiseitenansichten gefunden und es wird ein Tanarg 582 mit einer Fun 450 Fläche. Ich baue den Metallrahmen komplett aus Alu und die Verkleidungen aus Gfk. Spannweite wird 2,50m, also Maßstab 1:4.

Ultimate123

RCLine User

Wohnort: Petershagen (NRW)

Beruf: Metallbauer (Ausbildung)

  • Nachricht senden

8

Freitag, 6. Februar 2009, 17:15

Wie möchtest du den die Steuerung realisieren,bei so einen großen teil ?
Womit wirst du es bespannen ?
Brushless oder ?
Gruß Tobias

Mein Verein:
www.msg-minimoa.de



9

Samstag, 7. Februar 2009, 10:24

Wegen der Bespannung muss ich eh noch schauen bevor ich anfange.

Captain Kork

RCLine User

Wohnort: Stuttgart

Beruf: Student

  • Nachricht senden

10

Samstag, 7. Februar 2009, 11:25

Hi Sebastian,

ich würde dir empfehlen erstmal aus Depron ein Modell zu bauen mit ca 60cm-1m Spannweite, oder zumindest nen kleinen Gleiter, um die Flugeigenschaften vorab zu testen.

Ansonsten ein echt super-geiles und äußerst interessantes Projekt, halte uns bitte aufm Laufenden!

Gruß Timo
Meine Videos bei RC-Movie
Modelle:
Mirage von robbe(HET4W an 4s)
ECO8
Partenavia mit Landeklappen und Licht
Mustang Voodoo
Elektro-Filou (Schulungsflieger)

11

Samstag, 7. Februar 2009, 12:14

Hallo,

im Prinzip ist das doch wie der Skyflex V von Robbe



Der hat 1,8m Spannweite. Dann sollte das auch in 2,5m gehen

Gruß Matthias

12

Samstag, 7. Februar 2009, 13:10

Im Prinzip schon wie der Skyflex, aber Scale.
Ich baue eh gerade ein Testmodell mit 1m Spannweite aber gleich aus Alu.

wernerhetzel

RCLine User

Wohnort: A-Mistelbach

Beruf: Pensionist

  • Nachricht senden

13

Samstag, 7. Februar 2009, 13:38

Hallo Sebastian,
da hoffe ich aber , das du das Testmodell bis Ostern fertig hast und auf unseren Flugplatz mitnimmst.
mfg
werner

14

Samstag, 7. Februar 2009, 13:55

Ich geh dann eh gleich Alu kaufen. :D

15

Samstag, 7. Februar 2009, 14:10

Welches Profil soll ich nehmen? Muss das ein Nurflügler Profil sein?
???

der_rote_baron

RCLine User

Wohnort: Dresden

Beruf: Student (Luft- und Raumfahrttechnik)

  • Nachricht senden

16

Samstag, 7. Februar 2009, 18:26

Hallo,
soweit ich weiß, ergibt sich das Profil automatisch, wenn sich das Segel durch die Anströmung aufbläht. Das lässt sich gar nicht beeinflussen, Rippen hat so ein Flieger ja schließlich nicht. Die einzige Variable, die du beeinflussen kannst, dürfte wohl die Überlänge (bzw. Überbreite) des Segles sein, also wie weit der Stoff im Stand durchhängt.

mfg Der Baron
Die Mindesthöhe für eine Rolle ist gleich der halben Spannweite

Der Atomstromfilter - Zur Strapazierung der Lachmuskeln

17

Samstag, 7. Februar 2009, 19:22

Ich glaub schon das der Rippen hat, sind halt aus Metall gebogen.

18

Sonntag, 8. Februar 2009, 11:05

So schaut die Fläche jetzt aus:


Und verbunden habe ich die Teile mit einer Alustange und Loctite 648 und das hält gscheid.

19

Sonntag, 8. Februar 2009, 13:21

So schauts jetzt aus:


Das muss ich zammlöten, geht das Alu löten mit normalem Silberlot?
(ich weis, is schirch, aber man erkennt was ;) )

Edit:
Schaut wohl nicht so gut aus mit Löten:
http://www.finger.de-web.cc/info/hartloeten_aluminium.pdf

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »@Seb« (8. Februar 2009, 13:27)


20

Dienstag, 10. Februar 2009, 14:30

Hi,

niedlich...
ich empfehle Dir mal das Studium dieses Threads...

http://www.rclineforum.de/forum/thread.p…did=221720&sid=

dann brauchst Du das Rad nicht neu zu erfinden...

so long

FlyingDoc
LR - that's my way ! :-)



ein altes Hündchen.....Meine Modellbau-HP ...... aber zu schade zum löschen... ;-)
.