Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

NikeWhite

RCLine User

  • »NikeWhite« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

1

Samstag, 14. Februar 2009, 15:07

Einziehfahrwerk Problem

Hello an alle User und Mitleser

Habe hier ein Problem mit dem Einziehfahrwerk. Möchte eines einbauen in ein 1,5m Modell. (Gewicht: ca.2kg, Länge: 1,3m)

Habe beim Lindinger jetzt so eine Fahrwerkssteuerung gefunden.
Steuerung: http://shop.lindinger.at/product_info.ph…oducts_id=71649

Bugfahrwerk: http://shop.lindinger.at/product_info.ph…oducts_id=71646

Hauptfahrwerk: http://shop.lindinger.at/product_info.ph…oducts_id=71648

So nun jetzt mein Problem(e). Die Steuerung wie funzt die?? Wenn ichs richtig verstehe steckt man das Bugfahrwerk und Hauptfahrwerk einfach in den Controller und der regelt das Einziehen dann oder?

Kann man auch normale Servos einstecken und die funktionieren dann ganau so wie das Bugfahrwerk bzw. Hauptfahrwerk??? Denn ich habe mir jetzt schon ein Fahrwerkssystem gedreht das aber nur mit Servos funktioniert.

Hat jemand schon erfahrung mit der gesamten Fahrwerkseinheit??

mfg Chri
[SIZE=4]www.cb-modellbau.de[/SIZE]
[SIZE=3]Bitte bei der Umfrage auf meiner Website mitmachen pls:nuts::ok::ok:
!Brauche Votes![/SIZE]

2

Samstag, 14. Februar 2009, 15:42

Hi Chri,

wie in der Beschreibung steht, ist der Controller NUR für elektrische EzFw, kann demzufolge auch keine Servos ansteuern. Funktionieren wird das vermutlich nur mit dem angebotenen Fahrwerk bzw. Fahrwerken mit ähnlicher Auslegung (sofern im Fahrwerk kein weiterer Chip verbaut ist).

So habe ich das verstanden.

Wenn du eh schon ein Fahwerk fertig hast, das mit Servos funktioniert, warum nimmst dann nicht diesen Eigenbau?
Gruß
Jörg

[SIZE=3]In Thrust We Trust[/SIZE]

[SIZE=1]Bell UH1-D mit Uni-Mechanik / Belt CP
Cessna 182
Piper Arrow II / Cup L4
Grob G 109
Pitts S1S
FW 190 A8 (ewige Baustelle)
Me 410 B3 (beim Zeichnen)[/SIZE]

NikeWhite

RCLine User

  • »NikeWhite« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

3

Samstag, 14. Februar 2009, 15:53

Thx für die schnelle Antwort.

Meine Fersteuerung hat zu wenig Kanäle.
Und ich hab noch keine Idee wie ich das Bugfahrwerk machen soll, deshalb der Controller.

Kann ich die beiden Servos vom Hauptfahrwerk mittels v-kabel verbinden und das dann nochmals mit dem Bugfahrwerk auch mit v-Kabel?? Geht das (Bild)

mfg Chri
»NikeWhite« hat folgendes Bild angehängt:
  • Unbenannt.jpg
[SIZE=4]www.cb-modellbau.de[/SIZE]
[SIZE=3]Bitte bei der Umfrage auf meiner Website mitmachen pls:nuts::ok::ok:
!Brauche Votes![/SIZE]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »NikeWhite« (14. Februar 2009, 15:59)


vossi39

RCLine User

Wohnort: Wurmlingen

  • Nachricht senden

4

Samstag, 14. Februar 2009, 18:14

Nein nicht ganz so...

Also ich habe so ein Teil in USA gekauft. Liegt noch unverbaut hier...

Aber die Ansteuerung ist simpel. Sowohl das Bugfahrwerk als auch das Hauptfahrwerk haben eigene Motoren und werden direkt an die Steuereinheit angeschlossen. Die Steuereinheit braucht dann ein eigenes Lipo (wird empfohlen) und wird mit einem Kabel an den Empfänger angeschlossen. Über einen Schalter an der Funke wird dann das Ein- und Ausfahren aller Räder gleichzeitig angesteuert. D.h. es können keine Reihenfolgen vergeben werden. Die Geschwindigkeit lässt sich nach meinem Verständnis auch nicht verändern.

Allerdings liest man in USA sehr häufig, dass das Fahrwerk wohl bei 2Kg schon an seine Grenzen kommt. Das ist auch bei mir der Grund weshalb ich es doch nicht in eine P-51 eingebaut habe.

Naja...

Eines könnte ich ja mal machen, ich könnte ja mal ein Servo an den Kontroller anschliesen... Müsste da noch ein altes haben... Dann wüsste man ob es geht oder nicht... Muss aber nochmal die Specs von der Steuereinheit studieren, nicht dass mit das Teil abraucht...


Gruß,
Volker
--- Hangar ---
Graupner Bell 47G
Rcer Dragonus II Elite
MPX Gemini

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »vossi39« (14. Februar 2009, 18:19)


der_rote_baron

RCLine User

Wohnort: Dresden

Beruf: Student (Luft- und Raumfahrttechnik)

  • Nachricht senden

5

Samstag, 14. Februar 2009, 18:22

Hallo,
die Idee mit dem V-Kabel kannst du ohne Probleme umsetzen. Wenn du die Mechanik vernünftig einstellst, sodass alle drei Servos den gleichen Weg machen müssen bzw. können um das Fahrwerk ein- und auszufahren kannst du auch drei Servos an einen Empfängerausgang hängen.

mfg Der Baron
Die Mindesthöhe für eine Rolle ist gleich der halben Spannweite

Der Atomstromfilter - Zur Strapazierung der Lachmuskeln

6

Samstag, 14. Februar 2009, 18:26

hallo nikewhite,

deine drei servos kannst du an einen kanal hängen, das sollte noch unproblematisch.
...und ich sag noch zu mir: "das ist total dumm, was du da gerade machst!" :D

NikeWhite

RCLine User

  • »NikeWhite« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

7

Samstag, 14. Februar 2009, 18:34

Hallo Carlo

Ich hätte es so gemacht wie oben beschrieben mit den 2 V-Kabeln.

Was meinst du??

mfg Chri
[SIZE=4]www.cb-modellbau.de[/SIZE]
[SIZE=3]Bitte bei der Umfrage auf meiner Website mitmachen pls:nuts::ok::ok:
!Brauche Votes![/SIZE]

8

Samstag, 14. Februar 2009, 18:40

es gibt auch nur die eine möglichkeit. statt v-kabeln, würde ich jedoch löten, das ist güstiger.

welche servos sollen ihren dienst verrichten?

du solltest darauf achten, dass die servos in beiden endpostionen abschalten, damit sie nicht zu viel strom ziehen.
...und ich sag noch zu mir: "das ist total dumm, was du da gerade machst!" :D

NikeWhite

RCLine User

  • »NikeWhite« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

9

Samstag, 14. Februar 2009, 20:26

Als Servos hätt ich mir die gedacht: Robbe 10g
http://www.der-schweighofer.at/artikel/7…_22.5x11.7x23mm

mit dem löten einfach alle 3 kabel die die selbe farbe haben zusammenlöten oder??


mfg Chri
[SIZE=4]www.cb-modellbau.de[/SIZE]
[SIZE=3]Bitte bei der Umfrage auf meiner Website mitmachen pls:nuts::ok::ok:
!Brauche Votes![/SIZE]

10

Samstag, 14. Februar 2009, 20:40

bei 10g servos ist das für den empfänger kein problem.

richtig, alle kabel mit der gleichen farbe zusammen löten.
...und ich sag noch zu mir: "das ist total dumm, was du da gerade machst!" :D

NikeWhite

RCLine User

  • »NikeWhite« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

11

Samstag, 14. Februar 2009, 20:46

Naja ich muss sowieso ein externes bec nehmen.
ca. 7servos

mfg Chri
[SIZE=4]www.cb-modellbau.de[/SIZE]
[SIZE=3]Bitte bei der Umfrage auf meiner Website mitmachen pls:nuts::ok::ok:
!Brauche Votes![/SIZE]

12

Samstag, 14. Februar 2009, 21:07

da könnt ich dir die bec´s von align empfehlen (hersteller des t-rex hubschraubers) diese sind günstig und zuverlässig. dazu haben sie noch eine led spannungsanzeige des bec-akkus. hab die 2 von diesen bec verbaut und bin bis jetzt zufrieden.
...und ich sag noch zu mir: "das ist total dumm, was du da gerade machst!" :D