Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

D4RK1

RCLine User

  • »D4RK1« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Reinheim (Hessen)

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 17. Februar 2009, 22:12

Fragen zum Ramoser Varioprop

hi.. ich liebäugle damit mir einen Ramoser Varioprop 3 Blatt anzuschaffen. Mein Motor hat einen 8 mm Propadapter mit Schraubgewinde. Als passende Einstellnabe hab ich mir schon die 12C rausgesucht, 8mm Bohrung sollte ja genau passen. Dann brauch ich nach meinem Ermessen noch ein paar Blätter.... soweit so gut...

Zusätzlich würde ich gern einen passenden Spinner von Ramoser erstehen... 3-Blatt Leichtspinner 12C Lange Form hab ich da rausgesucht... Von den Bildern her schauts mir aus, als würde der Spinner auf die "Welle" draufgeschraubt... bzw. bei Verwendung einer passenden Spannzange dann wohl auf diese oder? Zusätzlich gibts ja noch diese Scale Spinnerkappen, denke mal die könnte man auch auf die Welle draufschrauben und dann die Spinner-Befestigungsschraube in diese Kappe schrauben oder? Nun frage ich mich bloss, da mein Propadapter ja wahrscheinlich nicht haargenau die Größe hat wie sich Ramoser das vorstellt, ob das dann alles hinhaut? Weil wenn ich den Prop auf die Welle (Propadapter) stecke, dann schieb ich den durch nach hinten an den Anschlag...nun käme meines Erachtens die Spinnerkappe drauf, allerdings frage ich mich nun, was ist wenn die Welle zu lang ist bzw. das Innengewinde der Kappe zu kurz? dann hab ich ja Abstand zwischen Kappe und Propeller... das geht ja mal gar nicht... Unterlegscheiben dazwischen geht auch nicht, weil dann passen ja die Aussparungen des Spinners für die Propellerblätter nicht mehr...

Kann mir irgendwer der die Dinger kennt, mal verklickern wie das alles funzt und ob das mit meinem Propadapter funzt? Vielleicht verpeil ich da auch einfach was und es gibt überhaupt kein Problem... würde mich über Tipps und Infos sehr freuen.
--------------------------------------------------------------------
mein RC+ Blog

Joachim222

RCLine User

Wohnort: Braunschweig

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 18. Februar 2009, 10:44

Hallo Jens,

ruf einfach Herrn Ramoser an. Der ist sehr nett und sehr hilfsbereit. Dann bist Du sicher, dass alles passt.

Ich habe die Nabe auch. Beim mir war es so: Ich habe die Nabe über den Adapter geschoben und dann eine Hutmutter zum Festschrauben verwendet. Damit der Spinner aufmontiert werden konnte, musste ich den Hut der Mutter ein M4 Gewinde einschneiden. Oder aber in den Propaufnehmer selbst. Aber das ist noch kitzeliger und kann ggf. das Gewinde schwächen.

Leichter ist es, man nimmt die blanke Motorwelle und den passenden Adapter von Varioprop. Dann passt alles.
Grüße aus Braunschweig
Alexander

[SIZE=1]Douglas DC-6A Baubericht [/SIZE]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Joachim222« (18. Februar 2009, 10:45)


BOcnc

RCLine Team

Wohnort: 26349 Jade

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 18. Februar 2009, 12:31

Moin,

ich habe die auch gekauft aber noch nicht benutzt. Mein Flieger hat nicht so lange überlebt.

Was mich gestört hat ist das man die Steigung nicht einstellen kann wenn der Spinner drauf ist. Aber der Propeller muss zusammengebaut sein damit man das einstellen kann.

Gruß
Werner
Ich habe nicht genug Geld um billig einzukaufen.

Joachim222

RCLine User

Wohnort: Braunschweig

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 18. Februar 2009, 12:40

Hallo Werner,

Das stimmt. Aber zum Einfliegen kann man den Spinner ja weglassen. Passt alles, kommt er drauf.

Ich habe am Spinner übrigens die Stege unten entfernt, so das ich ihn leicht montieren kann, wenn die Blätter an der Nabe montiert sind. Dieser Hinweis ist auch in der Anleitung von Herrn Ramoser.
Grüße aus Braunschweig
Alexander

[SIZE=1]Douglas DC-6A Baubericht [/SIZE]

BOcnc

RCLine Team

Wohnort: 26349 Jade

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 18. Februar 2009, 12:48

Zitat

Original von Joachim222
Hallo Werner,

Ich habe am Spinner übrigens die Stege unten entfernt, so das ich ihn leicht montieren kann, wenn die Blätter an der Nabe montiert sind. Dieser Hinweis ist auch in der Anleitung von Herrn Ramoser.


Hatte mich noch nicht richtig damit beschäftigt. Aber wenn man den Spinner ohne den Prop wieder zu zerlegen draufbekommt ist es kein problem.
Ich habe nicht genug Geld um billig einzukaufen.