Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

jakowel

RCLine User

  • »jakowel« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Anklam

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

1

Freitag, 20. Februar 2009, 17:06

Jungfernflug Breeze Pro von Parkflieger

Hallo am 15.02.09 war unser erstes Indoortreffen und da habe ich meinen Brezze pro von Parkflieger das erste mal geflogen. Wer net wen ihr schreiben könntet wie ihr das video und den Flug findet Danke

Jungfern Flug Brezze pro von Parkflieger

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »jakowel« (20. Februar 2009, 17:28)


2

Freitag, 20. Februar 2009, 17:12

Jungfer, Jungfer!!!!!!!!einseinseinself :dumm: :nuts: :D :D :D ;)

hilti7

RCLine User

Wohnort: Südtirol

  • Nachricht senden

3

Freitag, 20. Februar 2009, 17:59

Hey p51mustang
Wollte dich ma fragen was du so von dem Flieger hälst=)??
Verarbeitund der Teile, Aufbau, Flugeigenschaften usw.!
Danke
Mfg Lukas

4

Freitag, 20. Februar 2009, 18:17

RE: Jungfernflug Breeze Pro von Parkflieger

Zitat

Original von jakowel
Hallo am 15.02.09 war unser erstes Indoortreffen und da habe ich meinen Brezze pro von Parkflieger das erste mal geflogen. Wer net wen ihr schreiben könntet wie ihr das video und den Flug findet Danke

Jungfern Flug Brezze pro von Parkflieger


probier mal mehr mit Seite zu fliegen, dann gehen die Wenden deutlich besser als nur mit Quer !
Fliegergruß Christian

[SIZE=4]suche: VPP Blätter System SFW [/SIZE]

5

Freitag, 20. Februar 2009, 19:23

Fliegst du mit Aktuatoren oder Servos? :nuts: Das Flugbild hat schon was binäres- bisschen mehr fein Gefühl für die Ruder evtl etwas Expo drauf und wie Christian schon sagt mit mehr Seitenruder arbeiten. Ansonsten ist bis auf das Fahrwerk alles heil geblieben also wird das schon.

Pozgaf

RCLine User

Wohnort: Hannover

  • Nachricht senden

6

Freitag, 20. Februar 2009, 22:16

Ja, die Kurven leiden schon ordentlich. Mich würde die Verarbeitung, usw. auch interessieren.
Grüße, Felix

jakowel

RCLine User

  • »jakowel« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Anklam

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

7

Samstag, 21. Februar 2009, 12:22

meinst du bilder vom Bau

8

Samstag, 21. Februar 2009, 12:45

Nein, er meint wie die Qualität von dem Bausatz ist!
Passt alles, alles sauber gestanzt/ gefräst? Sauber bedruckt und und und...

aerostar

RCLine User

Wohnort: Rhoihesse

Beruf: Kunststoffing.

  • Nachricht senden

9

Samstag, 21. Februar 2009, 18:19

Moin zusammen,

letzter Beitrag. Inzwischen bin ich auch damit draussen geflogen. Wie gesagt, mir fehlen Vergleichsmöglichkeiten, aber ich war zufrieden.

Martin
:ansage: [SIZE=2]Failure is not an option! [/SIZE] It's basically included. :D

jakowel

RCLine User

  • »jakowel« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Anklam

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 22. Februar 2009, 15:07

die Qualität vom Baukausten ist gut. Man brauch blos die bau anleitung ist nur in Englisch und Japanisch aber unter Parkflieger.eu gibt es eine Deutshce anleitung. Der Shocky ist fertig bedruckt man brauch bloss die Teile aus der Halterung nehmen. Man muss bloss auchten bevor man den Oberen Rumpf teil rauf sehtst dass man das Höhnruder zu erst fest macht mit klebestreifen. bei Parkflieger gibt es einen mal das Modell ohne Motor, Akku, Servos für 39,95.
Und das Modell mit Motor wo der Regler gleich mit ein gebaut ist der Motor ist von Dualsky ein 2s Akku mit 300 mah 7.4V von RockAMP , Und drei Servos As 40 wie viel gram die Servos haben weiß ich nicht.GWS EP-8040 Luftschraube.

Das modell hat eine Spannweite von 780MM und eine länge von 850mm das Abfluggewicht betregt 150g.
Achso die servolöcher muss man extra ein schneiden.

Im Februar : als Aktionsangebot für 99,- EUR
Im März : als Setangebot: für 109,- EUR
Im April : zum regulären Preis 124,95 EUR







[



jakowel

RCLine User

  • »jakowel« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Anklam

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 26. Februar 2009, 16:18

mehr hab ich nicht mehr raus gefunden:(

12

Donnerstag, 26. Februar 2009, 17:58

Das sind schonmal super und ausfürhliche Tips :ok:

13

Donnerstag, 26. Februar 2009, 21:10

Den selben Motor fliege ich auch, geht super. Zu dem habe ich auch mal einen Thread in der Motor- und Reglerkategorie gemacht, wen es interessiert, der kann ja mal die Forumssuche anschmeißen und sich dazu ein paar Infos holen.

Kontra bei diesem Motor:
Er fällt nicht unter die Gewichtsklasse der Top Motoren eher in die Mittelklasse. Denn heutzutage kommt man mit Motor und Regler bereits auf 22g da sind 27 oder wie viel das sind ein paar Gramm zu viel.
Gruß Cedric

Anonym im Internet ist so versteckt, als wenn du auf der Strasse nackt mit einem Kondom rumläufst.

Lars77

RCLine User

Wohnort: Sachsen

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 26. Februar 2009, 21:21

Zitat

Original von compitech
Kontra bei diesem Motor:
Er fällt nicht unter die Gewichtsklasse der Top Motoren eher in die Mittelklasse. Denn heutzutage kommt man mit Motor und Regler bereits auf 22g da sind 27 oder wie viel das sind ein paar Gramm zu viel.


Hast du da eine Empfehlung für etwas bezahlbares? ???

Ich habe einen Nano Red-Klon mit 24 g und einen 9g-Steller (10A) im Einsatz, das sind 33g... :shy: Deshalb wiegt mein Knuffel auch 160 g. :(

Grüße, Lars
[SIZE=1]Aktuell in Betrieb: EJS | PZ Mustang | PZ Habu | Freewing MiG-15 | Phase 3 F-16 | TwinJet BL | MPX Fox | concepta | Rennfloh [/SIZE]

15

Donnerstag, 26. Februar 2009, 21:30

Naja, ob es so bezahlbar ist weiß ich nich, aber als Motor zum Beispiel den Kizzcats oder wie der heißt oder einem MFly 180-05 + Yge-8 Regler. Dann hat man eine sehr leichte Kombo. Wie gesagt, der Motor ist nur nicht in der Top Klasse, aber in der guten Mittelklasse. Für die DM dann aber wohl zu schwer
Gruß Cedric

Anonym im Internet ist so versteckt, als wenn du auf der Strasse nackt mit einem Kondom rumläufst.

Lars77

RCLine User

Wohnort: Sachsen

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 26. Februar 2009, 21:59

Danke, werde ich mir mal anschauen!
[SIZE=1]Aktuell in Betrieb: EJS | PZ Mustang | PZ Habu | Freewing MiG-15 | Phase 3 F-16 | TwinJet BL | MPX Fox | concepta | Rennfloh [/SIZE]

HPR40

RCLine User

Beruf: Tischler me

  • Nachricht senden

17

Freitag, 27. Februar 2009, 10:25

Hallo Lars,

Guck mal hier http://www.mamo-modelltechnik.de/

Wenn Du keine Wettbewerbe fliegst ist der ausreichend.

Pfeift zwar etwas beim laufen aber ist schon mal so 6 bis 8 Gramm leichter.

Den flieg ich an nem 140 Gramm Lipi mit 2S 350 Sehan mit 8 x 4,3 und der hat deutlich genug Leistung für die Halle.

Wenn Deine restlichen Komponenten leicht sind ( Servos so 4 bis 5 gramm, Empfänger mit Quarz so um die 8 Gramm ) hast Du den Knuffel bei 160 gramm aber viel zu schwer gebaut.
Alternativ kannst Du aber, wenn Deine Komponenten etwas schwerer sind, statt nem Motor auch nen Indoorhawk von Robbe kaufen. Dem machen ein paar Gramm mehr nix aus. ( geht auch mit 180 gramm noch sehr ordentlich )
Der Knuffel ist halt auch nicht mehr so ganz up to date.

Gruß Horst
Edit : vertippt
Fallschirmspringen ist Missbrauch von Rettungsgerät

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »HPR40« (27. Februar 2009, 10:28)


Lars77

RCLine User

Wohnort: Sachsen

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

18

Freitag, 27. Februar 2009, 11:31

Hallo Horst,

danke sieht interessant aus!

Dere Knuffel ist mein erster Shocky, ein paar Einsparmöglichkeiten sind mir schon bekannt, aber wirklich grobe Schnitzer sind weder beim Rohbau noch bei den Komponenten dabei!

Es sind halt alles nicht die leichtesten Komponenten (24g Motor, 9g Regler, 29g Akku, 3x6g Servos (mit Kabel), 9g Empfänger, normale Kabel, Kohleanlenkung).

Der nächste wird etwas leichter!

Grüße, Lars
[SIZE=1]Aktuell in Betrieb: EJS | PZ Mustang | PZ Habu | Freewing MiG-15 | Phase 3 F-16 | TwinJet BL | MPX Fox | concepta | Rennfloh [/SIZE]

HPR40

RCLine User

Beruf: Tischler me

  • Nachricht senden

19

Freitag, 27. Februar 2009, 12:15

Hallo Lars

Zitat

Original von Lars77


Es sind halt alles nicht die leichtesten Komponenten (24g Motor, 9g Regler, 29g Akku, 3x6g Servos (mit Kabel), 9g Empfänger, normale Kabel, Kohleanlenkung).





passt genau für einen Hawk / Spark.

Entspricht etwa meiner Ausrüstung und damit bekomme sogar ich alter Sack recht brauchbaren Kunstflug in der Halle hin. :D

Übrigens, über 160 gramm fängt das Motörchen an sich wehzutun. ( Standschub an 8x4,3 210 gramm )
Steck die Komponenten so wie Sie sind lieber in nen neuen Flieger und bau den nächsten Knuffel, Lippi oder was auch immer so auf, daß Du unter 150 Gramm bleibst. ( hab ich auch so gemacht )
Der Hawk ist fliegerrisch gesehen zum Knuffel auch ein Quantensprung nach vorne.
( ich hab auch mit nem Knuffel angefangen auch so um die 160 Gramm schwer. )

Gruß Horst
Fallschirmspringen ist Missbrauch von Rettungsgerät

Lars77

RCLine User

Wohnort: Sachsen

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

20

Freitag, 27. Februar 2009, 13:13

Ja, das sehe ich auch so.

Jetzt beginnt ja erstmal die Freiluftsaison, und für draußen geht der Knuffel so.

Und dann schaun wir mal im Herbst. :)

Grüße, Lars
[SIZE=1]Aktuell in Betrieb: EJS | PZ Mustang | PZ Habu | Freewing MiG-15 | Phase 3 F-16 | TwinJet BL | MPX Fox | concepta | Rennfloh [/SIZE]