Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

helimeister*

RCLine User

  • »helimeister*« ist der Autor dieses Themas

Beruf: Kung-fu lehrer, und ex- W und D mitarbeiter ;(

  • Nachricht senden

1

Freitag, 27. Februar 2009, 16:48

frage nach prob messung bzw angaben

hi leute ,

komm auds dem heli bereich und kenn mich mit flattermännern karnicht aus,
deswegen wollte ich fragen wie die massangabe für die probs ist !
so habe ich es verstanden bsp. ein gws prob : 9. mal 3.8 heist länge 9 cm und steigung
3.8 grad oder ???

und ereiche ich mit mehr steigung ( grad ) mehr auftrieb aber die geschwindikeit nimmt ab oder wie ???

falches bitte berichtigen danke !

gruß helimeister
flugi`s
blade cp pro2 (zu verkaufen )
breeze pro shocky (zu verkaufen )
T-rex 450 pro :heart:
^^mit super combo austatung und roxxy 940-6

wer interiesse hat pn @ me da ich zz. das geld brauche verkaufe ich wunderschöne heli`s und flieger !

2

Freitag, 27. Februar 2009, 18:04

da muss man erstmal unterscheiden zwischen inches und cm. bei graupner ist zb. beides angegeben.

die erste zahl ist der propdurchmesser, die zweite die steigung. aber nicht in grad, sondern ebenfalls in inches oder cm. also lagst du gar nicht so falsch.

jedoch ist das mit dem auftrieb und der steigung nicht ganz richtig, denn die hat ersteinmal nichts mit dem aftrieb zu tun.

bei zwei propellern mit unterschiedlicher steigung, gleicher drehzahl und gleichem durchmesser, erzeugt der mit der größeren steigeung, die größere strömungsgeschwindigkeit. also kann das flugzeug damit schneller fliegen.

da man einen motor aber nicht unendlich stark belasten kann, muss man einen kompromiss zwischen der motorleistung und der flugleistung des modells find.
will heißen, hat man einen motor mit definierter leistung an einem 3d-kunstflugmodell, so wird man einen relativ großen propeller mit wenig steigung nehmen. da hier mehr kraft für kunstflugfiguren zur verfügung steht. zu dem hat man über eine große fläche strömende luft, was bewirkt dass die ruder, auch während des hooverns, angeströmt und und funktionsfähig bleiben.
die kehrseite der medaillie ist dann jedoch die relativ niedrige strömungsgeschwindigkeit.

will ich den gleichen motor in einem speedmodell einbauen, möchte man natürlich entsprechende fluggeschwindigkeiten.
demnach brauch ich eine große steigung. da aber auch mit der steigung die leistungsaufnahme steigt, leistung aber nicht unbegrenz da ist, muss ich den propellerumfang reduzieren. das bedeutet weniger standschub. dafür jedoch deutlich höhere fluggeschwindigkeit.


bitte ergänzt oder verbessert mich :)
...und ich sag noch zu mir: "das ist total dumm, was du da gerade machst!" :D

sparks

RCLine User

Wohnort: Aus der schönen Oberpfalz

Beruf: Student

  • Nachricht senden

3

Freitag, 27. Februar 2009, 18:06

Hallo,
die Angaben sind in Zoll, d.h. wenn du einen Propeller mit 9x3.8 hast, hat er 9 Zoll Durchmesser und 3.8 Zoll Steigung.
Höhere Steigung bedeutet mehr Geschwindigkeit, höherer Durchmesser mehr Schub. Allerdings ist der Schub auch von der Drehzahl abhängig. Wenn du nen rießen Propeller mit zu kleiner Drehzahl hast, muss der nicht unbedingt mehr
Schub bringen, als ein kleinerer mit wesentlich höherer Drehzahl.
Ich denke dass hier noch bessere Antworten von Leuten kommen, die sich da besser auskennen als ich :D
Gruß,
Michael

Edit: da war einer schneller als ich :D
Dumm ist der, der Dummes tut.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »sparks« (27. Februar 2009, 18:09)


Hilmar

RCLine User

Wohnort: NRW-48149 Münster

Beruf: Designmodellbauer / Fachredakteur Bauplanmodelle bei FlugModell

  • Nachricht senden

4

Samstag, 28. Februar 2009, 10:16

RE: frage nach prob messung bzw angaben

Die Steigung ist übrigens der Weg, den sich der Propeller theoretisch um eine Umdrehung vorwärts schrauben würde.

In der Praxis hat der Propeller allerdings Schlupf, das heißt er dreht durch wie ein Auto beim Burn-out.

Der Propeller muss daher gut an das jeweilige Modell angepasst sein bzw. es muss durch Probieren (oder aufgrund von Erfahrung oder Berechnung) der richtige Propeller zum gegebenen Modell ausgesucht werden.


Herzlichst
Hilmar.
Bauplanbibliothek online: www.lange-flugzeit.de
Flugvideos, Bautipps und mehr: Youtube-Kanal

5

Samstag, 28. Februar 2009, 19:40

Übrigens: Ein Zoll sind in etwa 2,5cm das kann beim Abschätzen helfen.

6

Samstag, 28. Februar 2009, 19:52

wenn ihr etwas umrechnen möchtet, könnt ihr das auch von google machen lassen.

ihr müsst zum beispiel folgendes eingeben: "5 zoll in cm" und anschließend auf suchen klicken.

schon erscheint in der ersten ergebniszeile die lösung.

funktioniert auch mit währungen :ok:
...und ich sag noch zu mir: "das ist total dumm, was du da gerade machst!" :D