Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

81

Mittwoch, 8. April 2009, 10:22

:dumm: :D

Ruf an - evtl packen die den Propeller noch dazu und du zahlst den nach - fällt wenigstens das doppelte Porto weg.



:w

82

Mittwoch, 8. April 2009, 10:32

Der Hauptholm sollte immer am Schwerpunkt liegen. Meist ist das aber auch die dickste Stelle im Profil.

Gruß, Andreas
Fluggeräte:
Easystar ---------------mit FPV System und GoPro HD
Twinstar ---------------mit FPV System und GoPro HD



www.airmovie.tv

BlackJack

RCLine User

Wohnort: d-41236 Mönchengladbach D-52064 Aachen

Beruf: Student

  • Nachricht senden

83

Mittwoch, 8. April 2009, 13:07

das risiko für den Prop besteht ja aber wie ich auch schonmal gesagt habe mit Propsaver passiert da nix mehr. Wenn du aber nen Kräftigen Kopfstand machst stellt der Flieger sich auf die nase da kann
1. auch der prop brechen
aber viel schlimmer
2. Der motor bekommt mit unter nen ziemlichen schlag auf die welle. Das macht diese auf dauer nicht mit,wird also Krumm, und auch der Motorspannt ist nicht dafür ausgelegt nen schlag von vorne zu bekommen.

Das ganze habe ich mit meiner Pitts alles schon erlebt. da habe ich auch schon zwei mal das Leitwerk beschädigt weil die sich komplett überschlagen hat.


dann lieber 5 oder 6 Props auf halde legen und nen Propsaver montieren als ne krumme welle und damit nen Kaputen Motor oder gebrochenen spannt riskieren.

Gruß

Jack
Your-Aerial-Pic.de

84

Freitag, 10. April 2009, 17:48

Hallo Doris,

hab den Thread mal so grob überflogen. Eigentlich geht es doch nur darum, den (die) Calmato beim Erstflug zumindest einigermaßen bruchfrei zu landen.

Dazu einige Hinweise:

1) Einen Calmato im Gelände zu landen, ist kritisch. Wenn Du nicht ganz langsam bist, reißt das Fahrwerk ab.
2) Das schwierigste bei der Landung eines Calmato ist, die Landebahn zu treffen. Ist die Kiste auf Kurs, landet sie sich fast von allein.
3) Denk nicht darüber nach, bei Deinem ersten Landeanflug einen Weg oder ähnliches zu treffen. Du schaffst es nicht. Auch nicht mit Simulator-Training.
4) Ein neuer Flieger muss beim Erstflug getrimmt werden. Das würde ich einem Anfänger nicht zutrauen.

Lösungsansätze:
Entweder besorgst Dir für Deine ersten Flächenversuche ein Gelände-geeignetes EPP-Teil,
oder Du machst Deinen Erstflug mit dem Calmato auf einem Modellflugplatz. Lass Dir von einem erfahrenen Flächenflieger helfen. Studier den Landeanflug auf dem Flugplatz. Danach kannst Du mit Deinen Simulator-Kenntnissen die erste eigene Landung auf der Landebahn des Modellflugplatzes wagen. Wege sind in der Regel schwieriger zu treffen.

Sonst machst Du beim Erstflug Bruch. :(

Hoffe geholfen zu haben

Gruß Thomas

flying_chicken

RCLine User

  • »flying_chicken« wurde gesperrt
  • »flying_chicken« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Schweiz /Deutschland NRW

Beruf: Lebenskünstler

  • Nachricht senden

85

Dienstag, 14. April 2009, 10:29

moin moin;

noch immer "warte" ich auf meinen Erstflug ... es will einfach nie passen :( ..

...in der Zwischenzeit les ich mich u.A. im Netzt wund - hat den Vorteil, dass ich inzwischen gelernt hab, dass ich den Motor erstmal einlaufen lassen muss .. ( in der Betriebsanleitung steht nichts in der Richtung - dachte ansich, dass bei RTF-Modelle das schon gemacht wurde ) - .. hab den Motor mal 17minuten auf Halbgas laufen lassen.
dann erlas ich , dass man das Model ausmessen muss - sprich die Abstände Tragfläche -Leitwerk (höhenruder) müssen exakt die gleiche Länge haben. Beim ausmessen stellte ich dann fest, dass die Markierungen (ab Werk) nicht stimmten. Bin am überlegen, ob ich eine andere Tragflächenbefestigung anbringe - nur so mit Gummis ist das ja nicht 100% fixiert.

Heute nun will ich unbedingt (mindestens) den Reichweitentest machen - muss doch möglich sein, dass sich Jemand findet, der mir dabei hilft :O


LG Doris

86

Dienstag, 14. April 2009, 10:41

HalloDoris, Motoren sollten eigentlich etwas über Standgas eingelaufen werden. Dabei die Düsennadel recht weit auf, damit er fett läuft.

Gruß, Andreas
Fluggeräte:
Easystar ---------------mit FPV System und GoPro HD
Twinstar ---------------mit FPV System und GoPro HD



www.airmovie.tv

flying_chicken

RCLine User

  • »flying_chicken« wurde gesperrt
  • »flying_chicken« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Schweiz /Deutschland NRW

Beruf: Lebenskünstler

  • Nachricht senden

87

Dienstag, 14. April 2009, 10:44

Hi Andreas;

ich habe einen E-Bürstenmotor drin :)
( der Calmato wird auch mit einem Brushlessmotor betrieben )

LG Doris

88

Dienstag, 14. April 2009, 10:50

Ach soooo, na dann ;-)

Hab auch mal gelesen, dass manche Leuts ihre Bürstenmotoren im Wasser einlaufen lassen. Da dauert dann das Einlaufen nicht Stunden, sondern nur Minuten.

Wobei ich meine Bürstenmotoren noch nie einlaufen lassen habe. Habe die Graupner Speed Motoren immer sofort betrieben. Schaden kann es aber nicht.
Fluggeräte:
Easystar ---------------mit FPV System und GoPro HD
Twinstar ---------------mit FPV System und GoPro HD



www.airmovie.tv

Madmao

RCLine User

Wohnort: Beinwil am See

Beruf: Systemspezialist Windoof

  • Nachricht senden

89

Dienstag, 14. April 2009, 11:00

Hallo Doris,

das mit den Gummis als Befestigung lass mal, beim Hochdecker-Trainer kommts nicht auf Millimeter an. Die Gummis sind als Sicherheit da, damit sich der Flügel vom Rumpf trennen kann, falls es Bruch gibt.

Gruss

Florian
Mein Hangar: Erwin XL, Erwin5 DS, Sunbird, FunCub, Valenta Flash

Schulhangar: EasyGlider Pro, EasyStar 2

Steuerung: DX18T

Junior Steuerungen: Spektrum DX5, Spektrum DX6 V2

BlackJack

RCLine User

Wohnort: d-41236 Mönchengladbach D-52064 Aachen

Beruf: Student

  • Nachricht senden

90

Dienstag, 14. April 2009, 11:43

mach dir keine Kopf drum das teil wird mit großer Sicherheit auch dann noch fliegen wenn die Flügel um 5cm verdreht sind.

Schau lieber mal das du endlich in die Luft kommst!!! Wetter ist doch momentan optimal!!!!

Hast du nicht wen bei dir in der nähe der dir beim Erstflug helfen kann??? also Flieger einfliegen austrimmen und im Notfall eingreifen?


Gruß

Jack
Your-Aerial-Pic.de

flying_chicken

RCLine User

  • »flying_chicken« wurde gesperrt
  • »flying_chicken« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Schweiz /Deutschland NRW

Beruf: Lebenskünstler

  • Nachricht senden

91

Dienstag, 14. April 2009, 12:10

Hi Jack, Hi @all

es gibt einen Verein hier in der Nähe. da ich aber nicht mobil bin, bin ich darauf angewiesen, dass mich jemand dahin fährt :( ( oder abholt ) - mein Göga mag offensichtlich nicht "auf Verdacht" dorthinfahren - ( es gibt keine fixe Zeiten, wo ein Flugleiter auf dem Platz ist )
wenn ich diese Woche auch nicht auf den Platz komme, dann is mir alles egal und ich geh auf irgendeinen Acker und jag da mein Flieger in die Luft - entweder es klappt oder ich hab danach Schrott... :nuts:

obwohl hier immer Wind geht, denke ich, dass ich durchaus bei 5-9Km/h es wagen darf.

ps.: die/der Calmato liegt noch unberührt in der Schachtel -erst wenn ich den Decatlon in der Luft hatte, fange ich mit dem zusammenbau an.

LG Doris
kriech mit mir... :D
Ist ein Keks, der unter einem Baum liegt, nicht ein wunderbar schattiges Plätzchen?

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »flying_chicken« (14. April 2009, 12:20)


Tom41

RCLine User

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Software-Entwickler

  • Nachricht senden

92

Dienstag, 14. April 2009, 13:51

Zitat

wenn ich diese Woche auch nicht auf den Platz komme, dann is mir alles egal und ich geh auf irgendeinen Acker und jag da mein Flieger in die Luft - entweder es klappt oder ich hab danach Schrott...

Haste nicht ein paar Wiesen mit asphaltierten Wirtschaftswegen dazwischen in der Nähe? Auf nem Platz werden sie Dich eh komisch angucken, wenn Du mit einem Schaumwaffelchen von 600 Gramm aufkreuzt. ;)

Zitat

obwohl hier immer Wind geht, denke ich, dass ich durchaus bei 5-9Km/h es wagen darf.

Zwischen 5 und 10 km/h ist schwachwindig und auch für kleine Styrohopser wie Deinen kein Problem. Trotzdem sollte es beim Erstflug möglichst windstill sein, also am besten spätabends starten, wenn es sich beruhigt hat.

Steck Dir genügend Ersatz-Propeller ein. :D

cu Tom
....
Flächen: ........ Parkmaster, Parkzone Trojan, Vapor, UMX Trojan, UMX Spitfire
Multikopter: ... Blade Nano QX, Blade 180 QX, Blade 200 QX
Helis: ............ Logo 400, Blade MSR-X
FB: ............... Spektrum DX-7
Sim: ............. Phoenix, AFPD

flying_chicken

RCLine User

  • »flying_chicken« wurde gesperrt
  • »flying_chicken« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Schweiz /Deutschland NRW

Beruf: Lebenskünstler

  • Nachricht senden

93

Dienstag, 14. April 2009, 20:06

Guten Abend;

der erste Schritt ist nun getan: der Reichweitentest .
So wie erlesen mit eingezogener Antenne (find ich ja komisch :O) :

nach ca 40m. lief hin und wieder kurz der Motor an, obwohl ich nur am Quer- und Höhen-Ruder gerödelt hab. ab ca 50mt waren die Ausschläge der Ruder nicht mehr regelmässig..

jetzt muss ich nur noch rausfinden, wie ich den ermittelten Wert in reale Reichweite (mit ausgezogener Antenne ) umrechne ??? Jemand eine Idee?


~~
Hi Tom;

ich wohn hier auf dem Land und werde diese Woche mit Bestimmtheit was finden, wo ich den Flieger ohne Gefahr für Andere "liften" kann.
Ersatzpropeller hab ich einen :nuts: :D

LG Doris

94

Mittwoch, 15. April 2009, 11:24

Da brauchst Du nix umrechnen.
40 - 50 Meter bei eingezogener Antenne bedeutet, daß Deine Komponenten sauber arbeiten und gut ist.

Ab in die Luft mit Dir :evil:
Was vom Himmel fällt ist zumindest schon mal geflogen ==[]

Mein Verein: MFC Garbsen

flying_chicken

RCLine User

  • »flying_chicken« wurde gesperrt
  • »flying_chicken« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Schweiz /Deutschland NRW

Beruf: Lebenskünstler

  • Nachricht senden

95

Mittwoch, 15. April 2009, 12:54

8) Danke :)

LG Doris

Tom41

RCLine User

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Software-Entwickler

  • Nachricht senden

96

Mittwoch, 15. April 2009, 15:25

Zitat

Original von Uwe Fuhrberg
Da brauchst Du nix umrechnen.
40 - 50 Meter bei eingezogener Antenne bedeutet, daß Deine Komponenten sauber arbeiten und gut ist.

Aber nur, wenn sie das auch bei laufendem Motor tun. Also bitte auch noch mal einen Vollgas-Test bei der Distanz machen. Die Servos sollten dann auch noch einigermaßen sauber reagieren. Wenn sich die störungsfreie Distanz bei laufendem Motor erheblich verringert, ist das nüscht so gut.

cu Tom
....
Flächen: ........ Parkmaster, Parkzone Trojan, Vapor, UMX Trojan, UMX Spitfire
Multikopter: ... Blade Nano QX, Blade 180 QX, Blade 200 QX
Helis: ............ Logo 400, Blade MSR-X
FB: ............... Spektrum DX-7
Sim: ............. Phoenix, AFPD

flying_chicken

RCLine User

  • »flying_chicken« wurde gesperrt
  • »flying_chicken« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Schweiz /Deutschland NRW

Beruf: Lebenskünstler

  • Nachricht senden

97

Mittwoch, 15. April 2009, 16:05

Hi Tom;

ok. mach ich - hab ja wieder Zeit :( :
ich werd noch narrisch - heute Windstärke 11 mit Böen :( ... laut Vorhersage wird das bis Sa. noch schlimmer, sprich Regen und noch mehr Windstärke .. (Gibs eigentlich Sturmflieger? i glob i brauch hier sowas :nuts: )

LG Doris
kriech mit mir... :D
Ist ein Keks, der unter einem Baum liegt, nicht ein wunderbar schattiges Plätzchen?

98

Mittwoch, 15. April 2009, 17:31

Hallo Doris

Ich bin am letzten Samstag mit meiner Trojan von Parkzone bei böigem Wind geflogen. Trotz des starken Windes war die Trojan gut zu steuern. Das war mein Erstflug mit der Trojan und war selber sehr erstaunt wie gut das Teil die Böen weggesteckt hat.

Danach habe ich es noch versucht die Minimag ( Brushless mit Lipo 3S 2500 ) zu fliegen. Die Minimag war wie eine Feder im Wind. Mit Not und Mühe konnte ich sie noch einigermassen landen.

Wenn Du die Möglichkeit hast eine Trojan zu kaufen, mach es. Dann gehe einfach mal damit fliegen und mach dich nicht verrückt über den Wetterbericht. Geh raus und schmeiss das Ding gegen den Himmel und fliege es!!! Ich habs so gelernt, hat mich zwar einige Flieger gekostet. Aber mit jedem Absturz mehr habe ich dazu gelernt. Ich denke am Anfang gehört ein Absturz einfach dazu wenn man das Fliegen alleine lernen will! :no:


Also raus an die frische Luft und geniesse deinen Erstflug. :D Wenn Du erst einmal geflogen bist, gehts rasch bergauf. :ok:
Gruss Hadrian

Tom41

RCLine User

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Software-Entwickler

  • Nachricht senden

99

Mittwoch, 15. April 2009, 20:03

Zitat

Original von flying_chicken
ich werd noch narrisch - heute Windstärke 11 mit Böen :( ... laut Vorhersage wird das bis Sa. noch schlimmer, sprich Regen und noch mehr Windstärke .. (Gibs eigentlich Sturmflieger? i glob i brauch hier sowas.

Machs wie ich. Besorg Dir für stürmische Tage noch nen Monster-Truck (den da, um genau zu sein: http://www.youtube.com/watch?v=cJWWBCgAOio ).

Der fährt auch noch bei Windstärke 11.

cu Tom
....
Flächen: ........ Parkmaster, Parkzone Trojan, Vapor, UMX Trojan, UMX Spitfire
Multikopter: ... Blade Nano QX, Blade 180 QX, Blade 200 QX
Helis: ............ Logo 400, Blade MSR-X
FB: ............... Spektrum DX-7
Sim: ............. Phoenix, AFPD

flying_chicken

RCLine User

  • »flying_chicken« wurde gesperrt
  • »flying_chicken« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Schweiz /Deutschland NRW

Beruf: Lebenskünstler

  • Nachricht senden

100

Donnerstag, 16. April 2009, 01:15

Hallo zusammen;

gestern abend war es soweit:
[RCLTV]1218[/RCLTV]










ein Schlag ins Wasser :nuts: (eigentlich sollte ich das Video verstecken -so ein "Schämer" . -aber evt. erkennt ja Jemand einen Fehler am Flieger oder Fliegerin ;) )

ich weiss nicht, wieso die Kiste immer nach rechts weg wollte -
und dass ich das Höhenruder verkehrtrum eingestellt hab - darauf bin ich am Acker nicht gekommen :nuts::dumm:

naja, werd das ganze nochmals ganz genau kontrollieren und dann auf ein neues....


Der Akku war nach diesen paar Minuten sehr warm und auch leer ??? hab den doch zuhause vollgeladen - inzwischen ist er wieder geladen ( hoff, diesmal richtig )
beim beigelegtem Ladenetzteil steht: wenn der Akku ca.45°heiss ist, ist er geladen.
find ich jetzt bisschen - naja - , darum wollte ich den Akku mit dem BC6 laden. Wenn ich den Akku einsteck dann meldete das Gerät: 10,2V .. ??? versteh ich nicht, sind doch 9,6V Nimh ...

...ich geh jetzt schlafen :)
gutsnächtle
Doris

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »flying_chicken« (16. April 2009, 03:02)