Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

waschtel82

RCLine User

Wohnort: Memmingen

Beruf: Industriemechaniker

  • Nachricht senden

101

Donnerstag, 16. April 2009, 01:35

Warum versuchst du neben den Büschen zu starten?
Warum kann der Kamaramann das Ding nicht werfen und warum trampelst du dem armen Bauern durchs Gemüse :tongue:

Ganz ehrlich......such dir erstmal ne ordentlich Stelle zum Fliegen und dann lass den Flieger von jemanden werfen aber bitte nicht nach oben wie auf dem Video zusehen.

Bodenstart ist mit den Teilen nicht so einfach. Hatte in meinen Anfängen ne Jamara Mustang. Die hab ich auch nicht vom Boden wegbekommen.

Jamaramodelle und Ziegelsteine, fliegen beide nicht besonders weit aber wenn sie runterkommen ist sicher etwas kaputt :D


Zu der Akkuspannung.
9,6V ist die Nennspannung. Ist der Akku voll hat er etwas mehr und wenn er leer ist etwas weniger.
*Graupner AT-6 *HK 500 mit Flymentor
*Eurolight EXTRA 330S ZG-20 *Gaui 425
*HET F-104 *DG-1000
*Phase3 F-16 *Shockflyer

WFT09 EZC V2 2,4Ghz

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »waschtel82« (16. April 2009, 01:37)


flying_chicken

RCLine User

  • »flying_chicken« wurde gesperrt
  • »flying_chicken« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Schweiz /Deutschland NRW

Beruf: Lebenskünstler

  • Nachricht senden

102

Donnerstag, 16. April 2009, 02:03

hi;

1es gab keinen besseren Platz
2 er wollte nicht.
3 wenn Du richtig guggen würdest, könntest Du sehen, dass ich dahin trample, wo der Bauer schon mit der Maschiene fuhr: neben den Kartoffeln!

4. es ging nichts kaputt dabei .

Danke für die Info (wegem Akku)

LG Doris

Tom41

RCLine User

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Software-Entwickler

  • Nachricht senden

103

Donnerstag, 16. April 2009, 07:41

Nur nicht frusten lassen. Mach mal Höhenruder richtig rum, dann wirds mit dem Handstart schon klappen. Bei so kleinen Modellen ist das Fahrwerk eher Verzierung als sonst was. Je nach Bodenunebenheit macht das Fahrwerk beim Starten eh was es will (haste ja gemerkt) und beim Landen ist es ein Garant für regelmäßigen Kopfstand.

Deshalb ist für den Anfang ein guter Bodenrutscher (Easystar, Easyglider, Merlin) zu empfehlen. Hat das in diesem Thread nicht schon mal jemand empfohlen (hüstel)?

Wie gesagt: Tröste Dich. Wenn ich an meinen ersten Startversuch denke..... weia..... Wenn ich den nicht mit dem fast unkaputtbaren Easystar gemacht hätte, wäre damals meine Modellflugkarriere wahrscheinlich auch sofort beendet gewesen.

Das waren ein paar völlig normale erste Startversuche. Das Fliescherle lebt ja sogar noch. Deshalb: Was uns nicht tötet, macht uns nur noch härter.

cu Tom
....
Flächen: ........ Parkmaster, Parkzone Trojan, Vapor, UMX Trojan, UMX Spitfire
Multikopter: ... Blade Nano QX, Blade 180 QX, Blade 200 QX
Helis: ............ Logo 400, Blade MSR-X
FB: ............... Spektrum DX-7
Sim: ............. Phoenix, AFPD

104

Donnerstag, 16. April 2009, 10:35

Hallo

Mach dir nichts draus, so ist ist es mir auch ergangen. Nur solche Sachen wie mit dem falsch eingestellten Höhenruder sollte eigentlich nicht passieren. Vor jedem Start unbedingt die Ruder kontrollieren.

Lade den Akku mit einem guten Lader wie das Bec6! Wenn der Akku ca. 45 Grad hat soll er voll sein, so ein Quatsch! Schmeiss das beigelegte Ladegerät in die Tone!!

Versuch am Anfang den Handstart nicht alleine. Der Filmer soll werfen, schaut euch Videos an wie man einen Flieger wirft. Das Internet ist ja voll damit.

Die Räder an deinem Flieger müssen schräg stehen, dann geht’s besser gradaus. Von vorne oben gesehen so \ /.

Der Feldweg ist viel zu klein um einen Bodenstart zu lernen. Da brauchst Du Platz links und rechts, sonst wird das nichts. Wenn ich mir das Video anschaue, solltest Du wirklich besser zuerst mit einem, wie von Tom empfohlenen Flieger versuchen das fliegen zu erlernen.
Danach kannst Du immer noch dein Traum-Modell kaufen.

Was für ein Anfänger ein sehr guter Flieger ist, schaue hier.
http://www.pemotec.com/flexiflyXL.htm

Der Flexifly XLM mit Brushless ist aus meiner Sicht der beste Flieger um das Fliegen zu erlernen. Den kannst Du auch alleine werfen, wenn er gut eingestellt ist.

Gruss Hadrian

BlackJack

RCLine User

Wohnort: d-41236 Mönchengladbach D-52064 Aachen

Beruf: Student

  • Nachricht senden

105

Donnerstag, 16. April 2009, 11:01

deine bodenstarts klappen aus mehreren gründen nicht.

1. können die räder unterscheidlich schräg stehen
2.unterscheidlich schwer zu drehen
3. sehr unebener grund wenn rechts mehr steien liegen als links gehts auch nur in eine richtung
4. du warst nicht sonderlich schnell die strömung am heck dürfe also noch nicht so groß sein ergo geringe Ruderwirkung.

mit dem Bodenstart und der Fahrwerkslandung solltest du wirklich lassen. auf dauer machst du dir damit entweder den spannt oder die welle Kapput.

Beim handstart klar wenn das höhenruder falsch rum läuft hast du keine Chance.


zu deinem Wurf zwei fehler:
1. Zu steil! der motor ist recht schwach und schafft es nicht den flieger weiter zu beschleuniegen. egebniss hast du ja gesehne.
2. Viel zu schwach!!! Du musst den Flieger beim abwurf gleich so schnell werfen das er Trägt, du also theoretisch ohne Motorkraft gerade aus gen Boden segeln kannst.


Zu deinem Feld. Das ist wirklich recht unglücklich gewählt. Du kannst bisher noch nicht fliegen. da können dir die Bäume schnell zum Verhängniss werden. Über kurz oder lang würdest du mit hoher Wahrscheinlichkeit in einem der Bäume landen.

Wenn ich neue Flieger habe suche ich mir normalerweise eine möglichst hohe wiese oder ein bewachsenes Feld. Wichtig ist eifnach das da mglichst viel ist was nen aufprall abfängt.(Kornfelder haben sich als ideal raus gestellt)
Zunächst trimme ich die flieger neutral und werfe die ohne Motor gerade aus ins feld.

der Flieger sollte dann ein paar meter segeln und weich landen. Hier kannst du dann gleich Tendenzen sehen. Also ob der in irgend ein richtung zieht ob der schwerpunkt stimmt und und und.


zu dem Akku. das mit der spannung währe ja schon geklährt. der einziege grund warum der akkus so schnell(zu schnell!?!?) lehr ist könnte sein das die Zellen nicht Formiert sind. Die einzelnen zellen also wie beim lipo unterschiedlich voll sind. das ist aber einfach wieder hin zu kriegen. Mach den akku nochmal am flieger lehr und häng denn dann bei 1/10C(bei 2A Kapazität also mir 200mah landen) an dein Ladegerät(BEC6) wenn das piepst sollten alle Zellen eigentlich wieder das gleich Niveau haben.
Wenn du das nicht machst und die einzel zellen zuviel differenz haben werden die vollen beim Laden immer überladen und die Lehren beim Fliegen immer tiefentladen. das killt den Akku auf dauer.

achso noch eine idee. Nix zellen haben ne gute Selbstentladung. ich weiß nicht genau wann du deinen akku geladen hattest aber nach einer Woche Lagerung können schonmal locker 20% raus sein aus dem akku. also befor du fliegen gest nochmal aufladen bzw generell erst vor dem flug aufladen warme akkus haben eh mehr leistung.

Die erwärmung beim flug ist völlig normal bis 60-70°C ist das völlig normal.

das original ladegerät am besten sofort entsorgen damit Überläd man die akkus immer.

Wo wohnst du denn vielleicht ist hier ja wer in deiner Nähe der dir beim nächsten Flug helfen kann.

Gruß

Jack
Your-Aerial-Pic.de

flying_chicken

RCLine User

  • »flying_chicken« wurde gesperrt
  • »flying_chicken« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Schweiz /Deutschland NRW

Beruf: Lebenskünstler

  • Nachricht senden

106

Donnerstag, 16. April 2009, 11:07

Zitat

Original von rmug
Hallo

..... Nur solche Sachen wie mit dem falsch eingestellten Höhenruder sollte eigentlich nicht passieren. Vor jedem Start unbedingt die Ruder kontrollieren. ....

Gruss Hadrian


Hi;

also die Ruder hab ich schon kontrolliert - bloss hab ich da was falsch im Kopf gehabt: das Höhenruder muss nach unten, wenn ich den Steuerhebel nach unten drück ... ein kapitaler Denkfehler ..:nuts:

Göga wollte nicht werfen - er meinte: "neeee, ne- ich versteh davon nichts - mach mal selber..sonst mach ich noch was kaputt .." ( ich war schon happy, dass Er Zeit gefunden hatte, mit mir hinzufahren und zu filmen ;) )

Platzwahl:
Göga ist hier geboren und kennt sich aus . ich kenn mich noch überhaupt nicht aus hier - vor allem was die weitere Umgebung betrifft . Er wollte zuerst mit mir auf den Sportplatz, da warense aber am Fussball spielen. Dann hat er diesen Ackerplatz gewählt, weil das einer der wenigen Asphaltierten Ackerwege ist -..

..es ging einiges schief und ich war (über mich) enttäuscht, dass ich den Flieger nicht in die Luft bekam. Aber aufgeben, nö dat tu ich nicht so schnell. Andere können das schliesslich auch, warum sollte ich es dann nicht hinbekommen ;) ?

Vielen Dank für die aufbauenden Worte , Ihr seit Spitze!

LG Doris
kriech mit mir... :D
Ist ein Keks, der unter einem Baum liegt, nicht ein wunderbar schattiges Plätzchen?

Tom41

RCLine User

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Software-Entwickler

  • Nachricht senden

107

Donnerstag, 16. April 2009, 11:31

Zitat

Göga ist hier geboren und kennt sich aus . ich kenn mich noch überhaupt nicht aus hier - vor allem was die weitere Umgebung betrifft . Er wollte zuerst mit mir auf den Sportplatz, da warense aber am Fussball spielen. Dann hat er diesen Ackerplatz gewählt, weil das einer der wenigen Asphaltierten Ackerwege ist -..

Ey, es gibt zwei goldene Regeln im Leben:

1.
Laß Dir niemals von Deiner Oma den Rucksack packen, wenn Deine erste Fahrt mit den Pfadfindern ansteht.

2.
Laß niemals einen nicht-fliegenden Ehepartner die Location für Deine Modellfliegerei auswählen.

Guck mal hier wie einfach das alles mit einem Easyglider Pro ist: :D

http://www.youtube.com/watch?v=_VWDkfzIxV0

http://www.youtube.com/watch?v=XrHqjbKjj-w

http://www.youtube.com/watch?v=ZkqWvoPYWw0

cu Tom
....
Flächen: ........ Parkmaster, Parkzone Trojan, Vapor, UMX Trojan, UMX Spitfire
Multikopter: ... Blade Nano QX, Blade 180 QX, Blade 200 QX
Helis: ............ Logo 400, Blade MSR-X
FB: ............... Spektrum DX-7
Sim: ............. Phoenix, AFPD

BlackJack

RCLine User

Wohnort: d-41236 Mönchengladbach D-52064 Aachen

Beruf: Student

  • Nachricht senden

108

Donnerstag, 16. April 2009, 11:34

Bei der Findung eines Geeigneten Flugplatzes ist Google Earth oft sehr hilfreich.

Wenn ich micht recht erinner wohnst du in wesel?!? oberhalb sind och ne menge felder gerade mal bei BE rein geschaut links der "Bühner Landstraße" siehts doch ganz gut aus.

Oder eben um die alte Rehinbrücke. nur nicht zu nah am wasser:ok:
Du standest bei letzten mal "Am Großen Kamp" oder?

Gruß

Jack
Your-Aerial-Pic.de

109

Donnerstag, 16. April 2009, 11:41

Hallo Doris

Meine Frau wollte am Anfang auch nicht werfen, heute gehts ohne Probleme. Das mit der Enttäuschung kenne ich nur zu gut. Bei mir wars so max. 20 Sek. Flug danach 1Std. reparieren. Erst als ich den Flexifley gekauft hatte gings langsam bergauf.
Es braucht halt viel Geduld und auch der richtige Platz um das fliegen zu lernen.

Mir hat man auch gesagt, du musst in einen Verein sonst wird das nichts mit dem fliegen. Das hat mich noch mehr motiviert es mir selber beizubringen.

Mein Problem war halt, ich kaufte immer die Modelle ( Warbirds) die mir gefallen haben. aber genau diese Slowflyer waren absolut nicht geeignet für einen Anfänger. Nach dem 4-5 Flieger habe ich es dann eingesehen, dass es so für mich nicht passt.

Du kannst deinen Frust wirklich tief halten, wenn Du dir ein einsteiger Modell vom Händler kaufst. Wichtig ist auch, dass die Komponenten nicht schon am Anfang an der Leistungsgrenze sind. Ein kleiner Segler mit Querruder und Brushless-Antrieb wäre sicher auch eine Möglichkeit um das fliegen “leicht“ zu erlernen. Aber wie schon geschrieben der Flexifly ist aus EPP und lässt sich immer reparieren. Er kann auch gut segeln so, dass man locker 30-40 Min. in der Luft bleiben kann.
Wind steckt der auch locker weg und auf dem Acker vom Video kannste damit locker rumturnen.
Aber eben, Du musst das selber entscheiden welchen Weg Du gehen willst. Das Fliegen wirst Du früher oder später sowieso erlernen. :ok: :D

Gruss Hadrian

flying_chicken

RCLine User

  • »flying_chicken« wurde gesperrt
  • »flying_chicken« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Schweiz /Deutschland NRW

Beruf: Lebenskünstler

  • Nachricht senden

110

Donnerstag, 16. April 2009, 15:41

Hi Jack;

vielen Dank für die Hilfen.

aaaalso: beim durchguggen vom Flieger ist mir aufgefallen,:
-> dass das Querruderservo lärmt. Hab dann mal von unten reingelinst und festgestellt, dass der Empfänger (orginalPlatz) dem Gestänge in den Weg kommt (bzw. die Kabel ) . Dann stellte ich fest, dass die Querruder zwar sauber nach unten klappen, nicht aber nach oben.
Ursache: das Gestänge ist zu kurz (ca. 5-7mm) und so drückt es das Gestänge ( beim Winkel ) in die Tragfläche ..

->Das Fahrgestell: minimal asymetrisch und der sturz guggt so: /---\ ( von vorne betrachtet ) Das eine Rad hat o,4mm mehr Spiel


*Den Empfänger hab ich abgelöst und weiter unten platziert - jetzt steht (hängt) da nichts mehr im Gestänge rum.

*Da die Ruder schon geschnitten sind, baue ich neue nach; 1cm länger wie die Orginalen. So kann dann auch das Gestänge "frei" arbeiten.

*Der Sturz am Fahrgestell wird auf \---/ -Sturz umgebogen, das zuviel an Spiel korrigiert.

daran arbeite ich zZ.


Flug"platz" - nach link ist ein grosses offenes Feld , dachte, das wird schon schiefgehn ;) o.k. ganz wohl war mir bei der Sache ( mit den Bäumen/Sträucher ) auch nicht...

Akku
hab Ihn am Vortag an den BC6 gehängt - mit 0.1A befeuert (betüdelt?) und nach 4std. hatte ich plötzlich Bammel und hab wieder abgehängt. (in solchen Momente denke ich machmal, dass ich evt. doch zu doof dafür bin :O ) Da zeigte das Gerät was um die 10,6V rum an; der Akku war kalt - möglicherweise, ach was, bestimmt hab ich ihn nicht vollgeladen gehabt.

diese Nacht hab ich den Akku wieder an den BC6 gehängt und diesmal mit 0.2A befeuert - nach rund 3,5std hat der Lader gemeldet, dass der Akku nun voll sei. Anzeige: 11, 96V ; der Akku war Handwarm.
Ob der jetzt wirklich voll ist???

Das mit dem Werfen werd ich noch bisschen verinnerlichen -indem ich div. Clips anschau ..



LG Doris
edit: ich komm aus Bedburg (Erft) :)
»flying_chicken« hat folgendes Bild angehängt:
  • Querruderneu.jpg
kriech mit mir... :D
Ist ein Keks, der unter einem Baum liegt, nicht ein wunderbar schattiges Plätzchen?

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »flying_chicken« (16. April 2009, 15:43)


waschtel82

RCLine User

Wohnort: Memmingen

Beruf: Industriemechaniker

  • Nachricht senden

111

Donnerstag, 16. April 2009, 19:20

Den Akku kannst du auch mit 1A laden, da musst nicht den halben Tag warten.

Ich hab jetzt nicht alles gelesen aber hast du den Schwerpunkt schon überprüft?
*Graupner AT-6 *HK 500 mit Flymentor
*Eurolight EXTRA 330S ZG-20 *Gaui 425
*HET F-104 *DG-1000
*Phase3 F-16 *Shockflyer

WFT09 EZC V2 2,4Ghz

flying_chicken

RCLine User

  • »flying_chicken« wurde gesperrt
  • »flying_chicken« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Schweiz /Deutschland NRW

Beruf: Lebenskünstler

  • Nachricht senden

112

Donnerstag, 16. April 2009, 19:35

hi waschtel82

ja, der Schwerpunkt sollte, wenn die Anleitung stimmt, stimmen.

~

nun hab ich die neuen Ruder mit Schaniere angeschlagen - die Scharniere hab ich nach dem Trocknen noch mit dem Ruder vernäht - das sollte nun halten :)

Jetzt lassen sich die Querruder leichtgängig klappen.

LG Doris

anbei ein Foto mit dem "vernähten" Scharnier -garniert mit einem Tropfen Uhu por.
»flying_chicken« hat folgendes Bild angehängt:
  • Querruderschanier.jpg
kriech mit mir... :D
Ist ein Keks, der unter einem Baum liegt, nicht ein wunderbar schattiges Plätzchen?

BlackJack

RCLine User

Wohnort: d-41236 Mönchengladbach D-52064 Aachen

Beruf: Student

  • Nachricht senden

113

Samstag, 18. April 2009, 01:01

Das bedburg da n paar KM rechts unterhalb von Erkelenz???

Wenn ja wohne in Aachen. Bzw Mönchengladbach(Heimaturlaub im Hotel Mama) Sollte kein Problem sein mal Vorbei zu schauen. Dann kann ich dir bei deinen Nächsten Flugversuchen helfen.

wenn du willst kann ich dieses Wochenende mal Vorbei Kommen. sind aus Gladbach gerade mal 30km.

Meld dich einfach mal per PN

Gruß

Jack
Your-Aerial-Pic.de

flying_chicken

RCLine User

  • »flying_chicken« wurde gesperrt
  • »flying_chicken« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Schweiz /Deutschland NRW

Beruf: Lebenskünstler

  • Nachricht senden

114

Sonntag, 19. April 2009, 18:45

halihallo:)

soooo, der ErstFLUG ist gemacht! :D :D
Jack kam vorbei und hat mir dabei geholfen, (nochmals vielen lieben Dank; echt suuuuuper Aktion :) :) !

Erstmal hat Er genau gezeigt, wie man den Flieger werfen, bzw. "anschiebt", so dass er nicht gleich ungespitzt in den Akker will. Nach paarmal kurz schweben (ohne Gas ) gings dann los: Jack warf ihn in die Luft und ich flog. . Es fühlte sich sehr gut an, auch wenn ich anfänglich ein bisschen erschrocken bin, ob der Instabilität , im Vergleich zum Sim-Flieger - ist ja auch kein Wunder bei dem Fliegengewicht, die die Decathlon hat...

leider war die Flugzeit etwas (seeehr) kurz, knappe 5minuten, trotz vollem Akku.
Dummerweise hab ich Intelligenzbestie :dumm: die Camera OHNE Akku eingepackt , darum gibbet och keine bewegten Bilder davon ... :D

LG Doris

ps: hab gar keine Ahnung mehr, wieso ich so Muffensausen hatte davor
kriech mit mir... :D
Ist ein Keks, der unter einem Baum liegt, nicht ein wunderbar schattiges Plätzchen?

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »flying_chicken« (19. April 2009, 19:24)


cheesa

RCLine User

Wohnort: Niederösterreich

  • Nachricht senden

115

Sonntag, 19. April 2009, 19:29

Glückwunsch für den tollen Erstflug

Viel spaß noch mit deinen weiteren modellen...

mfg cheesa
Je schneller man fliegt, desto tiefer steckt man in der Erde :D

116

Sonntag, 19. April 2009, 20:00

na kuckste - geht doch :ok: Dat Kücken fliegt 8( 8)

Auch von mir :heart:lichen Glückwunsch zum Erstflug !! ;)


:w

flying_chicken

RCLine User

  • »flying_chicken« wurde gesperrt
  • »flying_chicken« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Schweiz /Deutschland NRW

Beruf: Lebenskünstler

  • Nachricht senden

117

Sonntag, 19. April 2009, 21:30

Vielen Dank für die Glückwünsche :)


der Jack war so locker drauf, dass ich auch null! Aufregung verspürte - bloss danach wusste ich nicht wohin mit meinem Glücksgefühl :D :D :O

ein bisschen gelitten hat die Decathlon : nachdem ich sie beim "nur schweben ohne Gas" etwas unsanft in den Acker fliegen liess, ist vorne bei der "Frontscheibe" das Styrozeugs eingerissen.- war aber nicht schlimm: Jack hatte "Pflaster" dabei :D . Inzwischen ist das aber geklebt und getapt ;)

schon vor dem Flug hatten Wir bemerkt, dass der Motor nicht wirklich fest ist - darum haben wir dann zuhause den Flieger etwas auseinandergenommen um den Motor gscheit einzukleben. nun hält er Bombenfest :D

Ansonsten sind keine Dellen etc. entstanden, sogar der Propeller taugt noch

hier noch 2 Pix nach dem Erstflug :)



LG Doris
kriech mit mir... :D
Ist ein Keks, der unter einem Baum liegt, nicht ein wunderbar schattiges Plätzchen?

BlackJack

RCLine User

Wohnort: d-41236 Mönchengladbach D-52064 Aachen

Beruf: Student

  • Nachricht senden

118

Sonntag, 19. April 2009, 22:48

Kanns nur bestätigen. Das Flying Chicken kann wirklich fliegen. Und das gar nicht mal so schlecht. Mein Erstflug, und vor allem meine erste landung war bei weitem Schlimmer.

Nach kurzer Gewöhnungsphase(7-10 sekunden) konnte sie die Decathlon sehr ruhig durch die lüfte bewegen. Die Landungen waren schon recht gut gezielt, max 10m von unserem Standpunkt, und Butterweich.

Wenn du weiter Fleißig Trainierst kannst du in spätestens 2 Monaten sicher mit der Calmato Durchstarten.

Gruß

Jack
Your-Aerial-Pic.de

Paul H.

RCLine User

Wohnort: A-Graz

Beruf: freiberuflicher Techniker

  • Nachricht senden

119

Sonntag, 19. April 2009, 23:00

Hi,

das Problem beim Rollen kann an mangelnder Vorspur liegen, mein "Trainer " mag es wenn die Räder (allerdings 100mm bei 1,2m Spannweite) ca, je 10 grad nach innen zeigen, sonst ne eklatante Ringelpiezneigung.

Aber ein Weg neben der Hecke ist sicher suboptimal, Piefkenesien ist sooo gross, und da findest du sicher keinen besseren Platz?:D

Ach ja. Hübsche, makellose Flieger fliegen einfach beschissen. Naturgesetz. Meine hübsche Piper L4 fliegt erst richtig gut seit der Rumpf durch etwas, das ich vor 15 Jahren als Versuch nen Do-It-Funflyer für nen 3,5er nachzubauen angefangen habe, ersetzt wurde und ich dem Flügel im Aussenbereich Vorflügel verpasst habe (Waahhhh -Mensch, die Dinger wirken sooo geil, wieso bin ich da nicht früher draufgekommen?)

:w Paul
Heavy Metal: Das Bierdosen - OV-10 Bronco - Projekt
Status 30.11.2010 : Endlich geht's weiter - Kabinenhaube

120

Sonntag, 19. April 2009, 23:15

Zitat

Original von Paul H.
...und ich dem Flügel im Aussenbereich Vorflügel verpasst habe (Waahhhh -Mensch, die Dinger wirken sooo geil, wieso bin ich da nicht früher draufgekommen?)

:w Paul


zeig mal!
...und ich sag noch zu mir: "das ist total dumm, was du da gerade machst!" :D