Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

81

Donnerstag, 2. April 2009, 23:15

Zitat

Original von BlackJack
na und autos tun ja auch fast nix zur feinstaubbelastung trotzdem giebts umweltzonen warum also keine sondersteuer oder Umweltplacketen für Verbrenner modelle.

Gruß

Jack


wenn die ihre feinstaubbelastung senken wollen würden, dann sollten sie einfach die zigaretten abschaffen - denn eine zigarette verursacht um einiges mehr als pkw´s oder gar die modelflugzeuge!aber nee, da lässt sich ja viel geld verdienen.

ahso, ist schon mal jemand direkt vorm bundestag wildgelogen? :D
würde sicher für ´nen artikel in einer der bekannten abfallblätter berlins reichen *pfeif*

82

Donnerstag, 2. April 2009, 23:47

@ Kampfmeise: vorm Bundestag WILDLÜGEN : der ist richtig gut! weiter so :ok: :D

83

Freitag, 3. April 2009, 12:17

Zitat

Original von rainerm
@ Kampfmeise: vorm Bundestag WILDLÜGEN : der ist richtig gut! weiter so :ok: :D


Jo das wird sicher teuer. Lügen ist eben nur IM Bundestag erlaubt und nicht wild davor.

neonerl

RCLine User

Wohnort: Starnberg

Beruf: Ingenieur

  • Nachricht senden

84

Freitag, 3. April 2009, 14:05

Eine Genehmigung des Grundstückseigentümers sollte vorliegen (am besten schriftlich).


Bei Nichteinhaltung der oben aufgeführten Punkte (auch nur einzelner Punkt)
kann der Versicherungsschutz im Schadensfall gefährdet sein, oder der Versicherer
nimmt nach erfolgter Leistung eventuell beim Schadenverursacher Regress

Die beiden "heiklen" Passagen beim DMO dürften die beiden oben sein.
Da steht aber beidesmal Konjunktiv. Und sollte heißt nicht muß und kann nicht wird. Insofern gilt hier wie immer bei Juristen " Das kommt darauf an". Auf jeden Fall sehe ich hier keinen Automatismus.
Solltest Du aber eine besser Lösung finden wäre ich interessiert.
Der Trüg scheint.

85

Freitag, 3. April 2009, 15:07

Zitat

Original von neonerl
Eine Genehmigung des Grundstückseigentümers sollte vorliegen (am besten schriftlich).


Diesen Zusatz finde ich nur auf der DMO-Homepage, nicht jedoch in meinem Versicherungsvertrag. Ich gehe davon aus, dass es sich bei den Angaben auf der HP um Erläuterungen und keine Vertragsbedingungen handelt und da es eine Soll- und keine Muss- Bestimmung ist, sehe ich das so wie Boris.

Interessant wäre zu wissen, ob schon mal ein Wildflieger einen Schadensfall hatte und ob die DMO problemlos abgewickelt hat.
Gruß Tommi

TRex 450, Robird G31, Scorpion HKII-2221-8, CC ICE 50A, 3xTGY-306G, MKS DS8910
SJM 290 Robird G31, SuperBrain 40A, 3xHS5065, MKS-DS480
TRex 250 Robird G31, SuperBrain 20A, 3xHS56HB, Robbe FS61BB

Addicted

RCLine User

Wohnort: LK DA-DI

Beruf: Dipl.-Ing. Bauingenieur

  • Nachricht senden

86

Freitag, 3. April 2009, 15:09

Zitat

Original von Tommi007

Zitat

Original von neonerl
Eine Genehmigung des Grundstückseigentümers sollte vorliegen (am besten schriftlich).


Diesen Zusatz finde ich nur auf der DMO-Homepage, nicht jedoch in meinem Versicherungsvertrag. Ich gehe davon aus, dass es sich bei den Angaben auf der HP um Erläuterungen und keine Vertragsbedingungen handelt und da es eine Soll- und keine Muss- Bestimmung ist, sehe ich das so wie Boris.
Dieser Zusatz steht auf der Rückseite meines DMO-Vertrages unter Punkt 3.xx (habe ihn gerade nicht vor mir)...

Gruß
Chris
...nein Schatz, das ist das gleiche Modell...!

:angel:


Auf Wunsch eines Mods wurde dieser Teil der Signatur gelöscht. Und dass nur, weil sein Virenscanner bei Java "dichtmacht"...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Addicted« (3. April 2009, 15:09)


markuhn

RCLine User

Wohnort: München

  • Nachricht senden

87

Freitag, 3. April 2009, 16:34

Von Genehmigung des Eigentümers steht da nichts. Es heisst da lediglich daß die gesetzlichen Bestimmungen und die behördlichen Auflagen eingehalten werden müssen und das Fluggewicht unter 5kg liegen muß. (Dabei dachte ich die 5kg sind eine gesetzliche Bestimmung)

Gruß

Markus
"Die Realität ist anders als die Wirklichkeit"
Berti Vogts

88

Freitag, 3. April 2009, 17:10

Zitat

Original von Addicted

Zitat

Original von Tommi007

Zitat

Original von neonerl
Eine Genehmigung des Grundstückseigentümers sollte vorliegen (am besten schriftlich).


Diesen Zusatz finde ich nur auf der DMO-Homepage, nicht jedoch in meinem Versicherungsvertrag. Ich gehe davon aus, dass es sich bei den Angaben auf der HP um Erläuterungen und keine Vertragsbedingungen handelt und da es eine Soll- und keine Muss- Bestimmung ist, sehe ich das so wie Boris.
Dieser Zusatz steht auf der Rückseite meines DMO-Vertrages unter Punkt 3.xx (habe ihn gerade nicht vor mir)...

Gruß
Chris


der richter im verfahren wird ungefähr so argumentieren ................ gilt übrigens auch für gesetzestexte ...... verordnungen etc.
sollen heißt müssen wenn können, man kann eigentlich immer außer man selber oder der ansprechpartner ist tod
reines "ich kenn den nicht, ich weiß nicht wer das ist ..............." beeindruckt da nicht sowas gab es mal im kindergarten aber nicht unter erwachsenen menschen
liebe grüße Harald

alles nur Physik und gesunder Menschenverstand, gehe streng logisch vor .... dann bleibt nur eines übrig, der wirklicher Auslöser deines Problems --- oder wie ein berühmter Detektiv sagte dann bleibt der Täter übrig

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Controller« (3. April 2009, 17:15)


89

Freitag, 3. April 2009, 17:19

Zitat

Original von Addicted

Zitat

Original von neonerl

Zitat

ganz einfach wenn der unfall so oder so aus seinem hergang betrachtet passiert wäre und die zustimmung den einfluß und das herbeiführen des schaden und die schadenshöhe nicht beeinflußt kannst du durch fehlende zustimmung nicht den versicherungsschutz verlieren, sehr wohl aber durch das kleingedruckte deines vertrages siehe DMO

Ich bin beim DMO. In meinem Vertrag ist nichts Kleingedrucktes. Eine Verwirkung des Versicherungsschutzes im Falle von Wildfliegen ist mir dort nicht aufgefallen. Hast Du mal die entsprechende Textpassage? Würde mich (aus naheligenden) Gründen sehr interessieren.
Schau einfach beim DMO auf der HP (edit:hier, am Ende von A.1 ) nach. genau der satz auf der homepage in verbindung mit §16 LuftVo bedeutet --- du hast versicherungsschutz für alles ohne neigenen antrieb bis 5kg startgewicht
Gruß
Chris
liebe grüße Harald

alles nur Physik und gesunder Menschenverstand, gehe streng logisch vor .... dann bleibt nur eines übrig, der wirklicher Auslöser deines Problems --- oder wie ein berühmter Detektiv sagte dann bleibt der Täter übrig

90

Freitag, 3. April 2009, 20:11

Zitat

Original von Addicted

Zitat

Original von Tommi007

Zitat

Original von neonerl
Eine Genehmigung des Grundstückseigentümers sollte vorliegen (am besten schriftlich).


Diesen Zusatz finde ich nur auf der DMO-Homepage, nicht jedoch in meinem Versicherungsvertrag. Ich gehe davon aus, dass es sich bei den Angaben auf der HP um Erläuterungen und keine Vertragsbedingungen handelt und da es eine Soll- und keine Muss- Bestimmung ist, sehe ich das so wie Boris.
Dieser Zusatz steht auf der Rückseite meines DMO-Vertrages unter Punkt 3.xx (habe ihn gerade nicht vor mir)...

Gruß
Chris

Hi Chris,

hab mal nachgeschaut, in meinem Vertrag steht nix von "Eigentümergenehmigung einholen", nur das die gesetzlichen Bestimmungen einzuhalten sind.

@Controller:
bist du auch nur Hobbyjurist wie ich oder hast du wirklich Ahnung ?
Gruß Tommi

TRex 450, Robird G31, Scorpion HKII-2221-8, CC ICE 50A, 3xTGY-306G, MKS DS8910
SJM 290 Robird G31, SuperBrain 40A, 3xHS5065, MKS-DS480
TRex 250 Robird G31, SuperBrain 20A, 3xHS56HB, Robbe FS61BB

HPR40

RCLine User

Beruf: Tischler me

  • Nachricht senden

91

Freitag, 3. April 2009, 20:39

Hallo zusammen,
ich will hier keinem was vermiesen, aber für Modellflug gilt Luftverkehrsgesetz bzw. LuftVO. Somit dürfte auch das hier ( wenn wir das gelogene als geflogen sehen :D )

Zitat

Original von Kampfmeise

ahso, ist schon mal jemand direkt vorm bundestag wildgelogen? :D


spätestens seit dem sich der UL Pilot vor dem Bundestag hingekachelt hat ziemlich verboten sein weil Luftraum D,der meines Wissens nach seitdem dort gilt.

Im übrigen rate ich allen Wildfliegern sich zunächst schlau zu machen ob Ihr an der Stelle überhaupt fliegen dürft
( einsehbar in ICEO Karten ) sonst könnte der Spaß u.U. sehr teuer werden.

( hier am Board gibt es Videos wo Leute 2 Km vor nem großen Airport fliegen, mitten in der Landeschneise. Wenn die wegen so was den Flugbetrieb am Airport unterbrechen und euch erwischen kostet das ab 10 tds. Euro aufwärts.
Ich spreche aus Erfahrung, da ich Manntragend wegen nem kaputten Transponder, Airliner über mir die im Landeanflug wahren, umgeleitet habe. :D
Die Ausweichmanöver + Strafe sollten knapp 36 tds Euro kosten, wurde aber wegen belegbar defektem Gerät fallen gelassen. )

Ansonsten noch viel Spaß auf der grünen Wiese, Verein ist halt auch nicht Jedermanns Sache.

Gruß Horst :tongue:
Fallschirmspringen ist Missbrauch von Rettungsgerät

92

Freitag, 3. April 2009, 20:43

Zitat

aber für Modellflug gilt Luftverkehrsgesetz bzw. LuftVO


ist doch schon lange nen alter Hut.

Zitat

Im übrigen rate ich allen Wildfliegern sich zunächst schlau zu machen ob Ihr an der Stelle überhaupt fliegen dürft ( einsehbar in ICEO Karten ) sonst könnte der Spaß u.U. sehr teuer werden.


is klar. :shake:

Zitat

( hier am Board gibt es Videos wo Leute 2 Km vor nem großen Airport fliegen, mitten in der Landeschneise. Wenn die wegen so was den Flugbetrieb am Airport unterbrechen und euch erwischen kostet das ab 10 tds. Euro aufwärts.


Idioten gibts immer. Daraus sollte man keine Schlüsse ziehen.

Irgendwie hört sich das hier ein bisschen so an, als wenn der tolle "echte" Pilot ankommt und erstmal den doofen Modellpiloten zeigt was sache ist und wie teuer das alles werden kann. Oberlehrer mäßig eben. Find ich :no:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »cyblord« (3. April 2009, 20:55)


93

Freitag, 3. April 2009, 20:51

Zitat

Original von Tommi007
...
hab mal nachgeschaut, in meinem Vertrag steht nix von "Eigentümergenehmigung einholen", nur das die gesetzlichen Bestimmungen einzuhalten sind.
...


Na ja...
auch wenn da nix anderes steht, steht zumindest im Vertrag "Erhebt nicht den Anspruch einer in allen versicherungsrechtlichen Fragen...."

Und wenn Sie dann noch explizit auf ihrer Homepage zusätzliche Hinweise abdrucken:
- Hinweise zum Starten mit Modellflugzeugen von nicht genehmigten Geländen ("grüne Wiese")

Und wir inzwischen Wissen, dass Unwissenheit nicht vor Schaden schützt, sollte man zumindest nachdenklich werden, besonders da vor Gericht und auf hoher See...
Da ich inzwischen beruflich bedingt, auch schon einige Entscheidungen miterleben durfte die human ausgedrückt, sehr befremdlich waren, bin ich nun doch reichlich verunsichert.


Gruß André

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Andre_S« (3. April 2009, 20:52)


Niels_Holgerson

RCLine User

Wohnort: Im grünen Herzen Deutschlands

  • Nachricht senden

94

Samstag, 4. April 2009, 18:28

Servus,


benutzt doch einfach den gesunden Menschenverstand, also wenn "ungebunden, frei, wild, oder was auch immer" geflogen wird, dann fliegt nur dann, wenn keine Menschen, Tiere, Autos, oder sonstige Objekte in der Nähe sind, die Schaden nehmen könnten!

Und vor allem, fliegt anständig ==[]


Gruß Niels, der im Verein und auch frei fliegt :ok:

95

Samstag, 4. April 2009, 19:28

Zitat

Original von Niels_Holgerson
Servus,


benutzt doch einfach den gesunden Menschenverstand, also wenn "ungebunden, frei, wild, oder was auch immer" geflogen wird, dann fliegt nur dann, wenn keine Menschen, Tiere, Autos, oder sonstige Objekte in der Nähe sind, die Schaden nehmen könnten!

Und vor allem, fliegt anständig ==[]


Gruß Niels, der im Verein und auch frei fliegt :ok:


Sollte für Vereinsflieger wohl auch gelten oder?
Ausserdem stehen im Verein immer viele Leute rum, Mitglieder oder Zuschauer. Und viele Autos parken meistens auch in der Nähe.
Ist also meiner Meinung nach mindestens genauso Gefährlich als wenn ich Wildfliege, eher sogar noch Gefährlicher, weil eben alles so geballt steht.

gruß cyblord

96

Samstag, 4. April 2009, 19:47

Zitat

Original von Niels_Holgerson
...
benutzt doch einfach den gesunden Menschenverstand, also wenn "ungebunden, frei, wild, oder was auch immer" geflogen wird, dann fliegt nur dann, wenn keine Menschen, Tiere, Autos, oder sonstige Objekte in der Nähe sind, die Schaden nehmen könnten!
...

Ich denke so viel Mindestverstand haben die meisten sowieso...
Aber wie definierst Du Nähe, ab wann ist es denn sicher, mal von einer kleinen "Schaumwaffel" abgesehen?
Also da wo ich außerhalb der Modellflugplatzes gegebenenfalls Abends nach Arbeit mal fliege bin ich nicht sicher, dass nicht doch plötzlich ein Auto unverhofft einbiegt. Genauso unsicher ist es das mein Modell nicht doch mal den Weg bis zur nächsten Strasse schafft, obwohl ich es nicht will.
So wie Du es hier ausdrückst kann man ja gleich auf eine Versicherung verzichten :no:


Gruß André

BlackJack

RCLine User

Wohnort: d-41236 Mönchengladbach D-52064 Aachen

Beruf: Student

  • Nachricht senden

97

Samstag, 4. April 2009, 22:28

also ich Fliege meistens auf nem Feld. Mein startplatz ist etwa 100m von der nächsten straße entfernt 150m hinter mir liegt die nächst(durch etwas baumbestand geschützt)jeweils hinter den Straßen sind wohnhäuser.

beim Normalen Fliegne auf sicht komme ich praktisch nie über die Straßen. Wenn ich aber FPV unterwegs bin Fliege ich sehr Häufig über die straßen hinweg(300m weiter liegt die Hundeschule von meinem Kleinen da muss man ab und an mal vorbei schauen)Meistsens hallte ich mich über Pferdewiesne auf es komt aber durachaus mal vor das ich über den starßen oder über die Häuser Fliegen.

Auch fliege ich Regelmäßig über ein angrenzendes schloss.

Bzw Letztens bin ich FPV hinter der Baustelle des neune Aachener Stadion gestartet um mir die Baustelle von oben anzuschauen.auch dazu musste ich eine kleine Straße die direkt am Startplatz liegt überfliegen. Von der dahinterliegenden 4Spuriegen Ausfallstraße halt ich mich aber lieber fern.

Ich sehe das mit den angrenzenden straßen bzw Wohngebieten nicht so streng wir reden hier ja über Elektrofliegern unter 5kg laut Luftfahrtgesetz dürfte man damit Theoretisch mitten in der Stadt auf dem Marktplatz Fliegen(Was hoffentlich niemand macht)

Versichtert ist man eigentlich immer.


Für den fall das mal was Passiert habe ich an verschiedenen stellen am Flieger gut sichtbar meinen Namen und meine Adresse angebracht. Natürlich auch um den Flieger wieder zu bekommen(FPV fliegt man ja doch mal was weiter weg oder über nem Wald oder sonnst wo)



Gruß

Jack
Your-Aerial-Pic.de

98

Samstag, 4. April 2009, 23:19

Zitat

Original von BlackJack
...
Versichtert ist man eigentlich immer.
...


Hi Jack,

hast Du jetzt alles gelesen, also auch die Ausführungen der DMO Versicherung z.B. über: "Genehmigung des Grundstückseigentümer etc..um die es zuletzt ging?
Wenn ja, bist Du Dir mit Deiner Aussage da sicher?


Gruß André

Niels_Holgerson

RCLine User

Wohnort: Im grünen Herzen Deutschlands

  • Nachricht senden

99

Sonntag, 5. April 2009, 08:51

Zitat

Original von Andre_S
So wie Du es hier ausdrückst kann man ja gleich auf eine Versicherung verzichten :no:


Moin,

das habe ich so nicht geschrieben, und würde ich auch Niemandem empfehlen!!!

Deshalb habe ich ja auch an den gesunden Menschenverstand appelliert!
Passieren kann immer was, das ist halt so im Leben, mann kann nie alle möglichen Fehler ausschließen und manchmal versagt ja auch die Technik :nuts: .

Großmodelle, Pylonflieger, Turbinen, Helis und alle anderen hoch gefährlichen Luftfahrzeuge würde ich nur auf einem Vereinsgelände fliegen, da dort ein Fangzaun vorhanden sein sollte, der die Vereinskollegen und Zuschauer schützt. :ok:


Gruß Niels

Elektronicki

RCLine Neu User

Wohnort: Nürburgring

  • Nachricht senden

100

Sonntag, 5. April 2009, 13:49

Ich meld mich wegen meinen Bonsaihelis doch nicht in nem Verein an!
Nee, ich wohn am Rand vom Dorf und hab mehr Platz als man mit 200 Akkuladungen abfliegen könnte.......... 8)