Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

101

Sonntag, 5. April 2009, 13:50

Zitat

Original von Elektronicki
Ich meld mich wegen meinen Bonsaihelis doch nicht in nem Verein an!
Nee, ich wohn am Rand vom Dorf und hab mehr Platz als man mit 200 Akkuladungen abfliegen könnte.......... 8)


Geht mir ähnlich. Habe relativ viel Platz in der Nähe, da dürfte nen 450 Heli keine Gefahr darstellen. Und wie gesagt, fliegen im Verein muss nicht sicherer sein IM GEGENTEIL !!

Ausserdem sind in dem Verein bei mir in der Nähe Helis nicht so gerne gesehen :shy:

gruß cyblord

Minihawk

RCLine User

  • »Minihawk« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Timbuktu

  • Nachricht senden

102

Sonntag, 5. April 2009, 14:25

Das zeigt mal wieder die Probleme der Wildflieger auf, die gerne in einen Verein eintreten möchten. Aufnahme-Stop, Verbrenner-Elektro-Krieg, Hubschrauber? Nein Danke... etc. etc.
Es ist eben echt nicht einfach, einen verein zu finden.
Liebe Grüße
Hartmut

103

Sonntag, 5. April 2009, 16:56

Zitat

Original von Andre_S

Ich denke so viel Mindestverstand haben die meisten sowieso...
Aber wie definierst Du Nähe, ab wann ist es denn sicher, mal von einer kleinen "Schaumwaffel" abgesehen?
Also da wo ich außerhalb der Modellflugplatzes gegebenenfalls Abends nach Arbeit mal fliege bin ich nicht sicher, dass nicht doch plötzlich ein Auto unverhofft einbiegt. Genauso unsicher ist es das mein Modell nicht doch mal den Weg bis zur nächsten Strasse schafft, obwohl ich es nicht will.
So wie Du es hier ausdrückst kann man ja gleich auf eine Versicherung verzichten :no:


Gruß André


Nicht wild interpretieren, sondern im Notfall so oft lesen, bis das gelesene auch angekommen ist ==[] !
Ich finde den Beitrag von Niels sehr vernünftig formuliert und kann das was du da zu reininterpretierst beim besten Willen nicht erkennen!

Zum Thema:
Das Problem das ich beim Wildfliegen in z.b. Parks sehe, ist, dass sobald sich etwas am Himmel befindet das Mitmenschen aus Ihrer täglichen Routine reisst, diese verharren und sich so meist erst ein mögliches Risiko ergibt.Ganz schlimm wird es doch immer erst wenn dritte gucken und auch noch Fragen stellen, während man fliegt.

Vereine?Auf Rentnerweisheiten könnte ich verzichten!

Minihawk

RCLine User

  • »Minihawk« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Timbuktu

  • Nachricht senden

104

Sonntag, 5. April 2009, 17:06

Ich war grad noch mit meinem Delta fliegen, auf ner Wiese, es kamen Spaziergänger vorbei, da bin ich dann langsamer geflogen und weg von denen, aber es hat sich kein Schwein für mein Modell interessiert :( , obwohl das geht wie Sau ...

War aber eben auch kein Park und keine Kinder/Jugendlichen dabei... 8)
Liebe Grüße
Hartmut

BlackJack

RCLine User

Wohnort: d-41236 Mönchengladbach D-52064 Aachen

Beruf: Student

  • Nachricht senden

105

Sonntag, 5. April 2009, 18:06

Ich sehe das nicht so das ich um versichert zu sein ne Schriftliche erlaubnmiss des besitzers haben muss. Auf meiner hauptflugweise habe ich ne mündliche absprache und ansonnsten habe ich die erlaubniss durch unterlassung eines verbotes. Laut Luftfahrgesetz darf ich ja überal fliegen.
Ne schriftliche genemigugn wird man eh in 99% der fälle nicht bekommen. da lässt sich doch kein bauer drauf ein. So kann er doch wenn irgendwas ist jeder zeit sagen ich habs nie erlaubt und ist fein raus.

Interessant währe mal ne aussage der schonmal nen schaden beim DMO eingereicht hat wie das da aussieht ob die nach irgend ner genemiegung fragen oder was auch immer.

Gruß

Jack
Your-Aerial-Pic.de

neonerl

RCLine User

Wohnort: Starnberg

Beruf: Ingenieur

  • Nachricht senden

106

Sonntag, 5. April 2009, 18:16

Ich hab vorhin zufällig bei der Suche nach meinen Uhrbatterien meinen DMO Vertrag gefunden. :shake: Da steht nirgends was von schriftlicher Genehmigung des Grundstückeigentümers. Lediglich die LuftV wird als Basis herangezogen. Was der DMO auf seiner Homepage schreibt ist mir egal, da nicht Vertragsbestandteil.
Der Trüg scheint.

Addicted

RCLine User

Wohnort: LK DA-DI

Beruf: Dipl.-Ing. Bauingenieur

  • Nachricht senden

107

Sonntag, 5. April 2009, 19:03

Es ging doch auch eher darum, dass im Vertrag steht, dass die behördlichen und gesetzlichen Auflagen eingehalten werden müssen, sobald man außerhalb eines genehmigten Modellfluggeländes fliegen will. Welches sind denn diese Auflagen im Einzelnen? Die 5kg-Grenze wird explizit zusätzlich erwähnt und zählt somit schon nicht zu den gemeinten Auflagen...

Gruß
Chris
...nein Schatz, das ist das gleiche Modell...!

:angel:


Auf Wunsch eines Mods wurde dieser Teil der Signatur gelöscht. Und dass nur, weil sein Virenscanner bei Java "dichtmacht"...

BlackJack

RCLine User

Wohnort: d-41236 Mönchengladbach D-52064 Aachen

Beruf: Student

  • Nachricht senden

108

Sonntag, 5. April 2009, 23:28

die einzigen anderen Auflagen die mir bekannt sind sind Flugverbotszonen um Flughäfen oder militärische Sperrgebiete sowie den Mindestabstand bei Verbrenner Modellen.


Gruß

Jack
Your-Aerial-Pic.de

109

Dienstag, 7. April 2009, 08:25

Hallo,

da die DMO inzwischen über das Thema informiert und auch entsprechend sensibilisiert ist, wird aller Voraussicht nach in Kürze eine entsprechende Konkretisierung seitens des Versicherers zu erwarten sein.
Sollte entgegen meiner Annahme, da mir entsprechende Textpassagen bereits vorliegen, auch in einigen Tagen noch keine Aussage stattgefunden haben, empfehle ich denjenigen, welche auf Grund der zahlreichen Aussagen verunsichert sind, sich zur Konkretisierung an ihren Versicherer zu wenden.


Gruß André

110

Dienstag, 7. April 2009, 18:49

Hallo,

so,... hier nochmals eine Präzisierung durch die DMO, welche ich erhalten habe:
(der Veröffentlichung wurde zugestimmt)

1) Der Versicherungsschutz für DMO-Mitglieder und DMFV-Mitglieder oder DAeC- Mitglieder oder Modellflieger allgemein ist im Grunde absolut identisch, wenn man mal von den Versicherungsbeiträgen/Mitgliedbeiträgen und Deckungssummen absieht. Allen Verträgen liegen dieselben nahezu wortgleichen Versicherungsbedingungen zu Grunde. Daher sollte es auch im Schadensfall keine unterschiedliche Regulierungspraxis geben.

2) Voraussetzung für den Versicherungsschutz ist und bleibt, dass der Versicherungsnehmer - also der Modellflughalter bzw. Modellflugpilot - die gesetzlichen Bestimmungen und behördlichen Auflagen einhält - tut er es nicht, mag dann zwar im Schadensfall der Versicherer den Schaden gegenüber dem Geschädigten bezahlen (oder auch nicht); aber er (der Versicherer) könnte Regress beim Schadenverursacher nehmen.

3) Zum speziellen Thema des "Wildfliegens" zwei Anmerkungen:
a) das geht nur mit Modellen bis 5 kg, da ansonsten eine "Aufstiegsgenehmigung" erforderlich ist, die wohl nicht immer so einfach zu erhalten ist.
b) die Einholung einer Genehmigung des Grundstückseigentümers ist keine Vorschrift sondern eine Empfehlung, der man nachkommen sollte. Ich möchte auch nicht, dass auf meiner Wiese irgendjemand ohne meine Zustimmung "rumtrampelt". Das weiterhin auch hier die entsprechenden gesetzlichen Bestimmungen einzuhalten sind, versteht sich von selbst.
c) Wer ohne Zustimmung des Grundstückeigentümers mit Flugmodellen bis 5 kg "wild auf der Wiese fliegt", hat unserer Meinung nach natürlich den vollen Versicherungsschutz im Schadensfall.
Er riskiert jedoch zweierlei:
ca): Anzeige des Grundstückeigentümers wegen möglicher Sachbeschädigung.
cb): Ermittlungsverfahren durch die Staatsanwaltschaft (bei Körperverletzung immer)mit einem Gerichtsverfahren, das möglicherweise etwas schlechter für den Modellflieger ausgehen kann, weil er eben "wild" geflogen ist.

Grund für den Hinweis der DMO auf der Homepage oder auf anderen Formularen zum Thema "Wildfliegen" ist die durchaus gewollte Sensibilisierung der Modellflieger für das Thema "Sicherheit".



ich denke damit sollte alles gesagt sein, es ein denn man wollte wieder über Begriffe wie "sollte" etc. diskutieren, was aber sicherlich keinen Sinn macht, da es letztentlich keine Pauschalisierung geben kann.

Gruß André

111

Dienstag, 7. April 2009, 19:19

Zitat

Original von Andre_S
1) Der Versicherungsschutz für DMO-Mitglieder und DMFV-Mitglieder oder DAeC- Mitglieder oder Modellflieger allgemein ist im Grunde absolut identisch,


Das ist schon auf den ersten Blick falsch, der DMO schliesst die USA aus, der DMFV nicht.

Zitat

b) die Einholung einer Genehmigung des Grundstückseigentümers ist keine Vorschrift sondern eine Empfehlung, der man nachkommen sollte. Ich möchte auch nicht, dass auf meiner Wiese irgendjemand ohne meine Zustimmung "rumtrampelt".


Ich mag auch viele Dinge nicht, zu denen meine Mitbuerger dennoch berechtigt sind. Der Grundsatz "Eigentum verpflichtet" gilt in einigen Bundeslaendern offensichtlich auch fuer die Grossgrundbesitzer der Landwirtschaft, IMO zurecht. Ich sehe absolut keinen Anlass fuer ein schlechtes Gewissen, als Widlflieger breche ich kein Recht, ich schaedige ich niemanden und ich falle niemandem ueber Gebuehr zur Last.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »guests1« (7. April 2009, 19:31)


Minihawk

RCLine User

  • »Minihawk« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Timbuktu

  • Nachricht senden

112

Dienstag, 7. April 2009, 19:24

Der Punkt c ist wieder etwas komisch formuliert, aber das mit Absicht. Es wird der Versicherungsschutz zugesagt, aber eben komisch.

Der Grund ist recht einfach: Die Versicherung möchte sich nicht den Vorwurf machen lassen, sie würde zum Wildfliegen auf Gelände animieren, für die keine (schriftliche) Genehmigung vorliegt. Es wird gar vor dem Fliegen auf solchen Geländen gewarnt und auf die möglichen Folgen hingewiesen.

Das ist nur verständlich, denn ansonsten würden evtl. Grundbesitzer gegen die Versicherung klagen können.

für WIldflieger bleibt es dabei, die Versicherung zahlt, die Folgen der Nutzung von fremden Eigentum ohne Genehmigung hat der Nutzer zu tragen, also Ärger mit dem Eigentümer, rechtliche Folgen etc..
Liebe Grüße
Hartmut

113

Dienstag, 7. April 2009, 19:51

Zitat

Original von killozap
Der Punkt c ist wieder etwas komisch formuliert, aber das mit Absicht. Es wird der Versicherungsschutz zugesagt, aber eben komisch.

Der Grund ist recht einfach: Die Versicherung möchte sich nicht den Vorwurf machen lassen, sie würde zum Wildfliegen auf Gelände animieren, für die keine (schriftliche) Genehmigung vorliegt. Es wird gar vor dem Fliegen auf solchen Geländen gewarnt und auf die möglichen Folgen hingewiesen.

Das ist nur verständlich, denn ansonsten würden evtl. Grundbesitzer gegen die Versicherung klagen können.

für WIldflieger bleibt es dabei, die Versicherung zahlt, die Folgen der Nutzung von fremden Eigentum ohne Genehmigung hat der Nutzer zu tragen, also Ärger mit dem Eigentümer, rechtliche Folgen etc..


:ok:

genau so sehe ich es auch...

Gruß André

markuhn

RCLine User

Wohnort: München

  • Nachricht senden

114

Samstag, 11. April 2009, 16:46

Zitat

Original von HPR40

Im übrigen rate ich allen Wildfliegern sich zunächst schlau zu machen ob Ihr an der Stelle überhaupt fliegen dürft
( einsehbar in ICEO Karten ) sonst könnte der Spaß u.U. sehr teuer werden.



Würde ich gerne machen. Zumindest wenn ich im Urlaub bin oder außerhalb meiner Heimatregion fliege. Aber habe ich eine Möglichkeit diese Karten online irgendwo einzusehen oder muß ich die (möglicherweise nach Region) käuflich erwerben? Wenn man mir irgendwo verbietet zu fliegen, muß man mir ja auch sagen wo es verboten ist. Online habe ich bisher nur käufliche Karten gefunden.

Markus
"Die Realität ist anders als die Wirklichkeit"
Berti Vogts

115

Samstag, 11. April 2009, 16:54

Eben! Man verlangt ja auch nicht, dass du dir erst ne Stadtkarte kaufst um zu gucken ob du im Halteverbot stehst.

Den Tip mit den Karten halte ich eh für quatsch.

markuhn

RCLine User

Wohnort: München

  • Nachricht senden

116

Samstag, 11. April 2009, 17:38

Na ja, quatsch nicht unbedingt. Wenn ich recht weiß, muß man um einen Flughafen oder Flugplatz 2,5km Abstand halten. Ehrlich gesagt halte ich das zumindest in Verlängerung der Startbahn für nicht sehr viel. Aber trotzdem, ich war schon fremd in Gegenden (jetzt ohne Flieger) wo ich mich gewundert habe, daß gleich nebenan ein Flugplatz ist. Wenn man das Online nachschauen könnte wäre das doch nicht schlecht. Sicher ist sicher.

Markus
"Die Realität ist anders als die Wirklichkeit"
Berti Vogts

a.schauder

RCLine User

Wohnort: Etwas ausserhalb von Braunschweig

Beruf: Fachinformatiker Azubi, Bereich Systemintegration und Administration

  • Nachricht senden

117

Dienstag, 14. April 2009, 19:40

Hallo zusammen,

aus aktuellem Anlass muss ich hier (auch) nochmal einsteigen:
Wir waren heute, wo vor kurzem dieses Video entstand, mit unserer T28 Trojan und Corsair (neides E-Modelle) erneut fliegen. Bei Tante Gurgel sieht das [URL=http://maps.google.de/maps?f=q&source=s_q&hl=de&geocode=&q=vechelde&sll=51.151786,10.415039&sspn=11.777796,28.300781&ie=UTF8&ll=52.242531,10.361888&spn=0.00561,0.013819&t=h&z=16]so[/URL] von oben aus, es handelt sich bei der Gegend um kein (ausgewiesenes) Naturschutzgebiet, eine Modellflugversicherung beim DMFV mit Zusatz 3 existiert.
Mit einem Male tauchte ein Fahrradfahrer auf und echauffierte sich sowohl über unser Wildfliegen, über die Tatsache, dass dort jemand vor kurzem mit einem Modellhubschrauber flog, über (kein Witz!) Heißluftballons und auch andere, richtige Flugzeuge wie Segler, Motorflieger usw., da ja zZt. - wie er sich ausdrückte - Brut- und Setzzeit sei.
Frage: Können wir in der Gegend weiter ungestraft fliegen? Die Starts und Landungen finden ausschliesslich auf dem Feldweg statt. Wie würdet ihr euch verhalten?

Gruß, Pascal
RAPTOR X-TREME
Bei Interesse Email oder PN an mich!
Schaut mal rein ;)
Der Heliblog

118

Dienstag, 14. April 2009, 19:46

Zitat

Original von a.schauder
Hallo zusammen,

aus aktuellem Anlass muss ich hier (auch) nochmal einsteigen:
Wir waren heute, wo vor kurzem dieses Video entstand, mit unserer T28 Trojan und Corsair (neides E-Modelle) erneut fliegen. Bei Tante Gurgel sieht das [URL=http://maps.google.de/maps?f=q&source=s_q&hl=de&geocode=&q=vechelde&sll=51.151786,10.415039&sspn=11.777796,28.300781&ie=UTF8&ll=52.242531,10.361888&spn=0.00561,0.013819&t=h&z=16]so[/URL] von oben aus, es handelt sich bei der Gegend um kein (ausgewiesenes) Naturschutzgebiet, eine Modellflugversicherung beim DMFV mit Zusatz 3 existiert.
Mit einem Male tauchte ein Fahrradfahrer auf und echauffierte sich sowohl über unser Wildfliegen, über die Tatsache, dass dort jemand vor kurzem mit einem Modellhubschrauber flog, über (kein Witz!) Heißluftballons und auch andere, richtige Flugzeuge wie Segler, Motorflieger usw., da ja zZt. - wie er sich ausdrückte - Brut- und Setzzeit sei.
Frage: Können wir in der Gegend weiter ungestraft fliegen? Die Starts und Landungen finden ausschliesslich auf dem Feldweg statt. Wie würdet ihr euch verhalten?

Gruß, Pascal


Öööhm mir wär es eigentlich ziemlich Wumpe was irgendein Fahradfahrer zu meiner Freizeitbeschäftigung sagt. Da würd ich nichtmal eine Sekunde lang drüber nachdenken. Was würde wohl der Herr sagen wenn du dich darüber aufregst dass er hier Fahrrad fährt? Meinst der geht in ein Forum und fragt nach ob er da jetzt noch fahren darf? Wohl kaum.
Und was das Geplapper von dem Hubi und dem Ballon soll, WAS bitte war da los? Ignorieren, lächeln und weiterfliegen.

gruß cyblord

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »cyblord« (14. April 2009, 19:48)


119

Dienstag, 14. April 2009, 20:02

@ Pascal : wer so geile Videos dreht, darf überall fliegen. Go on! :ok: :w

a.schauder

RCLine User

Wohnort: Etwas ausserhalb von Braunschweig

Beruf: Fachinformatiker Azubi, Bereich Systemintegration und Administration

  • Nachricht senden

120

Dienstag, 14. April 2009, 20:26

Zitat

@ Pascal : wer so geile Videos dreht, darf überall fliegen. Go on!


:shy: dankeschön :D :ok: :nuts:
RAPTOR X-TREME
Bei Interesse Email oder PN an mich!
Schaut mal rein ;)
Der Heliblog