Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 16. April 2009, 13:28

Dreibein-Einziehfahrwerk - welches?

Ok ok... hab versehentlich mal wieder den "Kaufmich"-Button getroffen... :wall:

Diesmal ein Holzbausatz aus dem Hause Rödelmodell mit ca.120 cm Spannweite und geschätztem Gewicht von 1300 Gramm...

Die PC-7 möchte ich gerne mit Einziehfahrwerk ausrüsten und suche nun ein geeignetes für diese Größe. ==[]

Gibt es da Erfahrungswerte? Wie baut man sowas am Besten ein?
Leider habe ich noch keinen PLan vor mir liegen, weil ich den Bausatz vor wenigen Minuten bestellt habe. Ich vermute, das Fahrwerk muß leicht, aber stabil sein und wenig Platz in Anspruch nehmen...

Bei den Warbirds habe ich eine Ansteuerung mit einem Servo (HS 55) für ein Zweibeinfahrwerk gefunden, aber ich habe ja noch ein lenkbares Bugfahrwerk, was weggeklappt werden müsste.
[list]Benötige ich dann für das Fahrwerk zusätzliche Elektronik?
Daß ich meiner FX-18 einen zusätzlichen Schalter verpassen muß ist auch klar, aber welchen?
Mischerschalter oder Kanalschalter?
Reicht da auch mein Schieber, den ich noch übrig habe?[/list]

... ich weiss... sind wieder viele Fragen! :dumm:
Der Wahnsinn hat einen Namen!

Rainer!

---------------------------------------------------------------------------------
Futaba FX-18 mit JETI 2.4, Futaba T8FG Super, Spektrum DX6

Arcus, Micro-T Eigenbau (zu verkaufen!), ASK 21 (FlyFly-Hobby), T-REX 500 51% FBL
EXTRA 300 PKZ, Polaris, Merlin, Gemini
In Bau: BO 209 "Monsun" (VTH-Bauplan)
in Reparatur: Druine Akrobat; EXTRA 300S von CMPro

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »rainerwahnsinn« (16. April 2009, 13:32)


2

Donnerstag, 16. April 2009, 16:45

Also auf jeden fall einen "Kanalschalter", mit einem Mischerschalter kannst du nur Mischer ein und aus schalten.

3

Dienstag, 21. April 2009, 13:16

was ist jetzt bautechnisch günstiger?

Hallo? Hat schonmal irgend jemand ein Dreibein Fahrwerk eingebaut, wo keins vorgesehen war?

Dei Rödel-PC 7 hat 1180mm Spannweite und wiegt auf dem Papier ca. 1400 g.

Normal wäre in diesem Bausatz ein festes Fahrwerk vorgesehen, wo ich aber ein Einziehfahrwerk einbauen möchte.

Meine Idee wäre, die Rippen auf der Höhe, wo das Fahrwerk normal wäre, einzuschneiden. In die Einschnitte einen "Kanal" für das Fahrwerk einzukleben, der am Ende eine Art Rakasten hat, der das Rad nach innen aufnimmt. Das Ganze wird zum Rumpf hin eingeklappt.
An den Fahrwerksbeinen wollte ich noch Brettchen ankleben, die dann im eingeklappten Zustand die Tragfläche schließen.

Wird das zu instabil? Z.B. bei der Landung, ob mir die Mechanik durch die Flächen bricht?

Gibt es jemanden, der sowas schonmal verbaut hat?
Der Wahnsinn hat einen Namen!

Rainer!

---------------------------------------------------------------------------------
Futaba FX-18 mit JETI 2.4, Futaba T8FG Super, Spektrum DX6

Arcus, Micro-T Eigenbau (zu verkaufen!), ASK 21 (FlyFly-Hobby), T-REX 500 51% FBL
EXTRA 300 PKZ, Polaris, Merlin, Gemini
In Bau: BO 209 "Monsun" (VTH-Bauplan)
in Reparatur: Druine Akrobat; EXTRA 300S von CMPro

4

Dienstag, 21. April 2009, 14:23

RE: was ist jetzt bautechnisch günstiger?

Hi Rainer,

du kannst das Het Fahrwerk nehmen, ist pneumatisch und bis 3 kg. Nutz ein Kumpel in seiner Sapac Hawk. In meiner Hawk war das Map Fahrwerk drin. Mit Fahrwerk, spanten usw handelst du dir ca 150 gramm mehrgewicht ein, je nach fahrwek.

Ich würde die entsprechenden Rippen wo das fahrwerk reinkommt aus sperrholz mache und dann eine verzapfte aufnahme einbauen.

Bei meiner Hawk habe ich das Fahrwerk am Haupthol und an der Originalhalterung für das starre Fahrwek befestigt. Wenn ich noch Bilder finde, stell ich sie online.

Edit: Hier der Link:

http://www.rclineforum.de/forum/thread.p…ghtuser=&page=3

Auf seite 3 ganz unten.
Mfg, Daniel

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »viper-driver« (21. April 2009, 14:26)


5

Freitag, 24. April 2009, 12:38

Wohin

Hi Daniel,

das sieht doch schonmal so in etwa aus, wie ich mir das vorstelle...

In welche Richtung klappt der Fahrwerksdraht ein? In Richtung Zylinder?

Bei der PC-7 stehen, wenn ich mich nicht irre, die Reifen nach Außen vom Fahrwerksdraht weg. Der müßte dann von außen nach innen in Richtung Rumpf eingeklappt werden. Also müßte ich darauf achten, die Mechanik soweit nach innen zu bauen, daß der Reifen dann im Rumpfbereich fast bündig mit dem Rumpfboden versinkt.

oh backe... hoffentlich ist die Fläche an der Einbaustelle tief genug 8(

Gibt es eine günstige Bezugsquelle zum HET Set?
Der Wahnsinn hat einen Namen!

Rainer!

---------------------------------------------------------------------------------
Futaba FX-18 mit JETI 2.4, Futaba T8FG Super, Spektrum DX6

Arcus, Micro-T Eigenbau (zu verkaufen!), ASK 21 (FlyFly-Hobby), T-REX 500 51% FBL
EXTRA 300 PKZ, Polaris, Merlin, Gemini
In Bau: BO 209 "Monsun" (VTH-Bauplan)
in Reparatur: Druine Akrobat; EXTRA 300S von CMPro

depronator.

RCLine User

Wohnort: D-67547 Die Nibelungenstadt Worms

Beruf: IT-ler

  • Nachricht senden

6

Freitag, 1. Mai 2009, 16:05

Hallo Rainer!
Hier sieht (erfordert Anmeldung) man meine günstigen Haupt-EZFW http://www.warbirdforum.de/forum/thread.…6604#post156604 die klappen nach aussen.
Und hier eine 1/8 Jak-3 mit den gleichen + einziehbares Heckspornrad http://www.warbirdforum.de/forum/thread.…3373#post253373
Und ab hier in einer 1/8 La-7
http://www.rclineforum.de/forum/thread.p…058#post3020058

Gruß
Juri
"Stillstand ist der Tod,
geh voran, bleibt alles anders"

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »boroda_de« (1. Mai 2009, 16:06)


7

Montag, 4. Mai 2009, 10:41

Lieferquelle?

Moinsen!

Nach etwas Suche und googeln habe ich bei Eurokit das Classic Air 3-Bein Kit "Mini" bis 3 kg gefunden. Nur ist das bei den Italienern teurer, als das kleine (also nächstgrößere... 8( )

Lindinger und Co. haben auch nur das "kleine", für 139,00 Euromark, aber nicht das "Mini".
, Eurokit Artikelnummer CRA/15198/000.

Leider kann ich gerade keinen Link einstellen, weil Eurokit seine Seite überarbeitet.

Gibt es hier in Deutschland oder benachbartem Euro-Land eine günstige Bezugsquelle?

Im Warbird-Forum habe ich mich jetzt mal angemeldet und warte noch auf Freischaltung.

ach so... :wall: Hätte ich ja fast vergessen..! Wie ist das denn bei den 3-Bein Fahrwerken vorne mit dem lenkbaren Bugrad? Hat da jemand mal Fotos?
-Eingeklappt,
-ausgeklappt
- Anlenkung
- und suuper wichtig,... das Versenken bzw. abdecken im Rumpf?

Merci bedankt!
Der Wahnsinn hat einen Namen!

Rainer!

---------------------------------------------------------------------------------
Futaba FX-18 mit JETI 2.4, Futaba T8FG Super, Spektrum DX6

Arcus, Micro-T Eigenbau (zu verkaufen!), ASK 21 (FlyFly-Hobby), T-REX 500 51% FBL
EXTRA 300 PKZ, Polaris, Merlin, Gemini
In Bau: BO 209 "Monsun" (VTH-Bauplan)
in Reparatur: Druine Akrobat; EXTRA 300S von CMPro

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »rainerwahnsinn« (4. Mai 2009, 10:48)


8

Mittwoch, 6. Mai 2009, 09:52

Bugrad anlenken

Moinsen!

Inzwischen habe ich auch schon mehr über Einziehfahrwerke gelernt... :tongue:
Also mit dem Anlenken des fersenkten Bugrades geht ja nicht mit dem üblichen Gestänge, sondern wird ja mit Seilzug gesteuert.. 8) ==[]

Was mich immer noch beschäftigt ist das mit den Deckeln am Rumpf, wenn das Fahrwerk eingezogen wird. Laßt Ihr das offen, oder gibt's da auch eine Art einfache Mechanik, die dann das Fahrwerk im Rumpf verdeckt, wenn's eingeklappt ist?

Erstmal abwarten, bis der Bausatz da ist, dann kann ich schauen, ob und wie ich das realisiere.
Der Wahnsinn hat einen Namen!

Rainer!

---------------------------------------------------------------------------------
Futaba FX-18 mit JETI 2.4, Futaba T8FG Super, Spektrum DX6

Arcus, Micro-T Eigenbau (zu verkaufen!), ASK 21 (FlyFly-Hobby), T-REX 500 51% FBL
EXTRA 300 PKZ, Polaris, Merlin, Gemini
In Bau: BO 209 "Monsun" (VTH-Bauplan)
in Reparatur: Druine Akrobat; EXTRA 300S von CMPro