Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 1. Mai 2009, 18:54

Segler mit 4-Klappenfläche und Elektroantrieb

Hi zusammen,

ich habe eine Cularis von Multiplex, also einen Elektrosegler mit 4-Klappenfläche...

Ich möchte gerne einen Motor einbauen und meinen "normalen 40A Regler" mit 2A BEC verwenden. Da 2A BEC ja zu wenig sind, muss wohl noch ein Stützakku rein. Doch wie wird dieser angeschlossen????

Wäre super, wenn mir da jemand helfen könnte.

ChForrer

RCLine User

Wohnort: CH-

Beruf: dipl. Techniker HF

  • Nachricht senden

2

Freitag, 1. Mai 2009, 19:28

RE: Segler mit 4-Klappenfläche und Elektroantrieb

Hallo

Schau zuerst in die Anleitung für den Regler rein. Dort sollte stehen ob es gemacht werden darf, bzw. was zu beachten ist. Das kann von Regler zu Regler unterschiedlich sein... :w

Gruss
Christian
Konstruieren > bauen > fliegen, das ist eines meiner Hobbys

Meine Homepage: RC-Modellflug, VFR und Archäologie

3

Freitag, 1. Mai 2009, 19:30

Puuh, die Anleitung von dem Regler habe ich nicht mehr und ich weiß auch nicht, um was für einen es sich handelt....

4

Freitag, 1. Mai 2009, 19:38

Der Empfänger-Akku wird am Empfänger angeschlossen, Entweder an einem freien Servo-Steckplatz oder, wenn vorhanden, am Batterieanschluß. Zusätzlich MUSS der Pluspol am Servokabel des Reglers, also der mittlere Draht (meist rot) entfernt werden. Sinnvollerweise zieht man den am Servostecker einfach raus und isoliert ihn.
...lieber Luftraum als Raumluft...

5

Freitag, 1. Mai 2009, 20:10

Und bei Reglern, die überhaupt kein BEC haben? Muss da dann auch das rote Kabel gezogen werden?

6

Freitag, 1. Mai 2009, 20:38

Nein

7

Freitag, 1. Mai 2009, 22:00

Super, dann bestelle ich mir glaub einfach so nen Super Simple Regler mit 50A von UH und gut ist...
Der hat kein BEC und ich schnall einfach nen Empfängerakku oben drauf...

Besten Dank für Eure Antworten. Wem noch was einfällt, darf er natürlich noch gerne schreiben.

8

Samstag, 2. Mai 2009, 10:45

Nimm einen Lipoempfängerakku´.

D4RK1

RCLine User

Wohnort: Reinheim (Hessen)

  • Nachricht senden

9

Samstag, 2. Mai 2009, 11:11

wie funztn das mit Lipos als Empfängerakkus? 3,7V sind ja zu wenig und 7,4V zu viel... gibts da spezielle?
--------------------------------------------------------------------
mein RC+ Blog

10

Samstag, 2. Mai 2009, 12:28

ja es gibt bec für lipos.

ich habe gute erfahrungen mit den align bec´s gemacht. diese kommen zwar aus dem helibereich, lassen sich aber auch wunderbar im flugzeug verbauen.

sind für 2s lipo ausgelegt und mit 3 oder 6A verfügbar. zu dem sind sie noch recht günstig.
...und ich sag noch zu mir: "das ist total dumm, was du da gerade machst!" :D

D4RK1

RCLine User

Wohnort: Reinheim (Hessen)

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 3. Mai 2009, 09:37

das es mit ner BEC geht war mir klar.. =)
--------------------------------------------------------------------
mein RC+ Blog

12

Montag, 4. Mai 2009, 17:26

anders gehts nicht. Höhchstens mit diesen "123 Zellen", die haben ja 3volt pro zelle. Währen dann 6volt.

der_rote_baron

RCLine User

Wohnort: Dresden

Beruf: Student (Luft- und Raumfahrttechnik)

  • Nachricht senden

13

Montag, 4. Mai 2009, 18:25

Hallo,
die A123er (LiFe-Akkus) haben eine Nennspannung von 3,3 V und eine Ladeschlussspannung von 3,6 V pro Zelle. Zwei davon ergeben also 7,2 V, was die Situation im Vergleich zu Lipos zwar verbessert, ohne Diode aber immer noch über der Spezifikation von Empfängern und Servos liegt.

mfg Der Baron

EDIT: Mir fällt gerade ein, dass ich einen frisch geladenen 5 zelligen NiMH-Akku auch schon mal mit über 7 V Leerlaufspannung gemessen habe. Mit zwei LiFe's könnte es also gehen, wäre aber ein Experiment ohne Erfolgsgarantie.
Die Mindesthöhe für eine Rolle ist gleich der halben Spannweite

Der Atomstromfilter - Zur Strapazierung der Lachmuskeln

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »der_rote_baron« (4. Mai 2009, 18:27)