Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

glashor

RCLine User

  • »glashor« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Münster

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 14. Mai 2009, 13:28

Tragfläche repariern?

Hallo,
ich habe noch einen alten Graupner Trainer 400. Ist immer schön geflogen, hat aber jetzt sehr lange auf meinem Dachboden gelegen und die Bespannung ist zwischen den Rippen gerissen. Ich wollte diese Risse irgendwie flicken, mein Modellbauhändler meinte allerdings, ich sollte die gesamte Tragfläche neu bespannen, das wäre leichter. Ich habe allerdings noch nie eine Tragfläche bespannt. Ich habe mal die Anleitung von Oracover gelesen, allerdings gehen die von einer neuen Tragfläche aus. Bei mir sind natürlich schon die Querruder verbaut und beide Tragflächenhälften verklebt. Macht es aus meiner Sicht nicht einfacher. Nun bin ich unschlüssig, ob ich nicht doch lieber nur über den Rippen irgenwie flicken soll oder mich an die ganze Tragfläche einschließlich Querrusder rantrauen soll. Was meint Ihr?
Vielen Dank

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »glashor« (14. Mai 2009, 13:29)


flying_chicken

RCLine User

  • »flying_chicken« wurde gesperrt

Wohnort: Schweiz /Deutschland NRW

Beruf: Lebenskünstler

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 14. Mai 2009, 14:05

RE: Tragfläche repariern?

ich meine:

trau Dich.

einmal ist immer das erste mal :)

solltest Du zuviele Zweifel an Deinem Können haben, so mach Dir ne minitragfläche und übe daran :)

LG Doris

der_rote_baron

RCLine User

Wohnort: Dresden

Beruf: Student (Luft- und Raumfahrttechnik)

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 14. Mai 2009, 14:32

Hallo,
prinzipiell kannst du beides machen. Wenn du die Fläche nur flickst bist du schneller fertig und es geht einfacher. Sieht dafür aber auch aus wie Sau und macht die ganze fuhre nicht unbedingt leichter. Nun weiß ich ja nicht, wie lange der Vogel schon auf dem Dachboden lag, aber wenn es schon ein paar Jährchen waren, wird die Folie wohl eh nicht mehr im besten Zustand sein. An deiner Stelle würde ich das Ding neu bespannen, so kompliziert ist das auch nicht. Das die Flächenhälften schon verklebt sind ist auch kein Drama, macht die Sache nur etwas unhandlicher. Die Querruder kannst du ja eventuell noch mal abnehmen, je nachdem wie die Scharniere aussehen und verklebt/befestigt sind. Außerdem bietet es sich nach längerer Auszeit sowieso an, die ganze Zelle, also auch Holme und Rippen, mal genau zu betrachten, ob die noch komplett intakt ist oder irgendwo schon ne Macke weg hat (von irgendwo her müssen ja auch die Risse in der Folie kommen...). Wenn da was angeknackst ist, musst du die Fläce ohnehin komplett auf machen und es vernünftig reparieren. Außerdem würde ich an deiner Stelle bei der Gelegenheit die Steuerung gleich auf zwei Querruderservos umrüsten, standartmäßig ist da doch bestimmt nur ein einzelnes drin, oder?

mfg Der Baron
Die Mindesthöhe für eine Rolle ist gleich der halben Spannweite

Der Atomstromfilter - Zur Strapazierung der Lachmuskeln

cheesa

RCLine User

Wohnort: Niederösterreich

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 14. Mai 2009, 14:34

guck doch mal ob in deiner nähe ein forumsmitglied ist das bespannen kann der kann dir beim ersten versuch über die schulter schauen :-)

mfg cheesa
Je schneller man fliegt, desto tiefer steckt man in der Erde :D

5

Donnerstag, 14. Mai 2009, 15:27

ich würde die ganze fläche strippen, und dann in einem zug die ganze fläche, inklusive querruder, bespannen.
diese kannst du dann mit einem skalpell freischneiden, nocheinmal kruz die kanten überbügeln und schon bist du fertig
...und ich sag noch zu mir: "das ist total dumm, was du da gerade machst!" :D

gangsterpilot1

RCLine Neu User

Wohnort: Fürstenzell (Niederbayern)

Beruf: Fertigungsmeister

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 14. Mai 2009, 18:17

RE: Tragfläche repariern?

Ich würde auch erst das ganze Modell überprüfen ob es die ganze Arbeit wert ist! Wenn ja, würde ich die komplette Tragfläche neu bespannen!
Die alte Folie geht am besten runter, wenn du sie mit einem Heißluftfön anwärmst und gleich abziehst!
Flächen bespannen ist relativ einfach! Na ja, für einen der das schon öfter gemacht hat! Ist alles reine Übungssache!
Erst Folie mit etwas Übermaß zuschneiden, so gut wie geht faltenfrei auf die Fläche kleben, mit Bügeleisen an der Wurzelrippe, Randbogen und Endleisten fixieren! An Stellen wo die Folie Falten wirft, nicht Bügeln sondern erst mit Heißluftfön vorsichtig schrumpfen lassen und dann erst bügeln!
Wichtig: Erst die Unterseite der Fläche Bespannen und überprüfen ob sich die Fläche mit dem Bespannen nicht verzieht! ;)
Der Vorschlag mit einer Fläche zum Üben finde ich nicht schlecht!

Probieren geht bekanntlich über studieren!!
Pilatus B4
Twin Acron
Solution
Acron
ME 109
Pitts
Super Chipmunk
Zlin 50 LS

Es gibt Tage da ist man zweiter Sieger!!
Trotzdem, optimistisch bleiben!!

glashor

RCLine User

  • »glashor« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Münster

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 14. Mai 2009, 21:38

Vielen Dank für die hilfreichen Antworten. Ich werde dann mal die Tragfläche komplett bespannen.