Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

klaus33

RCLine Neu User

  • »klaus33« ist der Autor dieses Themas

Beruf: elektroinstallateur

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 19. Mai 2009, 20:10

os max 46 fxi neu startet nicht.

hallo zusammen,

dieses ist heute mein erster beitrag in diesem forum, habe mich auch gerade erst angemeldet.

komme aber gleich mit einem problem.

meine frau hat mir ein flugzeug "taxi cupII" gekauft mit einem os max 46fxi motor.

nachdem ich alles zusammengebaut habe, wollte ich den motor starten aber er will einfach nicht.

benzin kommt am vergaser an und läuft auch dort hinaus aber der kolbenraum bleibt trocken. kerze funzt.

habe es mit der grundeinstellung probiert die nadel etwa 1,5 - 2 umdrehungen geöffnet.

benzin habe ich 5%iges gekauft.

vielleicht könnt ihr mir mal einen tipp geben oder gibt es jemanden im umkreis von herne der mir helfen kann.


aber nun mal zu mir.

zum fliegen, kann ich noch nicht allzuviel sagen da ich erst damit anfange.

habe aber seit geraumer zeit noch zwei offroader 1:6 von FG und Carson. machen enorm viel spass.

die jenigen die auch solche modelle fahren, die können sich auch melden um auch mal ein paar runden zu drehen.

also modellbau ist mir nicht fremd. nur die motoren, ist doch ein kleiner unterschied zwischen nitro und 2takter.

später noch mehr von mir.

bitte gebt mir bescheid wegen dem o.a. problem.

klaus

viperchannel

RCLine Team

Wohnort: D- 74172 Neckarsulm

Beruf: Multitalent

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 19. Mai 2009, 20:51

Grundsäzlich sollte der Motor selbstständig Sprit ansaugen.

Nur der Richtigkeit halber.... Es ist kein Benzin, sondern Methanolgemisch....


Egal... Geh wie folgt vor:

Die Hauptdüsennnadel 1,5Umdrehungen aufmachen. Die kleine Nadel, also die Leerlaufnadel (vorne am Vergaser) NICHT vertsellen.

Drosselküken auf Vollgas, also komplett offen.

Mit dem Finger den Ansaugtrichter zuhalten und von Hand den Motor druchdrehen (von vorne betrachtet gegen den Uhrzeigersinn)

Dann müsste der Motor anfangen zu saugen. Wenn der Sprit vorne im Vergaser angekommen ist, nochmal ein paar mal durchdrehen (so 2-3 mal)

Kücken wieder drosseln, so dass es noch einen kleinen Spalt offen ist. (so 5-10%)

Kerzenstecker aufsetzten und anlassen. Am Anfang geht das am besten mit einem Elektrostarter.



Ist alles korrekt angeschlossen?

Wenn sich nichts tut
Gruß Frank!

viperchannel

RCLine Team

Wohnort: D- 74172 Neckarsulm

Beruf: Multitalent

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 19. Mai 2009, 20:52

Und ließ dir mal in aller Ruhe diese Seite durch:

http://www.ch-forrer.ch/Modellflug/Tipps…er-Einstieg.htm

Auch das kapitel zum Tankeinbau
Gruß Frank!

klaus33

RCLine Neu User

  • »klaus33« ist der Autor dieses Themas

Beruf: elektroinstallateur

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 19. Mai 2009, 21:42

hi,

vielen dank für die schnelle antwort und den link.

das it dem tank und der grundeinstellung ist schon in der anleitung vom flieger und motor beschrieben. wie schon geschrieben, sprit kommt am vergaser an, kerze glüht aber er will nicht.
da ich noch kein propeller drauf habe versuche ich es mit einem akkuschrauber. natürlich gegen den uhrzeigersinn.

klaus

Aggroslyder

RCLine User

Wohnort: Brilon

Beruf: Auszubildener (KFZ-Mechatroniker)

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 19. Mai 2009, 22:08

Hi,

genau da ist das Problem, du musst auch ein Propeller drauf haben, sonst läuft der Motor nicht. Der Motor braucht eine Schwungmasse (wie beim Auto die Schwungscheibe, Modell wie echt), dann läuft das ding auch ;)
MfG Rob:w

CopterX 450SE V2:ok:
Nimbus 3m :ok:
Extra 330L 2,3m :ok:
Extra 300 1,2m :ok:
Lift Off XXS :evil:

Video Sommerferien 2007
Meine Homepage

knuffel v2

RCLine User

Wohnort: Wangen im wunderschönen Allgäu *schwärm*

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 19. Mai 2009, 22:27

:D :D :D :D :D :D
naja,wenns einem niemand sagt,kann sowas mal passieren.
[SIZE=3]Suche 1S Lipos ( Turnigy), 130-180 mAh, bitte alles anbieten! [/SIZE]

7

Dienstag, 19. Mai 2009, 22:47

Also ich hab Motoren auch schon ohne Prob anbekommen, das Problem, die Motoren drehen viel zu hoch, da sie keinen Luftwiederstand haben...
Also garnicht gut!

Aber schon recht ohne Prob springen die echt schlecht an..
Polizeiluftsportverein Köln
HBK II
Walkera 4#3B
Caliber 30
Trainer 40
F-16
Calmato Sports
F5E
Minium Cessna
Cessna 182
Catalina
P-51 Mustang 1,80m 20ccm Benzin
EDGE 540
MPX Pico-Jet
PZ F4U Corsair
...

viperchannel

RCLine Team

Wohnort: D- 74172 Neckarsulm

Beruf: Multitalent

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 19. Mai 2009, 22:59

Ja, das ist sicherlich auch ein Problem, das zuerst gelößt werden muss....

Ohne Prop hast du keine Schwungmasse UND der Motor würde, wenn er läuft zu hoch drehen und bekommt keine Kühlung! Dann hast du ruck-Zuck den motor über den Jordan geschickt.

Und unbedingt den Motor einlaufen lassen, also erstmal 1-2 Tanks mit wechselnder Belastung (Standgas und ab und zu mal höher drehen lassen) laufen lassen und dabei den Vergaser nicht zu "spitz" einstellen, sondern etwas fetter!

Dazu findest du hier im Forum auch genügend Tipps :ok:
Gruß Frank!

klaus33

RCLine Neu User

  • »klaus33« ist der Autor dieses Themas

Beruf: elektroinstallateur

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 20. Mai 2009, 20:44

hallo zusammen,

ich danke euch für die ganzen tipps. habe den prop draufgeschraubt , warte nun aud den richtigen starter.

wenn dieser da ist versuche ich es nochmal. habe den akkuschrauber scon wieder eingepackt.

klaus

10

Mittwoch, 20. Mai 2009, 23:30

Hallo,
Ich hab meinen neuen FXi auch mit Hand (Stock) anbekommen.

Liebe Grüßeh
My Dream is to fly :)

klaus33

RCLine Neu User

  • »klaus33« ist der Autor dieses Themas

Beruf: elektroinstallateur

  • Nachricht senden

11

Freitag, 22. Mai 2009, 17:26

hallo zusammen,

habe heute den anlasser bekommen und den prop. aufgesetzt. nicht ganz 10 umdrehungen und an war der motor.

ich danke euch nochmal für die ganzen tipps.

vielleicht klappt am we der erste ausflug. :D

Flurnügler

RCLine User

Wohnort: Früher Dortmund, dann Regensburg, jetzt Schwabach bei Nürnberg !

Beruf: Elektronik-Ing

  • Nachricht senden

12

Freitag, 22. Mai 2009, 23:32

Hallo Klaus,

Der OS max 46 fxi ist ein Super Motor, der macht keinen Ärger, läuft wie ein japanisches Uhrwerk. Und der Taxi Cup II ist ein Super Flugzeug, aber absolut nicht anfängertauglich !!!!!!

Beim Starten muß voll Höhe gezogen werden, sonst ist er am Boden nicht lenkbar. Die Räder sollen durch größere Lufträder ersetzt werden, die Moosgummi-Räder springen wie ein Känguruh. Zum Starten und Landen braucht es eine Asphalt-Bahn, sonst macht sie einen Kopfstand. Und der endet oft damit, daß die Tragflächenbefestigung am Rumpf bricht, was schwer zu reparieren ist.

Beim Landen kommt sie recht zügig rein, muß mit Schleppgas mit hohem Anstellwinkel gelandet werden, sonst gibt es sofort einen Kopfstand.

Das DSS (Direct Steel System) ist der größte Murx, da gehören unbedingt Nylon-Züge rein. Das DSS ist so schwergängig, daß der Vogel auf Höhe äußerst unpräzise reagiert, was die Landung stark erschwert.

Mit ein paar kleinen Verbesserungen ist die Taxi Cup II ein feiner Flieger, aber eben kein Anfängermodell. Man sollte mindestens einen Calmato fliegen können, bevor man sich an die Taxi ran trauen kann.

Leider hast Du nicht geschrieben, wo Du zu Hause bist. In Regensburg könnte ich Dir mit Rat und Tat und Lehrer-Schüler-System weiterhelfen. Meine Taxi Cup II hat letztes Jahr nach vielen erfolgreichen Flügen den Boden geküsst, weil ich einen Opto-Autopiloten ausprobiert habe. Die Automatik hat ihn vollautomatisch in den Boden gerammt.

Übrigens: Bei meinem OS max 46 fxi hat sich mal nach dem Anlassen die Propellermutter gelöst, da lief er tatsächlich ohne Propeller ! Dreht wie eine Turbine ! War gar nicht so leicht wieder aus zu kriegen. Wenn wegen zu hoher Drehzahl das Pleuel abreißt, gibt es Kleinholz !

Bis dann denn
Stephan Urra
Wo keine Strömung ist, kann auch nix abreißen

Jetzt wieder Online !

Mein Verein in Regensburg: VMR
Mein Verein im Raum Nürnberg: Noch auf der Suche

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Flurnügler« (22. Mai 2009, 23:41)


klaus33

RCLine Neu User

  • »klaus33« ist der Autor dieses Themas

Beruf: elektroinstallateur

  • Nachricht senden

13

Samstag, 23. Mai 2009, 07:31

hi,

ich hatte aber in meinem ersten beeitrag geschrieben wo ich herkome(herne ruhrgebiet).

danke erst mal für die tipps, das mit den rädern hatte ich mir schon gedacht als ich diese das erste mal aus der verpackung genommen habe.

das mir den zuggestängen, die lassen sich leicht bewegen.

zu dem motor muss ich jetzt sagen, nachdem ich ihn zum laufen gebracht habe das dieser wirklich ruhig läuft und gut drosselbar ist..

wollte mir nun ein verein im umkreis von mir suchen.

vielen dank nochmal.

klaus

14

Samstag, 23. Mai 2009, 09:31

Zitat

Original von Flurnügler
Beim Starten muß voll Höhe gezogen werden, sonst ist er am Boden nicht lenkbar.



Vielleicht sollte man noch erwähnen, daß mit zunehmender Fahrt am Boden auch das Höhenruder leicht nachgelassen werden sollte. Wenn der Vogel nämlich bei vollgezogenem Höhenruder abhebt gibt das in der Regel einen Strömungsabriß wegen zu wenig Fahrt und es klatscht.

Also: kurz vorm Abheben nur wenig HR und sachte hochziehen !!!
Was vom Himmel fällt ist zumindest schon mal geflogen ==[]

Mein Verein: MFC Garbsen

Flurnügler

RCLine User

Wohnort: Früher Dortmund, dann Regensburg, jetzt Schwabach bei Nürnberg !

Beruf: Elektronik-Ing

  • Nachricht senden

15

Samstag, 23. Mai 2009, 12:44

Hallo Uwe,

Im Prinzip hast Du recht, aber im Bezug auf die Taxi Cup II verhält es sich etwas anders. Wenn man vor dem Abheben Höhe nachläßt, bricht sie oftmals zur Seite aus und rast gerne mal in den Flugplatzzaun. Nach dem Abheben bleibt genügend Zeit zum Nachlassen des Höhenruders, zumal der OS max 46 fxi locker für einen steilen Steigflug ausreicht, auch sofort nach dem Abheben. Aber wie ich schon sagte: Ist eben kein Anfängermodell.

Bis dann denn
Stephan Urra
Wo keine Strömung ist, kann auch nix abreißen

Jetzt wieder Online !

Mein Verein in Regensburg: VMR
Mein Verein im Raum Nürnberg: Noch auf der Suche

16

Sonntag, 24. Mai 2009, 05:17

Okay, war auch eher ein allgemeiner Ratschlag für Starts, ohne daß ich das Modell mit seinen Eigenschaften kenne.

Wenn die Kiste so gestartet werden will, dann ist es eben ein wenig untypisch, aber wenns funzt.......


:w
Was vom Himmel fällt ist zumindest schon mal geflogen ==[]

Mein Verein: MFC Garbsen

17

Sonntag, 24. Mai 2009, 12:06

Hallo Klaus,

lass dich nicht ins Boxhorn jagen wegen der Taxi, das DSS ist schon in Ordnung und funktioniert auch ganz gut. (zumindest bei meinem Taxi) :O

Der Tipp mit den grösseren Rädern ist absolut richtig, vor allem dann wenn du von einer Wiese Startest. Dann kannst auch gleich die Puschen weg lassen für den Anfang.

Was Du wirklich ändern solltest vor einem 1 Flug :evil: Landung, ist das Fahrwerk, da es ARF Typisch nicht wirklich stabil ist. Ich habe einfach einen 2cm BalsaBlock innen im Rumpf hinter dem Fahrwerk einlaminiert und das hält Bombenfest :ok: :ok:

Zum Thema Start, da habe ich auch so meine Efahrung gemacht und die war nicht immer gut da meiner Meinung nach das Fahrwerk ein wenig schmal ist.
Mit voll gezogener Höhe starten ist eine Lösung, aber nicht die Beste, weil du so zwar den Anpressdruck am Heck erhöhst, aber irgendwann musst du halt doch rauf. Stell den Flieger einfach auf den Platz gib dosiert aber zügig Gas und halt die Fuhre mit Seite auf Kurs. Dann kurz gezogen und die Taxi fliegt und zwar hervorragend.
Expo auf gute 50% bei Seite und du hast keine Leiden glaub mir :w :w

Bei der Landung ist Sie Lammfromm, aber eben auch flotter wie ne 900g Elektrogurke,
mit Schleppgas anfliegen, gerade halten, 1m über Grund gas raus und ploop, Sie ist da :O

Viel Spaß mit deiner Taxi, wenn du die ersten Flüge erfolgreich absolviert hast, kannst die nämlich auch ganz schön "schruppen" die mag das :nuts: :nuts: :nuts:

Grüße,

Phil
Ois easy!!! :D

klaus33

RCLine Neu User

  • »klaus33« ist der Autor dieses Themas

Beruf: elektroinstallateur

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 24. Mai 2009, 13:47

hallo zusammen,

habe mir eure beiträge durchgelesen und jeder hat eine andere fluweise.

ist nun mal so, der eine kommt so und der ander so besser zurecht. was das fliegen bei mir betrifft, da werde ich meine erfahrungen schon machen. aber zunächst werde ich mich bei einem verein anmelden wo ich dann auch versichert bin.

ich denke es wird der mfv-bochum oder der dsc-modelbau. beide nutzen den flugplatz in bochum-hordel.

bin z.zt mit einem sim am üben und werde dann das schüler-lehrerfliegen im verein in anspruch nehmen.

danke euch trotzdem für die ganzen tipps, denn gute tipps sind gold wert.

klaus

Banana

RCLine User

Wohnort: Bochum

  • Nachricht senden

19

Montag, 25. Mai 2009, 22:59

Hallo,

Also warst du schon in hordel auf dem Platz gucken und dich erkundigen?
Der Platz ist nämlich nur für Elektromodelle zugelassen.
Normalerweise hättest du das auch auf der Homepage des MFV-Bochum finden müssen:

Zitat

Der MFV-Bochum verfügt sowohl über eine Halle als auch über ein Aussengelände. In beiden Fällen können nur Modellflugzeuge mit Elektroantrieb eingesetzt werden [...] Auf dem Außengelände sind elektrisch betriebene Modelle mit einem Abfluggewicht bis 5 kg zulässig. Hier kann vom einfachen Zweckmodell über Scale- bis hin zum Kunstflieger alles zum Einsatz gelangen, was den Gewichts- und Lärmbedingungen entspricht.

Wenige Meter weiter findest du den MFG Otto Lilienthal e.V. (s. http://www.dmfv.aero/de/vereine/NRW3/index.html )
Dort sind Verbrennermodelle Mittwochs, Freitags und Samstags ab 15 Uhr genehmigt. Versuch es mal bei denen und lass dir helfen.

Sonst könnte man sich auch mal so treffen und dein Taxi in die Luft bringen, bei Verbrennern aber nicht außerhalb von Vereinsplätzen.

Ist der Taxi dein erstes Verbrennermodell?

Gruß
Rouven
Gruß Rouven

klaus33

RCLine Neu User

  • »klaus33« ist der Autor dieses Themas

Beruf: elektroinstallateur

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 26. Mai 2009, 17:48

hi,

das in bochum hordel keine verbrenner zugelassen sind muss ich dann wohl übersehen haben. schade.

war gerade in waltrop lohburgstr. am flugplatz (fsv-vest.) dort sind auch verbrenner erlaubt und mann kann dort jeden tag fliegen.

ja, dieses ist mein erstes modell mit verbrenner. habe bisher nur rc-cars mit 2takter zum fahren gebracht. jetzt sollte es mal zum fliegen gehen.

klaus