Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 21. Juni 2009, 01:36

Heli-Umsteiger sucht Rat

Hallo,
ich bin begeisterter Heliflieger (Status: Rundflug), möchte aber nun auch in die Flächenfliegerei einsteigen und hoffe ihr könnt mir bei der Modelauswahl etwas behilflich sein.

Vorhandene Komponenten, die ich gerne, zumindest soweit möglich, nutzen würde:
-Motor 450th, 2900kv
-Regler 30A
-diverese 3s Lipos
-jede Menge HXT900 Servos

Meine Anforderungen an den Flieger:
- Material: EPP
- Querruder
- nicht zu langweilig (also kein reiner Segler)
- nicht zu teuer
- möglichst lange Flugzeit

Ich dachte zuerst an einen Funjet, habe aber Bedenken, dass der etwas zu heftig für den Einstieg sein könnte.

Gruss
Marcel
CopterX :heart:
Walkera 4#3B :evil:

Spektrum DX6i

2

Sonntag, 21. Juni 2009, 01:55

RE: Heli-Umsteiger sucht Rat

minimag von MPX oder mentor

gruß


Zitat entfernt, ist doch nicht nötig hier, Gruß, Wolfram
[SIZE=1
- Die Pflaumen reifen im Schnee, doch der Pfarrer ißt sie gernel :-)
[/SIZE]

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Wolfram Holzbrink« (21. Juni 2009, 10:48)


3

Sonntag, 21. Juni 2009, 08:33

Acromaster

Hans Maulwurf

RCLine User

Wohnort: Badner Raum

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 21. Juni 2009, 10:58

haha...
Also der Acromaster geht ja mal nur mit Getriebe, 2900kv, das ist ja fast das 3 fache an Umdrehungen...
Für die MiniMag dreht der glaub auch zu hoch... der Motor ist wohl am besten für einen schnelleren Flieger...

Du könntest allerdings hingehen, und dir ne MiniMag kaufen, dazu Mystery 1700 + Regler für 10€ + 7€ Porto (ebay) und nen 6x5,5er Prop montieren, zieht glaub 22A und liefert 650g Schub, 7x4 müsste wohl auch noch gehn, hab ich aber noch nicht ausprobieren können...


Gruß
Tobias
Es ist besser den Mund zu halten und für einen Idioten gehalten zu werden, als den Mund aufzumachen und es zu bestätigen...

5

Sonntag, 21. Juni 2009, 11:14

Hi, der Motor ist ein Heli-Motor, der geht auch für Impeller. Bei einem Propeller-Direkt-Antrieb sollte ein Motor mit mehr Drehmoment angeschaft werden, kost ja nicht die Welt heute.

Ansonsten: Minimag, Mentor, Acromaster, evtl. Gemini. Alles nur eine Frage der Ambition, und Simulatortaining ist bei Heli-piloten ja nicht verpöhnt.
lG Gerald aka greenx

Zitat

"Das Gefährliche am Fliegen ist die Erde" (Wilbur Wright)

www.modellflug-buch.com
Mini Titan
HDX-500
Blade XL F3F
Hype Fox
FF-7/2G4, MC-22s Assan retrofit

6

Sonntag, 21. Juni 2009, 11:24

Hi
Ich glaube aber, dass Impeller nix für Anfänger sind.

LG
My Dream is to fly :)

grmpf

RCLine User

Wohnort: Ludwigsburg-Oßweil

Beruf: EDV-Mitarbeiter Backup und Testcenter

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 21. Juni 2009, 12:50

Hi Marcel,

Dein Motor wäre für einen Funjet geeignet, der aber nichts für "Einsteiger " ist.
Hier würde ich Dir eher zu einem Minimag raten. Da brauchst Du halt einen Außenläufer
mit ca. 1000-1200 U/min, ~60-70g.

Ich selbst verwende eine Pulsar 15 an 4S-LiFePo und einer 12x6 Klapplatte.
Damit ist der Flieger flott unterwegs (auch senkrecht, so lange es die V-Form zulässt)
ohne völlig übermotorisiert zu sein.
Ist schließlich eher ein QR-Trainer, da muss er 3D-Kunstfliegern nicht Konkurrenz machen.
Grüße

Harald

aktiv: Fläche, Quad, Heli :angel:
im Aufbau: Eyecatcher 2
Elektronik: FrSky Taranis X9E mit Multiprotokoll-Modul, UDP50
abgelegt: diverses :D

8

Sonntag, 21. Juni 2009, 13:52

RE: Heli-Umsteiger sucht Rat

Hi Marcel,

bei dem vorhandenen Equipment würde ich einen EasyStar nehmen und QR "nachrüsten".
Damit verliehrt das Modell nicht seine "Anfängertauglichkeit".
Die Ohren in heißem Wasser (ca. 80°C) etwas "zurückbiegen".
Habe ich schon 2x gemacht.
Der Motor sollte da "gut" passen, auch wenn ich persönlich von solch einem "Heuler" nix halte, aber für den Anfang........

Grüße
Reinhard

jfbaumi

RCLine User

Wohnort: D-67354 Römerberg

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 21. Juni 2009, 16:40

Hi Marcel,

du schreibst du hast jede Menge 3s Lipos. Wenn es um 2000mAh Zellen sind kauf dir den MiniMag, leg deinen Motor auf die Seite und besorg dir bei ebay einen CF2822 dazu eine GWS 8X4 HD und gut ist.
Gruß Jürgen
jbsseiten

10

Sonntag, 21. Juni 2009, 18:14

Danke erstmal für die ganzen Empfehlungen.
Ich werde mir vor allem die Minimag mal genauer ansehen, auch wenn ich noch nicht ganz über den Funjet hinweg bin :D
CopterX :heart:
Walkera 4#3B :evil:

Spektrum DX6i

11

Sonntag, 21. Juni 2009, 21:07

soso, der Funjet :evil:

Er ist klein und schnell, fliegt eigenstabil, hat gutmütige abrisseigenschaften...so halbwegs.

Das macht ihn direkt zu einem Einsteigermodell, nicht ?

Ganz im ernst, wenn Du Heli geflogen bist, kannst Du jede Flächenschaukel steuern. Beim Funjet geht eben alles etwas sehr schnell, er ist auch blitzartig außer Sichtweite, zumindest für die korrekte Lagebeurteilung.

Wenn Du gute Reflexe hast, und Die einprägst, immer sofort einzukurven, wenn er über Dich drüber fliegt, meine fr......warum denn nicht ?

Er verträgt auch eine vergaugelte Landung ganz gut, Materialbedingt. Ungespitzt in den Boden brauchst Du einen Spaten, wenn Du den Empfänger wiederhaben willst.

Aber auch Minimag macht Spaß. Knausere bloß nicht am Motor rum, kannst sonst eh alles verwenden.
lG Gerald aka greenx

Zitat

"Das Gefährliche am Fliegen ist die Erde" (Wilbur Wright)

www.modellflug-buch.com
Mini Titan
HDX-500
Blade XL F3F
Hype Fox
FF-7/2G4, MC-22s Assan retrofit

12

Sonntag, 21. Juni 2009, 22:07

Mal rein hypothetisch:
Wäre der Motor denn für den Funjet geeignet und wenn ja, welche Luftschraube bräuchte ich?
Gibt es dazu irgendwo einen Rechner, auch um zu sehen, wieviel A die ganze Geschichte dann ca. ziehen wird?
CopterX :heart:
Walkera 4#3B :evil:

Spektrum DX6i

grmpf

RCLine User

Wohnort: Ludwigsburg-Oßweil

Beruf: EDV-Mitarbeiter Backup und Testcenter

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 21. Juni 2009, 22:35

Zitat

Original von maske
Gibt es dazu irgendwo einen Rechner, auch um zu sehen, wieviel A die ganze Geschichte dann ca. ziehen wird?


Drivecalc!
Grüße

Harald

aktiv: Fläche, Quad, Heli :angel:
im Aufbau: Eyecatcher 2
Elektronik: FrSky Taranis X9E mit Multiprotokoll-Modul, UDP50
abgelegt: diverses :D

14

Sonntag, 21. Juni 2009, 22:55

mehr als 20 sicher nicht...rein hypothetisch natürlich. (ca. 200 Watt = 11,1 Volt x 18 Ampère).
lG Gerald aka greenx

Zitat

"Das Gefährliche am Fliegen ist die Erde" (Wilbur Wright)

www.modellflug-buch.com
Mini Titan
HDX-500
Blade XL F3F
Hype Fox
FF-7/2G4, MC-22s Assan retrofit

dgollubits

RCLine User

Wohnort: Niederösterreich

  • Nachricht senden

15

Montag, 22. Juni 2009, 08:44

Der Motor würde von der Drehzahl perfekt zum FJ passen,
mit einer 5x5 SpeedLatte kein Problem.
Ich selbst verwende den HET Typhoon 3W mit 3050 kv mit der genannten Latte,
zieht dabei ca 35A und damit geht der FJ einen Tick besser als mit dem
OriginalAntrieb welcher von MPX vorgeschlagen wird.

Bei deinem Regler würde ich dann eine 5 x 4,5 Latte nehmen oder was gerade noch
geht ist eine 4,5 x 4,5 Latte oder ev. noch besser eine 4,7 x 3,75 (Graupner CamSpeedProp)

LG,
Dieter

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »dgollubits« (22. Juni 2009, 08:46)


jfbaumi

RCLine User

Wohnort: D-67354 Römerberg

  • Nachricht senden

16

Montag, 22. Juni 2009, 10:48

Hi Marcel,

ich kann die Meinung meiner Mitschreiber zum Funjet nicht teilen. Allein das unterschiedliche Flugprinzip zwischen Heli und Flächenflieger verbietet so eine Rakete zum Umstieg. Ja, wenn du bei einem Kollegen mal Fläche geflogen bist OK, aber nie wenn du noch keine in der Hand hattest. Finger weg, das kostet nur einen Funjet, außer du bist sehr talentiert.

Hol dir den MM und wenn das gut geht ist der Funjet nicht weit. Die Komponenten kannst du umbauen oder eigentlich recht günstig kaufen.
Gruß Jürgen
jbsseiten

dgollubits

RCLine User

Wohnort: Niederösterreich

  • Nachricht senden

17

Montag, 22. Juni 2009, 13:07

... ganz Deiner Meinung - als Umstiegsflugzeug ist der FJ selbstverständlich nicht geeignet.
Ich meinte nur, dass der Motor passen würde - aber als Umsteiger eher
MM, EGE oder auch ES (aber blutiger Anfänger bist du ja nicht)
Selbst der Gemini Doppeldecker wäre eine gute Alternative!

LG,
Dieter

18

Montag, 22. Juni 2009, 13:51

Im Prinzip gebe ich euch völlig Recht und habe ebenfalls derbe Bedenken beim Funjet.
Aber er reizt mich doch seeeehr. :evil:
(Zumal er sich im FMS sehr easy fliegen lässt, aber das wird wohl nicht der Realität entsprechen)
Ich werde noch ein paar Näche darüber schlafen
CopterX :heart:
Walkera 4#3B :evil:

Spektrum DX6i

grmpf

RCLine User

Wohnort: Ludwigsburg-Oßweil

Beruf: EDV-Mitarbeiter Backup und Testcenter

  • Nachricht senden

19

Montag, 22. Juni 2009, 14:34

Hi Marcel,

bist Du am FMS schon Helis geflogen? :angel:
Ist Dir da mal was aufgefallen? Z.B. Loopings mit einem FP-Heli?
Versuch das doch mal in der Realität :evil:

Ich glaube, damit ist bzgl Realismus beim FMS alles gesagt.
Grüße

Harald

aktiv: Fläche, Quad, Heli :angel:
im Aufbau: Eyecatcher 2
Elektronik: FrSky Taranis X9E mit Multiprotokoll-Modul, UDP50
abgelegt: diverses :D

flying_chicken

RCLine User

  • »flying_chicken« wurde gesperrt

Wohnort: Schweiz /Deutschland NRW

Beruf: Lebenskünstler

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 23. Juni 2009, 08:46

Zitat

Original von maske
Im Prinzip gebe ich euch völlig Recht und habe ebenfalls derbe Bedenken beim Funjet.
Aber er reizt mich doch seeeehr. :evil:
(Zumal er sich im FMS sehr easy fliegen lässt, aber das wird wohl nicht der Realität entsprechen)
Ich werde noch ein paar Näche darüber schlafen


ach-
ich wollte auch unbedingt ne Calmato (als Erstflieger) haben. hab ich dann auch gekauft. :D :ok:

hab dann aber doch auf die alten Flughasen hier gehört und mir die (Styrophor)Decathlon gekauft - das Erstflug-Flugzeug war dann aber ne mini-Staggerwing :nuts:
(jaja, bei mir ist selten was "linear", wieso auch, bin schliesslich auch crazy_flying_chicken :D :D )
Die Calmato ist nachwievor in der org.Verpackung - unberührt



Warum ich Dir das erzähl?Was ich damit sagen will?

Das kaufen und besitzten des "willichunbedingtjetzthaben"-Flugzeugs macht den Kopf frei für die "richtige" Auswahl, des Erstfliegers :)


ps.: das starten und landen üben auf dem (reflex)-simulator bringt es schon!
LG Doris

noch was (:D hab grad n laberflash:D :D)

ich komm ja auch aus der Heliecke, angefangen mit Koaxial und zZ bei 4#3B. Wenn ich beim Helifliegen auf mich zu flog, hatte ich null probleme mit dem Steuern - wenn der Heli hingegen vor mir "stand", dann kam ich regelmässig ins schleudern..

erstaundlicherweise hab ich beim Flächenfliegen noch nie n "Knopp im Kopp" beim steuern bekommen..
kriech mit mir... :D
Ist ein Keks, der unter einem Baum liegt, nicht ein wunderbar schattiges Plätzchen?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »flying_chicken« (23. Juni 2009, 08:52)