Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

fulps

RCLine User

  • »fulps« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Landshut

Beruf: Herumflieger

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 23. Juni 2009, 13:32

Kurzschluss beim Lipoladen!

Ist man einmal in Gedanken und will mal schnell nen Akku laden....
Beim Versuch meinen 6S Lipo zu Laden habe ich anstatt des Ladekabels die Kabel des nebenan liegen zweiten 6S Lipo erwischt...den Rest könnt ihr euch denken. Von den 4mm Goldkontakten ist nicht mehr viel übrig.

So etwas weckt einen wieder auf! Immer schön vorsichtig sein!!!


Grüsse aus Landshut


Jochen
»fulps« hat folgendes Bild angehängt:
  • photo.jpg
Man muss auch mal auf Opfer verzichten können! :-)

Jörch96

RCLine User

Wohnort: 29xxx bei Celle

Beruf: Flieger

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 23. Juni 2009, 13:37

RE: Kurzschluss beim Lipoladen!

Zitat

Original von fulps
habe ich anstatt des Ladekabels die Kabel des nebenan liegen zweiten 6S Lipo erwischt...


Warum gab das einen Kurzschluss?
Man kann die Lipos doch in Reihe und auch parallel schalten ohne das es blitzt...! ???
Nimm die Menschen wie sie sind, es gibt keine anderen...
---------
Gruß
Jörch

fulps

RCLine User

  • »fulps« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Landshut

Beruf: Herumflieger

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 23. Juni 2009, 13:40

RE: Kurzschluss beim Lipoladen!

Das Bild entstand übrigens nach dem ich meine völlig verruste Hand mindestens 10 Minuten unter kaltem Wasser gekühlt und gewaschen habe.
Wie ich da was wo genau zusammengesteckt habe ist mir nicht mehr klar...so sahen jedenfalls die Goldstecker im Nachhinein aus. Jeweils ein verbrannter Stecker war an einem der Akkus. :wall:


Grüsse aus Landshut


Jochen
»fulps« hat folgendes Bild angehängt:
  • Stecker.jpg
Man muss auch mal auf Opfer verzichten können! :-)

fulps

RCLine User

  • »fulps« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Landshut

Beruf: Herumflieger

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 23. Juni 2009, 13:43

RE: Kurzschluss beim Lipoladen!

Normalerweise schalte ich die Lipos im Modell auch immer parallel...keine Ahnung was ich da fabriziert habe. Vielleicht habe ich auch noch irgendwie das Ladegerät dazwischen geschaltet. Keine Ahnung. Tat nur nen heftigen Knall, blitze und qualmte. Habe dann die Stecker wieder auseinander gerissen, alles ausgesteckt und bin dann fluchend aus dem Keller :angry:
Man muss auch mal auf Opfer verzichten können! :-)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »fulps« (23. Juni 2009, 13:44)


5

Dienstag, 23. Juni 2009, 13:47

RE: Kurzschluss beim Lipoladen!

@Jörch,

klar kann man Akkus in Serie zusammenstecken.
Wenn dann aber der Verbraucher in der Leitung fehlt......
Viele Grüße, Michael

Paul H.

RCLine User

Wohnort: A-Graz

Beruf: freiberuflicher Techniker

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 23. Juni 2009, 13:52

RE: Kurzschluss beim Lipoladen!

Ich nehme an dass du Plus des einen Akkus mit Minus des anderen verbunden hast, und das gleiche mit den anderen Kontakten - damit hast du sie erst in Reihe, und dann kurzgeschlossen. Also zu einem Ring zusammengesteckt.

Würde lügen wenn ich sagen würde dass mir das noch nicht passiert ist :shy: , allerdings zu Schwermetallzeiten und mit 2mm Goldies.

Mit den Deans kann mir das nicht mehr passieren, es hat aber jedes System seine Vor- und Nachteile.

Paul
Heavy Metal: Das Bierdosen - OV-10 Bronco - Projekt
Status 30.11.2010 : Endlich geht's weiter - Kabinenhaube

Jörch96

RCLine User

Wohnort: 29xxx bei Celle

Beruf: Flieger

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 23. Juni 2009, 14:23

RE: Kurzschluss beim Lipoladen!

Zitat

Original von Paul H.
Ich nehme an dass du Plus des einen Akkus mit Minus des anderen verbunden hast, und das gleiche mit den anderen Kontakten - damit hast du sie erst in Reihe, und dann kurzgeschlossen. Also zu einem Ring zusammengesteckt.


Jau,
wenn man es so macht, dann ......

Da hat der Michael Recht!
Nimm die Menschen wie sie sind, es gibt keine anderen...
---------
Gruß
Jörch

fulps

RCLine User

  • »fulps« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Landshut

Beruf: Herumflieger

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 23. Juni 2009, 15:30

RE: Kurzschluss beim Lipoladen!

Also liebe Leute vor den Bildschirmen...NICHT nachmachen!!! :D
Man muss auch mal auf Opfer verzichten können! :-)

9

Dienstag, 23. Juni 2009, 15:50

Wow, sehr heftig! 8( 8( 8(

Und wie sehen die Akkus jetzt aus? ???


Manuel

Thomas H.

RCLine User

Wohnort: Simmerath liegt in der nähe von Aachen

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 23. Juni 2009, 15:50

RE: Kurzschluss beim Lipoladen!

Zitat

Also liebe Leute vor den Bildschirmen...NICHT nachmachen!!!



Un wenn doch, Camera net vergessen!! :w

nene würd ich lieber lassen :wall:



Schmertzt bestimmt jetzt noch?!?!?!?????



lg


Thomas
[SIZE=4]Was nicht senkrecht geht ist untermotorisiert!!! [/SIZE] Ich Grüsse Andy :angel:

:evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil:

fulps

RCLine User

  • »fulps« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Landshut

Beruf: Herumflieger

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 23. Juni 2009, 16:40

RE: Kurzschluss beim Lipoladen!

Also der Schmerz war nach zwei Tagen weg. Das ganze ist mir schon letzte Woche passiert. Die Akkus sind noch heil! Ich habe den Stromkreis ja sofort wieder getrennt. Die Kontakte berührten sich bestimmt weniger als eine Sekunde. Es sind nur ein paar Brandlöcher im Schrumpfschlauch von den umhergeflogenen Tropfen des verbrannten Steckers. Habe auch Brandlöcher in der Werkbank und im T-shirt. Ich möchte nicht daran denken was passiert wäre, wenn mir so ein Tropfen ins Auge wäre!

Ich schaue in Zukunft 3 mal hin!
Man muss auch mal auf Opfer verzichten können! :-)

kilothilo

RCLine User

Wohnort: Mittlerer Westen

Beruf: Wüsste ich auch gerne, aber ist auch egal

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 23. Juni 2009, 16:51

Hallo Jochen

das gleiche ist mir neulich auch passiert. Schnell, schnell und peng. Die 4mm Goldies haben gebrannt und ich hab nur noch alles auseinander gerissen. Die Stecker sehen meinen absolut identisch aus. Hatte Brandblasen an drei Fingern. Hab die Nacht über mit der Hand im Wasser schlafen müßen. Seit dem hab ich wesentlich mehr Respekt vor diesen Energiebündeln.
Gruß Thilo

13

Dienstag, 23. Juni 2009, 17:21

Zitat

Original von kilothilo
Hab die Nacht über mit der Hand im Wasser schlafen müßen.



Und ist das Bett trocken geblieben ?? :evil:


*duckundwech*

:w
Was vom Himmel fällt ist zumindest schon mal geflogen ==[]

Mein Verein: MFC Garbsen

HAucki

RCLine User

Wohnort: Hünxe

Beruf: Student

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 23. Juni 2009, 17:57

Sowas ähnliches hab ich auch letztens geschafft:

Um meine (zum Glück) kleinen 2s 800mAh Akkus etwas zu erleichtern wollte ich die tierisch langen Balancerkabel kürzen. Um den Akku nicht zelegen zu müssen war der Plan, Kabel durchschneiden, ein Stück rausschneiden und wieder zusammenlöten.
Was ich also getan habe ist, schön mit einem Seitenschneider ALLE drei Kabel gleichzeitig durchgeschnitten. Leider hatte ich nicht bedacht, dass der Seitenschneider ja leitet :wall:
Hat auch gut geraucht und gestunken.
Die dünnen Kabel waren dann soweit abisoliert, dass ich den Akku doch vom Schrumpfschlauf befreien musste um an die kabel zu kommen... ;(
Zum Glück ist nichts schlimmeres passiert, der Akku ist auch noch fit. Ich glaube sowas passiert jedem mal.

Gruß
Christian
- Fliton Inspire Mini
- EPP Speed Canard
- Epptasy 80cm
- MPX Panda (Oldschool baby)
- MPX Easy Glider (reiner Segler)
- Frettchen

Wenn hinter Fliegen Fliegen fliegen, fliegen Fliegen Fliegen nach... :dumm:

BlackJack

RCLine User

Wohnort: d-41236 Mönchengladbach D-52064 Aachen

Beruf: Student

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 24. Juni 2009, 00:49

Zitat

Original von HAucki
Sowas ähnliches hab ich auch letztens geschafft:

Um meine (zum Glück) kleinen 2s 800mAh Akkus etwas zu erleichtern wollte ich die tierisch langen Balancerkabel kürzen. Um den Akku nicht zelegen zu müssen war der Plan, Kabel durchschneiden, ein Stück rausschneiden und wieder zusammenlöten.
Was ich also getan habe ist, schön mit einem Seitenschneider ALLE drei Kabel gleichzeitig durchgeschnitten. Leider hatte ich nicht bedacht, dass der Seitenschneider ja leitet :wall:
Hat auch gut geraucht und gestunken.
Die dünnen Kabel waren dann soweit abisoliert, dass ich den Akku doch vom Schrumpfschlauf befreien musste um an die kabel zu kommen... ;(
Zum Glück ist nichts schlimmeres passiert, der Akku ist auch noch fit. Ich glaube sowas passiert jedem mal.

Gruß
Christian


das selbe habe ich auch gschon gemacht. als ich dann alles wieder repariert hatte habe ich depp das gleiche mit dem nächsten akku wieder gemacht und mich gewunder warums denn nur schon wieder stinkt :wall:
Your-Aerial-Pic.de

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »BlackJack« (24. Juni 2009, 00:49)


HAucki

RCLine User

Wohnort: Hünxe

Beruf: Student

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 24. Juni 2009, 01:06

Zitat

Original von BlackJack

Zitat

Original von HAucki
Sowas ähnliches hab ich auch letztens geschafft:

Um meine (zum Glück) kleinen 2s 800mAh Akkus etwas zu erleichtern wollte ich die tierisch langen Balancerkabel kürzen. Um den Akku nicht zelegen zu müssen war der Plan, Kabel durchschneiden, ein Stück rausschneiden und wieder zusammenlöten.
Was ich also getan habe ist, schön mit einem Seitenschneider ALLE drei Kabel gleichzeitig durchgeschnitten. Leider hatte ich nicht bedacht, dass der Seitenschneider ja leitet :wall:
Hat auch gut geraucht und gestunken.
Die dünnen Kabel waren dann soweit abisoliert, dass ich den Akku doch vom Schrumpfschlauf befreien musste um an die kabel zu kommen... ;(
Zum Glück ist nichts schlimmeres passiert, der Akku ist auch noch fit. Ich glaube sowas passiert jedem mal.

Gruß
Christian


das selbe habe ich auch gschon gemacht. als ich dann alles wieder repariert hatte habe ich depp das gleiche mit dem nächsten akku wieder gemacht und mich gewunder warums denn nur schon wieder stinkt :wall:


:D
- Fliton Inspire Mini
- EPP Speed Canard
- Epptasy 80cm
- MPX Panda (Oldschool baby)
- MPX Easy Glider (reiner Segler)
- Frettchen

Wenn hinter Fliegen Fliegen fliegen, fliegen Fliegen Fliegen nach... :dumm:

17

Mittwoch, 24. Juni 2009, 20:01

Ja ich glaube fast jeder hat schon einmal einen Lipo vernichtet.
Ich wollte einen frischgeladenen Lipo in meiner Tiger Moth von Staufenbiel anschließen.
Im Modell war es recht eng und durch die ganzen Kabel recht unübersichtlich. Und da ich Goldkontaktstecker nutze ist es mir passiert, dass ich vom Pluspol nicht das Gegenstück des Regler sondern den Minuspol (Regler + Akku Minuspol = Buchsen) erwischt hatte. Habe dadurch natürlich den Akku schön klassisch kurzgeschlossen.
Ergebnis: Richtig schöner Rauch und Gestank und ein Akku weniger. :wall:
Also Kopf hoch, du bist nicht allein. :D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Elementarteilchen« (24. Juni 2009, 20:02)


18

Mittwoch, 24. Juni 2009, 21:27

Och, es geht auch andersrum. Ich hab bei meinen Akkus die Goldies so gelötet, daß Plus = Stecker und Minus = Buchse ist - bei meinen Car-Reglern ist es auf der Motorseite genau anders rum. Ihr könnt euch sicher vorstellen, was jetzt kommt ( :D ). Ich Dösbaddel verwechsel am Regler (ein Carson Truck-Regler) natürlich die Akku- mit der Motor-Seite, die Stecker haben ja gepaßt. Meinen Irrtum bekam ich geschätze 1,5 Sekunden später mit, als sich der Regler mit einer beeindruckenden Rauchwolke und einer kleinen Fontäne geschmolzenen Epoxidharzes verabschiedet... :nuts: :dumm:

Daß ist ja der Vorteil bei Brushless-Reglern, da kann sowas nicht passieren... :evil:


Manuel