Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 1. Juli 2009, 21:07

Dremel heißt noch....??

Hi,

möchte mir gerne einen Dremel zulegen. Das Original ist mir jedoch zu teuer.
Mein Kumpel hat mal so ein Teil beim Hornbach für 10 Euro oder so mitgenommen. Gibt`s aber nicht mehr.

Wer kann mir sagen, wo es sowas günstig gibt bzw. unter welchem Suchbegriff man sowas bei "ebay" findet...

ducfieber

RCLine User

Wohnort: Frankfurt (Oder)

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 1. Juli 2009, 21:16

einfach mal dremel eingeben. 4 artikel :dumm: :dumm: :dumm:
http://cgi.ebay.de/Elektro-Fraese-Dremel…%3A1%7C294%3A50

bischen mal was selbst tun????

kann von solchen billig dinger nur abraten. hatte mal 2. rundlauf ist nicht brauchbar. nur habe ich ein dremel u ein proxxon (dremel :dumm: ?

3

Mittwoch, 1. Juli 2009, 21:22

Danke! Könnte wetten, dass das vorher nicht gekommen ist....

Habe ebenfalls "Dremel" eingetippt...

ducfieber

RCLine User

Wohnort: Frankfurt (Oder)

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 1. Juli 2009, 21:39

nun hast es ja.wird es mir aber wirklich überlegen.d

Trämper

RCLine User

Wohnort: Hallstadt ,Oberfrangn

Beruf: Metaller

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 2. Juli 2009, 11:48

Diese Billigteile findest Du zu Hauf bei Norma, Plus und anderen Discountern. Meistens laufen sie da unter Mannesmann, Hanseatic etc.
Fürs gelegentliche Basteln sind die Dinger in Ordnung. Für Langzeitbetrieb sind die Dinger nicht geeignet, nach ein paar Minuten wirst Du das aber selbst merken, weil das Gehäuse dann ziemlich warm wird. Aufpassen musst Du bei den Schleifstiften. Da ist die Unwucht oft mit eingebaut und bei hoher Drehzahl kann sich das Schleifköpfchen schon mal selbstständig machen.
Für stationären Betrieb oder präzieses Arbeiten kommst Du um DREMEL oder PROXXON nicht herum.

Jürgen
Trämper´s Garage
Tamiya XC, Tamiya Wild Willy2, TL01 Clone,
Trämper´s Hangar
HIROBO SDX50, RAPTOR 50 ECUREUIL, T-REX 500, div. Flieger.

6

Donnerstag, 2. Juli 2009, 12:49

ich habe auch dieses "billigteil" allerdings mit der zusätlichen flexwelle. läuft seit mittlerweile 8 jahren problemlos.

allerdings habe ich das proxxon-bohrfutter aufgeschraubt, da das originale völlig unflexibel und für bohrer ungeeignet ist.

das gerät ist für den modellbau nicht schlecht. würde ich jedoch neu kaufen, würde es sicherlich ein gerät von proxxon werden.
...und ich sag noch zu mir: "das ist total dumm, was du da gerade machst!" :D

Real-Fly

RCLine User

Wohnort: Rinteln

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 2. Juli 2009, 12:50

Hol dir nen Proxxon und jut 60€ gibs nen super 230V gerät
Gruß Pascal :ok:

Fliegt nicht gibs nicht ! :dumm: :dumm:
:ok:

Baupläne und anderes zum Modellbau http://www.modellbauplaeneonline.de.vu/

Minihawk

RCLine User

Wohnort: Timbuktu

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 2. Juli 2009, 13:41

Ich hab mir den Dremel mit Li-Ion-Akku gekauft, dazu ein Bohrfutter (von Dremel, Proxon passt hier nicht) und bin Super zufrieden. Ich habe auch noch einen Billig-Teil rumfliegen, da kann man zwar mit arbeiten, aber es macht keinen richtigen Bock. Die Drahtlosigkeit des Dremels möchte ich nicht mehr missen. Bei Pollin gab es dann noch einen Ersatzakku für weniger als die Hälfte des Original-Preises...
Liebe Grüße
Hartmut

Lars77

RCLine User

Wohnort: Sachsen

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 2. Juli 2009, 15:24

Ich hab so ein Einfachteil seit vielen Jahren als Gelegenheitsanwender im Einsatz und bin absolut zufrieden. :ok:

Es tut genau das, was es soll. Bohren, schleifen, trennen. Rund läuft es auch.

Ich wüsste nicht, was so ein Proxxon für einen mehrfachen Preis noch besser machen sollte... ???
[SIZE=1]Aktuell in Betrieb: EJS | PZ Mustang | PZ Habu | Freewing MiG-15 | Phase 3 F-16 | TwinJet BL | MPX Fox | concepta | Rennfloh [/SIZE]

ducfieber

RCLine User

Wohnort: Frankfurt (Oder)

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 2. Juli 2009, 17:11

@ lars. meine aldi gurke hat ein rundlauf wie ein 6eck. der proxxon u der dremel (der kleine graue mit lithium akku) hat en rundlauf wo man ins schwärmen kommt. vielleicht gibt es ja gute günstige. vielleicht ist es auch eine auslegungssache was man fordert ebi so ein teil. mein dremel u proxxon schleifen ahben auch eine spannzange mehr.
kann jeden empfehlen wenn er das hobby noch jahre betreiben will das geld zu investieren
gruß
torsten

11

Donnerstag, 2. Juli 2009, 21:12

Ich benutze auch schon seit Jahren so nen Billigteil von Aldi. Für meine Zwecke reicht der vollkommen aus. Muss also nicht unbedingt der Original-Dremel sein.
Dazu habe ich mir vor nem Jahr aus einem alten Deckenfluterdimmer einen Drehzahlregler gemacht womit nun auch geringe Drehzahlen <1000 möglich sind.

Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 2. Juli 2009, 21:15

Oh, ein für Ohmsche Lasten entworfener Dimmer an einer Induktiven Last?
EDIT: ich sehe gerade, das die sich kaum unterscheiden in der Wirkweise.
Sind beides Phasenanschnittdimmer.


Ich habe einen Proxxon, bin sehr zufrieden.
Ein Kollege hat einen Dremel (älterer Art), den mag ich nicht, der "ruckelt" sehr und ist laut.
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Elektroniktommi« (2. Juli 2009, 21:20)


FLX

RCLine User

Wohnort: Köln

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 2. Juli 2009, 21:51

Zitat

Original von killozap
Ich hab mir den Dremel mit Li-Ion-Akku gekauft, dazu ein Bohrfutter (von Dremel, Proxon passt hier nicht) und bin Super zufrieden.
Ich habe auch noch einen Billig-Teil rumfliegen, da kann man zwar mit arbeiten, aber es macht keinen richtigen Bock.
Die Drahtlosigkeit des Dremels möchte ich nicht mehr missen.


Mensch.. ich auch.
Nur das ich das Billigteil nach dem Kauf des Li-Ion Dremel weggeschmissen hab.
Ist mein erster Dremel und die Drahtlosigkeit ist wirklich sehr praktisch (kenn' ich ja eigentlich nicht anders).

Den Dremel und das Dreibackenfutter hab ich bei www.gw-werkzeuge.de gekauft.
War vor 4 Jahren ein problemloser Einkauf. :ok:

Das einzige was manchmal nervt ist der maximaler Bohrerdurchmesser von 3,2 mm.
In solchen Fällen nutze ich einen Schleifkegel (im Bild angehangen) um dann
später das Loch noch zu vergrößern hab ich noch so einen Lochbohrer in Pesto ähh petto.

Beste Grüße,
Felix
»FLX« hat folgendes Bild angehängt:
  • 953 Dremel.jpg

14

Donnerstag, 2. Juli 2009, 22:30

Hallo,

sehr günstig bekommt man das 400er Set hier:

http://www.voelkner.de/products/18940/Dr…ohrmaschin.html

Immerhin 30 Euronen gespart.

Andreas

Minihawk

RCLine User

Wohnort: Timbuktu

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 2. Juli 2009, 22:43

Voelkner ist dich von Conrad gekauft worden ...

Aber ich würde auf die Sets sch***** und echt nen Akku-Dremel nehmen, die Schleifer kann man z.B. beim Pollin kaufen, die Qualität ist gut, 10 Euro ein Set, das Dreibakcenfutter hab ich im Baumarkt gekauft...

Ich hab meinen Dremel bei Westfalia gekauft, der hat auch Internet-Shop und so, es lohnmt, da mal zu googeln...

Mein Dremel heisst Mo0del 800 , Drehzahl 5000 bis 35000 U/Min...
Liebe Grüße
Hartmut

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »killozap« (2. Juli 2009, 22:46)


Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

16

Freitag, 3. Juli 2009, 07:42

Voelkner hat im Impressum etwas ganz anderes stehen ;)
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

17

Freitag, 3. Juli 2009, 09:57

Ich hatte asl Zweitgerät so ein Billigding, weil die Flexwelle dabei war. Kein Vergleich zum Dremel und nach drei Wochen hin. Mein Dremel ist jetzt schon 10 Jahre alt und funktioniert immer noch. Und der ist wirklich gequält worden

Heiko

Sarge

RCLine User

Wohnort: D-65760

  • Nachricht senden

18

Freitag, 3. Juli 2009, 10:46

Dremel gibt's auch bei Praktiker, und da keine Tiernahrung, auch alle Monate mal für 20% weniger :)

Conrad hat Voelckner 2008 verkauft: http://de.wikipedia.org/wiki/Conrad_Electronic
"Am 1. Juli 1990 übernahm Conrad die Völkner Electronic GmbH und Co KG aus Braunschweig vom alten Besitzer Kaufhof. Im Jahre 2000 wurden die Versandaktivitäten unter Völkner eingestellt, und die Kunden wurden mit einem Conrad-Katalog angeschrieben. 2008 wurde die Marke "voelkner" an die Re-In Retail International GmbH in Nürnberg verkauft."

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sarge« (3. Juli 2009, 10:49)


Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

19

Freitag, 3. Juli 2009, 10:51

Also Voelkner ungleich Conrad ;)
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

Minihawk

RCLine User

Wohnort: Timbuktu

  • Nachricht senden

20

Freitag, 3. Juli 2009, 11:18

Vor einiger Zeit hat die Adresse voelkner.de auf die Seite von Conrad verwiesen...

Scheint sich also wieder was geändert zu haben...
Liebe Grüße
Hartmut