Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Teddytimo

RCLine User

  • »Teddytimo« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Karlsruhe / Rheinstetten

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 8. Juli 2009, 23:59

Suche Plan für Depronmodell das die Kinder am Kindertag in 1 Std bauen können

Hallo,

wir haben bald unsere jählichen Kindertag am Flugplatz und da wollten wir mit den Kids ein bischen basteln.
Hat jemand einen Plan für ein Depronmodell, dass in ca. 1 bis 2 Std zu bauen geht und dann geworfen ein wenig gleitet?

Ich freue mich über alle Tipps

Martin
Heli und Fläche
Futaba T8FG

Fliegerassel

RCLine User

Wohnort: Angermünde

Beruf: Erzieher

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 9. Juli 2009, 20:53

Ja, ich habe Pläne, Skizzen für ganz einfache Segler oder Gleiter, die aus 3 mm Depron o.ä. oder auch aus Balsa gebastelt werden können. Schick mir per PN mal deine Mailadresse, dann sende ich dir die Dateien zu.

Gruß Mirko
Meine Seite: www.fliegerassel-modellbau.de.tl

3

Donnerstag, 9. Juli 2009, 21:11

RE: Suche Plan für Depronmodell das die Kinder am Kindertag in 1 Std bauen können

Hallo,
wie wäre es denn mit dem Nachbau des Macrozanonia Samens der in seiner Klasse den Flugweltrekord hält. Als Schnittmuster sehr einfach gelingt bestimmt . Sieht aus wie ein Nuri .
Ich schicke dir die Vorlage wenn gewünscht .

Andreas
»hobbyflieger« hat folgendes Bild angehängt:
  • macrozanonia.jpg

Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 9. Juli 2009, 21:13

Kleiner Nuri, 14cm Spannweite, ca. 3-5g Fluggewicht:
»Elektroniktommi« hat folgendes Bild angehängt:
  • Macro-Nuri.jpg
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 9. Juli 2009, 21:15

Bild des ersten Musters, 3mm Selitron, fliegt recht gut.:
»Elektroniktommi« hat folgendes Bild angehängt:
  • 00789.jpg
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Elektroniktommi« (9. Juli 2009, 21:16)


6

Donnerstag, 9. Juli 2009, 21:18

RE: Suche Plan für Depronmodell das die Kinder am Kindertag in 1 Std bauen können

Hier eine Vorschau auf das Schnittmuster.
Einfach aus Depron ausschneiden, mit ein oder zwei Büroklammern austrimmen.
»hobbyflieger« hat folgendes Bild angehängt:
  • simplenuri.jpg

7

Donnerstag, 9. Juli 2009, 21:19

RE: Suche Plan für Depronmodell das die Kinder am Kindertag in 1 Std bauen können

Tommi war schneller ! :D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »hobbyflieger« (9. Juli 2009, 21:20)


Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 9. Juli 2009, 21:21

RE: Suche Plan für Depronmodell das die Kinder am Kindertag in 1 Std bauen können

Zitat

Original von hobbyflieger
Tommi war schneller ! :D


Ich musste den Plan sogar noch erst zeichnen....
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Elektroniktommi« (9. Juli 2009, 21:21)


Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

9

Freitag, 10. Juli 2009, 11:13

RE: Suche Plan für Depronmodell das die Kinder am Kindertag in 1 Std bauen können

Fliegt auch mit Zentralleitwerk, sogar besser als mit den Winglets:
»Elektroniktommi« hat folgendes Bild angehängt:
  • 00794.jpg
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

10

Freitag, 10. Juli 2009, 11:14

RE: Suche Plan für Depronmodell das die Kinder am Kindertag in 1 Std bauen können

Ruderstellung:
»Elektroniktommi« hat folgendes Bild angehängt:
  • 00793.jpg
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

11

Freitag, 10. Juli 2009, 11:20

Das Leitwerk ist nur gesteckt, er fliegt auch ohne, doch nicht so schön geradeaus.
Angeklebt (UHU-POR) dürfte es gut halten, dient auch als Wurfkufe.
Die Ruder sind nicht getrennt geschnitten, nur die Oberseite eingekerbt, hochgebogen und mit Tesa oder Isoband gesichert
»Elektroniktommi« hat folgendes Bild angehängt:
  • 00795.jpg
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Elektroniktommi« (10. Juli 2009, 11:25)


haschenk

RCLine User

Beruf: Dipl. Ing.

  • Nachricht senden

12

Freitag, 10. Juli 2009, 11:33

Hallo,

ich würde Tommi´s Zentralleitwerk-Version wählen. Vor allem, weil da unten ein "Griff" zum Starten dran ist. Die vordere untere Ecke noch anschrägen, damit das nicht bei der Landung am Boden "einhakt".
Die Tuning-Version erhält eine verrundete Nasenkante...

Und dann aber:
Überlegt euch schon mal eine gute Antwort- die Kids könnten fragen, warum das Teil ohne Leitwerk fliegt. Wo doch (fast) alle andern Flieger einen "Schwanz" haben....


Gruß,
Helmut

PS.
Elevons (mit Unterlage-Keil) fest angeklebt und SP dann durch Verschieben des Gewichts eingestellt ? Oder Gewicht/SP fest und Elevons verstellbar ?

PSPS.
Die SP_fest_Version mit verstellbaren Elevons hätte imho etwas mehr "Spiel- und Lernwert": Kurvenflug, Looping...
Dann auch die Elevons außen etwas zurücknehmen und/oder anschrägen, damit sie sich nicht bei schrägem Aufkommen am Boden verstellen. "Scharnier" z.B. aus 0,4 mm Kupferdraht und Tape drüber.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »haschenk« (10. Juli 2009, 12:02)


Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

13

Freitag, 10. Juli 2009, 12:06

Alles frei ;)

Ich habe alles aus Erfahrung PI()*Auge eingestellt.
Die Elevons sind nur mit Tesa auf Ihrer Position gehalten, lassen sich einstellen.
Als Gewicht dient eine CR2320 (ca. 3g), SP eingestellt auf 25-30mm hinter der Spitze, Nase ist verrundet.
»Elektroniktommi« hat folgendes Bild angehängt:
  • 00796.jpg
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Elektroniktommi« (10. Juli 2009, 12:48)


Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

14

Freitag, 10. Juli 2009, 12:08

Flugfoto....nach ca. 7m aus ca. 1,7m Wurfhöhe noch immer auf ca. 1.2m Höhe.
Kräftig geworfen macht er einen Looping, segelt danach noch recht weit!
»Elektroniktommi« hat folgendes Bild angehängt:
  • 00797.jpg
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

15

Freitag, 10. Juli 2009, 12:45

Endlich auch eins von der Seite, nach 15 Versuchen (Immer den Auslösemoment treffen)
»Elektroniktommi« hat folgendes Bild angehängt:
  • 00798.jpg
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

haschenk

RCLine User

Beruf: Dipl. Ing.

  • Nachricht senden

16

Freitag, 10. Juli 2009, 13:19

Ein Stückchen 0,2 mm-Alublech (notfalls von Getränkedose) würde auch ein gutes Scharnier abgeben.

Da fällt mir noch ein:
Von Karl-Heinz Denzin gab´s mal einen Plan (und später m.E. nach von Krick eine Werkstoffpackung) für so Gleitermodelle. Aus einem einzigen Balsabrettchen konnte man Normalmodell, Ente, Nurflügel und Scheibe bauen.

Vielleicht hat noch jemand den Plan zum Abkupfern... Das erste Original davon dürfte wenigstens 30 - 40 Jahre her sein.

Gruß,
Helmut

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »haschenk« (10. Juli 2009, 13:20)


haschenk

RCLine User

Beruf: Dipl. Ing.

  • Nachricht senden

17

Freitag, 10. Juli 2009, 13:33

Und noch was:
Bei der Zentral-S-Leitwerks-Version wäre zum Fliegen im Freien ein klein wenig V-Form ratsam (Bei der Winglet-Version erledigen diese Funktion die Winglets). Wie viel, muß man ausprobieren; schätze 2 - 3 Grad pro Flächenhälfte. Bei zuviel V-Form gibts "Schaukelflug".

Gruß,
Helmut

myfly

RCLine User

Beruf: Inschenör

  • Nachricht senden

18

Freitag, 10. Juli 2009, 13:46

Cool, werde mir mal heute einen für's Wohnzimmer schnitzen, regnet eh!

Zitat

Als Gewicht dient eine CR2320 (ca. 3g), SP eingestellt auf 25-30mm hinter der Spitze, Nase ist verrundet.


..dann noch nen micro motor und man hat die e-version :)

Gruß
Holger

Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

19

Freitag, 10. Juli 2009, 13:56

Zitat

Original von haschenk
Und noch was:
Bei der Zentral-S-Leitwerks-Version wäre zum Fliegen im Freien ein klein wenig V-Form ratsam (Bei der Winglet-Version erledigen diese Funktion die Winglets). Wie viel, muß man ausprobieren; schätze 2 - 3 Grad pro Flächenhälfte. Bei zuviel V-Form gibts "Schaukelflug".

Gruß,
Helmut


Helmut, der gleitet mit dem Zentralleitwerk besser als mit den Winglets ;)

Keine V-Form nötig.
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

haschenk

RCLine User

Beruf: Dipl. Ing.

  • Nachricht senden

20

Freitag, 10. Juli 2009, 14:12

Der Theoretiker meint, daß ein bißchen Schiebe-Rollmoment (im Freien, wenn man auch mal mit etwas "Schmackes" startet und nicht gleich die nächste Wand kommt) hilfreich wäre...

Ich glaub´ fast, daß ich das auch mal probieren muß...

Auch die E-Version.... aber dazu erst mal nachschauen, was noch an "Antriebskomponenten" bei mir rumschwirrt.

Gruß,
Helmut

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »haschenk« (10. Juli 2009, 14:13)