Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Robertegr

RCLine User

  • »Robertegr« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: FMC Glauburg

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 9. Juli 2009, 15:07

Höhenruder einkleben????

Hi Leute,

habe mal eine Frage an euch.

Möchte eine einteileige Dämpfungsflosse des Höhenruders ein einen Holzrumpf einkleben, was meint Ihr kann ich für einen Kleber benutzen. der Buauplan empfielt Seku allerdings mag ich das nicht da ich da schon des öfteren schlechte Erfahrungen gemacht habe.
Meine momentanen Favoriten sind Pornal Express oder 30 min. Epoxi, mit was klebt ihr?


Gruß Robert

2

Donnerstag, 9. Juli 2009, 15:21

RE: Höhenruder einkleben????

Sekundenkleber (hier Dickflüssig), Weissleim, Langzeitharz, Uhu Hart,
5 Minuten Epoxy benutze ich nie.
Viele Grüße, Michael

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »micbu« (9. Juli 2009, 15:21)


Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 9. Juli 2009, 15:22

RE: Höhenruder einkleben????

PU-MAX (Polyurethan-Kleber)
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

reset-leo

RCLine User

Wohnort: Oberösterreich

Beruf: Softwareentwickler und Scrum Master

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 9. Juli 2009, 22:16

RE: Höhenruder einkleben????

is die dämpfungsflosse auch aus holz? ich nehms mal an...

PU-MAX is super! allerdings schäumt der ziemlich auf, daher solltest du ihn nur verwenden, wenn die klebestellen fix genug sind, sodass sie nicht auseinandergedrückt werden. außerdem solltest du drauf achten, dass von dem zeug möglichst nix aus den klebefugen an die oberfläche austritt (lässt sich aber zur not gut wegschneiden/-schleifen).

mein favorit bei holz/holz ist nach wie vor weißleim (ponal express). oder auch seku (dünn oder mittel). wobei der nachteil des sekundenklebers ist, dass sich die teile nicht wirklich stressfrei ausrichten lassen, weil der kleber (vor allem der dünnflüssige) sehr schnell aushärten (sekundenkleber eben).

gute erfahrungen hab ich bei holzbaukästen auch mit einer kombination aus seku und weißleim gemacht. soll heißen: klebeflächen mit weißleim einstreichen, dabei immer wieder ein kleines stückchen freilassen, dann auf das kleine freie stückchen den seku tropfen und die teile (ausgerichtet!) zusammenfügen. so spart man sich oft das fixieren der bauteile mit nadeln oder zwingen.
Alfa Model P51-D - Robbe Super Star - BMI Fieseler Storch - FW 190D (Eigenbau) - COX Micro Corsair - Graupner Nemesis - Blade mSR S300 Scale - Blade nCP X - Blade mCP X
-- und noch einige mehr --


Und in groß: PA-18-150 Super Cub D-ELUK, PA-28-181 Archer III OE-KMV

5

Donnerstag, 9. Juli 2009, 22:28

RE: Höhenruder einkleben????

Hi,
ich benutze immer 5 min Epoxy und Sekundenkleber. Hält bombenfest.
FX 30 2,4GHz,
FF6 2,4GHz
DX6i 2,4GHz

3 Helis
28 Flieger
und Rechtschreibfehler :dumm: :wall: