Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

RC-GEEK

RCLine User

  • »RC-GEEK« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: München

Beruf: Online Marketing

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 14. Juli 2009, 13:40

Wo gibt es eine APC 11x8 mit 8mm Bohrung?

Oder ist eine Reibahle die einzige Lösung?
[SIZE=1]
Logo 500 | Outrage G5 | T-REX 250 | DX8 2.4 GHz - Phoenix 3
=========================================
TT ST-1 | Jammin CRT.5 - Spektrum DX3R
www.RC-GEEK.de
[/SIZE]

Cars1992

RCLine User

Wohnort: MK Sauerland

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 14. Juli 2009, 13:50

ganz normale 11x8 und wenn nötig aufboren

3

Dienstag, 14. Juli 2009, 13:56

konische reibahle verwenden
liebe grüße Harald

alles nur Physik und gesunder Menschenverstand, gehe streng logisch vor .... dann bleibt nur eines übrig, der wirklicher Auslöser deines Problems --- oder wie ein berühmter Detektiv sagte dann bleibt der Täter übrig

4

Dienstag, 14. Juli 2009, 16:32

Reibahle ist meines Wissens nach die einzige Lösung. Ich habe noch keinen Anbieter gesehen, der verschiedene Bohrungsdurchmesser für die selbe Propellergröße anbietet.

Gruß,
Günther
LS6-a, D-0616
robbe Arcus
Purist (nach Plan von jk-modellflug)
Falcon 56 MkII (Carl Goldberg)
MiG-15 (Art-Tech)

raeuberle

RCLine User

Wohnort: Deutschland

Beruf: kaufm.Angestellter

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 14. Juli 2009, 17:22

Wenns nicht unbedingt eine APC sein muss...Graupner hat mit der Sonic eine 11x8 Luftschraube mit 8mm Nabenbohrung. Ist zwar für Verbrenner, quirlt aber auch bei Elektro. Und evtl. auch bei der Cam Prop Reihe von Graupner.

Hatte das gleiche Problem bei meiner 13x6 für meine Elektro-Piper-Cub und weder geeignete Reibahle noch die Lust ne 13x6 mit kleinerer Bohrung zu kaufen und dann aufzubohren. Hab dann ne 13x6 Graupner Cam Prop draufgemacht und fliegt l/ äuft problemlos - auch wenns keine spezifische E-Luftschraube ist.
"Immer unter Strom"...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »raeuberle« (14. Juli 2009, 17:23)


Aussie64

RCLine User

Wohnort: Nähe Frankfurt

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 16. Juli 2009, 10:22

Ist zwar eine 11x8,5... aber hier gibts die mit 8mm-Loch...

Ich würde an deiner Stelle aber nochmal nachfragen, ob die alle eine 8mm-Bohrung haben. Ich glaube aber schon...

Gruss
Aussie64

xels

RCLine User

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

7

Samstag, 18. Juli 2009, 09:38

Einfach aufbohren und auswuchten, fertig.

Am Besten mit einer Ständerbohrmaschine. Ich mach das immer mit dem Akkuschrauber aus der freien Hand. Latte mit der Bohrung gerade auflegen, durchbohren, wuchten, Ende.

Auch mit einer Reibahle oder einem Stufenbohrer bleibt dir das wuchten nicht ersprart. Nichtmal wenn du nichts dran veränderst. Luftschrauben müssen/sollen IMMER gewuchtet werden. Dein Moptorspant und die Welle werdens dir danken.