Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 17. Juli 2009, 12:12

Erster Cessna Flug --> ABSTURZ

oh weia,

Wusste nicht, dass meine Cessna verglichen zu meinem ES wie ne Rakete abgeht. Als ich es schon in der Luft hatte wusste ich, dass ich die Cessna nicht heil runter kriege. Habs einmal ohne Schäden in nem Weizenfeld landen können.
Das zweite mal leider in einem frisch gemähten Feld (Sturzflug aus 50M, frontal auf den Boden)
Vorne ist der Propeller gebrochen, die Motorhalterung und die cessna war ein wenig gestaucht. Is alles Nachts noch repariert worden.
Aber ich trau mich gar nicht mehr hoch damit.
Finde schon fast, dass der Easy Star mehr Spaß macht.

Gruß

Herbert_

RCLine User

Wohnort: Süddeutschland

Beruf: Industrie Informatiker

  • Nachricht senden

2

Freitag, 17. Juli 2009, 12:29

:nuts:

Was für eine Cessna ist das denn?

Hast Du keinen Flugsimulator?
Parkzone F4U Corsair, Cessna 182 Skylane, ParkMaster 3D :nuts:, 2 x Robbe Arcus :D
Eflite Blade CX² V2, PicooZ TandemZ-1, PicooZ Apache AH-64D, PicooZ Christoph (ADAC), Simulus "Mosquito"
Futaba FF-10 (T10CG), Spektrum DX6i

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Herbert_« (17. Juli 2009, 12:31)


3

Freitag, 17. Juli 2009, 12:34

Cessna 182 RTF von Global RC mit Brushless Motor und Lipos.
Habe einen Simulator, aber kann ich nicht mit Funke bedienen.

udo260452

RCLine User

Wohnort: Geilenkirchen, zur Zeit Mazar-e-Sharif, Afghanistan

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

4

Freitag, 17. Juli 2009, 12:44

RE: Erster Cessna Flug --> ABSTURZ

Zitat

Original von argonid
oh weia,

Wusste nicht, dass meine Cessna verglichen zu meinem ES wie ne Rakete abgeht. Als ich es schon in der Luft hatte wusste ich, dass ich die Cessna nicht heil runter kriege. Habs einmal ohne Schäden in nem Weizenfeld landen können.
Das zweite mal leider in einem frisch gemähten Feld (Sturzflug aus 50M, frontal auf den Boden)
Vorne ist der Propeller gebrochen, die Motorhalterung und die cessna war ein wenig gestaucht. Is alles Nachts noch repariert worden.
Aber ich trau mich gar nicht mehr hoch damit.
Finde schon fast, dass der Easy Star mehr Spaß macht.

Gruß

Und was ist jetzt Deine Frage? Wenn Dir der EasyStar mehr Spass macht, dann fliege ihn doch und lass Die Finger von der Cessna.

Warst Du überrascht vom gänzlich anderen Flugverhalten?

Der Easystar ist nun mal ein Anfängerflieger, dazu noch ein Segler, ausgestattet mit einem Bürstenmotor und die Cessna demgegenüber ist ein Motorflugzeug (kein Segler) und dazu n och ausgestattet mit einem modernen und damit viel leistungsfähigeren Brushlessmotor, der fliegt naturgemäß sehr viel flotter als der Easystar. Aber das soll er ja auch :D

Da hilft nur eins: Üben, üben, üben. :ok:


Grüße
Udo

Herbert_

RCLine User

Wohnort: Süddeutschland

Beruf: Industrie Informatiker

  • Nachricht senden

5

Freitag, 17. Juli 2009, 12:45

Zitat

Original von argonid
Cessna 182 RTF von Global RC mit Brushless Motor und Lipos.
Habe einen Simulator, aber kann ich nicht mit Funke bedienen.

Ist ja auch ein schöner flieger :ok:

Was für einen Sim hast Du?
Man kann doch USB-Fernbedienungen kaufen für den Sim.
Parkzone F4U Corsair, Cessna 182 Skylane, ParkMaster 3D :nuts:, 2 x Robbe Arcus :D
Eflite Blade CX² V2, PicooZ TandemZ-1, PicooZ Apache AH-64D, PicooZ Christoph (ADAC), Simulus "Mosquito"
Futaba FF-10 (T10CG), Spektrum DX6i

Herbert_

RCLine User

Wohnort: Süddeutschland

Beruf: Industrie Informatiker

  • Nachricht senden

6

Freitag, 17. Juli 2009, 12:51

RE: Erster Cessna Flug --> ABSTURZ

Zitat

Original von udo260452
[... der fliegt naturgemäß sehr viel flotter als der Easystar. Aber das soll er ja auch :D
...

Aber so eine Cessna kann man doch auch relativ langsam fliegen lassen (meine jedenfalls muss hin und wieder nach mehr Strömung lächtzen :O ). Am besten wäre halt üben am Sim .
Parkzone F4U Corsair, Cessna 182 Skylane, ParkMaster 3D :nuts:, 2 x Robbe Arcus :D
Eflite Blade CX² V2, PicooZ TandemZ-1, PicooZ Apache AH-64D, PicooZ Christoph (ADAC), Simulus "Mosquito"
Futaba FF-10 (T10CG), Spektrum DX6i

7

Freitag, 17. Juli 2009, 12:58

RE: Erster Cessna Flug --> ABSTURZ

hab fms 2.0 (nichts tolles)

- wollte es nur mitgeteilt haben, wie mein Flugerlebnis war.

Ich hatte keine direkte Frage. werde es auf ein neues versuchen.

ich habe jetzt erstmal die Motorhalterung (aus Plastik) geklebt. Müsste halten.

Der ES ist so "schön" träge, aber die cessna ist Anfangs unglaublich agil.

Klaus(i)

RCLine User

Wohnort: Achim b. Bremen

Beruf: Mensch

  • Nachricht senden

8

Freitag, 17. Juli 2009, 13:01

Zitat

Finde schon fast, dass der Easy Star mehr Spaß macht.

Nicht mehr lange!

Bei welchem Manöver ist sie denn abgestürzt?
Edit: Wie schnell war sie in dem Moment?
-

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »klausi0« (17. Juli 2009, 13:02)


9

Freitag, 17. Juli 2009, 13:03

die war einfach zu schnell flog ein wenig runter, wusste aus der ENtfernung nicht mehr wo oben und unten ist ... kabuuuum.

geschätze 45km/h

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »argonid« (17. Juli 2009, 13:13)


Herbert_

RCLine User

Wohnort: Süddeutschland

Beruf: Industrie Informatiker

  • Nachricht senden

10

Freitag, 17. Juli 2009, 13:13

Zitat

Original von argonid
...wusste aus der ENtfernung nicht mehr wo oben und unten ist ...

Ich glaube, dieses Problem hat fasst jeder mal :O
Parkzone F4U Corsair, Cessna 182 Skylane, ParkMaster 3D :nuts:, 2 x Robbe Arcus :D
Eflite Blade CX² V2, PicooZ TandemZ-1, PicooZ Apache AH-64D, PicooZ Christoph (ADAC), Simulus "Mosquito"
Futaba FF-10 (T10CG), Spektrum DX6i

SebastianB

RCLine User

Wohnort: Düsseldorf

  • Nachricht senden

11

Samstag, 18. Juli 2009, 12:03

Hi Chris,

das ist aber schade mit der schönen Cessna.
Denke dran das man auch die, ziemlich langsam fliegen kann. Vieleicht warst du wikrlich etwas zu überrascht und hast dann falsch reagiert. Ist sicherlich jedem schon passiert :)

Wie Klausi schon schrieb, flieg nen bisserl mit dem ES herum, dann wirst du dich freuen ein etwas agileres Modell in der Hand zu halten.

Viele Grüße
Seb
Das ist kein Styropor! Und das ist auch kein Spielzeug! Verdammt!!

12

Samstag, 18. Juli 2009, 12:10

nachdem ich nun alles wieder repariert hatte, ist mir aufgefallen, dass der servo (Lenkung und Seitenruder nur noch am Rattern ist. Anscheinend hat der was abbekommen beim Absturz. Muss mal sehen, was das genau für ein Servo ist.
Außerdem kommts mir so vor, als würde der motor ein bißchen eiern. Gibt kleine Vibrationen beim Gas geben.
Aber scheint m.E. einen Einfluss auf das Flugverhalten zu haben. Hoffe ich zumindest ;)

SebastianB

RCLine User

Wohnort: Düsseldorf

  • Nachricht senden

13

Samstag, 18. Juli 2009, 12:17

Kannste ganz locker die ES-05 Servos von Conrad verbauen.
Kosten um die 5€ das Stück und reichen dafür allemal aus.

Gruß
Seb
Das ist kein Styropor! Und das ist auch kein Spielzeug! Verdammt!!

14

Samstag, 18. Juli 2009, 12:22

alles klar, danke.

Außerdem muss ich das Fahrwerk mal wieder gerade biegen.
Ist ne ganz schöne Feinarbeit. Zur Zeit siehts aus als würde jedes mal das Heck ausbrechen ;)

Klaus(i)

RCLine User

Wohnort: Achim b. Bremen

Beruf: Mensch

  • Nachricht senden

15

Samstag, 18. Juli 2009, 12:31

Bei meiner Cessna habe ich die Verbindung Bugrad - Servo gelöst, sodass das Bugrad sich frei drehen kann. Dies habe ich gemacht, weil ich keine Piste zum Landen hab sonder nur eine Wiese mit tausenden Schlaglöchern. Bei einer Landung macht meine Cessna auf dem Grund fast immer einen Handstand-Überschlag. Damit dabei das Servo nicht kaputt geht habe ich es ausgehängt (Bodenstart geht dadurch natürlich auch nicht mehr).
In meinem Modell ist auch so ein schei... Motor mit weicher Gewindewelle drin. Die Welle vom Motor bekommt dann auch regelmäßig einen mit. Bis jetzt habe ich die Welle immer wieder gerade biegen können. Erfordert etwas Gefühl und ein gutes Augenmaß.
Ob es gut geworden ist, merkst Du dann beim Gasgeben (Vibrationen ja/ nein).
Mittelfristig muss da ein vernünftiger Motor mit einem passenden Spinner, Prop rein.

P.S.: Das mit zu schnell, Lageerkennung und Panik kenne ich! Habe dadurch auch schon so manchen Flieger geerdet. Da hilft nur üben und meistens Ruhe bewahren.
Wenn man hoch genug fliegt, hat man meistens mehr Zeit als man am Anfang denkt.
-

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »klausi0« (18. Juli 2009, 12:33)